Detailfragen frühe ES 125 / 150

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 13. Oktober 2009 16:44

Ich bin da gerade noch über ein sehr schönes Bild gestoßen welches wohl ein 68er/69 MZ ES Modell zu zeigen scheint:

Bild

Dies sieht nach einem früheren Modell aus, runder Krümmer, Rändelschraube am Seitendeckel, schwarzer Lenker, kleiner Zylinder/kopf. Entweder sind die schwarzen Übergangsgummis Tank/Lampe nochnicht montiert, oder es sind elfenbeinfarbige drauf, sollten also 64er oder 65er sein.

Bild

Quelle: MZA
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Harald » 13. Oktober 2009 23:39

die beiden Bilder kommen mir irgendwie bekannt vor. Im "Deutschen Straßenverkehr" Hefte 07 und 08/1965 war eine Artikelreihe über MZ "Das Motorradzuhause im Erzgebirge". Dort sind ziemlich ähnliche Abbildung drinnen.

Hier der LINK
Viele Grüße

Harald

P.S. Zeitgenössische Zeitschriftenartikel zur ES 125/150 habe ich unter dieser Adresse zusammen gestellt.

Fuhrpark: ES 125 (Bj. '63), Trek 520 (Bj. '92), M5 (Liegerad, Bj.'95)
Harald

Benutzeravatar
 
Beiträge: 623
Themen: 34
Bilder: 1
Registriert: 24. April 2006 11:04
Wohnort: Olching
Alter: 62

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon 2,5er » 14. Oktober 2009 00:46

Das obere Bild muss aber neuer sein, wegen der versteiften vorderradschwinge.
Ab 01.1968 sol es bereits den Segmenttacho gegeben haben.
Ab 01.1967 wurde der auspuff hinten mit einer Strebe am Sattelträger befestigt.
Wenn die Angaben stimmen, müsste es sich um ein Bild von 1967 / 68 handeln.

Fuhrpark: ... nur noch:
TS 125 scgwarz
S51 BII - 4 Billardgrün
2,5er

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2476
Themen: 11
Bilder: 20
Registriert: 26. Juli 2007 12:30
Wohnort: Jena, die Stadt, die rundum schön grün ist, mit kleinem See und der Saale mitten durch.
Alter: 54
Skype: Jenenser65

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 14. Oktober 2009 08:39

Hallo 2,5er,
das habe ich schon so eingeordnet, ich habe jeweils ÜBER dem Bild etwas zur Einordnug geschrieben, so das große ebenfalls in die 68er Ecke gerückt, mit 64 bezieht sich auf das kleine untere.
MfG Thomas
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon 2,5er » 14. Oktober 2009 12:12

Weiß ich doch, habs sogar ohne :lupe: gesehen. ;)

Fuhrpark: ... nur noch:
TS 125 scgwarz
S51 BII - 4 Billardgrün
2,5er

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2476
Themen: 11
Bilder: 20
Registriert: 26. Juli 2007 12:30
Wohnort: Jena, die Stadt, die rundum schön grün ist, mit kleinem See und der Saale mitten durch.
Alter: 54
Skype: Jenenser65

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon lothar » 19. Oktober 2009 15:33

Im Moment finde ich keine bessere Stelle, als unter diesem Thema mitzuteilen, dass die Übersicht zu den Technischen Änderungsmitteilungen ES125/150
dank Ralles fleißigen Scan-Arbeiten merklich angewachsen ist. Viel Spaß den Historieversessenen beim Stöbern in der Übersicht (Link s.u. : "ES150-Tech.Mitt." )

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * Böhmen-Mähren-Tatra-Schlesien 2018 * Rund um Zell am See 2019 * Irland 2019
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. (André Gide)

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7469
Themen: 219
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 71

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon matte85 » 19. Oktober 2009 15:57

Hallo also ich finde den Thread hier Klasse mit den Verschiedenen ES Typen da es ja leider unmengen verschiedene davon gab von der 125er bis zur 300er und den Baujahren. Allerdings wird das immer unübersichtlicher je länger der Fred wird. Könnte man nicht Parallel dazu nen Fotoalbum mit Komentaren anlegen? Is nur ne Frage und keine Kritik. Wäre ja vllt für alle von nutzen

Fuhrpark: Sanfte Grüße von matte aus Pirna

TS 250/1 Bj76 Ez76 angemeldet , TS 250/1 Bj76 mit ETZ300 Motor und Schweinetrog angemeldet, ETZ 250 verkauft, TS 150 Bj74 total orschinooool,TS 150 Bj78 total orschinooool verkauft, ES 150 Bj67 zu verkaufen,Simson SR2 Bj58 Fahrbereit , SR2 Bj58 zerlegt
Simson Habicht verkauft , Simson Star halb zerlegt, Simson Schwalbe Bj84 totaler Rosthaufen aber Cool im Aufbau,Tschechen Roller Manet S100 Typ 01A,2 MZ RT 125/2 schön gammlig und zerlegt
matte85

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1561
Themen: 52
Bilder: 39
Registriert: 4. April 2008 18:28
Wohnort: Pirna
Alter: 35

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User Ronny » 19. Oktober 2009 17:40

Zum Thema frühe ES hätte ich nochmal eine kurze Frage: Bei meiner (1962) sind ja die Griffhebel falsch. Und von denen gibt es ja verschiede. Ich habe jetzt zwei bekommen, aber nur die reinen Hebel. Bleibt zu hoffen, die passen auch an den verbauten Sockel. Folgende Nummer ist eingeschlagen: 14/0847. Bin ich mit denen auf der sicheren Seite?
Grüße Ronny
Ex-User Ronny

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 19. Oktober 2009 19:58

Im Endeffekt sollte es doch 3 Hebel geben: Die kurzen spitzen, wie an frühen kleinen Eisenschweinen, dann die mit den Kugeln am Ende der späteren Eisenschweine so um 65/66 und die Hebel mit den Kugelenden der 175er/250er Modelle, welche etwas länger sind. Ich behaupte mal die kurzen spitzen Hbele sind bei ES/IWL/RT125 überalle gleich, also die reinen Hebel??
MfG
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ralle » 19. Oktober 2009 20:06

MZ Freund hat geschrieben:Ich behaupte mal die kurzen spitzen Hbele sind bei ES/IWL/RT125 überalle gleich, also die reinen Hebel??


Einspruch- von den Spitzen gibt es auch kurze und lange, mit 6mm und 8mm Loch und die Kanten zum Klemmstück z.T. sind auch unterschiedlich. Fragt mich aber bitte nicht welcher Hebel zu welchem Fahrzeug gehört und wann verbaut wurde :nixweiss:
Du möchtest etwas für das Foren RT- Projekt tun?
Einen Überblick über die bereits bereitgestellten und noch fehlenden Teile gibt es in dieser Tabelle.
Wenn du auch etwas beisteuern möchtest oder Fragen hast schicke mir eine PN...

+++Zündschloss RT prüfen+++

Fuhrpark: RT 125/2, BJ 1956 mit PAV40 Anhänger; TS250/1 (FE1) Standpark: RT125/2, BJ 1958; ETS250 Bj. 1971,
Ralle
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
FE1 - TS250 Käufer
 
Beiträge: 10179
Themen: 159
Bilder: 31
Registriert: 6. September 2008 02:06
Wohnort: Dresden Heimat: Oberlausitz
Alter: 47

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User Ronny » 20. Oktober 2009 00:42

Genau das meine ich. Bei mir sind die Hebel sogar von Form und Länge relativ gleich, aber der eine hat ein 6er, der andere ein 8er Loch. In beiden ist scheinbar die Messingbuchse noch drin, daran kann es nicht liegen. Also ist doch nicht so einfach. Ich dachte: AWO und BK = lange Hebel und 8er Loch, RT, IWL? und ES ev. kurze mit 6er Loch. Es schient aber auch Mischformen zu geben. Wer kennt sich aus?
Grüße Ronny
Ex-User Ronny

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 20. Oktober 2009 20:08

Bild

Das hatten wir hier auch nochnicht.
Details zur Identifizierung:
- verstärkte Vorderradschwinge
- kleine Ochsenaugenblinker
- Drehmomentstütztstrebe für Hinterradbremse (2/67)
- Auspuff über Strebe vom Kotflügel befestigt (1/67)
- Rundtachometer (ab 1/68 segment)
- noch Vollgummi Soziusfußrasten??
- geschraubte Stoßdämpferhülsen??

Die Form der handhebel lässt sich kaum erkennen, aber es sieht fast so aus als wäre kein Emblem auf dem Lenker?

Was mich wundert: noch geschraubtre Federbeinhülsen an einerm 67er Modell? Bei den Blinkern wirds Grenzwertig. Ab 68er definitiv die breiten, evtl schon im verklauf des Jahres 67? Ebenso die Soziusrasten, wann bekamen sie ihre Alukäppchen?
MfG Thomas
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 1. November 2009 15:08

Auch ein interessantes Bild, man sieht 63er Modelle in den verschiedenen Farben, auffällig ist das die rote eim umgekehrtes Farbscheme zur späteren Serie hat, die großen Flächen von Tank und Lampe rot, der untere Streifen und der Latz elfenbein.
Die Stoßdämpferfüße in Dekorfarbe.

Bild

ebenfalls schön, lichtblau:

Bild

hier im DDSV von 63 wieder ohne lackierte Döämpferfüße:

Bild
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 6. November 2009 20:24

Hab heute mal wieder im DDSV 11/62 geschmökert. Da fiel mir eine bisher unbemerkte Besonderheit auf. Auf Seite 369, Foto unten rechts. Im Allgemeinen sind dort ja nur Vorserienmaschinen abgebildet.
Das besondere ist nicht das nie in Serie verbaute Kniekissen, sondern die Lackierung des Tanks.
Die Grundfarbe ist Elfenbein, seitlich ist jedoch eine Fläche in Dekorfarbe aufberacht, welche bis hinte die Kniekissen reicht. Allseitig von Elfenbeim umrandet trägt sie innen eine kleine Zierlinie. Bisher kannte ich diese Lackierung nicht. Von der Maschine wurden ja sicherlich mehr als nur dieses eine Foto geschossen. Hat jemand ein Bild auf dem man den vollen Tank sehen kann?

Bild unten rechts:

http://pic.mz-forum.com/harald/ES125/19 ... V_S369.jpg


Zudem hab ich heute ein weiteres Detail entdeckt:

Als ich vor Zweitaktfreund`s ES 150 Trophy kniete (im Gebet versunken ;D ) hab ich gesehen das die hintere Tabnkaufnahme anders ist als bei den frühen ES Modellen. Bisher hatte ich immer nur die Tanks von MZ`s vor 69 runtergenommen, nochnie an ner Trophy gewerkelt. Die frühen Modelle haben hinten kleine seknrecht stehend Buchsen mit Innengewinde, welche in die Lagergummis gezogen werden. Der Trophy Tank hat ein Blechprofil in U Form, mit welchen er auf den Laschen des Kastenrträgers aufsitzt... vorher nochni gesehn.

MfG Thomas
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Flacheisenreiter » 11. November 2009 09:27

Hab noch ein recht interessantes Bildchen gefunden:
SDC10453.JPG
Kann irgendjemand sagen, ob da der Postbote oder das Werk "dran schuld" ist, dass die ES nur einen Einzelsitz hat :) ?!
Find ich ne optisch gelungene Umgestaltung.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Bild
Hufu-TS-Liste Stand 03.10.12
:arrow: TS 125/150-Daten (Rahmennummer, Motornummer, Datum der Briefausstellung, Datum der Erstzulassung, Originalfarbe) bitte an mich :ja: !

Fuhrpark: MZ TS 150/'81, RIESE&MÜLLER Packster 40/'17, weitere Fahrräder und Teile
Flacheisenreiter

Benutzeravatar
------ Titel -------
TS Statistiker kleine Modelle
FE5 - Ts150 Chefschrauber
 
Beiträge: 2681
Themen: 27
Bilder: 33
Registriert: 28. Juli 2009 15:53
Wohnort: HRO
Alter: 28
Skype: mz-tobi

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User Ronny » 11. November 2009 09:52

Die Post-ES hatten wohl alle einen Einzelsitz, jedenfalls auf den Fotos.
Selbst habe ich noch keine gesehen. Hat ev. aus dem Forum jemand so ein Teil, hat überhaupt eine überlebt?

Welches Baujahr könnte die Post-Maschine denn sein? Sie hat ja z.B. hinten noch den Bremsgegenhalter in der Schwinge.
Ex-User Ronny

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Flacheisenreiter » 11. November 2009 10:04

Bis wann bzw. wurden überhaupt Serienmaschinen mit Einzelsitzen ausgerüstet? Habe bisher in sämtlichen Literaturen, die ich finden konnte nur den hier gezeigten Prototypen und diese Postmaschine mit Einzelsitz gesehen. Da könnte man ja auf den Produktionszeitraum ungefähr schließen :roll: ...
Bild
Hufu-TS-Liste Stand 03.10.12
:arrow: TS 125/150-Daten (Rahmennummer, Motornummer, Datum der Briefausstellung, Datum der Erstzulassung, Originalfarbe) bitte an mich :ja: !

Fuhrpark: MZ TS 150/'81, RIESE&MÜLLER Packster 40/'17, weitere Fahrräder und Teile
Flacheisenreiter

Benutzeravatar
------ Titel -------
TS Statistiker kleine Modelle
FE5 - Ts150 Chefschrauber
 
Beiträge: 2681
Themen: 27
Bilder: 33
Registriert: 28. Juli 2009 15:53
Wohnort: HRO
Alter: 28
Skype: mz-tobi

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User Ronny » 11. November 2009 10:07

Mit den Einzelsitzen ist das so eine Sache, auch bei den letzten kleinen ES soll es diese auf Wunsch noch gegeben haben (hier aber immer zwei), z.B. bei Maschinen für den Forst usw..
Ex-User Ronny

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 11. November 2009 11:15

Die gezeigte Maschine ist eine gaaaaanz frühe, 63, höchstens 64, wohl eher 63. Da das Kurbelgehäuse noch das unverrippte ist, ab 64 gabs definitiv das mit den 6 Rippen vorn.
Das ist interessant, dann scheint es die Post Sondermodelle durch alle Baujahre gegeben zu haben, hier ein sehr spätes /1 Modell:

Bild

MfG Thomas
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon rolle » 11. November 2009 13:05

So einen Post-Tank hatte ich auch mal. Den habe ich dann mit ner ganzen Menge weiterer Teil verschenkt. Heute bedaure ich das manchmal. Aber weg ist weg.

Mein 62iger ES hat auch den Motor ohne Rippen am Kurbelgehäuse. Nur ist bei mir der Kupplungdeckel nicht mehr original.

Fuhrpark: ES125 (Okt 1962), ES150/1 (1973)
rolle

 
Beiträge: 154
Themen: 10
Bilder: 59
Registriert: 16. Oktober 2008 11:08
Wohnort: Münchner Umland

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Flacheisenreiter » 11. November 2009 14:41

Wurden eigentlich dort die selben Einzelsitze wie bei den größeren ES-Modellen verbaut?
Bild
Hufu-TS-Liste Stand 03.10.12
:arrow: TS 125/150-Daten (Rahmennummer, Motornummer, Datum der Briefausstellung, Datum der Erstzulassung, Originalfarbe) bitte an mich :ja: !

Fuhrpark: MZ TS 150/'81, RIESE&MÜLLER Packster 40/'17, weitere Fahrräder und Teile
Flacheisenreiter

Benutzeravatar
------ Titel -------
TS Statistiker kleine Modelle
FE5 - Ts150 Chefschrauber
 
Beiträge: 2681
Themen: 27
Bilder: 33
Registriert: 28. Juli 2009 15:53
Wohnort: HRO
Alter: 28
Skype: mz-tobi

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon 2,5er » 11. November 2009 18:36

Nö, aber da müsstest du Einiges finden, (SuFu). ;)

Fuhrpark: ... nur noch:
TS 125 scgwarz
S51 BII - 4 Billardgrün
2,5er

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2476
Themen: 11
Bilder: 20
Registriert: 26. Juli 2007 12:30
Wohnort: Jena, die Stadt, die rundum schön grün ist, mit kleinem See und der Saale mitten durch.
Alter: 54
Skype: Jenenser65

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Ex-User MZ Freund » 11. November 2009 20:55

Die Einzelsitze der großen und der kleinen Emmen sind unterschiedlich. Inwieweit die der Berlin Roller mit den der kleinen übereinstimmen kann ich bei Gelegenheit mal kontrollieren. Zumindest sind bei denen der kleinen ES Fahrer- und Soziussitz nicht vertauschbar, die Befestigungsgewinde sind verschieden.
MfG Thomas
Ex-User MZ Freund

 

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Christof » 11. November 2009 21:00

Flacheisenreiter hat geschrieben:Bis wann bzw. wurden überhaupt Serienmaschinen mit Einzelsitzen ausgerüstet? Habe bisher in sämtlichen Literaturen, die ich finden konnte nur den hier gezeigten Prototypen und diese Postmaschine mit Einzelsitz gesehen. Da könnte man ja auf den Produktionszeitraum ungefähr schließen :roll: ...


Pauschal kannst du sagen das es jede ES wahlweise mit Einzelsitzen gab. Sicher auch nach dem Ende der ES/2 1973. Jedenfalls wird im 1974er ET-Katalog der ES 125/1 bzw. 150/1 noch Sozius- und Fahrersattel erwähnt! Für die NVA gab es immer eine Version der aktuellen 250er mit Einzelsitzen! Selbst von der ETZ! Die Sattel der großen und kleinen Typenreihe waren aber nie untereinander austauschbar!
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9252
Artikel: 1
Themen: 66
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 38

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon nsu-paule » 21. März 2010 22:52

lothar hat geschrieben:Danke, Nils, da haben wir ja schon das Rätsel als Thai-Version aufgelöst.

Die Fotos müssen der gleichen Session entstammen, wie an den Verkehrsschildern im Hintergrund zu sehen ist,
wenngleich auch die Blickwinkel ein ganz klein wenig verschieden sind.

Gruß
Lothar



Hallo Servus,nicht nur die Winkel der Verkehrsschilder sind unterschiedlich...das sind 2 völlig verschiedene Motorräder,man beachte den Auspuff und Kickstarter(vorallem die Seite wo sie sich befinden) :shock: ...mfg paule

Fuhrpark: diverse
nsu-paule

Benutzeravatar
 
Beiträge: 41
Themen: 4
Bilder: 14
Registriert: 20. Januar 2010 22:58
Wohnort: Erzgebirge
Alter: 49
Skype: nsu-paule

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Zweitaktfreund » 27. Juli 2010 22:26

Leider ist Haraldt`s Homepage nicht verfügbar. Wer kann sagen wann das Typenschild am Sattelträger von rechts nach links gewandert ist?

Fuhrpark: hab ne Scheune, ne Garage und nen Schuppen ...
Zweitaktfreund

 
Beiträge: 311
Themen: 16
Bilder: 1
Registriert: 11. August 2008 19:50

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon der janne » 27. Juli 2010 22:49

Na was man so alles beim stöbern in meinen heiligen Hallen findet:

-1.JPG

-2.JPG


Was für die Freunde der frühen ES, wer Interesse hat PN, Vorrecht an den Teilen hat aber vorerst mein freund und Elektrikguru Lothar!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014-2020 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ;Yamaha 3CX Bj. 91; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8405
Artikel: 1
Themen: 131
Bilder: 50
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 38

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon rolle » 28. Juli 2010 07:30

Was ist jetzt daran besonders im Hinblick auf die frühen Mopeds? Die Farbe? Davon habe ich auch noch welche. Die könnten dann bei der anstehenden Dämpferregeneration gleich mit verbaut werden.

Fuhrpark: ES125 (Okt 1962), ES150/1 (1973)
rolle

 
Beiträge: 154
Themen: 10
Bilder: 59
Registriert: 16. Oktober 2008 11:08
Wohnort: Münchner Umland

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon lothar » 28. Juli 2010 09:42

der janne hat geschrieben:Vorrecht an den Teilen hat aber vorerst mein freund und Elektrikguru Lothar!

:oops:
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * Böhmen-Mähren-Tatra-Schlesien 2018 * Rund um Zell am See 2019 * Irland 2019
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. (André Gide)

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7469
Themen: 219
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 71

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon CaptJ » 28. Juli 2010 22:12

Zweitaktfreund hat geschrieben:Leider ist Haraldt`s Homepage nicht verfügbar. Wer kann sagen wann das Typenschild am Sattelträger von rechts nach links gewandert ist?


Ab 1964. Die 1963er Modelle haben das Schild noch rechts.

Grüsse aus Saarbrücken!

Fuhrpark: MZ ES-150/0 64er, TS 250/1 A 78er
CaptJ

Benutzeravatar
 
Beiträge: 73
Themen: 8
Bilder: 28
Registriert: 2. Februar 2009 17:46
Wohnort: Saarbrücken
Alter: 46

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Zweitaktfreund » 28. Juli 2010 22:19

So grob wusste ich das auch. Ich dachte vieleicht weiß jemand noch einen Monat dazu. Alle 63er die ich kenne haben es rechts, und alle mir bekannten 64er links. Allerdings weiß ich gerade nicht welche die früheste 64er davon ist. Also es kann ja sein das es auch 64 noch 2 Monate das Schild rechts gab. Ab morgen wei0 ich dazu vieleicht etwas mehr, lasst euch überraschen.

Fuhrpark: hab ne Scheune, ne Garage und nen Schuppen ...
Zweitaktfreund

 
Beiträge: 311
Themen: 16
Bilder: 1
Registriert: 11. August 2008 19:50

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Harald » 30. Juli 2010 22:40

Zweitaktfreund hat geschrieben:Leider ist Haraldt`s Homepage nicht verfügbar...


Stimmt. Freenet hat die Sache mit dem kostenlosen Webspace aufgegeben. Jetzt habe ich die Seiten auf den USB-Stick an meiner Fritz-Box umgezogen. Hier ist der Link:

ftp://ftpuser:mz63@mz63.homedns.org/SMI ... ES_125.htm

Sieht zwar komisch aus - funktioniert aber.

Viele Grüße

Harald
Viele Grüße

Harald

P.S. Zeitgenössische Zeitschriftenartikel zur ES 125/150 habe ich unter dieser Adresse zusammen gestellt.

Fuhrpark: ES 125 (Bj. '63), Trek 520 (Bj. '92), M5 (Liegerad, Bj.'95)
Harald

Benutzeravatar
 
Beiträge: 623
Themen: 34
Bilder: 1
Registriert: 24. April 2006 11:04
Wohnort: Olching
Alter: 62

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Blackshine » 30. Juli 2010 23:32

Sehr interessanter Thread, da kann ich ja sicher schnell mal ne Frage fragen. Ich habe eine 66er ES 150. Tank, Lampe und Lenker sind weiß, der Rest schwarz. Ich will demnächst Kniebleche montieren und weiß nicht genau, ob diese dann schwarz oder weiß sein müßten; ich habe beide Varianten schon gesehen. Kann mich eventuell jemand erleuchten, wie das damals original war?

Gruß, Sven

Fuhrpark: MZ ES 150, Simson SR50
Blackshine

Benutzeravatar
 
Beiträge: 52
Themen: 8
Bilder: 11
Registriert: 14. Juni 2010 22:53
Wohnort: Leipzig
Alter: 49

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Zweitaktfreund » 30. Juli 2010 23:37

Gesehen habe ich auch schon beides. Vor kurzem habe ich Kniebleche einer 64er liniert, diese waren Elfenbein. Auch mehrere andere Bleche kenne ich in Elfenbein, denke das wirkt weniger drückend als si eine riesige schwarze Fläche zwischen dem hellen tank und Lampe.

Fuhrpark: hab ne Scheune, ne Garage und nen Schuppen ...
Zweitaktfreund

 
Beiträge: 311
Themen: 16
Bilder: 1
Registriert: 11. August 2008 19:50

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Blackshine » 30. Juli 2010 23:52

Optisch besser gefällt es mir auch, wenn die Kniebleche den Übergang vom Tank zur Lampe nicht farblich unterbrechen. Aber der Originalität zuliebe hätte ich vielleicht Zugeständnisse gemacht.

Fuhrpark: MZ ES 150, Simson SR50
Blackshine

Benutzeravatar
 
Beiträge: 52
Themen: 8
Bilder: 11
Registriert: 14. Juni 2010 22:53
Wohnort: Leipzig
Alter: 49

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon motorradfahrerwill » 30. Juli 2010 23:59

Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, die "1.Serie" Kniebleche gabs in Elfenbein etwa im Zeitraum es150, mit der es150/ wurden sie schwarz und mit den silbernen Kotflügeln der letzten Serie waren sie dann auch silbern, aber ohne Linierung.
MfG Kurt
__________________________________________________________________
Es gibt kein anderes Tier auf Erden für das soviel getan wird, wie für die KATZ !

Fuhrpark: ETZ 251 Bj.90 ; es 150/1 Bj.72 ; es 125 Bj.68(ehem. GST- Maschine) ; RT 125/3 ; RT 125/2 ; RT 125/0 ; mehrere es 150 und ts 150
z.Z. leider alle abgemeldet (also eher Standpark)
Peugeot 206CC; Wartburg 353 Tourist; 601S
Neu: ETZ250 (Melönchen ) zugelassen und fährt!
motorradfahrerwill

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3925
Themen: 8
Bilder: 3
Registriert: 3. Juli 2008 22:26
Wohnort: Schwarzenberg/Erzgeb.
Alter: 66

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Sven Witzel » 31. Juli 2010 02:05

motorradfahrerwill hat geschrieben:Ich bin mir nicht sicher, aber ich meine, die "1.Serie" Kniebleche gabs in Elfenbein etwa im Zeitraum es150, mit der es150/ wurden sie schwarz und mit den silbernen Kotflügeln der letzten Serie waren sie dann auch silbern, aber ohne Linierung.
:abgelehnt: ;D
Baujahr 75 - MUC Etze ich nehme mal dein Bild, wenn ichs tauschen soll bitte PN
PICT3075.JPG

Ich denke die Bleche gabs noch länger als Lagerware in creme


Harald deine Seite ist leider nicht erreichbar....
Kann man die mit auf den Forenserver packen ?
Bild
OT-Paragraphenreiter

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Neckermann Bj. 78, ETZ 250A Bj 87, ETZ 250F Bj 86, BMW RnineT Urban G/S Bj 18

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 250/2A Bj 72, ES 150 Bj 74, TS 250 Gespann Bj 75, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70, TS 125, Bj 76
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8680
Themen: 126
Bilder: 31
Registriert: 26. März 2007 00:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 32

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Blackshine » 31. Juli 2010 10:52

Okay dann werden weiße (bzw. elfenbeinfarbene; Tank und Lampe werden auch noch umlackiert) Kniebleche jedenfalls nicht völlig falsch sein und ich kann das ganze also so gestalten, wie es für mich optisch eleganter wirkt. Prima, danke!

Fuhrpark: MZ ES 150, Simson SR50
Blackshine

Benutzeravatar
 
Beiträge: 52
Themen: 8
Bilder: 11
Registriert: 14. Juni 2010 22:53
Wohnort: Leipzig
Alter: 49

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Harald » 31. Juli 2010 11:47

Es wird wohl beides gegeben haben, weiße und schwarze. Wenn ich mir die Bilder in diesen Testberichten:

KFT 11/1963

DSV 12/1963

anschaue, könnte man den Eindruck haben, das würde von der Grundfarbe der Maschine abhängen. Meine 63er ist schwarz/weiß, die Bleche sind schwarz mit goldener Linierung.

Aber - und da kann uns Lothar vielleicht weiter helfen - sind die Beinschutzbleche überhaupt direkt ab Werk montiert worden? Oder gab's die nur als Zubehörteil im Handel? Dann könnten natürlich, bedingt durch die bekannt gute Versorgungslage, beide Farben vollkommen gemischt verbaut worden sein.

In den ET-Listen vor 1969 (also vor der /1) taucht immer nur eine Type von Schutzblechen auf, auf den Abbildungen sehen die schwarz aus. In der /1-ET-Liste gibt es zusätzlich eine Position "Beinschutzbleche, silberfarbig".
Viele Grüße

Harald

P.S. Zeitgenössische Zeitschriftenartikel zur ES 125/150 habe ich unter dieser Adresse zusammen gestellt.

Fuhrpark: ES 125 (Bj. '63), Trek 520 (Bj. '92), M5 (Liegerad, Bj.'95)
Harald

Benutzeravatar
 
Beiträge: 623
Themen: 34
Bilder: 1
Registriert: 24. April 2006 11:04
Wohnort: Olching
Alter: 62

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon motorradfahrerwill » 31. Juli 2010 12:20

Kniebleche gabs m.W. nie ab Werk, nur als Zubehör. Zumindest bei den Hufus.
MfG Kurt
__________________________________________________________________
Es gibt kein anderes Tier auf Erden für das soviel getan wird, wie für die KATZ !

Fuhrpark: ETZ 251 Bj.90 ; es 150/1 Bj.72 ; es 125 Bj.68(ehem. GST- Maschine) ; RT 125/3 ; RT 125/2 ; RT 125/0 ; mehrere es 150 und ts 150
z.Z. leider alle abgemeldet (also eher Standpark)
Peugeot 206CC; Wartburg 353 Tourist; 601S
Neu: ETZ250 (Melönchen ) zugelassen und fährt!
motorradfahrerwill

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3925
Themen: 8
Bilder: 3
Registriert: 3. Juli 2008 22:26
Wohnort: Schwarzenberg/Erzgeb.
Alter: 66

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Marco » 31. Juli 2010 12:41

Ex-User MZ Freund hat geschrieben:Post Sondermodelle
Bild

So könnt ich mir meine Christel vorstellen. Nur eben in creme/gelb und mit Knieblechen.
Wenn alle Stricke reissen, ist der Strick nicht dick genug.
XJ 600s Diversion - nix für Weicheier
Hin und wieder muss man dem Schicksal ein Angebot machen...
Mirinda 4 sale

Fuhrpark: "Candy": MZ ETZ 125/150 Baujahr 1990 - verkauft
"Camilla": MZ TS 250/1 Baujahr 1980 mit SE Baujahr 1967 - verkauft
ohne Namen: MZ TS 150 Baujahr kA steht im den Papieren und die liegen in der Garage - verkauft
"Christel von der Post": MZ ES 150/1 Baujahr 1975 - verkauft
"Teilehaufen": MZ ES 250/2 Baujahr 1968 - verkauft
"Mirinda" ES/2 Gespann mit Superelastik Bj. 1969 zu verkaufen
"Eierknacker" Yamaha XJ 600 S Diva Bj. 1999
Marco

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4177
Themen: 90
Bilder: 79
Registriert: 7. April 2009 09:42
Wohnort: bei Erfurt
Alter: 41

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Harald » 2. August 2010 22:07

Sven Witzel hat geschrieben:Harald deine Seite ist leider nicht erreichbar....
Kann man die mit auf den Forenserver packen ?


... ist erledigt, jetzt müßten alle die Seiten aufrufen können. Die Links sind entsprechend geändert.
Viele Grüße

Harald

P.S. Zeitgenössische Zeitschriftenartikel zur ES 125/150 habe ich unter dieser Adresse zusammen gestellt.

Fuhrpark: ES 125 (Bj. '63), Trek 520 (Bj. '92), M5 (Liegerad, Bj.'95)
Harald

Benutzeravatar
 
Beiträge: 623
Themen: 34
Bilder: 1
Registriert: 24. April 2006 11:04
Wohnort: Olching
Alter: 62

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon DlD » 9. Oktober 2010 15:18

Ich habe heute neues Material auf dem Teilemarkt in Reichenbach in die Hände bekommen ... :biggrin:

Es handelt sich um ein Prospekt im Zuge der Neuvorstellung/Vorankündigung(?) aus dem Jahre '61 wenn ich das Kürzel auf der letzten Seite richtig interpretiere. Die Fotos darin stammen aus dem selben Fotoshooting wie das 2. Bild im ersten Beitrag dieses Themas.

Aber seht selbst:

WP61_S1-klein.jpg


WP61_S2-klein.jpg


WP61_S3-klein.jpg


WP61_S4-klein.jpg


WP61_S5-klein.jpg


WP61_S6-klein.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Sebastian

Stau ist nur hinten blöd, vorne gehts.

Fuhrpark: ES 150/1 (16.06.'69 - Nr. 801),
ES 150/1 (23.07.'69 - Nr. 3016) --> komplett zerlegt
Skorpion Traveller ('96) mit Sportheck

Teilehaufen:
ES125 ca. Okt. '64
ES150 ca. Jahreswechsel '62/'63
DlD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Der letzte Diplomand
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 446
Themen: 8
Bilder: 17
Registriert: 26. Januar 2007 14:22
Wohnort: Rennstadt Schleiz und München
Alter: 38

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon flotter 3er » 9. Oktober 2010 16:30

Der Prospekt muß neuer sein, ich tippe Ende 62/ Anfang 63. Wie steht zu lesen - " seit im Herbst 1962 die .... aufgenommen wurde" ......

Interessant auch, das es hier wohl der Serienzustand ist - auf dem Cover des "Motor Jahr 1964" sind einige Details noch anders - z.B. Hauptständer war da noch lackiert. Redaktionsschluss war da wohl so Mitte 1963. Die Teile sehen sehr nach Vorserienmodellen aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14995
Artikel: 1
Themen: 209
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 58

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Knuckle Duck » 17. April 2011 22:05

"nochmal-hoch-hol"

Ich hab da mal ne Frage an euch:

Mir is vor kurzem erst aufgefallen, dass ich gar kein MZ-Emblem auf der Lenkerabdeckung meiner 64er ES habe. Ganz im Gegenteil. Die Stelle an die das Emblem kommen könnte, is völlig glatt.

Bei meiner 66er siehts ganz anders aus. Da is eine Vertiefung, in die das Emblem eingelassen wurde.

Eine 64er ES sollte doch trotzdem ein MZ-Emblem haben, oder??? Es muss also über die Jahre geändert worden sein, zur Variante mit dem "eingesetzten" Emblem. Oder täusche ich mich da?

Hier ist es gut zu sehen... Das Emblem ist "eingelassen" Bj. 66

IMG00094-20100525-2058.jpg


Wisst ihr da näheres zu?

Viele Grüße,

Olli
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Ich fahre:
Etwas für den Alltag
Etwas für den Urlaub
Etwas für die Eisdiele
Etwas für das Abenteuer
Etwas für die Entspannung
Knuckle Duck

Benutzeravatar
 
Beiträge: 853
Themen: 60
Bilder: 22
Registriert: 27. Februar 2009 19:58
Wohnort: Landkreis Wolfenbüttel
Alter: 33

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon flotter 3er » 17. April 2011 22:43

Könnte ein Troll Lenker sein....
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14995
Artikel: 1
Themen: 209
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 58

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon Knuckle Duck » 17. April 2011 22:52

Das isser:

IMG00049-20110408-1531.jpg


im übrigen; der Chokehebel sieht auch anders aus :oops:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Ich fahre:
Etwas für den Alltag
Etwas für den Urlaub
Etwas für die Eisdiele
Etwas für das Abenteuer
Etwas für die Entspannung
Knuckle Duck

Benutzeravatar
 
Beiträge: 853
Themen: 60
Bilder: 22
Registriert: 27. Februar 2009 19:58
Wohnort: Landkreis Wolfenbüttel
Alter: 33

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon coolmodie » 18. April 2011 09:05

meine 64er hat auch kein emblem im lenker.....

Fuhrpark: mz-etz 125 bj 1989
simson star bj 1972(oldschooler)
simson schwalbe bj 1983 (rennsemmel)
wartburg 311 bj 1957
wartburg 353 Trans bj 1987
wartburg 353 bj 1973
wartburg 353w 1987 (winterhure)
coolmodie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 262
Themen: 6
Bilder: 17
Registriert: 8. Juni 2007 11:03
Wohnort: Berlin
Alter: 39

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon der janne » 18. April 2011 11:06

das passt so, am Anfang waren die alle ohne Emblem, der IWL Troll Lenker hatte eine Vertiefung für das IWL-Logo.
Go into the woods and help yourself !!!...Wolfsschanze 2014-2020 mit über 900km Anreise an einem Tag! 2017 neuer Rekord 1014km !!!!
19x Teilnehmer Wintertreffen AUGUSTUSBURG 1998 bis 2007 und 2009 bis 2017
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 001...und großer Vorsitzender

Fuhrpark: Wartburg 311 Bj. 58 mit Faltschiebedach; ; MZ ES 175/0 Bj.60 "die Patinamaschine"; MZ ES 175 Bj.60 "die Alltagshure" ;Yamaha 3CX Bj. 91; SUZUKI GS550M Katana Bj. 82; Citröen Jumper '08; Simson Habicht (Bj. 74); SR2E Bj. 63; SIMSON Star SR4-2,MIFA Klapprad!!!!!!
STANDPARK:
MZ TS 250/1 Neckermann-Gespann Bj. 81, Chemnitzia Sport 1937, Möve-Rad ca. 1955, 4x MZ ES 175/0 (Bj. 57-61), MZ ES 175/1 (Bj. 64), 4x MZ ES 250/0 (Bj.58-61),2x MZ ES 250/1 (Bj. 64/65),4x MZ ES 300 (Bj. 62-63), MZ TS 150 (Bj. 75 mein 1. Motorrad) Yamaha FJ1200 Bj.86; 2x Simson Star (Bj: 71/72) CSEPEL 250 (Bj. 55);Pannonia TLT 1956; Pannonia TLT 250 (Bj.57),5 weitere Pannonias von 58 bis 61, Duna Seitenwagen
der janne

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8405
Artikel: 1
Themen: 131
Bilder: 50
Registriert: 29. Mai 2006 22:51
Wohnort: Limbach-Oberfrohna (Exil-Vogtländer)
Alter: 38

Re: Detailfragen frühe ES 125 / 150

Beitragvon lothar » 18. April 2011 12:44

Die These, dass usprünglich das Emblem flach auf den Lenker aufgeklebt war und später evt. verlorenging, könnte dieses
authentische Werbefoto (das Lenkerdetail habe ich vergrößert eingefügt) von 1963 stützen...
EMBLEM.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * Böhmen-Mähren-Tatra-Schlesien 2018 * Rund um Zell am See 2019 * Irland 2019
Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben. (André Gide)

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7469
Themen: 219
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 07:04
Wohnort: Dresden
Alter: 71

VorherigeNächste

Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: halray und 6 Gäste