Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

LiMa, Kabel, Lampen, elektrische Bauteile.

Moderator: Moderatoren

Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 9. Januar 2019 22:13

Hallo liebe Stromer oder Elektik- Spezies, heute hab ich es endlich mal geschafft meinen Limaprüfstand fertig zu bauen.
Dieses Unterfangen zog sich schon mittlerweile Jahre hin und wurde durch elektrische Unkenntnis, schlechte mechanische Möglichkeiten und chronischem Zeitmangel immer wieder verzögert.
Aber Jetzt.....
Das Ziel war die 6 V Lichtmaschinen testen zu können, umgebaute Rollerlichtmaschinen auch zu testen und die Zündung genau abzunehmen, bzw zu messen und einzustellen.
Es sollte also ein Elektromotor mit ausreichend Leistung, regelbar von 0 bis 10000 Umdrehungen einen 6 V Lichtmaschinensitz deffiniert antreiben. Dabei wird eine Gratscheibe mit bewegt an der man eine mögliche drehzahlabhängige Zündverstellung messen kann. Außerdem hab ich ein Wattmeter verbaut mit dem ich die Lichtmaschine bin an ihre Leistungsgrenze bringen und so die Gesammtleistung ermittelt möchte.
Es ist also eine Holtkiste mit Motor, Regler, rechts, links Lauf und Gratscheibe.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von ES-Rischi am 9. Januar 2019 22:28, insgesamt 2-mal geändert.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon schraubi » 9. Januar 2019 22:14

:blah: :fotos: :fotos: :fotos: :schlaumeier:
OT-Partisanen-Braumeister Bild

Bild

http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17 - Heiligenstadt ´19

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Der Putin geht mir auf den Sack, ständig ruft er an und will was wegen seinem Lada wissen...
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017/2019 Organisator
 
Beiträge: 6647
Themen: 215
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 12:38
Wohnort: Franken
Alter: 50

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon walkabout 98 » 9. Januar 2019 22:16

Bilder

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
MZ ETZ 250 Bj 1985
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio Bj 1997
Fiat Ducato Bj 1992
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1426
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 23. Mai 2009 19:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 49

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon Thulemann » 9. Januar 2019 22:20

Zeig her :ja:
Nichts hält länger als ein Provisorium

Fuhrpark: MZ IFA RT 125/1 Baujahr 54, ein Auto hab ich auch, 'n Kombi, und 'n Fahrrad, und 'n Handwagen
Thulemann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Themen: 4
Bilder: 107
Registriert: 11. Dezember 2018 11:16
Wohnort: Jena
Alter: 46

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon Nordlicht » 9. Januar 2019 22:26

Um welche Lima gehts..?
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12007
Themen: 93
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 11:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 62
Skype: Simsonemme

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon Thulemann » 9. Januar 2019 22:41

Saugeile Sache :ja: :ja: :ja: :ja:
Nichts hält länger als ein Provisorium

Fuhrpark: MZ IFA RT 125/1 Baujahr 54, ein Auto hab ich auch, 'n Kombi, und 'n Fahrrad, und 'n Handwagen
Thulemann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Themen: 4
Bilder: 107
Registriert: 11. Dezember 2018 11:16
Wohnort: Jena
Alter: 46

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 9. Januar 2019 22:42

Huch, so viele schon geguckt...
Es kommen morgen noch bessere Bilder.
Was mich auch zu dem Bau bewegt hat, ist der Mangel der Gleichstromlichtmaschine nicht ohne gute Batterie auszukommen.
Auf dem Bild ist mein erster Test, in dem ich die Feldwicklung mit einen Magnetläufer der Jawa Mustang Lichtmaschine betreibe.
Das hat mich schon immer brennend bewegt, ob die Feldwicklung nicht auch unabhängig Strom produzieren kann. Und wenn ja was für welchen.
Das erste Ergebnis war gleich brutal. Mit einer Drehzahl von unter 2000 läuchtete eine H4 55W Lampe.
Komischerweise geht die Spannung nicht besonders hoch. Also zwischen 3 und 8V Wechselstrom.
Ich will jetzt mal die Spulen anders anschließen und dann mal messen.
Leute die Ahnung haben von dem was ich hier mache, können gern ihre Gedanken einbringen, vielleicht kommt zum Schluss eine Möglichkeit heraus, wie man mit der originalen Lima, also der Feldwicklung nur verbaut mit einem Magnetläufer die Bordspannung ohne Batterie betreibt?
Lasst euch aus, auch wenn ich Kritik hinnehmen muss.

-- Hinzugefügt: 9. Jan 2019, 21:44 --

Morgen gibts noch andere Bilder. Und wenn ich meine Drehteile bekomme gehts an die Rollerlimas.

-- Hinzugefügt: 10. Jan 2019, 01:35 --

Die blaue Anzeige ist der Drehzahlmesser, links davon ist der Regler für die Geschwindigkeit und der Umschalter rechts- Linkslauf. Darüber der Leistungsmesser und daneben ein riesen Poti um die Lichtmaschine an die Grenzen zu bringen. Die Lochplatte ist für Bauelemente wie Regler, CDI, Gleichrichter und Kondensator z.B.Das Loch oberhalb der Lochplatte ist das Fenster für die Grat-scheibe, was beleuchtet ist. das licht kann man aber auch ausschalten damit man die Zündung abblitzen kann.
Durch die Verwendung des 6V-Limasitzes, decke ich viele Möglichkeiten ab, da diese Lichtmaschinen bei so vielen Fahrzeugen verbaut sind. Auch für die AWOs werde ich Versuche machen mit den Rollerlimas der Viertakter.
Ich werde sicher irgend wann auch mal ein ETZ Limasitz drauf bauen, wenn ich mal ein defektes Motorgehäuse bekomme der ETZ bekomme.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 28. Januar 2019 00:09

Ein großen Rückschlag muss ich nun schon wieder vermerken. Der Rundlauffehler den ich an der Welle habe ist nun doch so groß das ich den Prüfstand nicht richtig verwenden kann. Bei einer originalen Lima schleift der Nocke am Gehäuse der Lima. Zurückverfolgt wo der Schlag herkommt, führten mich zur Motorwelle die schon ein 10tel springt. Die Welle richten ist sicher nicht hinzubekommen?
Wenneiner ne Idee hat oder sowas gut beherrscht, kann sich ja mal anbieten. Das wäre die Rettung. Oder ich besorge mir einen anderen Motor? bin mir aber nicht sicher ob die angebotenen das richtige sind?
Gern nehme ich alle möglichen Vorschläge an oder Hilfe. Hier mal ein Bild vom jetzigen Motor. Es ist ein PERSKE mit 1000W. Im Gehäuse habe ich aber nicht viel mehr platz für einen längeren Motor. Und wieviel Watt perfekt wären weiß ich auch nicht, da der Motor ja auch bei ganz geringen Drehzahlen Drehmoment- stark laufen soll.
Also bitte lasst euch aus oder habt ihr vielleicht noch einen geeigneten Motor rumliegen?
Der Frequenzumrichter geht bis 1500Watt.

-- Hinzugefügt: 27. Jan 2019, 23:17 --
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon Thulemann » 28. Januar 2019 08:48

Ich würde Motorwelle und die Antriebswelle der Lima trennen und über Riemen oder Zahnräder verbinden. Wenn die Lichtmaschinenwelle gut gelagert ist bekommst du das Spiel auf fast 0
Nichts hält länger als ein Provisorium

Fuhrpark: MZ IFA RT 125/1 Baujahr 54, ein Auto hab ich auch, 'n Kombi, und 'n Fahrrad, und 'n Handwagen
Thulemann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 205
Themen: 4
Bilder: 107
Registriert: 11. Dezember 2018 11:16
Wohnort: Jena
Alter: 46

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 28. Januar 2019 11:49

Das würde bedeuten einen neuen Prüfstand zu bauen. Ich denke mal wenn die Welle kein Schlag hat wird auch alles gut laufen.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon TS-Jens » 28. Januar 2019 12:01

Ich könnte dir einen 370W Motor anbieten. Versandkosten + 10€ Forumsspende würde ich dafür haben wollen.
Wer schützt uns vor den Umweltschützern??

:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 [strike]Florida[/strike] Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8111
Artikel: 1
Themen: 102
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 28. Januar 2019 20:15

Danke für das Angebot, das wäre ja super. Der Motor ist mit 370watt etwas unterdimensioniert, denke ich. Wenn er nur langsam läuft, soll er nicht einknicken.
Oder denkst du das das komplett reichen könnte. Ich möchte ja auch mal ne Lima mit 200Watt testen können.
Was hat der Motor für Maße und Welle?
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon TS-Jens » 29. Januar 2019 11:55

Hmm, ob er unterdimensioniert ist vermag ich nicht zu sagen.

Er ist etwa 140mm im Durchmesser und 220mm lang. Motorwelle hat 14mm.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer schützt uns vor den Umweltschützern??

:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Simson SR 4-3 "Sperber"
Honda CG 125 - Dönermobil
Урал M67
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 [strike]Florida[/strike] Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8111
Artikel: 1
Themen: 102
Registriert: 23. Juli 2007 12:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon XHansX » 29. Januar 2019 12:16

Solche Asynchronmotoren kann man mit einem entsprechenden Umrichter locker mit dem doppelten Nennstrom/Nennmoment betreiben.
Bedingung: Kurzzeitbetrieb.
Mit Zusatzlüfter ist eine Überlastung auch dauerhaft möglich.
Da muss man sich die Datenblätter von Motor und Umrichter mal ansehen.
Der Motor bringt meiner Meinung nach deutlich mehr Moment, als eine MZ-Lima abnehmen kann.

Das Problem ist die Drehzahl.
Der Motor macht nur 1370 U/min bei 50 Hz.
Mal angenommen Du übertaktest ihn mit 100 Hz, dann bist Du auch nur bei 2740 U/min.
Das wird also leider nichts.

Es wäre eine mechanische Übersetzung ins Schnelle erforderlich.
Dann wiederum wird das Moment knapp werden.

MfG Hans

Fuhrpark: ETZ 150 ES 150
XHansX

Benutzeravatar
 
Beiträge: 269
Registriert: 8. Dezember 2014 23:14
Wohnort: 99326 Ilmtal

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon eigel » 29. Januar 2019 21:37

Hab noch nen 4kW Drehstrommoter, mit knapp 3000 U/min liegen...
m.f.g. ralf

Fuhrpark: ETZ 150/1986,
TS 250/1 (Umbau)/1978
ETZ 251/ 1989
Suzuki Burgman 400
eigel

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1704
Themen: 11
Bilder: 1
Registriert: 27. März 2014 22:51
Alter: 57

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 31. Januar 2019 00:06

Danke für diese Angebote, aber es sollte schon ein Motor sein den man mit ganz hoher Frequenz und auch ganz niedriger belasten kann bei den jetzigen steht drauf bis 300 Herz. Und wegen der Möglichkeit den schön langsam laufen lassen zu können, scheiden sicher normal angesteuerte Motoren aus, denke ich. Ich lass mich natürlich auch gern belehren, aber der Weg den Prüfstand zu bauen war mit schweren Steinen gepflastert, die mich schon jetzt etwas Erfahrung sammeln ließen. Bitte nicht übel nehmen. Ich danke dennoch für jeden Vorschlag.
Ich werde noch versuchen die Welle zu richten und dann noch Einstellschrauben an den Flansch anbringen, vielleicht kann ich ihn ja so ausrichten?
Ich berichte....
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 12. Februar 2019 02:21

Ich bin leider immernoch nicht weiter, habe aber erstmal meine Glühlampenkaskade fertig gebaut. So kann ich mich jetzt wieder der Motorwelle widmen und ihrem Rundlauffehler
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon walkabout 98 » 12. Februar 2019 14:13

Naja, ich glaub, das wichtigste ist ja die Drehzahl. Ich denke mal, Du wirst schon 6000U/min auf der Welle vom Prüfstand habe wollen. Wie wäre es mit einer einfachen Kopplung mittels Zahnriemen. Da bekommst Du ja leichter ein Übersetzungsverhältnis hin
Paar Grundlagen....

Fuhrpark: MZ TS250 Bj 1976
MZ ETZ 250 Bj 1985
Honda CB 750 SevenFifty
Peugeot 306 Cabrio Bj 1997
Fiat Ducato Bj 1992
walkabout 98

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1426
Themen: 3
Bilder: 8
Registriert: 23. Mai 2009 19:28
Wohnort: Nähe Nürnberg
Alter: 49

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 12. Februar 2019 23:19

Das jetzige Problem mit dem Rundlauf muss ich lösen, da brauch ich kein Getriebe. Mit dem vorhandenen Motor gibt es ja auch kein Drehzahlproblem. Der macht locker von 300 bit 17000 Umdrehung. Wobei der Frequenzumrichter bei 10000 zu macht.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 21. Februar 2019 13:21

Jetzt habe ich endlich mal Zeit um mich um den Rundlauf der Motorwelle zu kümmern.
Und es geht besser als gedacht, ich denke das wird was. Natürlich muss ich die Kugellager danach wechsel. Aber das hatte ich ja sowieso vor.

-- Hinzugefügt: 21. Feb 2019, 12:39 --

;D Super jetzt hab ich an dem Aufnahmezapfen für den Limarotor unter 2 Hundertstell.
Fertig......
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 2. März 2019 22:59

Ich könnte kotzen,
im eingebauten Zustand hat sich das Rundlaufproblem von 2 Hundertstel an der Motorwelle bis zum Zündnocken wieder bis 4 Zehntel summiert. Das muss noch besser werden. Also nochmal das selbe Spiel.
Ich hatte alles so schön zusammengebaut, Eine Endlose Geschichte. Ich hab ja sonst keine Hobbys. :(
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon pd108 » 3. März 2019 11:04

Ich würde mich Thulemann anschliessen: Bau Motor und Welle getrennt.
Durch den Zug des Riemens wird das Spiel rausgenommen.
Alternativ könntes Du mittels Spannrolle und kurzem Flachriemen in Deiner jetzigen Konstruktion die Welle seitlich verspannen.
Als Spannrolle würde ich so eine automatische vom PKw Zahnriementrieb verwenden. Die werden turnusmäßig gewechselt und sind aber dabei fast immer noch wie neu.
mfg Andreas

Fuhrpark: MZ TS150 Bj 1978 gef. bis 1981; derzeit ein motorisiertes Zweirad Bj. 1999 :-)
pd108

 
Beiträge: 17
Registriert: 12. März 2017 10:17

Re: Mein Lichtmaschinen- Prüfstand

Beitragvon ES-Rischi » 3. März 2019 23:04

Ja es ist schon ungünstig die Anbauteile übereinander zu bauen. Ich habe aber gesehen das dass Ausrichten der Welle zu mindestens in die richtige Richtung ging. Das werde ich jetzt nochmal versuchen und dazu habe ich auch noch eine bessere Idee. Falls das nicht klappt kann ich ja alle mahl alles nochmal neu bauen, denn das müsste ich schon aus Platzgründen in der vorhandenen Kiste.
Hier steht jetzt keine Politik, auch nichts über Illegale oder Meinungsfreiheit. Fast wie vorher.
Nein zum Dieselfahrverbot!!!

Fuhrpark: ES 250 Bj1959 Optisch Original jedoch mit kleinen Veränderungen: Elektronischer Tacho, Duplexbremse vorn, Rollerlichtmaschine von PGO, Kupplung leichter, Steuerzeiten geändert, über 30 PS an der Kupplung Viele Edelstahlteile: Rücklicht, Zierstreifen, Bremsgestänge, Batterie- Halteband, Krümmer, Auspuffhalterungen und viele Schrauben,Ansonsten: XL50, CB50 und VFR800.
ES-Rischi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1769
Themen: 6
Bilder: 0
Registriert: 1. September 2008 22:55
Wohnort: Leipzig
Alter: 51


Zurück zu Elektrik / Elektronik



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Mecduese, michi89 und 5 Gäste