Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Ramirez » 20. Januar 2023 12:31

Moin,

da ich mich jetzt an den Aufbau meines Ersatzmotors für meine TS 125 machen wollte, würde ich vorab gerne schonmal die Kurbelwelle überholen lassen. Ich habe jetzt noch eine /3-Kurbelwelle im Fundus, die allerdings leichte Laufspuren an den Lagersitzen zeigt. Entsprechendes Bild kommt heute abend. Kann mir jemand sagen ob die KW noch zu regenerieren ist oder ob´s ein Fall für die Tonne ist?

Was habt Ihr für Eure letzten KW-Regenerierungen bezahlt, wo und wie waren die Erfahrungen?

Danke und Gruß,
Carsten

Fuhrpark: MZ TS 150, Baujahr 78,
MZ TS 125, Baujahr 82,
diverse Schwalben/S51/Spatzen, 2xW124, 1xW201, 1xPassat 3B, 1xGolf 2...
Ramirez

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7
Themen: 2
Registriert: 2. September 2017 08:25
Alter: 42

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Mechanikus » 20. Januar 2023 14:23

Ich hab 150€ bezahlt. Das ist aber sicherlich nicht repräsentativ. Abgesehen davon bin ich bisher von den Nachbauwellen recht angetan. Weiß nicht, obs Gegenanzeigen gibt, aber in der Verarbeitung sind sie sogar besser, als manche Originalwelle. Ich hoffe, jetzt kommen keine Steine geflogen...
Natürlich sag ich das nicht ohne Argumente. Die Originalhubwangen sind offenbar als Einzelteile recht rustikal überdreht worden, die Neigung zum Taumeln ist schon augenscheinlich höher ausgeprägt, als bei den immerhin überschliffenen Nachbauten. Und Einige hier haben auch schon auf Oberflächenhärteprobleme explizit bei den /3 Originalwellen hingewiesen.
Ich will aber auch niemanden verunsichern. Viele Originalwellen laufen anstandslos.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2039
Themen: 23
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 44

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Ramirez » 20. Januar 2023 21:29

So, ich habe mal Bilder beider Wellenstümpfe angefügt.

Wäre nett wenn ich da mal ein paar Meinungen bekommen könnte, ob die Welle noch regenerierfähig ist.

Danke!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Ramirez am 20. Januar 2023 21:44, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS 150, Baujahr 78,
MZ TS 125, Baujahr 82,
diverse Schwalben/S51/Spatzen, 2xW124, 1xW201, 1xPassat 3B, 1xGolf 2...
Ramirez

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7
Themen: 2
Registriert: 2. September 2017 08:25
Alter: 42

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon harryderdritte » 20. Januar 2023 21:40

Ich lese mal mit 😅

-- Hinzugefügt: 20th Januar 2023, 9:41 pm --

Ich lese mal mit 😅

Fuhrpark: MZ ES 150 Baujahr 1967
MZ ES 250/2 NVA
MZ ES 250/2 Gespann 1969
MZ TS 250/1A NVA 1981
MZ ETZ 250/A NVA 1987
MZ ETS 150/1 1973
Simson S51 1989
Simson s51 Enduro 1989
Simson SR50 1990
harryderdritte

Benutzeravatar
 
Beiträge: 585
Themen: 114
Bilder: 18
Registriert: 7. Februar 2009 10:43
Wohnort: 19370 Parchim
Alter: 39

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Mechanikus » 20. Januar 2023 21:47

Na das sieht doch sehr erfreulich aus! Außer der Sand(?) an der Welle...

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2039
Themen: 23
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 44

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon elsa150 » 21. Januar 2023 06:38

Was zeigt der Fingernageltest ?
Ich würde die Lagersitze mit Schleifvlies abziehen und gucken, was wird. ( ob Riefen da sind )
Mz- man sagt, sie habe magische Kräfte !

Fränkisch-bayerische Fraktion

Fuhrpark: MZ ES 150 Bj.1968, MZ ETZ 250 Bj. 82 deluxe
und ein kleines schwarzes Cabrio für 3 Jahreszeiten
Neuzugang: Audi A 3, 35 TFSI Sportback, S-Tronic, EZ 2019 ( Mamawagen ) Mini Cooper EZ 2019 für's Töchterlein
elsa150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1667
Themen: 12
Bilder: 46
Registriert: 21. Juli 2009 07:50
Wohnort: Schnaittach
Alter: 50
Skype: Elsa 150

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Dreizehn » 21. Januar 2023 16:58

Ich weiß nicht ob es optisch täuscht, aber beim ersten Bild scheint es schon etwas ausgelaufen zu sein. Der Stumpf wirkt im Bereich der Lager etwas schmaler. Was sich ja messen ließe.

Für den Fall es wäre nicht mehr regenerationsfähig, es gibt Nachbauwellen mit IFA Prägung und welche mit FEZ Prägung. Hat da jemand Erfahrungswerte ob es Unterschiede gibt?

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj 1981
Schwalbe KR51/2 Bj 1982
Dreizehn

Benutzeravatar
 
Beiträge: 224
Themen: 8
Registriert: 19. Juni 2017 09:37
Wohnort: Lehrte-Hämelerwald
Alter: 41

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon pfuetzen » 21. Januar 2023 17:34

Nachbauwellen gutes Stichwort.

Angeblich sind die oftmals zu eng gepresst und dadurch kann es zu einem Schaden kommen.

Ansonsten sind die Nachbauwellen wohl nicht schlecht.

Aber das kann ich nur vom lesen berichten.

Für die Überholung meiner ETZ 250 Kurbelwelle habe ich 165€ gezahlt.

1. Was kostet eine 150 Welle Regeneration?
2.Bzw. wie sind die Erfahrungen mit Nachbauwellen??

Fuhrpark: Mz + Simson
pfuetzen

 
Beiträge: 791
Themen: 29
Bilder: 10
Registriert: 27. September 2008 15:52
Wohnort: Rheinland Pfalz
Alter: 37

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Mainzer » 21. Januar 2023 20:29

Ich behaupte mal, die 150er Welle zu überholen kostet das gleiche. Ist ja prinzipiell die gleiche Arbeit.
Grüße aus Lörzweiler, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20, IK22
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2xDDR, 2xIT, 1xJP, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5314
Artikel: 1
Themen: 30
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Lörzweiler
Alter: 28

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Maische » 22. Januar 2023 09:59

Auch eingelaufene Wellenstümpfe kann man wieder instand setzen. Alles eine Frage des Geldes. Zudem gibt es auch Untermaßlager. Also die Welle wird dann auf das nächste Maß abgedreht und ein entsprechendes Untermaßlager verbaut. Ebenso gibt es Untermaß Weleendichtringe.

Meine ES250/1 Original-Welle komplett überholen mit neuem Bolzen/Pleuel (Nadellager statt Bronze) und neu gewuchtet auf starren Einbau und spezifischem Kolbengewicht: 350€ inkl Versand.

Gute Arbeit muss halt bezahlt werden. Und dass man mit sowas nicht in einer halben Stunde fertig ist, sollte jedem klar sein.

Fuhrpark: MZ ES 250/1 Bj. 62 (Maron / Beige)
Simson SR50B4 Bj. 88 (Hellgrau / Braun, 1+ Restauration)
Simson KR51/1 Bj. 70 (Blau, kompletter Originalzustand)
Maische

 
Beiträge: 57
Themen: 6
Registriert: 20. Januar 2022 16:44
Wohnort: Senden (NRW)
Alter: 42

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon bleifrei » 22. Januar 2023 11:28

In Dippoldiswalde gibt es eine Kurbelwellenschleiferei mit dem Namen „Wellenmax“ geführt von Herr Alisat. Da kostete die Überholung 110€ + Steuer + Altteil.

Alle verbaute Wellen glänzen mit hervorragender Funktionalität. Ja schon die überholte Welle in der Hand zu halten ist ein Genuss.

Der ältere Herr hat’s nicht so mit Internet, einfach mal anrufen.

Zu deiner Welle: Im Reparaturhandbuch stehen alle Toleranzen, einfach mal prüfen oder prüfen lassen. Den Wellenstumpf misst du am besten mit einer Bügelmessschraube.
Eine geeignete Maschine ist eine Voraussetzung.
Die Qualität des Ergebnisses wird aber maßgeblich davon beeinflußt wer diese Maschine bedient.

Fuhrpark: Mz TS 125 Bj 85, Suzuki GS 500 E , Simson S50B2 1980, UVM
bleifrei

 
Beiträge: 265
Themen: 22
Registriert: 26. Mai 2013 18:55
Wohnort: 01809 Dohna
Alter: 26

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Ramirez » 22. Januar 2023 12:56

Wenn ich mit dem FIngernagel drübergehe sind ganz minimale Riefen merkbar. Allerdings nur auf der LiMa-Seite, die Seite vom Primärtrieb ist besser, fühle da auch nichts eingelaufenes. Werde mir mal ne Bügelmessschraube organisieren und mal nachmessen.

Fuhrpark: MZ TS 150, Baujahr 78,
MZ TS 125, Baujahr 82,
diverse Schwalben/S51/Spatzen, 2xW124, 1xW201, 1xPassat 3B, 1xGolf 2...
Ramirez

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7
Themen: 2
Registriert: 2. September 2017 08:25
Alter: 42

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon smartsurfer81 » 22. Januar 2023 13:08

Nimm doch einfach mal ein neues Lager, erwärmen den Innenring und schiebe es drauf.
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1286
Themen: 60
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 15:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 41

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Maische » 23. Januar 2023 14:39

Und beim messen nicht vergessen bei 20°C!

Ein Lager warm aufziehen und dann wieder runter zu ziehen ist wahrlich keine gute Idee. Jedes Abziehen gibt dem Lagersitz einen mit.

So mache ich das immer:

Messschraube mit passendem Endmaß kontrollieren. Dann die Messschraube auf das Sollmaß des Lagersitzes stellen und arretieren. VORSICHTIG die Messschraube versuchen über den Lagersitz zu schieben. KEINE GEWALT! Spielfreies Gleiten ist top. Nun auf Nullmaß (Innenringdurchmesser), oder nach und nach ein zwei Hundertstel kleiner stellen und erneut probieren. Sollte die Schraube bei Nullmaß nun doch noch GEWALTFREI rüber rutschen, ist der Lagersitz definitiv eingelaufen.

Man muss beim direkten messen wissen, was man tut. Wenn man mit Messschrauben null Erfahrung hat, kann man viel Mist messen!

"Wer viel misst, misst Mist!"

Alle Teile müssen die selbe Temperatur (20°C) haben. Oberflächen müssen sauber und Fettfrei sein. Messflächen an der Schraube putzen. Schraube NIEMALS ganz zusammendrehen. Schraube NIEMALS am großen Rändel "anknallen". Zum messen immer die "kleine" Ratsche nutzen. Die große Rändel nur zum lösen nutzen. Niemals längere Zeit am Werkstück belassen.
Die Messschraube nie lange in der Hand halten. Diese erwärmt sich sehr rasch und misst dan zu wenig... Nur am Kunststoffheft und am Rändel berühren. Es gibt extra Messschraubenkloben, wo man diese einspannt und so das Werkstück zur Schraube führt. Aber auch hier gilt: Das Werkstück nicht zu lang berühren. Liegt aber auch stark an der Masse des selben. :-)

Fuhrpark: MZ ES 250/1 Bj. 62 (Maron / Beige)
Simson SR50B4 Bj. 88 (Hellgrau / Braun, 1+ Restauration)
Simson KR51/1 Bj. 70 (Blau, kompletter Originalzustand)
Maische

 
Beiträge: 57
Themen: 6
Registriert: 20. Januar 2022 16:44
Wohnort: Senden (NRW)
Alter: 42

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon smartsurfer81 » 23. Januar 2023 15:30

Das ist jetzt aber sicher nichts für den Hobbyschrauber, bzw. ich denke auch nicht für den TE.
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1286
Themen: 60
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 15:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 41

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Treibstoff » 23. Januar 2023 16:10

Maische hat geschrieben:...
Meine ES250/1 Original-Welle komplett überholen mit neuem Bolzen/Pleuel (Nadellager statt Bronze) und neu gewuchtet auf starren Einbau und spezifischem Kolbengewicht: 350€ inkl Versand.

Gute Arbeit muss halt bezahlt werden.
...

Und wo hast Du diese gute Arbeit nun bekommen?
Oder ist der Dienstleister, den Du beauftragt hattest, letztlich doch nicht empfehlenswert?

Fuhrpark: viel zuviel, man hat schließlich nur einen Arsch
Treibstoff

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1541
Themen: 39
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: Sachsen
Alter: 53

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Pocki » 23. Januar 2023 22:50

Hatte meine 150er ES Kurbelwelle bei Gabor regenerieren lassen. Topp, kann ich nur empfehlen und man bleibt beim Original.
Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der das nicht wusste und hat es gemacht.

Fuhrpark: MZ ES 150/1967, blau/beige
Pocki

Benutzeravatar
 
Beiträge: 29
Themen: 10
Bilder: 7
Registriert: 24. Dezember 2018 21:45
Wohnort: Merseburg
Alter: 46

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Maische » 24. Januar 2023 06:46

Treibstoff hat geschrieben:
Maische hat geschrieben:...
Meine ES250/1 Original-Welle komplett überholen mit neuem Bolzen/Pleuel (Nadellager statt Bronze) und neu gewuchtet auf starren Einbau und spezifischem Kolbengewicht: 350€ inkl Versand.

Gute Arbeit muss halt bezahlt werden.
...

Und wo hast Du diese gute Arbeit nun bekommen?
Oder ist der Dienstleister, den Du beauftragt hattest, letztlich doch nicht empfehlenswert?


Die Welle habe ich durch Kurbelwellen-Krüger machen lassen. Mit bester Zufriedenheit. Eingebaut habe ich sie noch nicht. Ich warte erst, bis es etwas milder wird. Die Werke mit Strom heizen möchte ich bei den Preisen grad nicht.
:-)

Top Arbeit.

-- Hinzugefügt: 24. Januar 2023 06:50 --

smartsurfer81 hat geschrieben:Das ist jetzt aber sicher nichts für den Hobbyschrauber, bzw. ich denke auch nicht für den TE.


Er wollte sich doch eine Bügelmessschraube organisieren.

*Sarkasmus an*:

Gut. Dann meine Erfahrungen damit missachten und munter drauf los messen. Am besten die Welle bei 1°, Schraube bei 21° und den großen Rändel anknallen, bis man nicht mehr drehen kann...

*Sarkasmus aus*

Ansonsten ruhig Bescheid geben, falls fachliche Tipps NICHT gewünscht sind. Wenn hier lediglich Hobbyschrauberwissen erlaubt ist...

;-)

Fuhrpark: MZ ES 250/1 Bj. 62 (Maron / Beige)
Simson SR50B4 Bj. 88 (Hellgrau / Braun, 1+ Restauration)
Simson KR51/1 Bj. 70 (Blau, kompletter Originalzustand)
Maische

 
Beiträge: 57
Themen: 6
Registriert: 20. Januar 2022 16:44
Wohnort: Senden (NRW)
Alter: 42

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon hiha » 24. Januar 2023 07:32

Maische hat geschrieben:Schraube NIEMALS ganz zusammendrehen.

Damit meinst Du wohl, "niemals ganz zusammengedreht aufbewahren", was u.A. mit Kaltverschweißung der feingeläppten Oberflächen zu tun hatte, als die noch aus Stahl waren.

Schraube NIEMALS am großen Rändel "anknallen". Zum messen immer die "kleine" Ratsche nutzen.

Ein nicht unerheblicher Teil gebräuchlicher Bügelmesschrauben hat die Drehmomentkupplung in der großen Ratsche. Das nennt sich dann formvollendet
"Bügelmessschraube mit vorgezogener Gefühlsratsche"
Beispiel: https://praezisionstools.de/mwgpt/Buege ... 04501.html

Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4313
Themen: 51
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 11:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon emzett » 24. Januar 2023 11:13

Gruselige Web Seite . Fehlt da nicht das Prüfstück zur Bügelmesschraube ? Und die Verpackung der Bügelmessschraube trauen die sich gar nicht erst zu zeigen ?
Da weis man doch schon vorher das nur Müll kommt . MFG Dirk
Achso , und Ob eine Kurbelwelle noch gut oder schlecht ist , kann mann leider NICHT mit dem Fingernagel prüfen , sonder mann muss sie schon komplett zerlegen.
Wenn man das nicht kann , dann bitte in Fachmännische Hände geben .

Fuhrpark: MZ TS 250/1
emzett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Themen: 12
Registriert: 22. Februar 2006 20:27
Wohnort: Milower Land OT Milow
Alter: 54

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Ramirez » 24. Januar 2023 13:56

So, habe die Welle mal gemessen. Die dünnste Stelle sind 19,96mm auf der Primärtrieb-Seite (der "zweite Ring von rechts gesehen" bzw. der blanke Ring links neben der matten Einlaufspur). Die LiMa-Seite hat 20mm.

-- Hinzugefügt: 25. Januar 2023 10:21 --

Ich kann jetzt im Tausch eine regenerierte Welle bekommen, wo der Konus des Primärritzels leider leichte Rostnarben hat, siehe Bild. Kann man so eine Welle bedenkenlos verbauen?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150, Baujahr 78,
MZ TS 125, Baujahr 82,
diverse Schwalben/S51/Spatzen, 2xW124, 1xW201, 1xPassat 3B, 1xGolf 2...
Ramirez

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7
Themen: 2
Registriert: 2. September 2017 08:25
Alter: 42

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Dreizehn » 26. Januar 2023 22:59

Da ich die Antwort auf die Frage zur rostgeschädigten Austausch-Kurbelwelle nicht weiß, es mich aber auch interessiert, schiebe ich den Artikel mal hoch.

Tendenziell würde ich mir eine solche Kurbelwelle nicht einbauen. Vielleicht kann wer anders etwas dazu sagen.

Und ich frage gleich noch einmal welche der Nachbau-Kurbelwellen besser ist, die mit IFA Aufdruck oder die mit FEZ Aufdruck? Weil meine alte Kurbelwelle ist wirklich nur noch Schrott.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj 1981
Schwalbe KR51/2 Bj 1982
Dreizehn

Benutzeravatar
 
Beiträge: 224
Themen: 8
Registriert: 19. Juni 2017 09:37
Wohnort: Lehrte-Hämelerwald
Alter: 41

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Mechanikus » 26. Januar 2023 23:37

Ich hatte mal ein hochinteressantes Gespräch mit einem Zweirad-Kfz-Meister und ehemaligem Honda-Vertreter. Der sagte mir, in Taiwan gibt es eine Fabrik (welche letztenendes Honda gehört), die stellen nur Einzylinder- Kurbelwellen her. Praktisch 90% aller Serien (von nennenswerten Stückzahlen) an Neu-(bzw. Nach-)baukurbelwellen, egal welche Marke oder welcher Zulieferer oder Importeur, kämen von dort. Klingt gar nicht mal so phantastisch, finde ich. Und da sich in unserem Falle die Wellen von FEZ und "IFA" zum verwechseln ähnlich sehen, glaube ich, daß beides genau das gleiche ist. Beweisen kann ichs natürlich nicht.

Zur Austauschwelle: Man müßte mal ein Tragbild mit Tuschierpaste machen. Wenn dreiviertel der Konusfläche trägt, kann man das durchaus einbauen. Aber es sieht schon relativ groß aus...

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2039
Themen: 23
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 44

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon emzett » 27. Januar 2023 07:46

Für mich ist das Unseriös solche Welle überhaupt jemenden an zu bieten.
Bei den Nachbauwellen von FEZ sind die lagersitze meistens schon Untermasig .
Von MZA habe ich noch keine Welle gesehen für eine 150er TS , wichtig bei den Nachbauwellen , immer das Axialspiel prüfen. MFg dirk

Fuhrpark: MZ TS 250/1
emzett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 347
Themen: 12
Registriert: 22. Februar 2006 20:27
Wohnort: Milower Land OT Milow
Alter: 54

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon bleifrei » 27. Januar 2023 08:21

Ramirez hat geschrieben:So, habe die Welle mal gemessen. Die dünnste Stelle sind 19,96mm auf der Primärtrieb-Seite (der "zweite Ring von rechts gesehen" bzw. der blanke Ring links neben der matten Einlaufspur). Die LiMa-Seite hat 20mm.

-- Hinzugefügt: 25. Januar 2023 10:21 --

Ich kann jetzt im Tausch eine regenerierte Welle bekommen, wo der Konus des Primärritzels leider leichte Rostnarben hat, siehe Bild. Kann man so eine Welle bedenkenlos verbauen?


Hmmm, grundlegend sollte es tragen. Mich wundert es dass diese Stück nicht mit aufgechromt wurde.

Kaufen würde ich höchstpersönlich diese Welle nicht. Bei der von mir vorgeschlagenen Kurbelwellenschleiferei gibts sowas nicht. Zumindest hab ich so eine Arbeit da noch nie gesehen.
Eine geeignete Maschine ist eine Voraussetzung.
Die Qualität des Ergebnisses wird aber maßgeblich davon beeinflußt wer diese Maschine bedient.

Fuhrpark: Mz TS 125 Bj 85, Suzuki GS 500 E , Simson S50B2 1980, UVM
bleifrei

 
Beiträge: 265
Themen: 22
Registriert: 26. Mai 2013 18:55
Wohnort: 01809 Dohna
Alter: 26

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon walnussbaer » 27. Januar 2023 08:33

Spricht außer der Kosten eigentlich irgendwas gegen Aufschweißen / Flammspritzen der Wellen "für die Tonne"?

Fuhrpark: ES-250/1
walnussbaer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 108
Themen: 5
Registriert: 19. März 2008 22:09
Wohnort: Langerwisch
Alter: 39

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Ramirez » 27. Januar 2023 09:07

Ich habe die Welle gekauft...

Meiner Meinung nach deckt der Rostschaden "nur" 50% der Breite des Konus ab, und max. 20% vom Umfang. Bedeutet für mich rechnerisch, dass der Rostschaden 10% der Konusfläche betrifft. Gehe ich nun von der allgemeinen "Maschinenbau-Sicherheit" von 1,2 aus dürfte eigentlich nichts passieren. Werde den Konus aber sicherheitshalber nochmal mit Ventileinschleifpaste bearbeiten. Und natürlich berichten, wenn die Welle hier ist.

Fuhrpark: MZ TS 150, Baujahr 78,
MZ TS 125, Baujahr 82,
diverse Schwalben/S51/Spatzen, 2xW124, 1xW201, 1xPassat 3B, 1xGolf 2...
Ramirez

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7
Themen: 2
Registriert: 2. September 2017 08:25
Alter: 42

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon smartsurfer81 » 27. Januar 2023 10:13

Ich hätte zur Nachbaukurbelwelle gegriffen, diese auf Rundlauf geprüft und verbaut.
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1286
Themen: 60
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 15:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 41

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon Mechanikus » 27. Januar 2023 12:29

smartsurfer81 hat geschrieben:Ich hätte zur Nachbaukurbelwelle gegriffen, diese auf Rundlauf geprüft und verbaut.

Was auch bei einer regenerierten Welle, zumal wenn sie per Paket versandt wurde, sehr zu empfehlen ist!

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2039
Themen: 23
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 44

Re: Beurteilung Kurbelwelle/aktuelle Preise Regenerierung

Beitragvon hiha » 28. Januar 2023 08:14

walnussbaer hat geschrieben:Spricht außer der Kosten eigentlich irgendwas gegen Aufschweißen / Flammspritzen der Wellen "für die Tonne"?

Nein, das geht. Kalt aufspritzen(HVOF) ist zu bevorzugen, es geht aber auch warm.
Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4313
Themen: 51
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 11:30
Wohnort: Neubiberg b. München


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Es-ler, V2Zwerg und 1 Gast