Erfahrungen mit Gespannbauer

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon schwammepaul » 28. Juni 2020 11:26

Hat von Euch jemand Erfahrungen mit einem Gespannbauer?
Es geht um den Anbau eines Seitenwagens an eine BMW.
Vielleicht hat ja einer das schon mal machen lassen... Ich wäre über Infos dankbar..

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2897
Themen: 76
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 13:56
Wohnort: Sosa

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Svidhurr » 28. Juni 2020 11:31

Schaue doch mal in das BMW Forum, speziell GS 80 bzw. GS 100. Da solltest du genügend Lesestoff finden 😏

Oder halt welche BMW du verwenden willst.
Tue anderen nichts Gutes, dann wiederfährt dir nichts Schlechtes.

Gruß Svid (Thomas) :coffee:

Bitte sendet mir eure SW Nummern per PN.
Die Namen behalte ich natürlich für mich :wink:
Werde nur R-Nummer mit Bj. öffentlich machen :ja:

Bitte die Daten nicht nur vom Typenschild oder aus der Zulassung ablesen.
Sondern auch mit der Nummer am Rahmen vergleichen :wink:

Möchte die Aufstellung ja möglichst genau machen,
habe da schon genügend Ausnahmen von der Ausnahme :shock:


Stoye Seitenwagen 1962 - 1990

Fuhrpark: habe einen
Svidhurr

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4880
Artikel: 4
Themen: 41
Bilder: 21
Registriert: 25. August 2011 22:47
Wohnort: im Altenburger Land
Alter: 48

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon schwammepaul » 28. Juni 2020 11:34

Das hätte ich mit schreiben sollen... er soll an eine R 1100 RS ran...
Ich schau trotzdem mal rein..

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2897
Themen: 76
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 13:56
Wohnort: Sosa

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon sammycolonia » 28. Juni 2020 11:47

Schau doch mal ins Dreiradler Forum Da wird dir sicher geholfen... ;D
Bleibt gesund!
Gruß Thomas
OT-Partisanen-Häuptling
Bild
Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE!
Seit 2018 Mitglied im GKV

"Ein gutes Bike Muss nicht zwingend das schnellste sein, aber es muss Charakter, eine Seele haben!" Sebastien Lorentz, Motorradmechaniker

Fuhrpark: ETZ 300 mit Schweinetrog (läuft erstaunlich gut)
ETZ 300 (nicht 301) - Die TRANSERZ (läuft super)
Simson SR 50 - Der NOTHOCKER (muß ich noch zusammentüdeln)
Moto Guzzi California III - Der Pastabomber (laufete multo bene)
Honda NTV 650 - ???????? (läuft einfach)
Simson Duo - HEILIGS BLECHLE (is teilzerlegt)###steht zum Verkauf!###
Piaggio Ape TM 703 Longdeck - THE BEAST OF BURDEN (läuft gelassen/langsam)
Mitsubishi Space RunnerGLXi - Der Weltraumrenner (läuft)
sammycolonia
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der Häuptling der OT Partisanen
 
Beiträge: 13983
Themen: 65
Bilder: 36
Registriert: 16. Februar 2006 17:41
Wohnort: Rösrath-Hoffnungsthal
Alter: 54

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Luzie » 28. Juni 2020 11:49

Ist Dir Hamburg zu weit ???
Hilsen fra Danmark

Luzie

Vi er dem de andre ikke må lege med ...

Herzlichen Glueckwunsch all den heutigen Geburtstagskindern, skål !!!

Gründungsmitglied des GKV - Granseer Kravattenträgerverein / Chapter Danmark

Mitglied im magsd-Fanklub - Die kleinen Wölfe

Das Licht am Ende des Tunnels könnte auch ein entgegenkommender Zug sein! Gregor Gysi

aktueller denn je !!!

ich war dabei:
Klixbüll 2oo8 - 2oo9- 2o12 - 2o13
Möhlau 2oo9 -2o1o - 2o11 - 2o12
Ejby 2o12 - 2o13 - 2o14 - 2o15
Angrillen - Hirschfelde 2o16 - Bernau 2o18
Abgrillen - Gransee 2o13 - 2o14 - 2o15 - 2o16 - 2o17 - 2o18 - 2o19
Adventsgrillen - Mocherwitz 2o1o - 2o12 - 2o13 - New Mocherwitz ( Delitzsch ) 2o14 - 2o15 - 2o16 - 2o18 - 2o19


Fuhrpark: Make Love no War !!!
Luzie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4927
Themen: 90
Bilder: 1
Registriert: 7. Mai 2006 21:30
Wohnort: DK - Ejby
Alter: 49
Skype: hab ich auch mal gehabt ...

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Spitz » 28. Juni 2020 11:51

Ich habe mein Hondagespann hier bauen lassen:

http://www.gespannbau.de

Der Umbau war etwa so, wie im Onlinebeispiel dargestellt. Das Fahrwerk war eher für schnelle Etappen, weniger für Gebirge, da weiterhin die Telegabel drin blieb. Ich bin damit 20000km gefahren, dann habe ich es verklopft. Der Liefer- Termin wurde eingehalten, TÜV inkl..... war eigentlich alles ok.

Bonus:
https://www.youtube.com/watch?v=Hzbcp4oJt-E


Gruß 8)

Fuhrpark: Moppeds ? - ja klar.

www.reise-laster.de
Spitz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1932
Themen: 145
Bilder: 21
Registriert: 18. Dezember 2011 14:25
Wohnort: Stadt der Spitze, Bezirk K.-M.-Stadt
Alter: 51

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon P-J » 28. Juni 2020 12:03

Bisher nur Teile bei dem gekauft, wie gut der im Gespannbauen ist weis ich nicht aber ein Netter ists. http://www.ef-tech.de/

Ein etwas weniger netter, etwas eigen aber scheinbar kompetent. http://www.gespanne-f-maerz.de/

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13129
Themen: 124
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Pedant » 28. Juni 2020 15:01


Fuhrpark: bitte hier eintragen
Pedant

 
Beiträge: 553
Themen: 12
Bilder: 41
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 40

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Ludentoni » 28. Juni 2020 16:48

schwammepaul hat geschrieben:Das hätte ich mit schreiben sollen... er soll an eine R 1100 RS ran...


Falls du noch kein Boot hast,

würde ich die deutschen Gespannbauer erstmal außen vor lassen. Die sind seit über 20 Jahren dermaßen abgehoben, da geht ohne viel Geld, kleine Räder und Schwinge nichts... Selbst erlebt, als wir damals um 2008 einen Superelastic an eine R 1200 R gebaut haben.

Gus Bos hat den Heeler entwickelt, ein toller Seitenwagen für die Vierventilkühe, und günstig. Man kann auch in Hengelo kaufen und selber zusammenbauen.

https://tripteq.com/de/kontakt/

https://i.postimg.cc/Wb94nV7D/tripteq-rs.jpg
Egal wie viel PS die anderen auch haben, der MZ Fahrer hat immer den längsten!

Fuhrpark: MZ was sonst?
Ludentoni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 170
Themen: 1
Registriert: 18. Januar 2008 16:34

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon schwammepaul » 28. Juni 2020 20:07

Pedant hat geschrieben:https://lefevre-gespanntechnik.de/


Mit diesen Gespannbauer habe ich schon gesprochen. Er baut nur mit Achsschenkellenkung, das ist mir zu teuer..

-- Hinzugefügt: 28/6/2020, 20:13 --

Ludentoni hat geschrieben:
... Selbst erlebt, als wir damals um 2008 einen Superelastic an eine R 1200 R gebaut haben.

Gus Bos hat den Heeler entwickelt, ein toller Seitenwagen für die Vierventilkühe, und günstig. Man kann auch in Hengelo kaufen und selber zusammenbauen.

https://tripteq.com/de/kontakt/

https://i.postimg.cc/Wb94nV7D/tripteq-rs.jpg


Auf Heeler bin ich auch schon gestoßen...
Hast Du eventuell ein, zwei Fotos, wie sich der Superelastic an der R 1200 R macht?
Diese Option hätte ich auch..

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2897
Themen: 76
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 13:56
Wohnort: Sosa

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Ludentoni » 28. Juni 2020 20:46

Dann mach das mit dem Heeler, das ist sehr zu empfehlen, es gibt sogar Autoreifen für das 18 Zollrad der BMW. Ein Nankang AS-1 165/35 R18 82V kostet um die 30 Euro. Ruf Gus in Hengelo an was da noch geht. Das ist ja als Selbstbaugespann konzipiert.

Zum SE an der 1200er, damals gabs noch so gut wie keine Umbauten der 12er zum Gespann, und nach etlichen Nachfragen bei renomierten Gespannbauern kamen wir uns verascht vor und dann wurde selbst was gebaut, sowohl alle Anschlussteile als auch der umgeänderte SE Rahmen. All das war nicht ohne und aufwändig, aber wurde damals problemlos abgenommen. Auch der Autoreifen vom Opel Speedster auf dem Hinterrrad als auch ein 130er Hinterreifen auf dem Vorderrad. Optisch ist das Ding ne Netzhautpeitsche, aber es ging darum aufzuzeigen was geht. Entgegen der Meinungen der selbstverliebten Gespannbauer es ginge nicht ohne viel Geld, Nachlaufverkürzung, kleine Räder und Schwinge. Es ging doch, genau wie der ETZ Motor im ES/2 Gespann...

Die sind vom Plattencrash übergeblieben:

https://i.postimg.cc/65sTHZTD/100D0011.jpg

https://i.postimg.cc/MK8K08Fw/100D0013.jpg
Egal wie viel PS die anderen auch haben, der MZ Fahrer hat immer den längsten!

Fuhrpark: MZ was sonst?
Ludentoni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 170
Themen: 1
Registriert: 18. Januar 2008 16:34

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon schwammepaul » 28. Juni 2020 20:48

Fein, Danke für Deine Infos !!

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2897
Themen: 76
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 13:56
Wohnort: Sosa

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Martin H. » 29. Juni 2020 09:27

schwammepaul hat geschrieben:Hast Du eventuell ein, zwei Fotos, wie sich der Superelastic an der R 1200 R macht?
Diese Option hätte ich auch..

Das würde ich nicht machen... der Superelastik ist für so schwere und leistungsstarke Motorräder schlicht nicht gemacht.
Siehe auch
viewtopic.php?p=1597747#p1597747
Da würde ich P-J mal zustimmen.
Pflege ist systemrelevant - nicht nur in Coronazeiten!

Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 13246
Artikel: 7
Themen: 139
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon g-spann » 29. Juni 2020 11:14

Martin H. hat geschrieben:
schwammepaul hat geschrieben:Hast Du eventuell ein, zwei Fotos, wie sich der Superelastic an der R 1200 R macht?
Diese Option hätte ich auch..

Das würde ich nicht machen... der Superelastik ist für so schwere und leistungsstarke Motorräder schlicht nicht gemacht.
Siehe auch
viewtopic.php?p=1597747#p1597747
Da würde ich P-J mal zustimmen.

Och, das kann man schon machen...man darf nur nicht den Rahmen des SE verwenden...
Das SE-Boot auf einen tauglichen Rahmen zu setzen, ist ja kein Hexenwerk...müsste auch möglich sein, den Tripteq-Rahmen zu verwenden...ob man da jetzt diese Tupperschüssel draufsetzt oder den SE...
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country/1995 an Superelastik/1983,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989,
Jialing JH 600 BA/2016
alle angemeldet und laufen
Baustelle(n)
Suzuki DR 125/1994
Kawasaki GPZ 500 S/1996
Yamaha XS400SE (US)/1981
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2304
Themen: 12
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 14:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 59

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Dieter » 29. Juni 2020 11:24

Nach meiner Meinung passt ein SE optisch an keinen modernen Plastikbomber. Schau dir erst mal bei den Gespannbauern die Beiwagen an und such dir erst einmal eine für dich gefällige Kombi aus. Auf der Seite der Gespannzeitung sind reichlich Gespannbauer verlinkt. https://motorrad-gespanne.de/magazin/egt/

Wenn du im Netz nach Bilder und Filme vom EGT (Europäisches Gespanntreffen) suchst findest du auch reichlich Material zum anschauen. Desweiteren kannst du ja auch in Anzeigen nach gebrauchten Gespannen sehen.

Auch ein Heeler kommt für mich nicht in Frage. Das sind aus meiner Sicht vieles Billigteile die auch eine interessante Preispolitik für alle Zusatzteile haben. Es macht da auch schon mal Sinn in den Fußbereich eine Metallplatte einzubringen, da das Material auch nicht das stabilste ist. Wenn man die Vollaussattung haben möchte ist der Preis auch nicht ohne. Falls du dich trotzdem dafür interessiert kannst du auch mal mit Manfred darüber reden. Jeder hat halt einen anderen Geschmack. Er baut auch relativ kostengünstige Gespanne auf BMW Basis auf. http://www.joy-tek.de/

Allerdings haben die meisten Boote der meisten Hersteller gewisse Schwachstellen die man mit der Zeit halt ausbessern sollte.

Viele bauen aus Kostengründen auch gerne ein Ural Boot an. Da geht die Optik dann schon mal in Richtung Gelände.

Daher schau dir erst mal viele Gespanne an und entscheide dich für die wünschenswerte Optik. Dann kannst du dir ja ein entsprechendes Boot aussuchen.

Das einfachste ist natürlich ein gebrauchtes Gespann zu kaufen und bei Bedarf für dich entsprechend abzuändern. Vor allem sind in letzter Zeit einige Gespannbauer verstorben und damit auch vom Markt. Ein Gespannumbau kann schon mal 1 - 2 Jahre dauern. Alle haben recht gut zu tun. Die beim Vertrag genannte Umbauzeit kann sich auch schon mal deutlich verlängern. Ein Bekannter hat sein Gespann nur für einige Umbauten zu einem Gespannbauer im Süden gebracht. Nach über einem Jahr wurde er immer noch hingehalten. Dann sprachen halt die Anwälte. Wie es aktuell aussieht weis ich noch nicht. Also es kann auch schon mal reichlich Probleme geben wenn man Pech hat.

Ich habe mir 2014 ein gebrauchtes geholt und bin damit bisher sehr zufrieden nachdem einige Sachen geändert wurden.


VX Gespann.jpg



Gruß
Dieter
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2125
Themen: 35
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 22:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 63

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon TS-Jens » 29. Juni 2020 11:35

Ludentoni hat geschrieben:würde ich die deutschen Gespannbauer erstmal außen vor lassen. Die sind seit über 20 Jahren dermaßen abgehoben, da geht ohne viel Geld, kleine Räder und Schwinge nichts...


Da ist der Jochen Brett eine rühmliche Ausnahme, er hat vom Bauhs jede Menge Zeug übernommen und liefert auch gern Teile und Rat an selberbauer :ja:

Bei vielen andern muss ich dir vollumfänglich zustimmen, als ich mal Erkundigungen eingeholt habe war eigentlich immer "Bringen sie her, wir bauen um", Einzelkomponenten wie Anschlussteile, Schwingen etc. verkaufen die gar nicht, nur wenns bei denen für eckiges Geld auch eingebaut, lackiert etc. wird. :?

g-spann hat geschrieben:Och, das kann man schon machen...man darf nur nicht den Rahmen des SE verwenden...
Das SE-Boot auf einen tauglichen Rahmen zu setzen, ist ja kein Hexenwerk...müsste auch möglich sein, den Tripteq-Rahmen zu verwenden...ob man da jetzt diese Tupperschüssel draufsetzt oder den SE...


Da bin ich ganz beim Gerd. Da kann man den Rahmen ansich noch so verstärken, die Schwinge und deren Lagerung allein wären für mich schon ein Ausschlusskriterium für den SE an schweren Motorrädern.
Wer mich ernst nimmt ist selber Schuld! :scherzkeks:
Mal bei irgendwem gelesen und als zutreffend erachtet!


Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 Sperber
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 9215
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 38

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Matthieu » 29. Juni 2020 11:39

Dieter hat geschrieben: Auf der Seite der Gespannzeitung sind reichlich Gespannbauer verlinkt. https://motorrad-gespanne.de/magazin/egt/

Bei Interesse hätte ich genügend Zeitungen abzugeben. Da kann man viele Abend lesen und sich informieren.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3534
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Aynchel » 29. Juni 2020 11:40

Martin H. hat geschrieben:.........Das würde ich nicht machen... der Superelastik ist für so schwere und leistungsstarke Motorräder schlicht nicht gemacht..


nein wirklich nicht

Bild

wenn das Gespann mal richtig hergenommen wird wird es zerreissen
es ist mir unverständlich das sowas eine Vollabnahme bekommt

Fuhrpark: TS/1 250 mit Lastenboot, erprobtes Wintergerät, ausser Betrieb
ETZ250 Gerike Exportmodell
R1100GS mit Triptec Lastenseitenwagen
R1100GS Solo
DR BIG, eine 41er zum Reisen und eine 42er fürs Gelände, beide in Arbeit
DR650 SP46 zum Spielen da draussen
Aynchel

 
Beiträge: 224
Themen: 8
Registriert: 22. November 2014 12:20
Wohnort: Meddersheim

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Matthieu » 29. Juni 2020 11:43

TS-Jens hat geschrieben:
Ludentoni hat geschrieben:würde ich die deutschen Gespannbauer erstmal außen vor lassen. Die sind seit über 20 Jahren dermaßen abgehoben, da geht ohne viel Geld, kleine Räder und Schwinge nichts...


Da ist der Jochen Brett eine rühmliche Ausnahme,

Da gibt es schon noch genügend kleinere Gespannbauer die nicht abgehoben sind und auch Rat und Einzelteile liefern.
Man braucht halt oft nur etwas Zeit.
Bestes Beispiel dafür ist Motek. Der Volkmar teilt sein Wissen und gibt über alle Fragen ordentliche Auskunft.
Allerdings können auch Kleinstaufträge ewig dauern.

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3534
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 12:52
Wohnort: Franken

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon g-spann » 29. Juni 2020 11:46

Aynchel hat geschrieben:nein wirklich nicht

Bild

wenn das Gespann mal richtig hergenommen wird wird es zerreissen
es ist mir unverständlich das sowas eine Vollabnahme bekommt

Ich denke auch, die erste richtig zügig genommene Linkskurve wird das Boot zusammenfalten...
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country/1995 an Superelastik/1983,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XLV 600 Transalp/1989,
Jialing JH 600 BA/2016
alle angemeldet und laufen
Baustelle(n)
Suzuki DR 125/1994
Kawasaki GPZ 500 S/1996
Yamaha XS400SE (US)/1981
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2304
Themen: 12
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 14:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 59

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Martin H. » 29. Juni 2020 12:33

g-spann hat geschrieben:Och, das kann man schon machen...man darf nur nicht den Rahmen des SE verwenden...

Natürlich spreche ich vom Rahmen.
Pflege ist systemrelevant - nicht nur in Coronazeiten!

Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 13246
Artikel: 7
Themen: 139
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon P-J » 29. Juni 2020 16:40

Der Wildschrei hat jetzt grad nen SE an die Harley seiner Frau geklöppelt :shock: Ich bin gespannt wie das aussieht. Wenn ich die Chanc hab mach ich Bilder davon.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 13129
Themen: 124
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon TS Paul » 29. Juni 2020 17:07

Mit der Rüttelplatte aus Milwaukee kann er machen was er will, so lange er nich nach seinem Buch an Emmen rum murkst. :lach:
Grütze, Paul
"Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell"
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 125 BJ:1974 in Fragmenten,
MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ), Simson KR51/1S,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj. 1996 (Smokies EX), Superelastik MZS820 Bj: 1973,
MuZ Skorpion 660 Tour Bj: 1994 (Von Mattieu), Heldrunger MKH/1 Bj. 1974,
2x SR2 (von Saalpetre für meine Söhne), MuZ Saxon 150 Sportstar Bj:1998,
Fortschritt ZT 300 BJ:1979, Fiat Doblo 1,4T Natural Power Bj:2016
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 5403
Themen: 66
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 23:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 37

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Dieter » 29. Juni 2020 18:10

:zustimm: :zustimm: :zustimm:

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2125
Themen: 35
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 22:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 63

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon schwammepaul » 29. Juni 2020 19:29

Ich habe ja jetzt hier viele interessante Infos und Hinweise bekommen, da muss ich mich jetzt mal durcharbeiten :)
Die letzten vier Ausgaben der Gespannzeitung habe ich mir auch schon mal besorgt..

Fuhrpark: .
schwammepaul

------ Titel -------
Treffen Sosa 2008 Organisator
Treffen Sosa 2009 Organisator
 
Beiträge: 2897
Themen: 76
Bilder: 0
Registriert: 21. Februar 2006 13:56
Wohnort: Sosa

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon tippi » 30. Juni 2020 09:56

https://www.sidecar-saxonia.de/

einfach mal anrufen und selber eine Meinung bilden :wink:
Ein Gruppenteil der Dreiradschmiede ist auch regelmäßiger Gast der freitäglichen Kaffeerund in DD.

Fuhrpark: MZ ...
tippi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3185
Themen: 62
Bilder: 4
Registriert: 16. Februar 2006 09:24
Wohnort: Dresden
Alter: 44

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Wilwolt » 30. Juni 2020 10:10

http://www.gespannbau.de

Ich habe mein Gespann 2013 von Jörg Warnke bauen lassen. War damals das günstigste Angebot und ging recht flott, inkl. Vollabnahme Dekra usw. Bin sehr zufrieden.

IMG_20200503_161648.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Dirk

Fuhrpark: Keine MZ mehr :-)
Wilwolt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1798
Themen: 103
Bilder: 0
Registriert: 21. August 2006 21:47
Wohnort: Halle/Saale
Alter: 52

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon TS-Jens » 30. Juni 2020 10:43

Wilwolt hat geschrieben:http://www.gespannbau.de

Ich habe mein Gespann 2013 von Jörg Warnke bauen lassen. War damals das günstigste Angebot und ging recht flott, inkl. Vollabnahme Dekra usw. Bin sehr zufrieden.

IMG_20200503_161648.jpg


Schönes Moped! :zustimm:
Wer mich ernst nimmt ist selber Schuld! :scherzkeks:
Mal bei irgendwem gelesen und als zutreffend erachtet!


Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 Sperber
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 9215
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 38

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon PeterG » 30. Juni 2020 12:22

Wilwolt hat geschrieben:http://www.gespannbau.de

Ich habe mein Gespann 2013 von Jörg Warnke bauen lassen. War damals das günstigste Angebot und ging recht flott, inkl. Vollabnahme Dekra usw. Bin sehr zufrieden.

IMG_20200503_161648.jpg
Die Dachkonstruktion macht mir Freude :ja:

Fuhrpark: Black-Pearl
PeterG

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2466
Themen: 64
Bilder: 6
Registriert: 30. Juli 2006 13:00
Wohnort: Westerstede
Alter: 56

Re: Erfahrungen mit Gespannbauer

Beitragvon Wilwolt » 30. Juni 2020 16:44

PeterG hat geschrieben:Die Dachkonstruktion macht mir Freude :ja:


Ja, die hält :lach:
Gruß Dirk

Fuhrpark: Keine MZ mehr :-)
Wilwolt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1798
Themen: 103
Bilder: 0
Registriert: 21. August 2006 21:47
Wohnort: Halle/Saale
Alter: 52


Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste