ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Marco-42 » 26. April 2019 20:24

Hallo,
zur Zeit baue ich an einer ETZ 150 herum. Sie ist seit 1993 stillgelegt und hat dementsprechend viele Baustellen.
Unter anderem kommt der Kickstarter nicht in die Ausgangsstellung zurück. Ich hab auf müde Kickstarterfeder getippt und eine neue gekauft. Heute hab ich mich an den Einbau gemacht.
Die Kickstarterfeder ist jedoch völlig in Ordnung. Nach Abbau des Deckels schnappte der in seine Ausgangsstellung und geht auch bei abgebauten Deckel leicht in die Ausgangsstellung.
Bei Anbau des Deckels gehts wieder nicht. Also klemmt die Welle im Gehäusedeckel.
Ich hab den Kickstarter dann ausgebaut. Lt. Werkstatthandbuch gehört hinter die Kickstarterfeder eine Scheibe 30x17x1 mm. (Nr. 23 lt. Zeichnung) Ausgebaut hab ich aber die linke (recht verschlissen aussehende) Scheibe auf dem Bild mit nur 0,38 mm Stärke. Die rechte Scheibe ist eine lt. Werstatthandbuch.
Außerdem fehlt die Scheibe Nr. 19 in der Zeichnung. Diese soll 27x20,5x1 mm sein.
Was ist denn nun richtig und wie bekomme ich den Kickstarter wieder leichtgängig?

Grüße,
Marco aus Sachsen
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Ford Mondeo, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra J, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 49
Themen: 4
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Wohnort: Possendorf
Alter: 54

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Christof » 28. April 2019 22:38

Schau dir mal die Lagerbohrung vom Deckel an. Die Welle muss relativ leicht bis zum Nullring rutschen. Die Bohrung darf auch nicht deformiert sein oder der Dichtring im Deckel aufgequollen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 250 Standard; mit Flachlenker Bj 1975
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9591
Artikel: 1
Themen: 67
Bilder: 26
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Bucha bei Jena
Alter: 40

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Marco-42 » 28. April 2019 23:17

Ja, danke für die Antwort, ich hab mir das gerade mal angesehen.
Meiner Meinung geht die Welle gut rein. Am Gummiring (neu von ost2rad) muß man ein bissl drücken, dann gleitet die Welle leicht auf dem Ring. Vor dem Einbau hab ich den Ring eingeölt.
Der alte Gummiring war ziemlich hart geworden, kein Wunder bei 25 Jahren Standzeit.
Bei GüSi hab ich unter anderem die fehlende Scheibe 19 im Bild bestellt, mal sehen ob es dann mit der und der Scheibe 23 (1mm dick) besser geht.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Ford Mondeo, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra J, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 49
Themen: 4
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Wohnort: Possendorf
Alter: 54

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Marco-42 » 8. Mai 2019 19:00

Inzwischen hab ich wieder bissl rumgeschraubt an dem Ding.
Ist der Gehäusedeckel nicht fest verschraubt, sondern nur leicht angezogen, geht der Kickstarter leicht.
Sobald der Gehäusedeckel festgeschraubt wird, klemmt der Kickstarter.
Kickstarterwelle und Schaltwelle sehen augenscheinlich gut aus, schön glatt und ohne Riefen.
Erneuert wurden die Scheiben 19 und 23 sowie die Feder.
Hat noch jemand eine Idee, wie man das gängig bekommen kann?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Ford Mondeo, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra J, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 49
Themen: 4
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Wohnort: Possendorf
Alter: 54

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Christof » 8. Mai 2019 19:41

Mess mal den Spalt zwischen Kupplungsdeckel und Gehäuse mit einer Blattlehre, wenn die Welle sich gerade noch so drehen läßt. Anschließend messe mal beide Scheiben und die Kupplungsdeckeldichtung in der Stärke. Beide Scheiben sollten eine max. Stärke von 1 mm aufweisen, die Deckeldichtung mind. 0,5 mm.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 250 Standard; mit Flachlenker Bj 1975
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9591
Artikel: 1
Themen: 67
Bilder: 26
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Bucha bei Jena
Alter: 40

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon matthias1 » 8. Mai 2019 19:51

Zweite Deckeldichtung probieren.

Fuhrpark: MZ ETZ 160
matthias1

 
Beiträge: 3482
Themen: 297
Registriert: 30. Mai 2011 21:56
Wohnort: cottbus
Alter: 57

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Marco-42 » 9. Mai 2019 13:42

matthias1 hat geschrieben:Zweite Deckeldichtung probieren.


Zwei Dichtungen übernanderlegen? Na ich weiß ja nicht... :gruebel:

-- Hinzugefügt: 9. Mai 2019 13:53 --

Hab inzischen mal bissl probiert und gemessen.
Die Weite der Welle von Scheibe 23 (0,3mm) zu Scheibe 19 (1,00 mm) ist (inkl. der Scheibendicke) 39,67 mm.
Die Tiefe der Bohrung von der Deckelaußenkante bis zum Motorgehäuse ist 81,3 mm. Davon entfallen auf die Bohrung selber 41,35 mm.
Es bleiben also noch 39,95 mm Platz von Scheibe 23 bis Scheibe 19. Es bleiben also 0,28 mm Luft.
Unter Berücksichtigung von Meßungenauigkeiten könnte also der Abstand von Deckelinnenseite zu Motorgehäuse zu eng sein.
Auch wenn die Dichtung (0,54 mm) eingelegt ist, schnappt der Kickstarter nicht zurück. Wenn ich den Deckel lockere und der Starter von selbst zurückschnappt, kann ich noch 0,4 mm Blattlehre reinschieben.
Wäre es sinnvoll, von der Deckelinnenseite etwas Material abzutragen?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Ford Mondeo, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra J, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 49
Themen: 4
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Wohnort: Possendorf
Alter: 54

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon MRS76 » 9. Mai 2019 14:05

Sind die Passstifte/Arretierstifte im Gehäuse für den Kupplungsdeckel?

Fuhrpark: TS 250/1 Bobber
Simson S85
Simson KR51/2
BMW R80
Und weitere Baustellen aus ZP und SHL
MRS76

 
Beiträge: 2322
Themen: 7
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Klaus P. » 9. Mai 2019 14:41

matthias1 hat geschrieben:Zweite Deckeldichtung probieren.[/quote

-- Hinzugefügt: 9. Mai 2019 14:44 --

Marco-42 hat geschrieben:
matthias1 hat geschrieben:Zweite Deckeldichtung probieren.


Zwei Dichtungen übernanderlegen? Na ich weiß ja nicht... :gruebel:

-- Hinzugefügt: 9. Mai 2019 13:53 --

Hab inzischen mal bissl probiert und gemessen.

Das wären dann doch die /10 die du brauchst und zum Probieren alle mal ein Schritt.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 11358
Themen: 108
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57271
Alter: 75

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Marco-42 » 10. Mai 2019 14:16

Ja, die Passstifte sind vorhanden.

Zum probieren hab ich mal ein paar 2mm dicke Unterlegscheiben zwischen Deckel und Gehäuse gelegt und festgeschraubt. Auch dann klemmt der Kickstarter. Es konnte also nicht daran liegen, das der Platz im Gehäuse zu knapp ist. Dabei ist aber aufgefallen, das der Deckel irgendwie schief auf den Passstiften setzt und beim festschrauben verkantet bzw. Spannung hat, jedenfalls irgendwie nicht richtig plan sitzt.
Da hab ich die Passstifte gezogen, bissl mit Sandpapier bearbeitet und das hintere Loch, wo der Passstift reingeht, um 0,5mm aufgebohrt. Jetzt sitzt der Deckel plan und der Kickstarter geht wieder von selbst in die Ausgangsstellung zurück.
Dank an alle für die Hinweise. :D
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Ford Mondeo, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra J, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 49
Themen: 4
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Wohnort: Possendorf
Alter: 54

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon hermann27 » 10. Mai 2019 14:31

Jetzt ist der Sinn des PASSSTIFTES aber wohl nicht mehr gegeben.
Das ist MURKS !
mfG Hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993,
MZ 500 NRVX Gespann 1995
hermann27

 
Beiträge: 2043
Themen: 26
Registriert: 15. September 2018 23:36
Wohnort: Fürth ODW
Alter: 72

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Marco-42 » 10. Mai 2019 16:59

Der Kickstarter hat schon geklemmt, als ich die ETZ übernommen hab. Ich hab erst auf müde Feder getippt, die ist aber völlig in Ordnung gewesen.
Da wird der Murks wohl eher beim Vorbesitzer passiert sein. Offensichtlich sitzt der hintere Passstift ein zehntel schief im Loch, warum auch immer.
Deswegen einen neuen Deckel oder gar ein neues Gehäuse zu verbauen, wäre vielleicht bissl übertrieben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Ford Mondeo, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra J, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 49
Themen: 4
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Wohnort: Possendorf
Alter: 54

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon hermann27 » 10. Mai 2019 17:16

Das sagt ja auch niemand.
Aber besser waere, die Gehaeuse-und Deckel-Bohrung genau winklig auf kleinstmoeglichen Durchmesser auffraesen.
Passenden Passstift aussuchen oder anfertigen( lassen) und einsetzten dann passt der Deckel ganau so wie er soll.
mfG Hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993,
MZ 500 NRVX Gespann 1995
hermann27

 
Beiträge: 2043
Themen: 26
Registriert: 15. September 2018 23:36
Wohnort: Fürth ODW
Alter: 72

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon MrHankey » 19. September 2022 19:17

Auch wenns schon 3 Jahre her ist, wurde die Ursache gefunden?

Ich habe aktuell das gleiche Problem, wenn der Seitendeckel fest montiert, dann klemmt der Kickstarter, locker ich die Schrauben, klemmt er nicht.
Ich vermute der Deckel klemmt axial die Kickstarterwelle fest. Eine 2.Dichtung funzt auch nicht.

Hat jemand eine Idee? Eventuell irgendwo falsche Scheiben verbaut? Sind Qualitäts- oder Toleranzpobleme von Nachbauteilen bekannt(Seitendeckel, Kickstarterwelle...?)?

Fuhrpark: Aktuell:
- ETZ 150 BJ 86
- KTM Duke 690R
- Aprilia Sportcity Cube 300

Ex:
- Simson S51 Bj. 83 (S85d, 5Gang, Vape)
- MZ ETZ 251 Bj.90
- Simson SR50
- KTM Duke 690 2012er
- Aprilia Shiver 750 2010er
MrHankey

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12
Themen: 3
Registriert: 10. Dezember 2011 13:02
Wohnort: Eisenach
Alter: 40

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon Marco-42 » 21. September 2022 20:00

Eine richtige Urache wurde nicht gefunden, aber nach den im Post vom 10. Mai 2019 14:16 beschriebenen Maßnahmen funktioniert das problemlos.
Der Kickstarter geht seitdem selbsttätig in Ausgangsstellung zurück und das Gehäuse ist auch dicht.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Bj. 1989, Ford Mondeo, Kia Magentis GD, Kia Magentis MG, Opel Astra J, Humbaur HA20, Dienstwagen: MAN TGM 15/290
Marco-42

 
Beiträge: 49
Themen: 4
Registriert: 30. Dezember 2018 01:36
Wohnort: Possendorf
Alter: 54

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon MrHankey » 22. September 2022 09:04

So...ich habe bei mir die Ursache gefunden, mal wieder das leidige Thema NACHBAUTEILE :evil:

Bei der Kickstarterwelle (Nachbau) ist das Maß "x" (siehe Bild) ca. 2mm kürzer gewesen; der Anschlag für die Scheibe Nr.19 liegt somit 2mm weiter außen (links); folglich drückt der Seitendeckel axial auf die Welle und klemmt diese ein. Die Nachbauwelle habe ich mit einer DDR-Welle vermessen und verglichen.


Lösung wäre entweder die Kickstarterwelle ausbauen und den Anschlag nachdrehen lassen, was eventuell problematisch ist, da diese wahrscheinlich gehärtet ist. Wir haben uns für die einfachere unsaubere Lösung entschieden; am Anschlag im Seitendeckel etwas wegzunehmen (1.5mm). Sollte irgendwann wieder eine passende Kickstarterwelle eingebaut werden, kann man dann die Differenz mit 2x Scheibe Nr. 19 ausgleichen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Aktuell:
- ETZ 150 BJ 86
- KTM Duke 690R
- Aprilia Sportcity Cube 300

Ex:
- Simson S51 Bj. 83 (S85d, 5Gang, Vape)
- MZ ETZ 251 Bj.90
- Simson SR50
- KTM Duke 690 2012er
- Aprilia Shiver 750 2010er
MrHankey

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12
Themen: 3
Registriert: 10. Dezember 2011 13:02
Wohnort: Eisenach
Alter: 40

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon flotter 3er » 22. September 2022 16:50

MrHankey hat geschrieben:Auch wenns schon 3 Jahre her ist, wurde die Ursache gefunden?

Ich habe aktuell das gleiche Problem, wenn der Seitendeckel fest montiert, dann klemmt der Kickstarter, locker ich die Schrauben, klemmt er nicht.
Ich vermute der Deckel klemmt axial die Kickstarterwelle fest. Eine 2.Dichtung funzt auch nicht.

Hat jemand eine Idee? Eventuell irgendwo falsche Scheiben verbaut? Sind Qualitäts- oder Toleranzpobleme von Nachbauteilen bekannt(Seitendeckel, Kickstarterwelle...?)?


Hast du gemessen? Also genau gemessen? Durchmesser der Kickstarterwelle, Durchmesser Öffnung im Seitendeckel? Ist die Bohrung im Seitendeckel exakt winklig? Hat die Welle an allen Stellen den gleichen Durchmesser? Hast du die Originalwelle noch? Dann gleiche mal bitte die Maße ab.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 15986
Artikel: 1
Themen: 223
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 13:53
Wohnort: Gransee
Alter: 60

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon herr blümel » 22. September 2022 21:07

wir hatten mal , daß die welle einen schlag weg hatte
wahrscheinlich mal umgekippt , das motorrad oder so
wenn der seitendeckel dran ist ist sie , wenn ich mich recht erinnere , zum dritten mal fixiert
und ist fest
wir haben sie damals in eine drehbank eingespannt , sie langsam drehen lassen
da sah man es
die zukunft liegt schon hinter uns

Fuhrpark: mz 250 1972,
herr blümel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 462
Themen: 2
Registriert: 26. Februar 2017 15:29
Wohnort: berlin
Alter: 57
Skype: herr blümel

Re: ETZ 150 Kickstarterwelle klemmt im Gehäusedeckel

Beitragvon MrHankey » 23. September 2022 09:25

flotter 3er hat geschrieben:
MrHankey hat geschrieben:Auch wenns schon 3 Jahre her ist, wurde die Ursache gefunden?

Ich habe aktuell das gleiche Problem, wenn der Seitendeckel fest montiert, dann klemmt der Kickstarter, locker ich die Schrauben, klemmt er nicht.
Ich vermute der Deckel klemmt axial die Kickstarterwelle fest. Eine 2.Dichtung funzt auch nicht.

Hat jemand eine Idee? Eventuell irgendwo falsche Scheiben verbaut? Sind Qualitäts- oder Toleranzpobleme von Nachbauteilen bekannt(Seitendeckel, Kickstarterwelle...?)?


Hast du gemessen? Also genau gemessen? Durchmesser der Kickstarterwelle, Durchmesser Öffnung im Seitendeckel? Ist die Bohrung im Seitendeckel exakt winklig? Hat die Welle an allen Stellen den gleichen Durchmesser? Hast du die Originalwelle noch? Dann gleiche mal bitte die Maße ab.


Der Motor läuft, aber ich muss den Seitendeckel nochmal öffnen, da der O-Ring der Kickstarterwelle noch undicht ist. In dem Zuge werde ich nochmal genau messen und die Werte mit der Orginalwelle vergleichen und posten.
Ich habe gemessen, von Flanschfläche Seitendeckel das Maß IM Deckel (Flanschfläche zu Anschlag) und das Maß IM Motor (Flanschfläche zu Fläche Scheibe auf Kickstarterwelle). Weiterhin habe ich das rot markierte Maß x der Kickstarterwelle gemessen (siehe Bild oben), sowohl bei einer Originalwelle und der verbauten Nachbauwelle. Diese Maße waren ca. 2mm unterschiedlich, genaues Maß habe ich nicht aufgeschrieben / gemerkt.

Fuhrpark: Aktuell:
- ETZ 150 BJ 86
- KTM Duke 690R
- Aprilia Sportcity Cube 300

Ex:
- Simson S51 Bj. 83 (S85d, 5Gang, Vape)
- MZ ETZ 251 Bj.90
- Simson SR50
- KTM Duke 690 2012er
- Aprilia Shiver 750 2010er
MrHankey

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12
Themen: 3
Registriert: 10. Dezember 2011 13:02
Wohnort: Eisenach
Alter: 40


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste