Meine Latztank ES

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

Meine Latztank ES

Beitragvon harryderdritte » 17. Januar 2018 21:38

Stelle euch meine kleine ES vor
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 150 Baujahr 1967
MZ ES 250/2 NVA
MZ ES 250/2 Gespann 1969
MZ TS 250/1A NVA 1981
MZ ETZ 250/A NVA 1987
MZ ETS 150/1 1973
Simson S51 1989
Simson s51 Enduro 1989
Simson SR50 1990
harryderdritte

Benutzeravatar
 
Beiträge: 380
Themen: 72
Bilder: 18
Registriert: 7. Februar 2009 10:43
Wohnort: 19370 Parchim
Alter: 34

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon otmar » 17. Januar 2018 22:10

Eine schöne ES wenn auch schon mit einigen Spuren.

Hast Du den Tacho oder den Auspuff getauscht? Ich habe eine 125er mit DDR Brief aus Januar 1963. Diese hat noch den 3-teiligen Auspuff aber schon den schwarzen Tacho. Anhand der Kennzeichnung "MD" für Dezember 1962 kann ich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sagen, dass noch der originale Tacho drin ist.
Die FIN liegt knapp über 6000. Allerdings wurden von der 125ccm zuerst mehr produziert bzw. ging diese früher in Serie. Deine 150ccm dürfte geringfügig neuer sein.

Hast Du zu Deiner einen Brief mit Werksausgang? Ich vermute, dass entweder Tacho oder Auspuff nicht mehr der erste ist. Wenn ich es richtig erkenne steht "AI" drauf. D.h. der Tacho müsste 1967 zur Reparatur gewesen sein.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 709
Themen: 14
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon harryderdritte » 17. Januar 2018 22:21

Leider habe ich kein Brief...

Ich habe sie so bekommen...

-- Hinzugefügt: 17th Januar 2018, 10:21 pm --

Einige sagen.. Das mein Tacho sogar sehr selten sein soll..

Fuhrpark: MZ ES 150 Baujahr 1967
MZ ES 250/2 NVA
MZ ES 250/2 Gespann 1969
MZ TS 250/1A NVA 1981
MZ ETZ 250/A NVA 1987
MZ ETS 150/1 1973
Simson S51 1989
Simson s51 Enduro 1989
Simson SR50 1990
harryderdritte

Benutzeravatar
 
Beiträge: 380
Themen: 72
Bilder: 18
Registriert: 7. Februar 2009 10:43
Wohnort: 19370 Parchim
Alter: 34

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon otmar » 17. Januar 2018 23:27

Selten ist relativ. Ich habe 4 große ESsen mit diesem Tacho aus verschiedenen Baujahren zw. 1956 und 1959. Und da gibt es noch ganz andere Leute ...

An der kleinen ES wurden sie nur zu Anfang der Serie bis Ende 1962/ Anfang 1963 verbaut. Dann kamen die schwarzen. Wobei das Baujahr 1963 auf deinem Typenschild nicht heissen muss, dass es keine 1962er ist. Die FIN ist bei knapp 4000 müsste bei der 150ccm aber schon 1963 sein.

Die Buchstaben "AI" bedeuten Reparatur des Tachos im Januar 1967. Neu wurden diese goldenen Tachos zu der Zeit sicher nicht mehr produziert.


Wenn die Teile schon so dran waren dann kann es auch gut original so gewesen sein. Die Umstellungen auf neuere Teilevarianten verliefen ja nicht immer punktgenau.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 709
Themen: 14
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon nsu-paule » 19. Januar 2018 18:06

