Seitenwagen Bremse

Rahmen, Räder, Dämpfung, Bremsen.

Moderator: Moderatoren

Seitenwagen Bremse

Beitragvon JZ-KA-Schrauber » 12. Februar 2020 18:41

$matches[2]
Hi Männer,
Hätte folgende Frage zur Superelastik Seitenwagen Bremse.
Meine Bremsankerplatte hat kein Loch für die Rückholfeder des Bremshebels.
Ist es überhaupt nötig eine solche Feder zu verbauen, oder reichen nicht die Federn der Bremsbacken aus (habe noch die alten Backen mit 2 Federn) ?
Oder sollte ich ein Loch in die Bremsankerplatte bohren ?
Gab es nicht auch stärkere Federn für die Seitenwagenbremse, wenn ja wo bekomme ich die ?
Danke für eure Tipps
Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250/1
JZ-KA-Schrauber

 
Beiträge: 76
Themen: 13
Registriert: 6. Oktober 2008 19:23
Alter: 63

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon P-J » 12. Februar 2020 19:20

Das ist keinen Platte für den SE. Die Schraube für die Momentabstützung ist an der falschen Stelle.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12996
Themen: 124
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon MZ Werner » 12. Februar 2020 19:23

Bohr einfach ein Loch an dieser Stelle.

-- Hinzugefügt: 12th Februar 2020, 6:25 pm --

P-J hat geschrieben:Das ist keinen Platte für den SE. Die Schraube für die Momentabstützung ist an der falschen Stelle.

Die richtige Momentabstützung sieht man im Ansatz oben rechts.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße Werner

Fuhrpark: ETZ 250 Baujahr 85 mit MZb Zündung, Bingvergaser, ETZ 250 BJ 1983 300ccm Exportmodell mit Brembozange umgebaut zum Gespann,
Opel Meriva
MZ Werner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2043
Artikel: 1
Themen: 95
Bilder: 20
Registriert: 22. Oktober 2007 21:30
Wohnort: 28357 Bremen
Alter: 65

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon der maaß » 12. Februar 2020 19:27

Ich stand vor kurzem auch vor dem Problem.
Das Loch hab ich gebohrt. Das nächste Problem war dann, dass der Innendurchmesser der Feder kleiner war als der Außendurchmesser dort, wo die Feder drauf soll...

Ich hab die Feder dann weggelassen.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1, Guzzi V50 III
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1724
Themen: 63
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 25

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon ea2873 » 12. Februar 2020 20:15

JZ-KA-Schrauber hat geschrieben:Meine Bremsankerplatte hat kein Loch für die Rückholfeder des Bremshebels.


dann ist es die falsche Platte.

JZ-KA-Schrauber hat geschrieben:Ist es überhaupt nötig eine solche Feder zu verbauen, oder reichen nicht die Federn der Bremsbacken aus (habe noch die alten Backen mit 2 Federn) ?


aus meiner Sicht unbedingt, oder meinst du, die ist da weil sie in der DDR gerade ein paar Federn übrig hatten? solange die Bremsbeläge nicht stark verschlissen sind, dreht die Feder den Nocken schon wieder zurück, umso mehr der Nocken sich bei zunehmendem Verschleiß aufstellt, umso schwächer wird die Rückstellkraft, bzw. sie ist ganz "0" wenn der Nocken praktisch quer steht. In diesem Fall stellt die zusätzliche Feder zuverlässig zurück.

nicht zuletzt ist es eine Modifikation der Bremsanlage eine von den Konstrukteuren für notwendig gehaltene Feder wegzulassen, welche im Fall des (Un-)falles Probleme machen kann.

stell dir vor, du mußt scharf bremsen, du lässt die Bremsen los, aber die Bremse am Seitenwagen löst nicht mehr. Im schlimmsten Fall Abflug oder ungeplante Rechtskurve mitten hinein in die viel zitierte Kindergartengruppe.
Zuletzt geändert von ea2873 am 12. Februar 2020 20:22, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 6028
Themen: 31
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon P-J » 12. Februar 2020 20:18

ea2873 hat geschrieben:aus meiner Sicht unbedingt.

aus meiner Sicht auch unbedingt den es gibt nix schlimmeres wie ne schleifende Seitenwagenbremse!

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12996
Themen: 124
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon der maaß » 12. Februar 2020 20:53

Mir wurde gesagt, dass es das im Original sowohl mit, als auch ohne die Feder gab.
Deshalb hab ich das bei mir so gemacht.

Eurer Schilderung nach scheint das ja nicht zu stimmen 🤔
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1, Guzzi V50 III
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1724
Themen: 63
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 25

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon P-J » 12. Februar 2020 21:04

der maaß hat geschrieben:Eurer Schilderung nach scheint das ja nicht zu stimmen 🤔


Das waage ich nicht sicher zu beurteilen, zumindest hab ich noch nie ne SE Bremsankerplatte gesehen ohne die Feder. Wenn man drüber nachdenkt macht die auch darin Sinn und MZ hat die sicher nur als Deco eingebaut.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12996
Themen: 124
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon Ysengrin » 12. Februar 2020 21:30

Ich hatte bei meinem Gespann auch eine SW-Bremse ohne Loch. Habe eins reingebohrt, passt.

Mich irritiert allerdings der Bremslichtkontakt auf dem Foto. Sowas gab es da meines Wissens nicht. Insofern ist das vermutlich einfach eine hintere Bremse, oder?

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", BMW R75/6, Suzuki GSX 400 F
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3254
Themen: 309
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 40

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon MRS76 » 12. Februar 2020 21:34

Ysengrin hat geschrieben:Ich hatte bei meinem Gespann auch eine SW-Bremse ohne Loch. Habe eins reingebohrt, passt.

Mich irritiert allerdings der Bremslichtkontakt auf dem Foto. Sowas gab es da meines Wissens nicht. Insofern ist das vermutlich einfach eine hintere Bremse, oder?

Schaut ganz danach aus.
Bremslichtkontakt gab es nie am SE Element.

Fuhrpark: MZ TS 250 Cafè Bj. 1974 , KR51/2 Bj. 1983,
ES 250 Bj. 1961
RT 125/3 Bj. 1960 "Rösti"
Bandit 1200 Ratbike

Rundlampenschweinchenliebhaber "140"
MRS76

 
Beiträge: 1253
Themen: 5
Registriert: 2. Oktober 2018 16:36
Wohnort: Wilischthal

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon JZ-KA-Schrauber » 17. Februar 2020 17:43

P-J hat geschrieben:Das ist keinen Platte für den SE. Die Schraube für die Momentabstützung ist an der falschen Stelle.


Ich bin nicht deiner Meinung. Siehe Anhang.
Es ist zwar eine hintere Bremsankerplatte von einer Solomaschine (hatte ich halt noch da) , passt aber auch in den Seitenwagen.
Dass sie den Bremslichtkontakt hat stört mich nicht, wird halt nicht angeschlossen.
Das Problem mit der Feder bleibt, sie ist zu eng gewickelt.
Hat da jmd. eine Idee :cry:
Danke und Grüße
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES 250/1
JZ-KA-Schrauber

 
Beiträge: 76
Themen: 13
Registriert: 6. Oktober 2008 19:23
Alter: 63

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon P-J » 17. Februar 2020 17:55

JZ-KA-Schrauber hat geschrieben:Ich bin nicht deiner Meinung. Siehe Anhang.

Ich bin immer noch der Meinung, Es ist ne alte, mit der Verstärkten Drehmomentabstützung, Brensankerplatte vermutlich ES vom Hinterrad. Hab hier mal ein Bild einer späteren Ausführung ohne die Rippe aber auch mit Bremslichtkontakt und dem Hebel der dazugehört.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12996
Themen: 124
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon starke136 » 17. Februar 2020 17:58

Entweder richtige Seitenwagenankerplatte kaufen, oder:

Ankerplatte abschleifen/Abfräsen damit die Feder dran passt und Loch bohren für Federgegenhalter.
Ist doch jetzt mehrmals gesagt worden hier. Helfen musst du dir aber schon selber nach den Tipps.
Bild
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
Pannonia Bastard "Masha" - Mein Beitrag zum Klimawandel!
MZ TS 250 "Die rote Rita"
starke136

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2070
Themen: 134
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 17:44
Wohnort: Erfurt
Alter: 28

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon Ysengrin » 17. Februar 2020 18:05

Oder Option 3: Andere Feder besorgen.

Ich halte aber beide Bastellösungen für Unsinn. Kostet Zeit/Geld und ob es was taugt, ist ungewiss. Dann lieber die korrekte Bremse und gut ist.

Fuhrpark: Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Café Racer", BMW R75/6, Suzuki GSX 400 F
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3254
Themen: 309
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 07:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 40

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon JZ-KA-Schrauber » 17. Februar 2020 18:17

JZ-KA-Schrauber hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:Das ist keinen Platte für den SE. Die Schraube für die Momentabstützung ist an der falschen Stelle.


Ich bin nicht deiner Meinung. Siehe Anhang.
Es ist zwar eine hintere Bremsankerplatte von einer Solomaschine (hatte ich halt noch da) , passt aber auch in den Seitenwagen.
Dass sie den Bremslichtkontakt hat stört mich nicht, wird halt nicht angeschlossen.
Das Problem mit der Feder bleibt, sie ist zu eng gewickelt.
Hat da jmd. eine Idee :cry:
Danke und Grüße


Hi,
Ich meinte doch nur , dass die Schraube für die Momentabstützung an der richtigen Stelle ist.
Das das keine Platte vom SW ist, damit hast du natürlich recht. :D Ich würde sie gerne verwenden, denn Hanstein hat mir neue Beläge drauf gemacht und sie auf das Innenmaß der Trommel abgedreht.
Grüße

Fuhrpark: ES 250/1
JZ-KA-Schrauber

 
Beiträge: 76
Themen: 13
Registriert: 6. Oktober 2008 19:23
Alter: 63

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon P-J » 17. Februar 2020 19:41

JZ-KA-Schrauber hat geschrieben:denn Hanstein hat mir neue Beläge drauf gemacht und sie auf das Innenmaß der Trommel abgedreht.
Die Beläge passen auch in ne ander Platte. Vielleicht machts ja Sinn sich vorher zu informieren was man so hat und man Geld investiert.
Du scheints deine Meinung aber schon gefasst zu haben ob du diese Platte nu falsch einsetzen willst oder nicht, dann machs doch einfach wie dus denks!

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12996
Themen: 124
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 57

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon der maaß » 17. Februar 2020 19:45

JZ-KA-Schrauber hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:Das ist keinen Platte für den SE. Die Schraube für die Momentabstützung ist an der falschen Stelle.


Ich bin nicht deiner Meinung. Siehe Anhang.
Es ist zwar eine hintere Bremsankerplatte von einer Solomaschine (hatte ich halt noch da) , passt aber auch in den Seitenwagen.
Dass sie den Bremslichtkontakt hat stört mich nicht, wird halt nicht angeschlossen.
Das Problem mit der Feder bleibt, sie ist zu eng gewickelt.
Hat da jmd. eine Idee :cry:
Danke und Grüße


So sah das bei mir auch aus. Ich hab mir am Wochenende eine andere Bremsankerplatte besorgt. Die hat zwar auch den Kontakt für das Bremslicht, aber die Stelle auf der die Feder sitzt ist anders geformt. Die Feder passt damit problemlos drauf. Also noch ein 3mm Loch gebohrt - fertig.
Foto kann ich bei Bedarf nachreichen.
Einfahrzeit ist, wenn der Kolben erstmal davon überzeugt werden muss, dass die Laufbuchse ihm nichts böses will und er daher nicht so zaghaft zu sein braucht.

Schalten ist ein spanabhebender Vorgang.

Gedanken machen muss man sich erst, wenn der Motor plötzlich nicht mehr klappert.

Alles unter 1bar Ladedruck zählt als Saugmotor.
Alles unter 10 Liter Verbrauch zählt als Elektromotor.
Alles unter 2 Liter Hubraum zählt als Luftpumpe.
Alles unter 500ml Kaffee zählt als Mundspülung.

Fuhrpark: S50, TS150, TS250, TS250/1, Guzzi V50 III
der maaß

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1724
Themen: 63
Bilder: 4
Registriert: 11. November 2013 14:00
Wohnort: Nossen
Alter: 25

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon SaalPetre » 17. Februar 2020 20:07

JZ-KA-Schrauber hat geschrieben:
P-J hat geschrieben:Das ist keinen Platte für den SE. Die Schraube für die Momentabstützung ist an der falschen Stelle.


Ich bin nicht deiner Meinung. Siehe Anhang.
Es ist zwar eine hintere Bremsankerplatte von einer Solomaschine (hatte ich halt noch da) , passt aber auch in den Seitenwagen.
Dass sie den Bremslichtkontakt hat stört mich nicht, wird halt nicht angeschlossen.
Das Problem mit der Feder bleibt, sie ist zu eng gewickelt.
Hat da jmd. eine Idee :cry:
Danke und Grüße


Ganz anderes Thema, der Nocken am Seitenwagen dreht genau anders herum. Hast du den getauscht?
Gruß Christian

Bild

Mitglied-NR: 006

Fuhrpark: "Mirinda"ES 250/2 mit PSW ;ES 175/2 schon bei mir nicht mehr bei Papi (wartet auf den 2. Frühling)SR2 maron BJ 19... mit Ersatzrahmen - an TS-Paul jr weitergereicht.

Triumph Tiger 800 xcx Bj 2019
Honda XL 185S BJ 80
SaalPetre

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Henner
 
Beiträge: 1985
Themen: 22
Bilder: 7
Registriert: 10. Oktober 2010 23:27
Wohnort: Berlin
Alter: 43

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon AHO » 17. Februar 2020 20:25

SaalPetre hat geschrieben:...Ganz anderes Thema, der Nocken am Seitenwagen dreht genau anders herum. Hast du den getauscht?


Glaube ich nicht, da:
1) der HiRa Bremsanker von links in der Trommel sitzt, der SW Bremsanker von rechts, dadurch passt es dann
2) bei Güsi für den SW Nocken auch der ETZ HiRa Nocken angegeben ist

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 937
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 15:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon Guesi » 17. Februar 2020 20:27

Der Nocken ist nicht anders.Die Hinterradbremse ist auf der linken Seite in Fahrrichtung, die Seitenwagenbremse ist auf der rechten Seite. Die HR wird gezogen, die SW gedrückt. Also ist die Drehung immer dieselbe.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4877
Artikel: 1
Themen: 127
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 61

Re: Seitenwagen Bremse

Beitragvon Keith » 16. März 2020 20:06

Hallo ,
Fahre meinen SE Bj. 62 schon seit 1988 ohne Zusatzfeder.
Habe innen 2 Federn in den Backen.
Funktioniert.
Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250/Bj.1983, AWO 425S Gespann/Bj.1961,
IFA RT 125/0 Bj.1953, Suzuki VanVan 125/Bj.2016, KTM SMT990/Bj.2009,
SR2 Bj. ?
Keith

 
Beiträge: 63
Themen: 16
Registriert: 18. Juni 2011 20:00
Wohnort: Stuttgart
Alter: 55


Zurück zu Fahrgestell



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste