Leerlauf TS 250-1

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Leerlauf TS 250-1

Beitragvon friese » 11. September 2018 20:11

Hallo, bin mit dem motorlauf meiner TS eigentlich zufrieden. Nur Wenn ich im leerlauf an der Ampel stehe fängt sie an zu überfetten und der Leerlauf sackt runter .

Bedüsung original, Luftschraube 1 Umdrehung offen ,dadurch kaum Schieberuckeln. Irgendwas stimmt da nicht. Beim Starten meiner kalten Ts darf ich den Choke nur kurz einmal ziehen ,sonst ist sie sofort am absaufen und Qualmt. Woran liegt das wohl ? Gruss Friese

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
friese

 
Beiträge: 141
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 29. Januar 2012 17:02
Wohnort: 26316 varel
Alter: 61

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Klaus P. » 11. September 2018 21:10

LS weiter raus.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8052
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Christof » 12. September 2018 07:15

....und den Schwimmerstand überprüfen. :ja:
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8503
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon CTS » 12. September 2018 12:41

Definitiv die LS anpassen, eine Umdrehung ist viiieeel zu wenig! Im Normalfall stellst du dein Standgas auf mind. 2000u und drehst dann die Luftschraube soweit raus, bis das Standgas am höchsten wird (zwischen den Verstellungen kleine Gasstöße nicht vergessen, um etwaige Überfettung und damit ein unsauberes Einstellen des Standgases vorzubeugen). Dann drehst du die Luftschraube wieder eine halbe Umdrehung rein und stellst die Gemischschraube auf die gewünschte Standgashöhe – gibt nen nahezu perfektes Standgas bei jeder Wetterlage, insofern der Rest ebenfalls vernünftig eingestellt ist.
Zuletzt geändert von CTS am 12. September 2018 13:23, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS 250-1M Bj. 1980; Suzuki RGV 250 VJ21A Bj. 1990; Volvo V70L Bj.1999
CTS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 79
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 13. Juni 2015 19:07
Wohnort: Dresden
Alter: 22

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Harlekin » 12. September 2018 13:17

Aber die Als ist doch die gemischschrsube du meinst sicher die standgaseinstellschraube

Fuhrpark: MZ TS250/1A Bj 77
S51B2-4 T
Transalp PD06 bj89
Harlekin

 
Beiträge: 553
Themen: 13
Registriert: 16. Juli 2013 11:15
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon CTS » 12. September 2018 13:26

Du hast ne Gemischschraube, damit beeinflußt du die Schieberhöhe und du hast ne Luftschraube, damit beeinflußt du die Menge an Luft, die bei geschlossenem Schieber durchkommt (die geht waagerecht in den Vergaser). Wie du das Kind nun nennen magst ist egal, aber nein ich habe alles so gemeint wie ichs geschrieben habe :ja:

Fuhrpark: MZ TS 250-1M Bj. 1980; Suzuki RGV 250 VJ21A Bj. 1990; Volvo V70L Bj.1999
CTS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 79
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 13. Juni 2015 19:07
Wohnort: Dresden
Alter: 22

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Harlekin » 12. September 2018 21:39

Na dann.
Ich hab alle Vergaser hersteller mal angeschrieben das die das falsch bezeichnen ;)

Fuhrpark: MZ TS250/1A Bj 77
S51B2-4 T
Transalp PD06 bj89
Harlekin

 
Beiträge: 553
Themen: 13
Registriert: 16. Juli 2013 11:15
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon CTS » 13. September 2018 09:40

Sorry, aber ich versteh dein Problem nicht. Nenns doch wie du willst, Herrgott. :rolleyes: Ich hab was besseres zutun, als mich hier mit Wortklaubereien auseinander zu setzen..

Fuhrpark: MZ TS 250-1M Bj. 1980; Suzuki RGV 250 VJ21A Bj. 1990; Volvo V70L Bj.1999
CTS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 79
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 13. Juni 2015 19:07
Wohnort: Dresden
Alter: 22

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Harlekin » 13. September 2018 10:25

Ich finde es immer nur gut wenn die fachlich richtigen Wörter benutzt werden. Mehr nicht.

Na ich werde mal weiter die schnubies in die dingels Schrauben um das dreh ding wieder zum puff zu bewegen

Fuhrpark: MZ TS250/1A Bj 77
S51B2-4 T
Transalp PD06 bj89
Harlekin

 
Beiträge: 553
Themen: 13
Registriert: 16. Juli 2013 11:15
Wohnort: Braunschweig
Alter: 33

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Christof » 13. September 2018 11:03

Bitte die Netiquette waren & wieder zurück zum Thema.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8503
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon friese » 13. September 2018 15:45

Hatte meine LL- schraube auch Schon 2,5 Umdrehungen raus. Der Motor lief beim Beschleunigen hart und ich hatte viel schieberuckeln.. In jeden Handbuch steht LL -Schraube 0,8- 1 Umdrehungen raus. Schwimmer stand müsste ich noch mal überprüfen. ich meine ich hätte i n richtig eingestellt. mein bekannter mit etz steht bei mir vor der Garage und kann gefühlte 15 Minuten im Lerlauf laufen. gruss friese

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
friese

 
Beiträge: 141
Themen: 50
Bilder: 7
Registriert: 29. Januar 2012 17:02
Wohnort: 26316 varel
Alter: 61

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Klaus P. » 13. September 2018 16:05

Dann guck mal die Fußnote 5) zur LLS

und den Gesammtzustand (verschleiß) von deinem Vergaser an.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8052
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon claus » 13. September 2018 16:26

Fahre deine TS OHNE Standgas und du wirst dein Motorrad nicht wiedererkennen,saubere Übergänge vom Teilast in den Vollastbereich,KEIN Schieberuckeln,schnelle Gasannahme und sauberes abtouren.
Gruss claus.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon MZ-TS-ST » 13. September 2018 16:56

claus hat geschrieben:Fahre deine TS OHNE Standgas und du wirst dein Motorrad nicht wiedererkennen,saubere Übergänge vom Teilast in den Vollastbereich,KEIN Schieberuckeln,schnelle Gasannahme und sauberes abtouren.
Gruss claus.


Wie soll das denn funktionieren dann geht ja Bergab oder in der Kurve ständig der Motor aus?

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1981 und 1979, Simson KR51/2L 1985, AWO 425 SPORT
MZ-TS-ST

Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 16. Mai 2017 13:03
Alter: 32

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon claus » 13. September 2018 17:23

Eben nicht!Der Motor läuft weiter und wird über das Leerlaufsystem vom Vergaser versorgt,damit kannst du sogar eine Passtrasse bergab runterdonnern ohne das der Motor Schaden nimmt.Übrigens wird eine Kurve mit einem 2Takter IMMER auf" Zug" durchfahren,damit hast du STABILITÄT und Kraftschluss.
Gruss claus.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon MZ-TS-ST » 13. September 2018 18:03

claus hat geschrieben:Eben nicht!Der Motor läuft weiter und wird über das Leerlaufsystem vom Vergaser versorgt,damit kannst du sogar eine Passtrasse bergab runterdonnern ohne das der Motor Schaden nimmt.Übrigens wird eine Kurve mit einem 2Takter IMMER auf" Zug" durchfahren,damit hast du STABILITÄT und Kraftschluss.
Gruss claus.


Achso du meinst die LL-Schraube vom Schieber rausdrehen. Bringt aber nix wenn das Leerlaufsystem/Gemischschraube nicht funktioniert wie bei meinem alten Vergaser.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1981 und 1979, Simson KR51/2L 1985, AWO 425 SPORT
MZ-TS-ST

Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 16. Mai 2017 13:03
Alter: 32

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon claus » 13. September 2018 18:10

Genau,der Schieber sitzt bei geschlossenem Drehgasgriff am Boden des Gehäuses plan auf.Man hört es auch durch ein Klackgeräusch wenn der Drehgasgriff geschlossen wird,bei stehendem Motor.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Klaus P. » 13. September 2018 18:44

Falsche Antwort,

MZ TS ST fragte: Du meinst die LLS vom Schieber rausdrehen,
geht ja nicht, sage ich und du weißt das auch.

Du allerdigs sprichst die Schieberanschlagschraube an.
Der Schieber knallt aber auch an der Anschlagschraube an/auf, nicht, dass hier wieder einige ans Grübeln kommen.

(Klugscheiß aus) :|

Gruß Klaus

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8052
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon claus » 13. September 2018 19:01

Ja,ich meinte die SCHIEBERANSCHLAGSCHRAUBE,SORRY!!!
Gruss claus.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon dr.blech » 13. September 2018 19:19

Mal anders gefragt.
Im Eingangsbeitrag steht, dass der Leerlauf runtersackt.
Was heißt das?
Geht sie aus?

Nicht, dass es der 6V Klassiker mit der Bordspannung ist.

Grüße, Simon
Meine Definition von Glück? Keine Termine und leicht einen sitzen.
Harald Juhnke

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj 85 ( Sigrid)
TS 250/1 Gespann
VW T3 Bj 90 ex BW Funker
Audi 80 Avant Bj. 94 (Udo)
dr.blech

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1450
Themen: 42
Bilder: 0
Registriert: 2. Oktober 2009 08:10
Wohnort: Rochlitz-City
Alter: 38

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon MZ-TS-ST » 13. September 2018 19:27

Ich meinte auch die Schraube die nur die Schieberhöhe verändert. Ein durcheinander hier :lol:

Bei mir ist es aktuell zB. so das nach dem fahren das Standgas bei 2000 U/min und drüber ist aber nach ca. einer halben Minute schnell absackt auf ca. 1000 U/min und nach ein paar weiteren Sekunden ausgeht.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1981 und 1979, Simson KR51/2L 1985, AWO 425 SPORT
MZ-TS-ST

Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 16. Mai 2017 13:03
Alter: 32

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Klaus P. » 13. September 2018 20:02

Stop Automatik ? habe ich schon mal gehört oder bin ich auch schon durch (einander)?

Vielleicht muß sich der Einschlag im Schieber erst mal die Zentrierung suchen. :lol:

Leichläufiger Gaszug ?
Allgemeiner techn. Zustand von Vergaser ?
Mischergehäuse ausgeschlagen ?
Wie ist es mit Schiebruckeln bestellt ?

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8052
Themen: 60
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 71

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon MZ-TS-ST » 13. September 2018 20:19

Gaszug leichtgängig und neu.
Vergaser gereinigt, Düsen sind neu und klappern hab ich nicht bemerkt.
Schiebruckeln ist vorhanden.
Teil und Vollast Problemlos.
Leerlaufluftschraube 1/2 oder 1 Umdrehung raus.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1981 und 1979, Simson KR51/2L 1985, AWO 425 SPORT
MZ-TS-ST

Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 16. Mai 2017 13:03
Alter: 32

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon claus » 13. September 2018 20:42

Schau dir doch mal den Dichtgummi vom Startvergaser an (Choke),die Dinger werden auch alt,oder das Schwimmernadelventil,wenn ausgeschlagen hängt das Ding
ab und zu (Vibrationen).Durchflussmenge des Kraftstoffes,vom Tank zum Benzinhahn hin zum Vergaser.
Gruss claus.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon CTS » 14. September 2018 11:35

claus hat geschrieben:Fahre deine TS OHNE Standgas und du wirst dein Motorrad nicht wiedererkennen,saubere Übergänge vom Teilast in den Vollastbereich,KEIN Schieberuckeln,schnelle Gasannahme und sauberes abtouren.
Gruss claus.


Hat mein Kumpel genauso, er meint das läßt sich 1a so fahren. Naja, ich bevorzuge da aber trotzdem meine Membransteuerung. :lach: Schieberuckeln kennt die Maschine nimmer und Standgas läuft geschmeidig auf 750u^^

Fuhrpark: MZ TS 250-1M Bj. 1980; Suzuki RGV 250 VJ21A Bj. 1990; Volvo V70L Bj.1999
CTS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 79
Themen: 5
Bilder: 2
Registriert: 13. Juni 2015 19:07
Wohnort: Dresden
Alter: 22

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon MZ-TS-ST » 14. September 2018 17:03

claus hat geschrieben:Schau dir doch mal den Dichtgummi vom Startvergaser an (Choke),die Dinger werden auch alt,oder das Schwimmernadelventil,wenn ausgeschlagen hängt das Ding
ab und zu (Vibrationen).Durchflussmenge des Kraftstoffes,vom Tank zum Benzinhahn hin zum Vergaser.
Gruss claus.


Alles neu und gereinigt. Startvergaser würgt den warmen Motor ab beim öffnen, hab sicherheitshalber auch mal den Bowdenzug ausgehängt.
Für "es klemmt mal was" ist das zu häufig (bei warmen Motor eigentlich immer).

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1981 und 1979, Simson KR51/2L 1985, AWO 425 SPORT
MZ-TS-ST

Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 16. Mai 2017 13:03
Alter: 32

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon claus » 14. September 2018 17:19

Wenn deine Maschine im Standgasmodus läuft und nach kurzer Laufzeit ausgeht sieht das für mich nach Kraftstoffmangel aus.
Gruss claus.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon ea2873 » 14. September 2018 17:27

ich würde eher sagen Falschluft, sofern es keinen Unterschied "mit Licht - ohne Licht gibt". In diesem Fall erstmal Elektrik putzen.


Instabiles Standgas, das man deshalb sehr hoch einstellt und das dann plötzlich die Grätsche macht, ist ein Hinweis auf Falschluft.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5196
Themen: 27
Bilder: 87
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon claus » 14. September 2018 17:33

Oder Falschluft,genau....Dichtflächen Ansaugstutzen kontrollieren..alle Übergänge vom Luftansaugsystem,hoffentlich nicht die Kurbelwellendichtringe!

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon MZ-TS-ST » 14. September 2018 20:56

Kabelbaum ist neu. Auf Falschluft hab ich auch schon erfolglos geprüft.
Ich prüf morgen nochmal alles durch.

-- Hinzugefügt: 15. September 2018 17:29 --

Ich hab nochmal durchprobiert, egal was ich mache das grundlegende verhalten das direkt nach dem fahren die Drehzahl deutlich höher ist und nach einer gewissen Zeit stark abfällt ist nicht änderbar.
Gemischschraube von zu bis 1/2 auf bringt keine Änderungen ab 1 Umdrehung wird es deutlich schlechter.

Ich hab den Leerlauf jetzt runter gedreht das auch nach dem fahren 2000 U/m nicht überschritten wird.
Beim einsetzen des Abfalls hält sich der Motor teilweise bei 500-800 U/m eine weile aber geht dann fast schlagartig aus.
In diesem Zustand schwankt die Drehzahl auch extrem um ca. 200-400 U/m (Drehzahlmesser ist überholt)

Wenn ich den Startvergaser bei warmen Motor auch nur leicht öffne geht er sofort aus.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 1981 und 1979, Simson KR51/2L 1985, AWO 425 SPORT
MZ-TS-ST

Benutzeravatar
 
Beiträge: 16
Themen: 1
Bilder: 3
Registriert: 16. Mai 2017 13:03
Alter: 32

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon Christof » 16. September 2018 11:56

Probiere mal eine 40er LLD. Den zusätzlichen Luftaufwand dazu kannst du dann mit einer weiter ausgedrehten LLS kompensieren. Das Standgas sollte auch bei 1200 - 1600 1/Min liegen. 2000 1/Min ist zu hoch.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8503
Artikel: 1
Themen: 62
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Leerlauf TS 250-1

Beitragvon claus » 16. September 2018 14:47

Wie sieht denn deine "Abgasfahne " aus bei betriebswarmem Motor?also nach einer kleinen Ausfahrt (20 bis 30 km)?
Gruss claus.

Fuhrpark: MZ TS 250/1 Kanuni 301 etz Gespann 300 MZ 1000 S
claus

 
Beiträge: 12
Registriert: 21. August 2009 07:19
Skype: flamme


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste