Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Skelmir » 19. Juni 2019 19:30

Hallo Leute,


Es geht um eine MZ ETZ 250A:

Anscheinend habe ich eine Undichtigkeit des Getriebes an der Limaseite, genauer gesagt neben dem Leerlaufschalter. Im angehängten Bild habe ich die Stelle mit einem Pfeil makiert. An dieser Stelle war ein kleiner Deckel mit einem harten und brüchigem Dichtring, welcher wie ein Stück Silikonschlauch aussieht. Dieser Deckel war beweglich und das Öl ist dann wohl im Laufe der Zeit zwischen in dem Spalt zwischen Deckel und Gehäuse ausgetreten.

Im Handbuch konnte ich keine Informationen zu diesem Deckel finden. Daher weiß ich auch nicht was genau da für eine Dichtung rein kommt, oder ob ich das mit Flüssigdichtung einpassen kann...

Hat jemand einen Rat?

-- Hinzugefügt: 19. Juni 2019 19:31 --

Hier noch das Foto vom Deckel und dem 'Dichring'.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 A , Chevy K30 Bj 1984; Suzuki LS 650 Custom Umbau
Skelmir

 
Beiträge: 6
Themen: 3
Bilder: 4
Registriert: 29. Juli 2009 15:27
Wohnort: Dorsten
Alter: 40

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Mainzer » 19. Juni 2019 19:35

Der Deckel ist ein Blindstopfen, wird mit einem Dorn eingetrieben (dabei etwas aufgeweitet) und ist nach Norm ohne weitere Dichtmasse dauerhaft metallisch dichtend.

Der erfahrende MZ-Bastler füllt in die drei Blinddeckel nach peinlicher Reinigung Zweikomponentenkleber, bevor sie undicht werden und hat ewig Ruhe.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, GM 15, V 15, VB 16, BA 17, GM 17, ZE 17, VB 18, GM 18, BA 19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3160
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Skelmir » 19. Juni 2019 19:44

Danke für die schnelle Antwort. Dann werde ich mal schauen ob ich es mit 2K Kleber dicht bekomme. 😊

Fuhrpark: MZ ETZ 250 A , Chevy K30 Bj 1984; Suzuki LS 650 Custom Umbau
Skelmir

 
Beiträge: 6
Themen: 3
Bilder: 4
Registriert: 29. Juli 2009 15:27
Wohnort: Dorsten
Alter: 40

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Mainzer » 19. Juni 2019 19:55

Pass auf, dass du den Deckel nicht zu weit rein setzt und dass kein Kleber dran vorbei läuft. Bzw. du solltest vorher den Gang einlegen, den du die nächsten Jahre gedenkst zu fahren :wink:
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, GM 15, V 15, VB 16, BA 17, GM 17, ZE 17, VB 18, GM 18, BA 19
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 1xIT, 1xBRD, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3160
Artikel: 1
Themen: 21
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 21:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 25

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Lorchen » 19. Juni 2019 21:00

Mainzer hat geschrieben:Der Deckel ist ein Blindstopfen, wird mit einem Dorn eingetrieben (dabei etwas aufgeweitet) und ist nach Norm ohne weitere Dichtmasse dauerhaft metallisch dichtend.

Nein, der wurde zusätzlich noch mit Bärendreck abgedichtet. Der kleine Deckel wandert durch die Axialbewegung der Schaltwalze, stellt sich schräg und wird undicht.
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 31071
Artikel: 1
Themen: 218
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon derUnterbrecher » 11. August 2019 23:37

Hallo,
ich hab bei meiner 301er ETZ genau das gleiche Problem :(
Leider ist der Deckel nach dem Ausbau nicht mehr zu verwenden bei mir, daher werde ich mir etwas neues drehen.
Werde das dann auch einschlagen und von aussen noch mit dem 2K-Kleber zukleben ;)
ich werde berichten :nixweiss:

Fuhrpark: MZ TS 125 Bj. 1984, Simson Habicht, Ktm 640 LC4
derUnterbrecher

 
Beiträge: 28
Themen: 1
Registriert: 1. Februar 2012 22:04
Wohnort: Krumbach / Sachsen
Alter: 23

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon hermann27 » 12. August 2019 00:02

Lorchen hat geschrieben:
Mainzer hat geschrieben:Der Deckel ist ein Blindstopfen, wird mit einem Dorn eingetrieben (dabei etwas aufgeweitet) und ist nach Norm ohne weitere Dichtmasse dauerhaft metallisch dichtend.

Nein, der wurde zusätzlich noch mit Bärendreck abgedichtet. Der kleine Deckel wandert durch die Axialbewegung der Schaltwalze, stellt sich schräg und wird undicht.


Liese sich der Druck der durch die Achsialbewegung der Schaltwalze entsteht nicht vermeiden? Indem man zum Beispiel die Schaltwalze mit kleinem Durchmesser achsial durchbohrt. Das Luftpolster koennte so entweichen und keinen Druck mehr ausueben. Wenigstens bei der naechsten Revision?
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 279
Themen: 9
Registriert: 15. September 2018 23:36
Alter: 69

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Jungpionier » 12. August 2019 13:18

Hatte diese Undichte vor sechs Wochen auch. Weils auf verschiedene Treffen gehen sollte, habe ich die Emme auf die Seite gelegt, mit Aceton gereinigt und uhu endfest 300 zweikomponenten Kleber versiegelt. Nach 24 war's bockelhart und ist bis jetzt 1800 km dicht.
Grüsse, Ralf

Fuhrpark: ...ETZ 250 Bj 1982 Export / CB 500,Bj. 1997 SR 50/1 SR 50 B/4
Jungpionier

 
Beiträge: 118
Themen: 8
Bilder: 2
Registriert: 8. September 2013 18:54
Wohnort: EMMENdingen,kein Witz !!
Alter: 48

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Christof » 12. August 2019 21:14

derUnterbrecher hat geschrieben:Leider ist der Deckel nach dem Ausbau nicht mehr zu verwenden bei mir, daher werde ich mir etwas neues drehen.


Du brauchst keinen Deckel selbst zu drehen. Die kleinen Deckel sind Normteile.

DIN 443 Verschlussdeckel Stahl 10mm
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8898
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Uwe6565 » 12. August 2019 21:30

Christof hat geschrieben:
derUnterbrecher hat geschrieben:Leider ist der Deckel nach dem Ausbau nicht mehr zu verwenden bei mir, daher werde ich mir etwas neues drehen.


Du brauchst keinen Deckel selbst zu drehen. Die kleinen Deckel sind Normteile.

DIN 443 Verschlussdeckel Stahl 10mm


Also für 100 Motoren :lach: :lach: :lach:
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 806
Themen: 41
Bilder: 11
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 54

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Lorchen » 13. August 2019 08:59

Christof hat geschrieben:Du brauchst keinen Deckel selbst zu drehen. Die kleinen Deckel sind Normteile.

Oh fein! Gibt es die auch für den 4-Gänger?
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 31071
Artikel: 1
Themen: 218
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Christof » 21. August 2019 11:53

Lorchen hat geschrieben:Oh fein! Gibt es die auch für den 4-Gänger?


Ja, mein Häschen.

Verschlußscheiben DIN 470
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8898
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 21:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: Getriebeölverlust an Lichtmaschinenseite

Beitragvon Lorchen » 21. August 2019 20:17

Da bestell ich mir mal eine Hand voll von. :ja:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016 und 2017(der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, 2x ES 300 Bj. 63/64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 31071
Artikel: 1
Themen: 218
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 12:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: AHO, Andylh, hbler, Lorchen, Markus G, Paulchen, Rossi1979 und 10 Gäste