006.JPG
Hi Servus,vor einiger Zeit hatte ich von einer Doppelport Es eine Rahmennummer hier eingestellt,weil ich dachte,das mir vll.bei den vielen Experten jemand sagen kann wann oder wohin diese geliefert wurde...einer fühlte sich berufen,mir eine dussliche Antwort zu geben...für die ich mich ordentlich bedankt habe,worauf dann ein Administrator meinte, auf dussliche Fragen gäbe es hier dussliche Antworten...ich fand die Frage allerdings keineswegs dämlich und hab tatsächlich gedacht das wüsste hier vll.einer,weil ich die Doppelport ohne jegl.Unterlagen aus Bulgarien gekauft habe...egal,ich versuchs jetzt nochmal,allerdings in Bezug auf ein anderes Motorrad,passend hierzu.....das ist die Rahmennummer meiner kleinen 63er Es....hier werden doch für alle Typen diee Motor und Rahmennummern registriert...Frage,weis jemand was über dieses Gefährt :roll:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von nsu-paule am 19. Januar 2018 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: diverse
nsu-paule

Benutzeravatar
 
Beiträge: 38
Themen: 4
Bilder: 11
Registriert: 20. Januar 2010 21:58
Wohnort: Erzgebirge
Alter: 47
Skype: nsu-paule

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon UlliD » 19. Januar 2018 18:35

Ich hab für dich mal in der Wissensdatenbank nachgesucht.....: viewtopic.php?p=275484#275484
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7094
Themen: 54
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon nsu-paule » 19. Januar 2018 19:20

UlliD hat geschrieben:Ich hab für dich mal in der Wissensdatenbank nachgesucht.....: viewtopic.php?p=275484#275484

Besten Dank...die Nummer ist sogar aufgelistet....an 2.Stelle davor kommt nur noch eine von 1962...und was heist das jetzt?...ich hab mich mit sowas nie befasst und hab da echt keine Ahnung...als ich das Ding vor paar Jahren gekauft habe,hatte ich mal Kontakt mit einem aus diesem Forum,der sich auskannte...ich will die kleine ES eventuell verkaufen und da würde ich gern wissen,was es genau für eine ist...das es eine sehr frühe ist,weis ich natürlich... :roll:

Fuhrpark: diverse
nsu-paule

Benutzeravatar
 
Beiträge: 38
Themen: 4
Bilder: 11
Registriert: 20. Januar 2010 21:58
Wohnort: Erzgebirge
Alter: 47
Skype: nsu-paule

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon otmar » 19. Januar 2018 22:47

In Deinem Doppelport Nummern Thema habe ich doch geschrieben, dass die FIN ca. aus Januar 1957 stammt und die Sterne davor und dahinter von 1956 bis Anfang 1959 immer eingeschlagen wurden. Mehr kann man dazu nicht sagen. Listen welche Nummern wo hin gingen usw. existieren nicht.

Für die ES 150er gilt ähnliches. Das Produktionsjahr der Nummer 112 ist noch 1962. Das Baujahr 1963 wurde soweit ich weiss bei den kleinen ES schon recht früh in 1962 auf das Typenschild geschrieben. Ansonsten kann man anhand der Nummer nicht viel mehr sagen. Es ist halt die 112. ES 150 (gewesen).
Was man daraus machen kann hängt davon ab, was von den originalen Teilen bis auf den Rahmen sonst noch da ist ...
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied #101 - One - O - One

Bild

Museumshof NO 31 Münchehofe Motorrad- Tischlerei- und Regionalausstellung

Fuhrpark: ES 175
otmar

 
Beiträge: 709
Themen: 14
Bilder: 3
Registriert: 23. Dezember 2015 21:07
Wohnort: bei Berlin

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon nsu-paule » 22. Januar 2018 19:47

Besten Dank erstmal...sie ist komplett ,bis auf die Sitzbank,die hab ich für mein Thailand ES gebraucht......ansonsten ist sie fahrbereit und alles dran geht...was könnte man denn da veranschlagen... :roll:

Fuhrpark: diverse
nsu-paule

Benutzeravatar
 
Beiträge: 38
Themen: 4
Bilder: 11
Registriert: 20. Januar 2010 21:58
Wohnort: Erzgebirge
Alter: 47
Skype: nsu-paule

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon lothar » 23. Januar 2018 12:53

nsu-paule hat geschrieben:...was könnte man denn da veranschlagen... :roll:

Wenn ich es richtig verstanden habe, fehlt dann die Sitzbank und Papiere sind keine dabei.
Für einen, der sich einfach eine ES aufbauen will, sind vielleicht 300 EUR angemessen.

Die Blinkergläser sind nicht billig, Spiegel fehlt, der dreiteilige Auspuff ist auch nicht mehr dran,
der Breitrippenzylinder müsste runter, die Vergaserverkleidung ist dadurch möglicherweise
auch verändert worden, ist auch nicht billig als Teil. Ein Verrückter, der auf die niedrige FgNr
scharf ist, legt vielleicht noch 200 drauf. Ob eine Patina-Restauration angebracht ist,
kann ich nicht einschätzen. Bei Komplettrestauration mit Lack muss man wohl gut und gerne
nochmal 1000 ... 2000 selbst investieren. Die Summe wird der Käufer im Kopf haben und
zum Kaufpreis der kleinen ES addieren, wenn er eine Entscheidung zu fällen hat ...

Andere sehen es vielleicht anders ...


Sorry, falsche Maschine beurteilt ...

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6871
Themen: 202
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon EmmasPapa » 23. Januar 2018 13:19

Der nsu-paule hat doch nur das Bild von der Rahmennummer, das oben auf den Bildern ist eine andere Maschine von harryderdritte! Ob der paule nun einen Brief dazu hat und wie die Maschine aussieht :nixweiss: . Da bräuchte man mehr Infos und paar Bilders.
Grüße

Frank

Bild
Klein - Ecklampenschweinchenliebhaber

Fuhrpark: vorhanden
EmmasPapa

 
Beiträge: 1508
Themen: 3
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 45

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon harryderdritte » 27. Januar 2018 08:10

Hier mal die Bilder der Vergaserverkleiung

So wie es aussieht. Wurde da wohl nichts verändert..

Den schmalrippen Zylinder habe ich liegen. Und die blinkerkappen auch..

Sie wird so gelassen.. Nur technisch überholt.

-- Hinzugefügt: 27th Januar 2018, 8:13 am --

Hatte die 150iger denn auch den dreiteiligen Auspuff dran.. Oder nur die 125iger? Ich sehe auf den meisten Bildern nur den dreiteiligen Auspuff an einer 125iger
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 150 Baujahr 1967
MZ ES 250/2 NVA
MZ ES 250/2 Gespann 1969
MZ TS 250/1A NVA 1981
MZ ETZ 250/A NVA 1987
MZ ETS 150/1 1973
Simson S51 1989
Simson s51 Enduro 1989
Simson SR50 1990
harryderdritte

Benutzeravatar
 
Beiträge: 380
Themen: 72
Bilder: 18
Registriert: 7. Februar 2009 10:43
Wohnort: 19370 Parchim
Alter: 34

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon lothar » 27. Januar 2018 09:17

harryderdritte hat geschrieben:Hier mal die Bilder der Vergaserverkleiung
So wie es aussieht. Wurde da wohl nichts verändert.

Ja, sieht so aus, als ob die Schalen mächtig drängeln und auf der Tupferseite der Gummi nicht mehr reinpasst.
Es gab aber auch mehrere Schalenvarianten, kann man also abschließend nicht beurteilen. Auf jeden Fall gab es auch
Unterschiede zwischen den 125er- und 150er Tupfer-Vergaser und somit unterschiedlich geformte Schalen.

Ich denke schon, dass der dreiteilige Auspuff am Anfang auch an der 150er war. Nur die Prototypen waren allesamt 125er und damit
sind sie bildmäßig in den Jahren 1962-1963 präsenter als die 150er. Auch bei der Erstserie überwog die 125er
stückzahlmäßig in den Anfangsjahren (sie unsere FgNr.-Sammlung).

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6871
Themen: 202
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon scoptimax » 27. Januar 2018 09:45

Trotz der starken Patina eine hübsche Latztank ES.

Willst du sie komplett zerlegen und konservieren oder nur die Technik machen?
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr.118

Fuhrpark: MZ, Moto Guzzi
scoptimax

 
Beiträge: 45
Themen: 5
Registriert: 26. August 2009 17:54
Wohnort: 23847

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon RT Opa » 27. Januar 2018 14:56

In der Betriebsergebnis von 67 gibt's ein Bild wo die Embleme nicht an der Lampe sondern am Tank sind.
Müsste daß bei deiner nicht auch so sein.
Schmierige Finger sind keine Schande sondern nur ein Ergebnis.

Eine RT ist perfekt wenn sie dir ein lächeln beim Fahren ins Gesicht zaubert

Fuhrpark: 28er westfahrrad von Phillips ( Belgershain)
ES 150/1 Bj 73 restauriert (standzeug)- hat ewiges leben, mein erstes Motorrad)
ES150/1 Bj 71 In Betrieb (original)
RT 125/3 Bj 59 In Betrieb (original
RT 125/3 Bj unbekannt ( Ferdsch)
Kampfschwalbe KR 51/2

Bk 350 Bj 1955 zerlegt in Teile Aber im Aufbau
BK 350 BJ 1957 zerlegt in Teile
TS 250/1 BJ 1979 mein Söckchen
RT Opa

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5623
Themen: 21
Bilder: 4
Registriert: 19. November 2007 22:29
Wohnort: Bad Lausick
Alter: 50
Skype: RT-Opa

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon lothar » 27. Januar 2018 14:59

RT Opa hat geschrieben:In der Betriebsergebnis von 67 gibt's ein Bild wo die Embleme nicht an der Lampe sondern am Tank sind.
Müsste daß bei deiner nicht auch so sein.

Nein, das Foto stammte von einem Vorserienprototyp und ist nach bisherigen Kenntnissen niemals in der Serie realisiert worden.

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * MZ-Schmiermittel * ES150-Technische Mitteilungen MZ * Vergasereinstellung *Moskau
Richtig: Nabe Honen Widerstand Maschine Simmerring Seegerring Inbus Pleuel Reibahle Anfasen Dremel Temperatur Reparatur Keder Standard

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6871
Themen: 202
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 69

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon RT Opa » 27. Januar 2018 15:34

OK dann ist es ja OK.
Schmierige Finger sind keine Schande sondern nur ein Ergebnis.

Eine RT ist perfekt wenn sie dir ein lächeln beim Fahren ins Gesicht zaubert

Fuhrpark: 28er westfahrrad von Phillips ( Belgershain)
ES 150/1 Bj 73 restauriert (standzeug)- hat ewiges leben, mein erstes Motorrad)
ES150/1 Bj 71 In Betrieb (original)
RT 125/3 Bj 59 In Betrieb (original
RT 125/3 Bj unbekannt ( Ferdsch)
Kampfschwalbe KR 51/2

Bk 350 Bj 1955 zerlegt in Teile Aber im Aufbau
BK 350 BJ 1957 zerlegt in Teile
TS 250/1 BJ 1979 mein Söckchen
RT Opa

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5623
Themen: 21
Bilder: 4
Registriert: 19. November 2007 22:29
Wohnort: Bad Lausick
Alter: 50
Skype: RT-Opa

Re: Meine Latztank ES

Beitragvon harryderdritte » 27. Januar 2018 21:27

scoptimax hat geschrieben:Trotz der starken Patina eine hübsche Latztank ES.

Willst du sie komplett zerlegen und konservieren oder nur die Technik machen?


Ich werde sie soweit wie es geht zerlegen.. Mit overtrol behandeln und wieder zusammen bauen..

Was haltet ihr von Weißwandreifen??

Ich Will auch die simplexkette wechseln... Ich habe noch eine neue Original DDR simplexkette..

Gab es da eigentlich Unterschiede??

Fuhrpark: MZ ES 150 Baujahr 1967
MZ ES 250/2 NVA
MZ ES 250/2 Gespann 1969
MZ TS 250/1A NVA 1981
MZ ETZ 250/A NVA 1987
MZ ETS 150/1 1973
Simson S51 1989
Simson s51 Enduro 1989
Simson SR50 1990
harryderdritte

Benutzeravatar
 
Beiträge: 380
Themen: 72
Bilder: 18
Registriert: 7. Februar 2009 10:43
Wohnort: 19370 Parchim
Alter: 34


Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste