Detailfragen frühe ES 125 / 150

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 24. Januar 2009 22:56

Hallo,
angestoßen durch das Werbebildthema von Norbert habe ich gutes Bildmaterial entdeckt um einigige Dinge zu klären welche mir noch unklar sind. Speziell bezogen auf die lachsroten udn lichtblauen ES125/150 der ersten serie mit dem Latztank.



Bild

Bild Nummer eins zeigt folgende Details:

- Lenker ind Dekorfarbe (rot/blau)
- Hauptständer in Dekorfarbe
- Elfenbeinfarbiger schalthebelgummi (Kickstartergummi??) bei der roten
- schwarze untere Gummimuffen an den Vorderradstoßdämpfern
- bei der blauen kann man hinten geschraubte untere Chromhülsen der stoßdämpfer erahnen, alle anderen nicht sichtbar
- sitzbank oberseite grau, Sitzbankseite in Dekorfarbe


-Bild

Bild Nummer 2:

-Lenker Elfenbein lackiert
- Hauptständer unlackiert Aluminium blank
- Schaltgummis nicht zu erkennen
- dafür unterer Stoßdämpfergummi in Elfenbein und nicht schwarz
- wirkt wie ungeschraubte Stoßdämpferhülsen unten
- dafür schware Kniekissen
- Sitzbank oberfläche in Dekorfarbe, Seitenfarbe grau (genau umgekehrt wie oben)


Bild

Bild Nummer 3:

-könne scheinbar wieder die Maschine von Bild eins sein, zumindest scheinen die Details die selben zu sein
- scheint aber bewiesen das es mehr als nur ein rote für Fotozweckse gab, da vor kurzem angezweifelt wurde ob diese Farbe überhaupt in den Verkauf gelang
- weiteres Detail: Die Zündkabel verschwinden nach ioben unter den Tank, bei meine 68er läuft as Kabel fast parallel zur Tankunterkante durch die Durchführung im linken Verkleidungsblech zur Zündspule unter dem Regler.... Erklärung??
Ex-User MZ Freund

 

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 24. Januar 2009 23:07

Ergänzung:

Bild

Illustrierter Motorsport vom Juni 63:

- Lenker in Dekorfarbe
- geschraubte Stoßdämpferkappen
- schwarzer Schlathebelgummi
- helle Kniekissen
- scheinbar seitenflächen der Sitzbank in dekorfarbe (dann Oberfläche grai)

Von anderen Fotos weiß ich das die abgebildete Maschine ine lachsrote ist...
man erkénnt es recht gut: Der untere Tankdekorstreifen endet genau an der oberkante der Lasche welcche den Kabelbaum klemmt.


Bild

Die Kube ES vom Juli 65:

- schon neue Tankgestaltung
- Lenker in Dekorfarbe
- kein Emblem auf dem Lenker
- Sitzbankseitenflächen in Dekorfarbe
- bereits mit Kedergummi zwischen Sitzbankträger und Kotflügelendstück
- von der Form der Muffen her müssten die Stoßdämpferhülsen noch geschraubt sein
- beige Übergangsgummis für Tank/Lampe?
- Ständer scheint Alu blank zu sein...
Ex-User MZ Freund

 

Beitragvon motorradfahrerwill » 24. Januar 2009 23:11

Zum Zündkabel - hat vermutlich mit der Länge zu tun, ein längeres gibt einen Bogen.
Später wurde dann nur die unbedingt nötige Länge verbaut -> Materialeinsparung. (Meine Meinung)

Auf dem ersten Bild sieht es auch so aus als wenn die blaue keine Linierung hätte.
Die Hauptfrage ist wohl wiedermal inwieweit die Bilder den tatsächlichen Auslieferungszustand zeigen. :gruebel:

MfG Kurt
MfG Kurt
__________________________________________________________________
Es gibt kein anderes Tier auf Erden für das soviel getan wird, wie für die KATZ !

Fuhrpark: ETZ 251 Bj.90 ; es 150/1 Bj.72 ; es 125 Bj.68(ehem. GST- Maschine) ; RT 125/3 ; RT 125/2 ; RT 125/0 ; mehrere es 150 und ts 150
z.Z. leider alle abgemeldet (also eher Standpark)
Peugeot 206CC; Wartburg 353 Tourist; 601S
Neu: ETZ250 (Melönchen ) zugelassen und fährt!
motorradfahrerwill

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3884
Themen: 8
Bilder: 3
Registriert: 3. Juli 2008 22:26
Wohnort: Schwarzenberg/Erzgeb.
Alter: 65

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 24. Januar 2009 23:21

Hallo,
die blaue hat eine lInierung, man kann die 3 Strische aufd em seitendeckel erkennen, auch die Kube ES hat eine Linierung, erkennt man auf anderen Bildern aber besser.
Ex-User MZ Freund

 

Beitragvon motorradfahrerwill » 24. Januar 2009 23:27

Ich meinte die blaue auf dem ersten Bild.
(Hab wohl zu langsam getippt :oops: )
MfG Kurt
MfG Kurt
__________________________________________________________________
Es gibt kein anderes Tier auf Erden für das soviel getan wird, wie für die KATZ !

Fuhrpark: ETZ 251 Bj.90 ; es 150/1 Bj.72 ; es 125 Bj.68(ehem. GST- Maschine) ; RT 125/3 ; RT 125/2 ; RT 125/0 ; mehrere es 150 und ts 150
z.Z. leider alle abgemeldet (also eher Standpark)
Peugeot 206CC; Wartburg 353 Tourist; 601S
Neu: ETZ250 (Melönchen ) zugelassen und fährt!
motorradfahrerwill

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3884
Themen: 8
Bilder: 3
Registriert: 3. Juli 2008 22:26
Wohnort: Schwarzenberg/Erzgeb.
Alter: 65

Beitragvon Christof » 25. Januar 2009 13:23

MZ Freund hat geschrieben:auch die Kube ES


Glaub nicht das das ne Kuba-ES ist. In Kuba gibts rechtsverkehr wie in Deutschland. Der Spiegel ist aber auf der rechten Seite wie bei Linksverkehr üblich (vgl. England).
Denke eher das das Bild aus Thailand oder Indonesien stammt. Beides Exportländer der kleinen ES mit Linksverkehr
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8910
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 37

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 25. Januar 2009 13:49

Hallo,
die Annahme das es Kuba sei hab ich aus dem "MZ Kultbuch". Die Texte darin sind ja alle nicht so ernstzunehmen, aber es ist selbige Maschine + Dame abgebildet mit der Bemerkung es sei Kuba. Da sowohl die Optik der Dame als auch due Landschaft im Hintergrund nicht gerade im krassen Gegensatz zu dieser Behauptung stehen hab ich das einfach mal so übernommen...
Ex-User MZ Freund

 

Beitragvon Harald » 25. Januar 2009 22:29

In dem Heft (DSV 07/1695) steht, daß das Bild in Ceylon aufgenommen ist.
Viele Grüße

Harald

P.S. Zeitgenössische Zeitschriftenartikel zur ES 125/150 habe ich unter dieser Adresse zusammen gestellt.

Fuhrpark: ES 125 (Bj. '63), Trek 520 (Bj. '92), M5 (Liegerad, Bj.'95)
Harald

Benutzeravatar
 
Beiträge: 623
Themen: 34
Bilder: 1
Registriert: 24. April 2006 11:04
Wohnort: Olching
Alter: 61

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 25. Januar 2009 22:57

Danke für den Hinweis, damit wäre bestätigt das im MZ Kultbuch zwar schöne Fotos aber keine sinnvollen Informationen zu finden sind.

Noch ein Detail:

das wappensymbol auf dem Lenker:

- der Hintergrund ist blau gehalten, die Burg selber ist gelb gehalten

- bei meiner 150er BJ68 sind die Ziegelsteione unten auf denen die Burg/Türme stehen gelb (hab zwar nen nachgefertigtes Schild dran, war aber original auch so)
- bei der 66er vom jan sind die auch gelb
- bei meiner 125er sind die Ziegelsteine rot...?

Erste Vermutung: 150er haben gelbe Steine, 125er haben rote :roll: , ne Scherz beiseite, wer weiß was?
Ex-User MZ Freund

 

Beitragvon Ex-User Ronny » 26. Januar 2009 00:06

Hallo,
zwei Sachen kann ich von hier aus sagen: Der Lenker meiner Maschine und der Ständer sind in Dekorfarbe (schwarz) gehalten, was definitiv auch original ist. Die Stoßdämpferhülsen waren aus Alu, die Kniekissen hell (dazu morgen mal ein Foto). Was wohl auch alles original war. Alle anderen Sachen müsste ich mal nachsehen. Würde aber etwas dauern, ES steht nicht am Wohnort.
Ev. sind diese Detail interessant, da meine 150er bis zum heutigen Stand der Dinge die älteste (FIN -16) zu sein scheint, noch dazu im orig. Zustand.
Was bei meiner nicht mehr original ist - das Rücklicht. Ich habe mal Fotos gesehen, da war auch das Rücklicht in Dekorfarbe gehalten. Die Fotos oben legen nahe, meine Wahl mit einem silbernen Exemplar scheint richtig gewesen zu sein.
Ronny
Ex-User Ronny

 

Beitragvon es2hundertfufzsch » 27. Januar 2009 01:14

beige Übergangsgummis für Tank/Lampe?



Hallo,
ich hatte mal ein licht-blaues ES Fragment.
Baujahr 63 oder 64 mit beigen Übergangsgummis zwischen Tank und Lampe.
Keine Ahnung ob das Original war? Auf alle Fälle passgenau und optisch schöner wie schwarz.
Hatte ich vorher noch nie gesehen und deshalb auch aufgehoben.
siehe Bild
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 175-300 , Baujahr 1956-67 im Originalzustand
es2hundertfufzsch

Benutzeravatar
 
Beiträge: 156
Themen: 7
Bilder: 0
Registriert: 20. Januar 2009 00:12
Wohnort: Weida
Alter: 38

Beitragvon Ex-User Ronny » 27. Januar 2009 10:44

@es2hundertfufzsch,
wenn ich mir deinen Fuhrpark so anschaue,+Gera, du kannst doch nur Jan sein, oder?
Ex-User Ronny

 

Beitragvon Ex-User Ronny » 27. Januar 2009 18:05

Hallo,
hier noch das Bild von den Kniekissen in beige. Auf der Rückseite sind noch die Kleberreste dran.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ex-User Ronny

 

Beitragvon Ex-User Ronny » 28. Januar 2009 15:13

Habe noch etwas gefunden : Auktion Nr. 270334413726 .
Diese Tankkissen scheint nicht jede schwarz/beige Maschine gehabt zu haben.
Ronny
Ex-User Ronny

 

Beitragvon Ex-User Ronny » 28. Januar 2009 15:30

Ex-User Ronny

 

Beitragvon Christof » 28. Januar 2009 23:00

Die hellen Übergangsgummis gabs ab Serie. Ich hab hier mal ein Schwarz-Weiss-Foto aus der Fertigung, da ist das gut zu erkennen.

Bild
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8910
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 37

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon mastakilah » 16. Februar 2009 22:22

Beim Sitzbankbezug scheint es auch Unterschiede gegeben zu haben, auf dem einen Bild ist die Sitzfläche rot und die Seite grau. Andersrum ist es auf dem anderen Bild. Wie war es denn nun richtig? Ich tendiere zu der farbigen Sitzfläche mit grauem Rand.
MfG Martin

Rettet den 175cm³-Motor. Stoppt den 250cm³ Umbauwahn!

Fuhrpark: Simson Star Bj. 72, ES 175/2 Bj. 68, ES 250/0 Bj. 59, ES 175/0 Bj. 58/61, ETS 150 Bj. 72, ETS 125 Bj. 72, Awo T Bj. 53, ETS 250 Bj. 69/72, ES 150 Bj. 63, ES 125 G-5 Bj. 70
mastakilah

Benutzeravatar
 
Beiträge: 703
Themen: 21
Registriert: 18. Februar 2006 19:48
Wohnort: 02953 Bad Muskau
Alter: 35

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 16. Februar 2009 23:29

Hallo Martin,
genau das mit der Farbe der Sitzbank hab ich in meinem Eisenscheinthema angestoßen gehabt. Einige Bilder mit grauer Seite und roter Oberfläche, andere Bilder mit roter Seeite und grauer Oberfläche.
Genau solche Punkte:
- teilweise Bilder mit Elfenbeinfarbenen Kunststoffstopfen an den Vorderradstoßdämpfern unten, auf welchem die untere Federbeinhülse aufsitzt/geschraubt wird (was normal überall schwarz ist)
- Teilweise Emblem auf dem Lenker/nicht
- Lenker mal in Tanklatzfarbe, mal Elfenbein
- Teils Kedergummi vor Heckkotflügelendstück, sehr oft nicht (ich stelle ein Werksbild einer Lupenreinen Latztank /0 mit Keder und schwarzen Kniekissen morgen online)
- Bis wann Hauptständer in Dekorfarbe
- Wann genau verschwindet der blanke Alutankdeckel udn wird durch den schwarzen Kunststoffdeckel "Six days 63" ersetzt
- Wann Bernsteintacho --> schwarzer Tacho
-wann verschwindet die dünne Hinterradschwinge Verstärkungsschweißung und die große ohne Verstärkung taucht auf? die 64er haben keine dünnen Schwingen mehr

Da kann man noch einiegh weitere Details aufführen.

Das Bild vom Christopf ist sehr interessant:
Bild
Es zeigt ja definitiv den alten Motor, die unverstärkte Vorderradschwinge, runder Tacho usw... es sieht aber fast so aus als wäre dies das Tankdekor mit den auf der Oberseite zusammentreffenden Dekorlinien, welche ja die erste Version der Dekorlinien war. Evtl wurde ab dieser Version die elfenbeinfarbigen Übergangsgummis verwendet, und bei umgestaltung zu den seitlichen Dekorlinien wurden die Übergangsgummis schwarz. Der Häufigkeitsgrad dieses Tankdekors und der elfenbeingummis passt recht gut zusammen.

Aktualisierung:

Ich fühle mich in meiner Annahme bestätigt:

Die Elfenbeinfarbenen Übergangsgummis gehören zur 64er Ausführung mit den Dekorstreifen auf dem Tank. Gleichzeitig ist bei diesen Modellen immer der Lenker in dekorfarbe. Die These gilt solange als bewiesen bis jemand ein Bild findet auf welchger dieses Tankdekor ohne beige Gummis abgebildet ist :mrgreen:

Seht selbst:

http://pic.mz-forum.com/harald/ES125/19 ... T_S268.jpg

http://pic.mz-forum.com/harald/ES125/19 ... T_S064.jpg

http://pic.mz-forum.com/harald/ES125/19 ... T_S066.jpg

Scheinbar besitzen die 64er Modelle auch stets den schwarzen Kunststofftankdeckel, noch das Rücklicht mit dem aufgestzen orangen Glas, sowie hinten bereits Verstellhebel für die stoßdämpfer anstelle der Lochmuffen. Dies zeigt zumindest der Zeitschriftenauszug von 2/65 deutlich.
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon CaptJ » 10. März 2009 17:27

Hallo

Ich hab noch was zu dem Thema. Meine Hufu mit Erstzulassung 64 hat einen beige-farbenen Gummi am Schalthebel. Das hab ich vorher auch noch nie gesehen.

Gruss

Hendrik

Fuhrpark: MZ ES-150/0 64er, TS 250/1 A 78er
CaptJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Themen: 8
Bilder: 28
Registriert: 2. Februar 2009 17:46
Wohnort: Saarbrücken
Alter: 45

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon TS-Jens » 10. März 2009 17:45

Bewundernswert wie akribisch ihr das Thema angeht :respekt:

Weiter so!
Wer schützt uns vor den Umweltschützern??

:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8278
Artikel: 1
Themen: 103
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon lothar » 11. März 2009 11:00

Weils ganz gut passt, schreib ich mein Problemchen mal unter diesen Thread-Titel:

Ist es Zufall, dass mir noch keine Aluversion des ES150-Schildes unter die Finger gekommen ist?
PLAKETTE.JPG

Gab es "ES150" bei den "frühen" auch in der Aluausführung oder nicht?

Gruß
Lothar
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7160
Themen: 210
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon MZ ES » 11. März 2009 19:28

Sicher gab es auch Aluversionen,meine ES 150,Bj.1963 hat ein solches Aluschild am hinteren Kotfluegel.

Fuhrpark: MZ ES 150,MZ TS 150,MZ RT 125/3,Jawa 175,typ 356
MZ ES

Benutzeravatar
 
Beiträge: 51
Themen: 9
Registriert: 26. Dezember 2008 19:49
Wohnort: Bulgarien-Dobrich
Alter: 52

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 11. März 2009 21:18

@ Lothar:
Wie das immer so ist, bei Lorchen wird man fündig:

Bild

:mrgreen:
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User Ronny » 11. März 2009 21:32

Hallo,
@Lothar, also soweit ich mich erinnern kann, ist bei meiner ES das Schild auf dem Schutzblech aus Alu. Müsste ich nochmal nachsehen. Leider hat es mal jemand durchbohrt und das Schild mit einer Schraube befestigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das original so war.
Grüße Ronny
Ex-User Ronny

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon lothar » 12. März 2009 11:15

Danke für die Antworten, da weiß ich wenigstens, dass ich weiter nach einem es150-Aluschild suchen muss.
Lorchen wird mir seins kaum ablassen, obwohl er mit dem Schrotthaufen sowieso nichts anfangen wird... :versteck:

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7160
Themen: 210
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon hotbutz » 12. März 2009 22:37

Hallo,
bin seit einigen Tagen hier im Forum angemeldet und versuche gerade eine 1964 MZ ES zu restaurieren.
Ich verfolge die Diskussionen im Forum ab und zu und finde sehr viel Interessantes.
Hier nun meine Details zu meinem Motorrad - Orginalfarbe firnblau lt. Brief ,Teile davon sind noch erhalten.
Tank mit Lackierung " Tanklatz" und Linierung in Gold und ohne Aufnahme der Tankgummis( wurden aufgeklebt).
Federbeine hinten mit Verstellung ( kann getauscht sein ? )
Lenker mit Zschopauwappen.
Unklar sind für mich die Positionen der MZ Logos , da auf früheren Fotos ( zBsp in der Bedienungsanleitung von
1964 die Logos auf dem Tank aufgeklebt waren)- nicht wie später auf dem Lampengehäuse ?
Tankdeckel war Kunststoff mit Beschriftung.
Desweiteren interessiert mich das Thema Farbe der 1963er " lachsroten" ES, ist das die gleiche Farbe wie bei der
RT /3 ?
Vorderradschwinge mit einer Schraube bis Baujahr 1964 ?
.......................warscheinlich lassen sich nicht alle Fragen klären , da am Anfang (und später auch noch )
alles verbaut und verarbeitet wurde was da war.

hotbutz - two strokes for ever

Fuhrpark: MZ ES 250-1/1964 mit Superelastik SW Bj.1967 orginallack,
MZ ES 150 /1964 firnblau-elfenbein restauriert angemeldet IFA BK 350 / 1955 schwarz
hotbutz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10
Registriert: 3. März 2009 21:27
Alter: 48

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User Ronny » 12. März 2009 23:46

Hallo,
willkommenim Forum.
Es lassen sich schon einige Fragen beantworten, die Fotos aus der Bedienungsanleitung stammen nicht von Serienmaschinen, die Mz-Plaketten waren immer auf der Lampe. Zur Farbe könnte ev. der doc mehr sagen, oder Lothar.
Grüße Ronny
Ex-User Ronny

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 13. März 2009 00:23

Hallo,
bei der 64er sind die Verstellhebel an den Hinterradstoßdämpfern richtig, wie auch der Einzelschraubenvorderradträger. Das Fußbremspedal sollte schon das "gängige" ES sein, und nicht das RT pedal wie bei den 63ern. Schwarzer tacho?
Wenn du Tanklatz hast solltest du keien Elfenbeinfarbigen Übergangsgummis zwischen Tank udn Lampe haben. Rücklicht noch mit der porangen aufgesetzten Streuscheibe.
Hast du schon die dicke Hinterradschwinge? Kedergummi zwischen Sattelträger und Heckkotflügelendstück? Heckkotflügelvorderteil noch aus Blech anstelle Kunststoff? Bilder wären fein!!
MfG
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User Ronny » 13. März 2009 08:11

Richtig, Bilder wären wirklich fein.
Ex-User Ronny

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon der janne » 13. März 2009 11:07

Ja, genau, Typenschild 150 gab es in Alu. (liegt in der Sammlung, von einem 64iger Fragment gerettet).
Die Hülsenbefestigung des vorderen Stoßdämpfers unten gab es in beige, hab ich noch irgendwo liegen, aber auch die 2 Verschlußkappen oben gab es in beige, liegen auch noch irgendwo.
Hinten gabe es grob gerändelte Aluversteller an den Stoßdämpfern, habe ich auch noch liegen, ohne Hebel, wurden mit nem Dorn verstellt original.
Das Innenteil des hinteren Kotflügels war aus Blech, ebenfalls von der 64er gerettet, scheint mir aber viel länger als von den späteren Modellen zu sein!
MfG. Janne
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8189
Artikel: 1
Themen: 127
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 37

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon hotbutz » 23. März 2009 23:29

mz es 150 bedien anl.jpg

anbei erstmal ein scan von der alten bedienungsanleitung.ein typenschild hab ich leider nicht mehr dran (alu oder plaste).der hintere
schutz vom kotflügel ist aus kunststoff.wegen der farbe werde ich mich mal mit doc in verbindung setzen ( firnblau hell und das orangrot )
oder hat der lothar infos zu den farben ?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 250-1/1964 mit Superelastik SW Bj.1967 orginallack,
MZ ES 150 /1964 firnblau-elfenbein restauriert angemeldet IFA BK 350 / 1955 schwarz
hotbutz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10
Registriert: 3. März 2009 21:27
Alter: 48

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 23. März 2009 23:37

Hallo,
das Bild/die Zeichnung scheint eine Maschine aus dem Prototypenbau zu zeigen, denn sowohl die gegabelte untere Halterung der Vorderradstoßdämpfer sowie die Embleme auf dem Tank scheint es in Serie nie gegeben zu haben...
MfG
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon lothar » 24. März 2009 10:15

hotbutz hat geschrieben:schutz vom kotflügel ist aus kunststoff.wegen der farbe werde ich mich mal mit doc in verbindung setzen ( firnblau hell und das orangrot )
oder hat der lothar infos zu den farben ?

doccolor ist die richtige Adresse dafür. Eine Farbprobe vom Orangerot habe ich von ihm schon erhalten.
Es wirkt etwas frischer, heller als die besterhaltenen Stellen von einer ES250.
Ich denke aber schon, dass das RT- und ES-Orangerot gleich waren. Wie es mit dem Hellblau steht, weiß ich nicht, da ist er wohl noch am Mischen...

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7160
Themen: 210
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 27. März 2009 13:10

Freier Tag, gleichmal fürs Forum nutzen... :mrgreen:

Ich hab mal das Bild aus dem Prototypenfred gemopst:

Bild

Interessante Kombination, angeblich von 64. Durchaus möglich, denn am 27.8.1965 gabs ja den Breitrippenzylinder samt Znetralschwimmervergaser... durchaus möglich das es da 64 schon Prototypen gab...
Komiosch ist jedoch der Übergangskrümmer, die 66er haben definitiv nochimmer den rundgebogenen, und ich möchte behaupten erst ab 67 gabs den Übergansgkrümmer bis 68, ab der /1 Einführung kommt der kurze/gerade Krümmer wie von der TS bekannt???
Die Krümmermutter ist auch die alte offene, welche es m.E. nach nur in Verbindung mit dem runden Krümmer in den ersten Baujahren gibt?
Genietete Sitzbank, 63 und 64 waren die definitiv noch mit Aluleiste, 65 kommen Nieten glaub ich.
1964 müsste zumindest für einen Teil des Jahres noch die Einzelschraubenvorderradschwingen verbaut wurden sein, das Bild zeigt aber 2 Klemmschrauben...
Das Fußbremspedal ist schon das "echte" ES und nichtmehr das RT Teil, das war ab 64 so, passt... die Hinterradschwinge scheint noch die dünne zu sein, schwer zu sagen, würde aber auch passen...
naja interessantes Bild mit viel Gesprächsstoffpotential :)
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon der janne » 5. April 2009 13:30

So, lange versprochen, endlich gefunden: hier die Bilder dazu!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8189
Artikel: 1
Themen: 127
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 37

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon hotbutz » 5. April 2009 21:36

Danke an Janne für das Foto ... ist bei meiner ES Bj 64 aus Kunststoff...leider gerissen - bin auf der Suche nach Ersatz.

Desweiteren beschäftigt mich jetzt die Frage welche Farbe die Tanklinierung der " Hellblauen" am Anfang dieses Beitrages hat.

Gold ? oder das Elfenbein bzw.Alabasterweiß ? Suche dringend noch Fotos bzw. Hinweise auf Quellen dazu.........

PS: habe noch nen Tank aus BJ 63 mit Latz in schwarz , dort ist die Linierung in gold gemacht....

Fuhrpark: MZ ES 250-1/1964 mit Superelastik SW Bj.1967 orginallack,
MZ ES 150 /1964 firnblau-elfenbein restauriert angemeldet IFA BK 350 / 1955 schwarz
hotbutz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10
Registriert: 3. März 2009 21:27
Alter: 48

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 5. April 2009 22:06

Hallo,
wenn du die Insel/Strand ES meinst, ja deren Tank ist in Gold liniert, hab noch mehr Fotos davon. Die Doppelumrandung des tanklatzes ist auch in Gold gefasst. Wovon suchst du Bilder, lLatztank oder Doppelseitenlinientank?
MfG
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon eMVau » 6. April 2009 18:59

vogelklaus hat geschrieben:Hallo,
Leider hat es mal jemand durchbohrt und das Schild mit einer Schraube befestigt. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das original so war.
Grüße Ronny

Hallo Ronny, bei mir drei bekannten Essen 175er und 250er ist das auch so. Genau mittig ist eine kleine Schlitzschraube von der Innenseite des Kotflügels eingeschraubt. Gewinde M3. Könnte also doch original sein :roll:

LG MV

Edit: Wie ich soeben erfahren habe, gab es wohl original einen Kerbniet in der Mitte.
Wer gibt dem wird gegeben.

Emmen verlieren kein Öl, sie markieren nur ihr Revier.


http://www.nbnetwork.de

Fuhrpark: Zsüsi und Olga
FSK 6 = Der Held ist ein Mädchen.
FSK 12 = Der Held bekommt das Mädchen.
FSK 16 = Der Bösewicht bekommt das Mädchen.
FSK 18 = Jeder bekommt das Mädchen.
eMVau

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1006
Artikel: 4
Themen: 69
Bilder: 2
Registriert: 4. August 2008 19:48
Wohnort: Mecklenburg
Alter: 45

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon hotbutz » 6. April 2009 21:07

MZ Freund hat geschrieben:Hallo,
wenn du die Insel/Strand ES meinst, ja deren Tank ist in Gold liniert, hab noch mehr Fotos davon. Die Doppelumrandung des tanklatzes ist auch in Gold gefasst. Wovon suchst du Bilder, lLatztank oder Doppelseitenlinientank?
MfG

Hallo MZ Freund,
suche Bilder von der Hellblauen mit Tanklatz so um BJ: 1963 ( ist am Anfang dieses Beitrages mit der Lachsroten abgebildet )
Bin auch noch auf der Suche nach nem guten Linierer im Raum HOT 09337

Mfg hotbutz

Fuhrpark: MZ ES 250-1/1964 mit Superelastik SW Bj.1967 orginallack,
MZ ES 150 /1964 firnblau-elfenbein restauriert angemeldet IFA BK 350 / 1955 schwarz
hotbutz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10
Registriert: 3. März 2009 21:27
Alter: 48

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Sven Witzel » 7. April 2009 10:04

Moin !
Hab auch mal ne Frage, poste es mal hier, weil es sich nicht lohnt dafür nen neues Thema aufzumachen:
hab inzwischen 2 Zigarrenauspufftöpfe hier stehen. Einen kurzen Topf und einen langen, vom Durchmesser her dürfte beides an der ES passen, auch die hintere Halteschelle sitzt ähnlich.

Hat wer eine Idee wann welche Version angebaut wurde ??
Ich weiß nur, dass meine erste 67er ES nen langen Auspuff hatte... :roll:
Bild
OT-Paragraphenreiter

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Bj. 78, ETZ 250A Bj 87

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 150 Bj 74, TS 250 Gespann Bj 75, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8452
Themen: 123
Bilder: 31
Registriert: 26. März 2007 00:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 31

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon lothar » 7. April 2009 10:17

Sven Witzel hat geschrieben:Moin !
Hab auch mal ne Frage, poste es mal hier, weil es sich nicht lohnt dafür nen neues Thema aufzumachen:
hab inzwischen 2 Zigarrenauspufftöpfe hier stehen. Einen kurzen Topf und einen langen, vom Durchmesser her dürfte beides an der ES passen, auch die hintere Halteschelle sitzt ähnlich.

Hat wer eine Idee wann welche Version angebaut wurde ??
Ich weiß nur, dass meine erste 67er ES nen langen Auspuff hatte... :roll:

Wenn es dir um die kleinen ESsen geht, dann geht die Antwort auf deine Frage m.E. nirgendwo aus Unterlagen hervor, es sein denn, der Harald kennt eine versteckte Literaturstelle.

Auf MZ-Fotos in den einschlägigen Veröffentlichungen sieht man immer die lange Version. Zum ersten Mal habe ich mich darüber gewundert, als die Nachbauten in beiden Längenversionen angeboten wurden.

Die Händler versicherten mir, dass es die auch so original gegeben hätte. Ich bin noch immer nicht davon überzeugt. Wahrscheinlicher ist, dass es sich bei den kurzen um eine
Ersatzteilproduktion mit gleichzeitiger Materialeinsparung handelt. Lasse mich jedoch gern vom Gegenteil überzeugen... Auch der Gedanke, dass es sich um eine
Rollerversion handeln könnte, trifft wohl nicht zu.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7160
Themen: 210
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Sven Witzel » 7. April 2009 10:21

Soll ich mal ein Foto machen ?
Gammelig sehen beide aus... :mrgreen:
Bild
OT-Paragraphenreiter

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Bj. 78, ETZ 250A Bj 87

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 150 Bj 74, TS 250 Gespann Bj 75, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8452
Themen: 123
Bilder: 31
Registriert: 26. März 2007 00:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 31

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 7. April 2009 10:26

Darüber habe ich mich auch schon gewundert und den Kopf zerbrochen. Wie Lothar schon sagte findet man in keinerlei Werbeprospekt die Kurze Variante. Am Anfang die 3 Teilige Zigarre, dann schon die normale 960mm lange Zigarre, dann den hinten abgeschrägten Auspuff und zum Schluss den geraden... An Berliner Rollern hab ich ab und an einen ES Zigarrenauspuff gesehn, der defintiv der Kurze und nicht der Lange war. Ich kenne auch keine originale Maschine welche eine kurze Zigarre montiert hat.
MfG
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon der janne » 7. April 2009 10:46

Ha, grad gefunden, passt gut zum Fred:

Distanzstück Hinterrad hatte Lothar mal gesucht, aber schaut euch mal die Schalthebel an, die sind an der Klemmung unterschiedlich!
Wer was braucht davon bitte PN.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8189
Artikel: 1
Themen: 127
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 37

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon flotter 3er » 7. April 2009 12:21

Sven Witzel hat geschrieben:Soll ich mal ein Foto machen ?
Gammelig sehen beide aus... :mrgreen:



Kann evtl. einer von der RT sein?
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14182
Artikel: 1
Themen: 193
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Sven Witzel » 7. April 2009 16:24

flotter 3er hat geschrieben:
Sven Witzel hat geschrieben:Soll ich mal ein Foto machen ?
Gammelig sehen beide aus... :mrgreen:



Kann evtl. einer von der RT sein?


Eigentlich nicht, da der RT Auspuff am Ende noch nen dünnes Stück hat was nicht zusammenläuft, oder ?
Bild
OT-Paragraphenreiter

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Bj. 78, ETZ 250A Bj 87

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 150 Bj 74, TS 250 Gespann Bj 75, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8452
Themen: 123
Bilder: 31
Registriert: 26. März 2007 00:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 31

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon hotbutz » 13. April 2009 21:31

Suche dringend ne Info wer mir meine nun entlich lackierte ES 150 liniert : Raum Sachsen- Chemnitz
hat jemand ne gute Adresse für mich ........................
MfG hotbutz

Fuhrpark: MZ ES 250-1/1964 mit Superelastik SW Bj.1967 orginallack,
MZ ES 150 /1964 firnblau-elfenbein restauriert angemeldet IFA BK 350 / 1955 schwarz
hotbutz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 10
Registriert: 3. März 2009 21:27
Alter: 48

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon der janne » 25. April 2009 22:54

Janne war fleißig heute und hat was passendes zum Fred gefunden.
Seltene Federn für hauptständer, passen auch an RT!!!
Wer von den Teile hier was braucht bitte PN, kann ich nach Sosa mitbringen!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014/2015/2016 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8189
Artikel: 1
Themen: 127
Bilder: 48
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 37

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Christof » 27. April 2009 21:21

Hier nun die Auflösung zu dem Rätsel Typenschild aus Alu oder Plast.

@Lorchen ich bin immer noch dabei den Rest einzuscannen aber das ist ne mühseilige Aufgabe. Belaste aber dein E-Mailfach im Mai bald wieder.....
Typenschild.jpg
Typenschild1.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8910
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 37

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon lothar » 29. April 2009 13:47

Christof hat geschrieben:Hier nun die Auflösung zu dem Rätsel Typenschild aus Alu oder Plast.

Danke, Christof, schöner Info-Fund! Damit ist die Frage wohl 100% geklärt.
Trotzdem werde ich in meine neuen Alu-Schilder kein Löcher reinbohren,
ist dann zwar un-original, aber allein bei dem Gedanken kriege ich schon Gänsehaut...


der janne hat geschrieben:Seltene Federn für hauptständer, passen auch an RT!!!

Deinen Fleiß hast du schon selbst gelobt, aber selten waren die Dinger überhaupt nicht,
das "Teleskop" war von Anfang bis Ende der Serie ES125/150 dran.
Erst mit der /1 (plus - minus) kam die offene Zugfeder wieder... :wink:

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7160
Themen: 210
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 70

Nächste

Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste