Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 28. September 2017 16:12

Fakten:
- MZ TS 250/1
- MZ Lichtmaschine mit Unterbrecherzündung, allerdings mit Fliehkraftregler von ES
- Zündverstärker aus unserem Forum ist drin
- Unterbrecher 0,4 mm
- ZZP ca. 3 mm vor OT
- Zündspule ist noch original, aus den 80-er Jahren
- Kerzenstecker 1 Ohm, Beru
- Kerze Beru/Isolator 240
- Zündkabel Beru

Problem:
- ab 5500 U/min kommen Zündaussetzer, dreht nicht mehr höher, ist wie Drehzahlbegrenzer beim PKW
- will höher drehen aber kann nicht

Was kann ich versuchen?
Woran kann es liegen?
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon ea2873 » 28. September 2017 18:34

du hast vor der Zündspule noch bisschen Kabelgewirr..... lege ein Kabel vom Plus der Batterie direkt an die Zündspule (also die Klemme die NICHT an den Unterbrecher geht) und probiers nochmal (wenn der Motor steht, abklemmen, sonst kann die Zündspule durchbrennen), Damit schließt du alle möglichen Fehler an Zündschloß, Sicherungskasten etc. aus.

wenn das Problem bleibt, tausche probehalber den Unterbrecher (schwache Feder, macht hohe Drehzahl nicht mehr mit) sowie Kerzenstecker, Kerze.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5167
Themen: 27
Bilder: 87
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 44

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon 990sm-r » 28. September 2017 18:44

Hast du den Vergaser schon mal sauber gemacht? Es muss ja nicht unbedingt die Zündung sein.

Normen

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 347
Themen: 7
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon eigel » 28. September 2017 20:04

Isolator 240 ? Kommt da nicht ne 260er rein ?

Im übrigen wäre eine VAPE aus meiner Sicht das Optimale... inkl. der 12V Bordspannung...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1424
Themen: 10
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon schrauberschorsch » 28. September 2017 20:10

Der Zündkontakt könnte verschlissen und dadurch der Kontaktabstand zu groß sein. Ist der Verschleiß schon weit fortgeschritten, kann der ZZP auch trotz Fliehkraftversteller Richtung spät verschoben sein, was gerade bei höheren Drehzahlen Probleme machen kann. Kondensator könnte auch die Ursache sein. Wenn gerade bei höheren Drehzahlen starkes Feuer am Kontakt entsteht, ist das ein Zeichen für einen defekten Kondensator.

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1678
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 43

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 28. September 2017 21:18

Vergaser und Kondensator ist o.k.
Gereinigt und erneuert.
Kabelbaum ist auch i.O.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon 990sm-r » 28. September 2017 21:29

Ansauganlage incl. Luftfilter durchschauen. Dreht sie im Stand nur bis 5500?

Fuhrpark: ES 250-2, 340ccm, 29,6PS 4976U/min,42Nm 4869U/min, Originaloptik
990sm-r

 
Beiträge: 347
Themen: 7
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2012 12:23
Wohnort: Boitzenburger Land
Alter: 40

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 28. September 2017 21:42

990sm-r hat geschrieben:Ansauganlage incl. Luftfilter durchschauen. Dreht sie im Stand nur bis 5500?

LuFi wurde auch erst gemacht, aber ich werde noch mal nachschauen, sollte aber genug durchlassen, die Luftzufuhr ist eigentlich schon erhöht worden. :wink:

Es muss was mit der Zündung zu tun haben.
8)
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Rico » 28. September 2017 21:48

schrauberschorsch hat geschrieben:...Kondensator könnte auch die Ursache sein...

Ich tippe auch auf Kondensator.
Gruß
Rico

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 1987
Simson S51 N Bj. 1981
MIFA Trekkingrad Bj. 2008
Kia Rio Bj. 2012
Rico

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1966
Themen: 28
Bilder: 7
Registriert: 1. Juli 2006 23:24
Wohnort: Arnstadt
Alter: 51

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon derJörn » 28. September 2017 21:53

Hatte ich bei meiner hufu es mit ZV auch... Ab~40 im 2. Bzw 70 im 4. Hat sie gestottert... Habe den unterbrecher kontrolliert, mein ZP lag irgendwo um die mm v. OT... Hab ihn auch nicht ordentlich eingestellt bekommen, also raus, pertinax unterbrecher rein und ca 2,5mm v OT gestellt...nu rennt sie wieder...

Der kondensator hat ja keine wirkliche aufgabe mehr durch den ZV, da gibt's kein kontaktfeuer mehr am Unterbr.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 507
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 33

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 28. September 2017 21:56

Rico hat geschrieben:
schrauberschorsch hat geschrieben:...Kondensator könnte auch die Ursache sein...

Ich tippe auch auf Kondensator.

Nun gut, baue ich halt einen neuen ein. Habe noch welche liegen, relativ frisch.

Aber welche Sorte ist zu empfehlen, ich möchte ein Qualitätsteil, um den Fehler absolut auszuschließen.

-- Hinzugefügt: 28. September 2017 23:09 --

derJörn hat geschrieben:Hatte ich bei meiner hufu es mit ZV auch... Ab~40 im 2. Bzw 70 im 4. Hat sie gestottert... Habe den unterbrecher kontrolliert, mein ZP lag irgendwo um die mm v. OT... Hab ihn auch nicht ordentlich eingestellt bekommen, also raus, pertinax unterbrecher rein und ca 2,5mm v OT gestellt...nu rennt sie wieder...

Der kondensator hat ja keine wirkliche aufgabe mehr durch den ZV, da gibt's kein kontaktfeuer mehr am Unterbr.

Wo bekomme ich heutzutage ordentliche Pertinax-Unterbrecher?
Habe nur noch die Plaste von DDR-Zeiten.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon derJörn » 28. September 2017 22:23

Trödel und teilemarkt...ab und an gibt's noch ungebrauchte...meiner ist auch schon benutzt...hatte ihn mal für 1000km in einer anderen Maschine...
Die originalen ddr plastedinger sind immer noch besser als diese nachbauteile finde ich...die kannste alle 500-1000km nachstellen
Ich habe letztens 10 orginalverpackte aufm teilemarkt ergattert...^^
Logisch das alle nachbauten erstmal rausgeflogen sind...
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 507
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 33

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Mainzer » 29. September 2017 07:14

Wenn du den Zündverstärker drin hast, brauchst du den Kondensator nicht mehr. Kannst Schrumpfschlauch drum machen.
Grüße aus Bodenheim, Nils
Ich war dabei: BA 13, ZI 14, HN 14, BA 15, V 15, VB 16, BA 17, ZE 17, VB 18
Schämen sollen sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frisst. (A. Einstein zur Eröffnung der Funkausstellung 1930)

Fuhrpark: 2 x MZ, 1 x Moto Guzzi, 1 x Express, 1 x Karpatenschleuder
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2821
Artikel: 1
Themen: 20
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Bodenheim
Alter: 24

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 1. Oktober 2017 13:31

Danke.
Ich werde es prüfen, bei Gelegenheit.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Martin H. » 1. Oktober 2017 17:54

jemxt hat geschrieben:Fakten:
- MZ TS 250/1
- MZ Lichtmaschine mit Unterbrecherzündung, allerdings mit Fliehkraftregler von ES

Mit der Fliehkraftverstellung? :gruebel: Paßt das denn so ohne weiteres unter den Motorseitendeckel der TS?
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12016
Artikel: 7
Themen: 124
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 1. Oktober 2017 18:10

Problem wurde gelöst.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Martin H. » 2. Oktober 2017 08:51

jemxt hat geschrieben:Problem wurde gelöst.

Ok, verstehe... war bloß so ´ne Überlegung, ob vielleicht die Fliehkraft-Zündverstellung nicht richtig arbeitet und Dein Problem damit zusammenhängt... :|
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12016
Artikel: 7
Themen: 124
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon eigel » 2. Oktober 2017 18:13

jemxt hat geschrieben:Problem wurde gelöst.


Und wie wurde das Problem gelöst ?
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1424
Themen: 10
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 21:51
Alter: 56

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 2. Oktober 2017 18:46

eigel hat geschrieben:
jemxt hat geschrieben:Problem wurde gelöst.


Und wie wurde das Problem gelöst ?


Schau mal genau hin. was ist das für ein Lima-Deckel?
:lupe: :lupe: :lupe:
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Martin H. » 2. Oktober 2017 20:37

eigel hat geschrieben:
jemxt hat geschrieben:Problem wurde gelöst.


Und wie wurde das Problem gelöst ?

Na ja, er hat den Seitendeckel der ES.
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12016
Artikel: 7
Themen: 124
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 5. Oktober 2017 18:43

Sonst keine Vermutungen mehr? :?: :shock: 8)
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Martin H. » 6. Oktober 2017 09:13

Du hattest zwar geschrieben, der Vergaser wär i. O. ... aber wie schaut´s denn mit der Spritzufuhr aus, kommt genug?
Was für eine Hauptdüse hast Du drin?
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12016
Artikel: 7
Themen: 124
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon coolmodie » 6. Oktober 2017 10:59

kerzenstecker 1 ohm is nicht okay...dieser arbeitet nur bei magnetzündung optimal
da die mz eine batteriezündung hat sollte da 4,5 ohmiger kerzenstecker ran

Fuhrpark: mz-etz 125 bj 1989
simson star bj 1972(oldschooler)
simson schwalbe bj 1983 (rennsemmel)
wartburg 311 bj 1957
wartburg 353 Trans bj 1987
wartburg 353 bj 1973
wartburg 353w 1987 (winterhure)
coolmodie

Benutzeravatar
 
Beiträge: 258
Themen: 6
Bilder: 17
Registriert: 8. Juni 2007 10:03
Wohnort: Berlin
Alter: 37

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Rico » 6. Oktober 2017 18:09

Das ist egal, ob 0 Ohm oder 5000 Ohm, jedenfalls für die Funktionssicherheit.
Der Unterschied liegt in der Funkstörsicherheit.
Gruß
Rico

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 1987
Simson S51 N Bj. 1981
MIFA Trekkingrad Bj. 2008
Kia Rio Bj. 2012
Rico

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1966
Themen: 28
Bilder: 7
Registriert: 1. Juli 2006 23:24
Wohnort: Arnstadt
Alter: 51

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 6. Oktober 2017 19:00

Bin gerade dran, welchen soll ich nehmen?
1 kOhm oder doch lieber den Mehrohmigen?

Kondensator ist nun auch rausgeklemmt.

Kerze wird jetzt 260 mit 0,6 mm Abstand.

Unterbrecher öffnet zwischen 2,8- 3,0 mm vor OT.

Zündspule wird eine BERU ZS215.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon derJörn » 6. Oktober 2017 20:06

U-abstand 0,3-0,4 ???
Spaltmaß passt auch??
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 507
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 33

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 6. Oktober 2017 21:31

derJörn hat geschrieben:U-abstand 0,3-0,4 ???
Spaltmaß passt auch??

Wie jetzt???
Unterbrecher nicht i.O.?

Spaltmaß 0,8 mm.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon derJörn » 6. Oktober 2017 22:16

Ganz und garnicht!!!!!!


An der höchsten nockenstelle darf der abstand zw den kontakten nicht mehr als 0,4mm betragen
Sonst passt der ganze ZZP nicht
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 102

Bild

Fuhrpark: -ETZ 250 EZ 03/84
-ES 150/1 Bj ??/72 ehemalige ABVer Mashiene aus DD
-RT 125/2 Bj 11/58
-RT 125/ 3oder4 ?
-Es 250/2
-Es 175/1 Bj 62
-TS 250/1A (Grenzregiment 4) Bj 78
Vielleicht bald ne ES 300
derJörn

 
Beiträge: 507
Bilder: 2
Registriert: 30. Dezember 2007 18:23
Wohnort: Hoyerswerda
Alter: 33

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 6. Oktober 2017 22:52

derJörn hat geschrieben:Ganz und garnicht!!!!!!


An der höchsten nockenstelle darf der abstand zw den kontakten nicht mehr als 0,4mm betragen
Sonst passt der ganze ZZP nicht

Mit Spaltmaß meinte ich Kolben zum Z-Kopf.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon der garst » 7. Oktober 2017 01:03

Du hast die 3mm vor OT hoffentlich bei voll ausgerückten Fliehgewichten
eingestellt?
Sonst zündet es extrem früh.

Bei eingerückten Fliehgewichten liegt der ZZP regulär um den oberen Totpunkt.

Das ganze ist eher Spielerei und bringt nix ausser neue Probleme.
Der Fliehkraftversteller hat lediglich das zurückschlagen des Kickers auszumerzen, und vielleicht das Startverhalten etwas zu verbessern. Ich kenne keine TS die den Fliehkraftversteller nötig hat.
Man baut sich damit nur zusätzlich Wartungsarbeiten und Fehlerquellen in sein Mopped.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5179
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 7. Oktober 2017 09:36

der garst hat geschrieben:Du hast die 3mm vor OT hoffentlich bei voll ausgerückten Fliehgewichten
eingestellt?
Sonst zündet es extrem früh.

Bei eingerückten Fliehgewichten liegt der ZZP regulär um den oberen Totpunkt.

Das ganze ist eher Spielerei und bringt nix ausser neue Probleme.
Der Fliehkraftversteller hat lediglich das zurückschlagen des Kickers auszumerzen, und vielleicht das Startverhalten etwas zu verbessern. Ich kenne keine TS die den Fliehkraftversteller nötig hat.
Man baut sich damit nur zusätzlich Wartungsarbeiten und Fehlerquellen in sein Mopped.

Genau so ist es.
Heute kommt wieder eine normale Zündung rein und dann wird wieder probiert.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Martin H. » 7. Oktober 2017 09:42

jemxt hat geschrieben:Bin gerade dran, welchen soll ich nehmen?
1 kOhm oder doch lieber den Mehrohmigen?

Meiner Ansicht nach ist das völlig wurscht.
Hab in meiner TS einen 5 kOhm-Kerzenstecker von NGK werkeln; in meiner ES hingegen den 1 kOhm-Stecker von Beru.
Tun beide problemlos ihren Dienst.
der garst hat geschrieben:Das ganze ist eher Spielerei und bringt nix ausser neue Probleme.
Der Fliehkraftversteller hat lediglich das zurückschlagen des Kickers auszumerzen, und vielleicht das Startverhalten etwas zu verbessern. Ich kenne keine TS die den Fliehkraftversteller nötig hat.
Man baut sich damit nur zusätzlich Wartungsarbeiten und Fehlerquellen in sein Mopped.

Da stimme ich zu. Selbst in meiner ES, die ja von Haus aus die Fliehkraftverstellung drin hat, hatte bereits einer der Vorgänger auf die Einheits-LiMa umgebaut (mit festem ZZP).
Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12016
Artikel: 7
Themen: 124
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 48

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 7. Oktober 2017 11:11

So, Ergebnis liegt vor. :shock:

Der Kurbelwellenstumpf läuft nicht rund, eiert leicht. Nicht viel, habe es am Anker gesehen.
Ganz leichte Schleifspur, an einer Stelle, am Anker.
Bei der 2. Lima genau das Selbe, an der gleichen Stelle.

Ein "Hoch" auf die Nachbauwellen! :kotz:

Und nein, es war kein Montagefehler beim Einbau der KW.
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Kai2014 » 7. Oktober 2017 14:54

Vielleicht eiert ja auch dein Anker. Da hilft nur eine E-Zündung.:-)

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1201
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Nordlicht » 7. Oktober 2017 14:58

Kai2014 hat geschrieben:Vielleicht eiert ja auch dein Anker. Da hilft nur eine E-Zündung.:-)
und die ist ohne Rotor ..Anker.... :mrgreen:
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11631
Themen: 92
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Kai2014 » 7. Oktober 2017 15:07

Nordlicht hat geschrieben:
Kai2014 hat geschrieben:Vielleicht eiert ja auch dein Anker. Da hilft nur eine E-Zündung.:-)
und die ist ohne Rotor ..Anker.... :mrgreen:

Das nicht, aber das eiern ist der Wurscht. Ich meine eine Zündung aus Tschechien.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1201
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Nordlicht » 7. Oktober 2017 15:11

Kai2014 hat geschrieben:
Nordlicht hat geschrieben:
Kai2014 hat geschrieben:Vielleicht eiert ja auch dein Anker. Da hilft nur eine E-Zündung.:-)
und die ist ohne Rotor ..Anker.... :mrgreen:

Das nicht, aber das eiern ist der Wurscht. Ich meine eine Zündung aus Tschechien.
...Blödsinn..auch da werden dir bald die festgeklebten Magnete um die Ohen fliegen...da muß eine neue KW rein...
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11631
Themen: 92
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon UlliD » 7. Oktober 2017 15:12

Kai2014 hat geschrieben:Das nicht, aber das eiern ist der Wurscht. Ich meine eine Zündung aus Tschechien.

Das glaubst du doch nicht wirklich :roll: :cry: :cry:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7096
Themen: 54
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 7. Oktober 2017 15:15

2 Anker lügen nicht. :!:
Auf noch mehr Überprüfung habe ich keine Lust, es ist definitiv die KW. :ja:

Bin schon am Motor-Wechsel. 8)
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon UlliD » 7. Oktober 2017 15:26

Was willst auch weiter überprüfen... raus damit und gut ( na jaa..gut ist anders)
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 7096
Themen: 54
Bilder: 8
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 63
Skype: ulli-aus-forst

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon jemxt » 7. Oktober 2017 15:36

UlliD hat geschrieben:Was willst auch weiter überprüfen... raus damit und gut ( na jaa..gut ist anders)


:top: :ja: 8)
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 507
Themen: 30
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Kai2014 » 7. Oktober 2017 15:56

Nur so als Beispiel. 1987 hatte ich mir ETZ 150 neu gekauft. Von Anfang an hatte ich Probleme mit der Zündung. Ständig Aussetzer im Oberen Drehzahlbereich. Laut MZ Werkstatt, war die Welle im Toleranzbereich. Dann kamm zum Glück die EBZA , die ich mir Organisieren konnte auf dem Markt.
Die eingebaut und dann lief die kleine wie Hanne.
Unterbrecher: nein Danke.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1201
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Nordlicht » 7. Oktober 2017 16:00

Kai2014 hat geschrieben:Nur so als Beispiel. 1987 hatte ich mir ETZ 150 neu gekauft. Von Anfang an hatte ich Probleme mit der Zündung. Ständig Aussetzer im Oberen Drehzahlbereich. Laut MZ Werkstatt, war die Welle im Toleranzbereich. Dann kamm zum Glück die EBZA , die ich mir Organisieren konnte auf dem Markt.
Die eingebaut und dann lief die kleine wie Hanne.
Unterbrecher: nein Danke.
liest du nicht richtig..hat bei dir auch der Anker geschliffen.....und wenn der schon schleift ist wirklich ende....
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11631
Themen: 92
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 61
Skype: Simsonemme

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon der garst » 7. Oktober 2017 19:21

Gut möglich auch das die Kurbelwangen sich verdreht haben.
Wenn die Kupplung runter ist, erkennt man ein eiern am Wellenstumpf deutlich.
Aber bevor ich da alles zerlege würde ich mich vergewissern das nicht einfach nur ein Grat o.ä. auf dem Konus das saubere aufliegen des Rotors verhindert.
Mit freundlichen Grüssen , Alex

Ein Ossi im Westen was macht der da??? Entwicklungshilfe....:D
Haamitland Arzgebirg´...

Fuhrpark: MZ TS 150 '75
HONDA CX 500 '79
Suzuki GSF 600 '95
Kawasaki KLR 650 '88
KMZ Dnepr K750 '67
Harley FL 1200 '72
der garst

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5179
Themen: 29
Bilder: 21
Registriert: 12. Mai 2011 00:37
Wohnort: Nierstein
Alter: 35

Re: Zündspule defekt oder doch etwas Anderes?

Beitragvon Kai2014 » 7. Oktober 2017 22:19

Ich kann schon lesen, da müsste die Welle mehrere Millimeter eiern. Nur da bekommt man den Motor nicht mehr zusammen. Jedenfalls habe ich schon viele schlecht laufende Rotoren gehabt.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1201
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Feuereisen, Google [Bot], micsch, smokiebrandy, TomAtWork und 6 Gäste