Suche Artikel

Autor Abonniere diesen Autor
Benutzeravatar
Q_Pilot
 
Registriert: 17. Februar 2006 03:13
Wohnort: 58553 Halver
Fuhrpark: Diverse Motorräder deutscher, englischer, italienischer und japanischer Herkunft
Postleitzahl: 58553
Land: Deutschland
Bewerte diesen Artikel

Dieser Artikel ist derzeit mit 5.2 bewertet.
Es wurden 10 Stimmen abgegeben.
Wissensdatenbank Statistiken
Kategorien insgesamt: 83
Artikel insgesamt: 275
Kommentare insgesamt: 35
Letzte Aktualisierung: 30. März 2019 08:54
 

[Information] Die verschiedenen Beiwagenanschlüsse

Artikel ID: 124
Verfasst von: Q_Pilot
Verfasst am: 26. Februar 2009 15:00
Artikel Beschreibung: Maße der Beiwagenanschlüsse der verschiedenen MZ-Modelle
Externer Link zu diesem Artikel:
https://mz-forum.com/kb.php?a=124

Ich habe mal die verschiedenen Beiwagenanschlüsse (Beiwagenseitig), für die ETZ, TS und ES/2 vermessen
und miteinander verglichen , um mal ein bisschen Licht ins Dunkel der Schwanenhälse und Klemmfäuste zu bringen.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier erst mal alle Anschlüsse auf einem Bild:
(Die Latten sind absolut gerade, sehen nur auf dem Foto krumm aus)

Bild

Deutlich zu sehen die unterschiedlichen Höhen der vorderen Anschlussstreben (Schwanenhälse).

Bild

Gemessen habe ich die Höhe von der Unterkante bis Mitte der oberen Schraube.
Die Maße sind:

ETZ: 340mm
TS: 330mm
ES/2: 290mm

Bild

Die Gesamtlänge der Rohre habe ich an der Außenseite der Biegung gemessen von oben (Mitte Schweißnaht),
bis zum unteren Ende des Rohres, wobei ich bei der ETZ nicht den Rohrverschluss mitgemessen habe.
Die Maße sind:

ETZ: 525mm
TS: 510mm
ES/2: 470mm

Bild

Das Diagonalmaß habe ich an den gleichen Punkten gemessen.
Die Maße sind:

ETZ: 400mm
TS: 390mm
ES/2: 360mm

Bild

Hier habe ich die 3 Schwanenhälse, mit den oberen Anschlüssen und denn langen Rohrhälften parallel
zueinander ausgerichtet, in der Reihenfolge von Unten ETZ, TS, ES/2, aufeinander gelegt, um die
Unterschiede noch mal deutlich zu machen.

Bild

Jetzt kommen wir zu den Gewindespindeln der Klemmfäuste.
Gemessen habe ich komplett, mit Kopf.
Die Maße sind:

ETZ: 108mm
TS: 155mm
ES/2: 125mm

Bild

Die ETZ-Klemmfaust unterscheidet sich ja deutlich zu den andere. Die habe ich nicht vermessen.

Bild

Die Klemmfäuste der TS und der ES/2 sehen im ersten Moment identisch aus, sind es aber doch nicht.
Der Unterschied liegt in der Länge des Gewinderohres.
Die Maße sind:

TS: 90mm
ES/2: 100mm

Bild
Bild

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

So, das reicht erstmal. :wink:
Die Maße sind nicht 100%ig, da man wegen der Schweißnähte schlecht messen kann,
aber wenigstens schon mal ein Anhaltspunkt.

ES/0 und ES/1 werden noch folgen, aber da habe ich noch keine Maße.
Ich vermute aber, das der Schwanenhals der gleiche wie an der ES/2 ist.
Die Klemmfaust hat auf jeden Fall ein längeres Gewinderohr.


---------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachtrag ES/0 und ES/1:

Wie schon vermutet haben die Schwanenhälse der ES/0 und ES/1 die gleichen Maße, wie die der ES/2.
Die Klemmfaust hingegen hat ein längeres Gewinderohr, welches 145mm misst.

Bild
© mz-forum.com
Dieser Artikel wurde zuletzt bearbeitet von Ralle am 8. Januar 2013 17:12

Es grüßt der Heiko aus dem Märkischen-Kreis

Skype: Q_Pilot
Stichwörter: Gespann, Seitenwagen, Klemmfaust
Kommentare

{ PERMANENT_LINK }von Jim Knopf am 11. April 2011 10:17

Hallo
Ich bin der Carsten und restaurier grad ne ES 250/2.
Weil die Maschine wesendlich stabiler ist werde ich meinen SW an diese Maschine anbaun.
z.Z.fahre ich meine TS mit SW und sie leidet sehr darunter.
Der BW war früher mal an einer ES dran. Deshalb habe ich zuerst auch meinen linken Seitendeckel nicht mehr drauf bekommen. Hab dann mit dem Kumpel getauscht und seitdem passt's. Bei mir ist aber warscheinlich der vordere anschluss noch von der ES. Mit dem fahr ich seit einigen Jahren ohne Probleme.

Jetzt kommt aber meine eigendliche Frage....

Bei der ES war auch mal ein BW dran. Der obere Anschluss ist nicht einfach nur in das Rahmenrohr gesteckt. Bei mir sind rechts und links noch ca. 2 cm breite Hülsen aufgeschraubt.
Ist das nur bei mir so?
Muss das so?
Und warum ist das so bei mir?
Zummi
Jim Knopf
 
Artikel: 0
Registriert: 17. Februar 2011 15:21

{ PERMANENT_LINK }von Bruehlbass am 30. Januar 2014 08:48

Hallo zusammen !

An der Stelle möchte ich noch erwähnen, daß die verschiedenen Klemmfäuste auch verschiedene (axiale) Winkel aufweisen.
Von oben betrachtet sind sie mehr oder weniger stark "verdreht".
Ich nehme an, daß das einen Austausch der Klemmfäuste zwischen verschiedenen Gespannmaschinen erschweren dürfte.

IMG_0274.JPG


Links: Klemmfaust einer TS; Rechts: Klemmfaust von einer ES/0

IMG_0275.JPG


Hier nochmal die Klemmfaust von der TS, der Winkel ist ganz gut zu erkennen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bruehlbass
 
Artikel: 0
Registriert: 13. Mai 2012 22:03
Wohnort: Klipphausen

{ PERMANENT_LINK }von mr_hossa am 1. August 2017 22:30

Dank archive.org hab ich die Bilder wieder herstellen können kann Sie vielleicht noch jemand an die richtige stelle bringen (Sie sind schon in der richtigen reihenfolge)?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
mr_hossa
 
Artikel: 0
Registriert: 24. Juli 2014 07:44
Wohnort: Eisenberg Thüringen

Wer ist online?

Mitglieder: -Thomas-, Bing [Bot], driver_2, Exabot [Bot], Google [Bot], herr blümel, je125sx, Maik80, The.Ghostrider

Moderations-Bereich ]