Diesel Generator

Irgendwo muß man die Fahrzeuge unterstellen. Hier ist Platz für Baufragen!

Moderator: Moderatoren

Diesel Generator

Beitragvon ERZ-ETZ150 » 13. Januar 2020 16:53

Hallo zusammen,
leider bin ich bei meiner Suche im Forum nicht wirklich fündig geworden. Ich denke aber das mir hier trotzdem helfen kann bzw. jemand einen Diesel Generator für seine Garage oder ähnliches nutzt.
Ich suche für ein Gartenhäuschen, welches abgelegen liegt eine Möglichkeit Strom zu erzeugen. Ich denke so 2500W - 3000W wären gut. Damit könnte man einen Kühlschrank und einige Haushaltsgeräte dauerhaft für einen gewissen Zeitraum (verlängertes WE) betreiben und hätte noch Reseve für weitere Elektrogeräte. Könnte also einen Staubsauger oder Bierkühler oder was auch immer noch zusätzlich betreiben.
Ein bezinbetriebener Notstromer ist im Dauerbetrieb schon etwas durstig, so bin ich auf einen dieselbetrieben Notstromer gekommen.
Hätte auch den Vorteil das ich für den PKW meist 20L Diesel als Vorrat habe.
Leider bin ich im Netz nicht so richtig fündig geworden. Dort gibt es High-End Profigeräte im hohen 4-stelligen Bereich, die kommen nicht wirklich in Frage. Dann gibt es Geräte aus Asien so um die 500€. Die sehen für mich nicht gerate solide aus und haben keinen Handstart, d.h. mann benötigt immer eine Batterie.
Bei den Gebrauchten sind mir welche von Endress Robin aufgefallen die recht interessant ausschauen. Motor soll wohl bei den Diesel von Subaru sein. Leider findet man wenig über diese Geräte.
Wer von euch setzt so etwas ein und habt welche Erfahrung damit gemacht. Vor Jahren hatte wir vo einer Baufirma mal einen kleinen Dieselgenaerator für eine Wchenendparty geborgt. Leider kann ich mich nicht an Herstelle oder Bezeichnung erinnern, so etwas in der Art wäre interesannt. Vielleicht gibt es ja hier jemand vom Bau der so etwas verwendet.

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Baujahr 88
ERZ-ETZ150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 339
Themen: 33
Registriert: 28. Juni 2012 17:40
Wohnort: Elterlein

Re: Diesel Generator

Beitragvon muenstermann » 13. Januar 2020 17:15

nicht verzagen Google fragen!

Alternativ würde ich über einen LPG Generator nachdenken, die stinken nicht so wie die Diesel.

wie z.B. diesen
Zuletzt geändert von muenstermann am 13. Januar 2020 17:20, insgesamt 1-mal geändert.
Is maith an scáthán súil charad.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
muenstermann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 815
Themen: 8
Registriert: 28. November 2010 22:43
Wohnort: FRM (Freie Republik Münsterländchen)

Re: Diesel Generator

Beitragvon Matthieu » 13. Januar 2020 17:17

Du willst einen Kühlschrank dauerhaft über nen Notstromer betreiben?
Der Kühlschrank braucht doch allein Stunden um überhaupt runter zu kühlen....
Wochenendhaus verbinde ich irgendwie mit Ruhe und Idylle.

Ein Bekannter hat einen Dieselnotstromer um seine Hobby-KFZ-Werkstatt damit zu betreiben.
Licht, Hebebühne, Montiermaschine....
Das Geräusch von dem Stromer möchte ich nicht das ganze Wochenende am Gartenhaus haben.

Ich selbst habe nen kleinen Honda-Benziner. Der ist deutlich leiser. Hat aber auch nur 700 Watt.
Für das Wohnmobil zum Laden für 2-3 Stunden reicht der vollkommen.

Ich würde mir deinen Plan irgendwie nochmal gut überlegen. :roll:

Fuhrpark: ETZ 250
Matthieu

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015 Organisator
 
Beiträge: 3418
Themen: 16
Bilder: 3
Registriert: 20. Juni 2007 11:52
Wohnort: Franken

Re: Diesel Generator

Beitragvon Kai2014 » 13. Januar 2020 17:31

Ich würde einen Gaskühlschrank kaufen, Die kosten um die 400€, Gasflasche dran und gut. Da benötigst du den Stromerzeuger nur noch für's Licht.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1770
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 51

Re: Diesel Generator

Beitragvon ea2873 » 13. Januar 2020 17:35

Solaranlage mit 1-200 Ah Batterie und ggf. zusätzlich einen kleinen 100-200€ Generator mit ca. 800-1500W. Damit kann man mal die Akkus laden, wenn man über Nacht mehr Strom braucht und auch Geräte betreiben.
Die Dinger sind nicht toll, aber für den Preis völlig in Ordnung, und du wirst ja nicht Tag und Nacht das Ding laufen lassen. Der Unterschied zw. Spritkosten und Anschaffungspreis spricht meistens für einen Benziner.

Ein kleiner Kühlschrank kommt mit 3-500Wh/Tag aus, d.h. wenn deine Batterie 1-2KWh packt, bist du wahrscheinlich auf der sicheren Seite.
Zuletzt geändert von ea2873 am 13. Januar 2020 17:41, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5780
Themen: 31
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: Diesel Generator

Beitragvon _Stef » 13. Januar 2020 17:40

Googel mal nach Solarinselanlage, gibts glaub ich auch in den Ebaykleinanzeigen. Da hängt an der Anlage ein Benzinnotstromer, welcher anspringt, falls der Sonnenstrom zur Neige geht. Kosten je nach Größe ca. 2.500 bis 5.000 Euro.
Gruß

Steffen

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 81 (Isolde)


Den frühen Vogel habe ich heute morgen erschossen .... Es war Notwehr !
_Stef

Benutzeravatar
 
Beiträge: 469
Themen: 13
Bilder: 9
Registriert: 29. Mai 2011 17:01
Wohnort: 08396 Waldenburg
Alter: 48

Re: Diesel Generator

Beitragvon ERZ-ETZ150 » 13. Januar 2020 17:59

Matthieu hat geschrieben: ... Ein Bekannter hat einen Dieselnotstromer um seine Hobby-KFZ-Werkstatt damit zu betreiben.
Licht, Hebebühne, Montiermaschine.... Das Geräusch von dem Stromer möchte ich nicht das ganze Wochenende am Gartenhaus haben.


Das wäre denke ich nicht das KO-Kriterium. Der Generator könnte auch in einem Schuppen etwas weiter weg stehen und dann eine Verlängerung mit einem vernünftigen Querschnitt.

ea2873 hat geschrieben: ... Die Dinger sind nicht toll, aber für den Preis völlig in Ordnung, und du wirst ja nicht Tag und Nacht das Ding laufen lassen. Der Unterschied zw. Spritkosten und Anschaffungspreis spricht meistens für einen Benziner.

Das könnte eher ein Grund werden, auch die oberen verlinkten gehen ab 2500€ los.

Vielleicht gibt es noch ein paar andere Ideen. Solar wäre jetzt nicht so mein Favorit, da das Häuschen von Bäumen überdeckt ist. Dann müsste ma ebenfalls auf einen anderen Standort ausweichen. Und bei Nutzung im Winter wohl auch nicht ideal?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Baujahr 88
ERZ-ETZ150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 339
Themen: 33
Registriert: 28. Juni 2012 17:40
Wohnort: Elterlein

Re: Diesel Generator

Beitragvon TS-Jens » 13. Januar 2020 18:10

Kai2014 hat geschrieben:Ich würde einen Gaskühlschrank kaufen, Die kosten um die 400€, Gasflasche dran und gut. Da benötigst du den Stromerzeuger nur noch für's Licht.


Ich glaube so tät ich das auch :ja:
Für den Zweck tuts auch ein Absorber wie dieser hier https://www.real.de/product/122040951/ völlig, der ist leise und recht sparsam. Einen sehr leisen Generator für Licht, Radio etc. dazu und fertig.
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8749
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Diesel Generator

Beitragvon Nordlicht » 13. Januar 2020 18:15

Bei einem normalen KS liegt die Stromaufnahme bei ca.0,5 Ampere..also sehr wenig
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12339
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: Diesel Generator

Beitragvon ea2873 » 13. Januar 2020 20:16

ERZ-ETZ150 hat geschrieben: Und bei Nutzung im Winter wohl auch nicht ideal?


dann ist der Kühlschrank zumindest nicht das Hauptproblem :mrgreen:
ich habe 2 Generatoren,

1x ca. 600W Dauerleistung/ca. 800W Spitzenleistung, 2T, damit kann man auch mal Flex o.ä. betreiben, läuft unter Last besser als ohne, mechanische Drehzahlregelung ist recht träge, Spannung kann auch anständig schwanken (tippe mal kurzzeitig auf +50 bis -100V), für Glühlampen und einfache Elektromotoren ok, aber nix für echte Elektronik, und auch nicht leise.
1x ca. 2000W Dauer/2500W Spitzenleistung, gekauft im Baumarkt mit 5 Jahren Garantie für ca. 250,- €. Läuft sauber, keine großen Drehzahlschwankungen, an sich kein schlechtes Gerät.
was in der Richtung:Stromerzeuger

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5780
Themen: 31
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: Diesel Generator

Beitragvon TS-Jens » 13. Januar 2020 21:21

ea2873 hat geschrieben:1x ca. 600W Dauerleistung/ca. 800W Spitzenleistung, 2T, damit kann man auch mal Flex o.ä. betreiben, läuft unter Last besser als ohne,


Der übliche Yamaha ET950 Nachbau? https://img.letgo.com/images/9e/c7/cb/3 ... cy=img_600
Den hab ich auch gebraucht für nen Zwanni angeschafft, als Notversorgung zB. für die Heizung wenn mal Stromausfall ist. Letztes Jahr war ein Sturm, Edgar hieß der glaube ich, mit einem längeren Stromausfall. Ich war der einzige in der Straße wo es hell war :mrgreen:

Aber das ist ein echt unkultiviertes Teil, mit nur einer Lampe klötert das nur so vor sich hin und schwankt. Wenn man aber so 300-400W dran hat läuft der aber sehr stabil und hat auch keine merkbaren Schwankungen mehr.
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8749
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Diesel Generator

Beitragvon Pheliks » 13. Januar 2020 21:22

TS-Jens hat geschrieben:
Kai2014 hat geschrieben:Ich würde einen Gaskühlschrank kaufen

[...]
Für den Zweck tuts auch ein Absorber wie dieser hier https://www.real.de/product/122040951/ völlig, der ist leise und recht sparsam.

Die billigen Gas-Absorber haben alle keine richtige Abgasführung und atmen direkt in den Aufstellraum aus. Die kann (oder sollte) man also dauerhaft höchstens in einem luftigen Schuppen betreiben. So richtig viel DIfferenz zur Umgebungstemperatur schaffen die außerdem nicht, eine möglichst kühle Aufstellung ist also anzustreben.

TS-Jens hat geschrieben:Einen sehr leisen Generator für Licht, Radio etc.

Erdöl verbrennen, um Strom zu machen, um Licht zu machen? Selbst ganz ohne Krach und Gestank wäre mir das irgendwie unangenehm überkompliziert. Da kaufe ich doch lieber 1-3 vernünftige Petroleumlampen, und damit meine ich nicht diese erbärmlichen Abklatsche von Sturmlaternen aus dem Baumarkt. So eine (in besser) vielleicht für draußen, aber für drinnen was weiter entwickeltes, ästhetisches mit Rundbrenner/Kosmosbrenner oder Brandscheibenbrenner/Matadorbrenner. Schau z.B. mal bei Stuga-Cabaña, was es da so gibt.

Und Radio ... na ja, wer's braucht, ist vielleicht mit einer fetten Powerbank für's Handy oder Kofferradio (schönes Wort!) besser und flexibler bedient. Bei längeren Aufenthalten lässt die sich zur Not im Auto nachladen

Fuhrpark: MZ TS 125
Pheliks

 
Beiträge: 26
Themen: 1
Bilder: 19
Registriert: 15. November 2019 18:37
Wohnort: Österreich

Re: Diesel Generator

Beitragvon TS-Jens » 13. Januar 2020 21:31

Pheliks hat geschrieben:
TS-Jens hat geschrieben:
Kai2014 hat geschrieben:Ich würde einen Gaskühlschrank kaufen

[...]
Für den Zweck tuts auch ein Absorber wie dieser hier https://www.real.de/product/122040951/ völlig, der ist leise und recht sparsam.

Die billigen Gas-Absorber haben alle keine richtige Abgasführung und atmen direkt in den Aufstellraum aus. Die kann (oder sollte) man also dauerhaft höchstens in einem luftigen Schuppen betreiben. So richtig viel DIfferenz zur Umgebungstemperatur schaffen die außerdem nicht, eine möglichst kühle Aufstellung ist also anzustreben.


Belüftet sollte er bei Gasbetrieb stehen, richtig.
Den Käse dass er kaum unter Umgebungstemperatur schafft liest man immer wieder, meist gefolgt von der Empfehlung eine Hyperteure Kompressorkühlbox anzuschaffen weil alles andere nur Schrott wäre. Das trifft aber schlicht nicht zu.
Wir hatten genau den verlinkten schon mehrmals mit auf Tour, und selbst wenn er bei etwa 25°C in der Sonne steht macht er gut kalt. Oben auf dem Kühlelement reichts dann noch immer für Eiswürfel. Betrieb war aber per 230V, da gabs Strom. Wie das mit Gas ist weiß ich nicht.

Pheliks hat geschrieben:Erdöl verbrennen, um Strom zu machen, um Licht zu machen? Selbst ganz ohne Krach und Gestank wäre mir das irgendwie unangenehm überkompliziert. Da kaufe ich doch lieber 1-3 vernünftige Petroleumlampen, und damit meine ich nicht diese erbärmlichen Abklatsche von Sturmlaternen aus dem Baumarkt. So eine (in besser) vielleicht für draußen, aber für drinnen was weiter entwickeltes, ästhetisches mit Rundbrenner/Kosmosbrenner oder Brandscheibenbrenner/Matadorbrenner. Schau z.B. mal bei Stuga-Cabaña, was es da so gibt.

Und Radio ... na ja, wer's braucht, ist vielleicht mit einer fetten Powerbank für's Handy oder Kofferradio (schönes Wort!) besser und flexibler bedient. Bei längeren Aufenthalten lässt die sich zur Not im Auto nachladen


Was weiß ich was der TE alles betreiben will? Das waren ja nur Beispiele, mich selbst betrifft das ja nicht :wink:

PS: Petroleumlampen verbrennen übrigens auch Erdöl für Licht :mrgreen:
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8749
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Diesel Generator

Beitragvon Pheliks » 13. Januar 2020 23:03

TS-Jens hat geschrieben:Den Käse dass er kaum unter Umgebungstemperatur schafft liest man immer wieder [...] selbst wenn er bei etwa 25°C in der Sonne steht macht er gut kalt.

"Kaum unter Umgebungstemperatur" habe ich nicht geschrieben, aber die Differenz ist jedenfalls deutlich geringer als bei anderen Verfahren. Die meisten der Debatten, auf die Du anspielst, habe ich allerdings im Zusammenhang mit dem Betrieb im (Camping-)Auto mitbekommen, und da reden wir halt nicht von 25 °C, sondern leicht mal von 40-50 °C im Sommer ... nach Sonnenstand umparken macht ja niemand ernsthaft. Im hiesigen Zusammenhang wollte ich nur darauf hinaus, dass man die Box vielleicht nicht einfach aus der Küche raus auf die Terrasse in die Sonne stellen sollte, sondern wenigstens schattig. :wink:

TS-Jens hat geschrieben:Petroleumlampen verbrennen übrigens auch Erdöl für Licht

Stimmt, gegen Licht aus Brennstoff habe ich ja auch nicht das Mindeste einzuwenden. Nur den Umweg über einen Generator finde ich ... na ja, eben "unangenehm überkompliziert". :mrgreen:

Fuhrpark: MZ TS 125
Pheliks

 
Beiträge: 26
Themen: 1
Bilder: 19
Registriert: 15. November 2019 18:37
Wohnort: Österreich

Re: Diesel Generator

Beitragvon Kai2014 » 14. Januar 2020 04:07

Wenn man als Leuchtmittel LED's nimmt reicht eine große Autobatterie, als Stromquelle.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1770
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 51

Re: Diesel Generator

Beitragvon HOF » 14. Januar 2020 09:21

Auch wenn es evtl. Nicht in Dein Budget passt, kann ich so ein Aggregat wärmstens empfehlen.
Ferner ist das Angebot fast schon ein Schnapper:
[url=Gerade bei #eBayKleinanzeigen gefunden. Wie findest du das? https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... nt=app_ios]Fischer Panda[/url]
Die Schalldämmung ist der Hammer.
Damit brauchst Du keine Kompromisse, die zusätzlich Geld kosten würden(Gaskühlschrank, Solar mit Batterien etc.),eingehen.

Grüsse

Heinz

PS: Bin nicht der Anbieter in dem Inserat
Bild

Fuhrpark: ETZ 250; ETS250 (in Restauration),Triumph Speed-Triple
HOF

Benutzeravatar
 
Beiträge: 136
Themen: 27
Bilder: 46
Registriert: 29. November 2006 16:19
Wohnort: DAN u. HH
Alter: 54

Re: Diesel Generator

Beitragvon zweitakt » 15. Januar 2020 08:49

Ein Kühlschrank wird durch den Temperaturregler ein- und ausgeschaltet. Soll der Generator dann weiter brüllen?
Ich würde Pufferbatterien mit dem Generator und mit Solar laden und damit einen 12V-Kühlschrank und LEDs betreiben.

Fuhrpark: TS150 Bj. 1984
RT125/2 Bj. 1958
BMW R75/5 Bj. 1972
Sommer Diesel SD516 #363
zweitakt

 
Beiträge: 122
Themen: 2
Registriert: 17. Februar 2010 19:25
Wohnort: Bi uns to hus.

Re: Diesel Generator

Beitragvon ERZ-ETZ150 » 15. Januar 2020 16:54

HOF hat geschrieben:Auch wenn es evtl. Nicht in Dein Budget passt, kann ich so ein Aggregat wärmstens empfehlen.


Das Aggregat ist sicher eine feine Sache, aber du hast es schon geschrieben ... das Budget.

Ansonste danke für die alternativen Vorschläge, aber ich würde schon gerne einen Generator bzw. etwas ähnliches was 230V oder 400V erzeugt haben.
Sicher kann man auch mit Öllampen und Batterien ein WE verbingen. Ich hätte aber gerne ein System mit dem ich alle Verbraucher versorgen kann.

Zum Thema Solar hatte ich ja schon die Problematik beschrieben:
ERZ-ETZ150 hat geschrieben: ... Solar wäre jetzt nicht so mein Favorit, da das Häuschen von Bäumen überdeckt ist. Dann müsste man ebenfalls auf einen anderen Standort ausweichen. Und bei Nutzung im Winter wohl auch nicht ideal?

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Baujahr 88
ERZ-ETZ150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 339
Themen: 33
Registriert: 28. Juni 2012 17:40
Wohnort: Elterlein

Re: Diesel Generator

Beitragvon je125sx » 15. Januar 2020 17:01

ERZ-ETZ150 hat geschrieben:Zum Thema Solar hatte ich ja schon die Problematik beschrieben:
ERZ-ETZ150 hat geschrieben: ... Solar wäre jetzt nicht so mein Favorit, da das Häuschen von Bäumen überdeckt ist. Dann müsste man ebenfalls auf einen anderen Standort ausweichen. Und bei Nutzung im Winter wohl auch nicht ideal?

Ich denke mal, so mitten im Wald, ist ein Windrad auch außen vor.

Fuhrpark: 125 SX, ETZ 250, ETZ 251
je125sx

 
Beiträge: 326
Registriert: 25. Februar 2016 19:12
Alter: 53

Re: Diesel Generator

Beitragvon ERZ-ETZ150 » 15. Januar 2020 17:12

je125sx hat geschrieben:Ich denke mal, so mitten im Wald, ist ein Windrad auch außen vor.


Ja ich denke da hast du ganz Recht :oops:

Fuhrpark: MZ ETZ 150 Baujahr 88
ERZ-ETZ150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 339
Themen: 33
Registriert: 28. Juni 2012 17:40
Wohnort: Elterlein

Re: Diesel Generator

Beitragvon icke1982 » 15. Januar 2020 18:48

Beim Bund gab es auch Generatoren mit Hatz Diesel welche nur 12V gemacht haben. Die werden RELATIV günstig ab und zu angeboten. Damit könnte man vielleicht was mit Solar und Batterien kombinieren.
Wer IFA fährt, fährt nie verkehrt.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj.84, Simson S50 Bj.78,Simson S51 Bj.81, Simson SR 50 Bj.86, RS14/36 Bj.57, Miele Herrenrad Bj.32, VW Golf 2 Bj.90, Audi 80 B4 Bj.94,Audi 80 B4 Bj.92,Audi A6 C4 Bj.96
icke1982

 
Beiträge: 175
Themen: 6
Registriert: 29. Juni 2018 22:40
Alter: 37

Re: Diesel Generator

Beitragvon ea2873 » 15. Januar 2020 21:04

icke1982 hat geschrieben:Beim Bund gab es auch Generatoren mit Hatz Diesel welche nur 12V gemacht haben. Die werden RELATIV günstig ab und zu angeboten. Damit könnte man vielleicht was mit Solar und Batterien kombinieren.



viele Generatoren liefern außer 230V auch 12V mit, also erstmal da schauen. Außerdem braucht man dann noch einen anständigen Wechselrichter mit min. 2000W, kostet nochmal.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5780
Themen: 31
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: Diesel Generator

Beitragvon larynx » 15. Januar 2020 21:19

Für die Absicherung unserer Stromversorgung steht bei uns ein fast baugleiches Gerät, nur in rot.
Hat uns noch nie im Stich gelassen und bei der längsten Laufzeit von 2 Tagen keine Probleme.
https://www.profishop.de/guede-stromerz ... gLhdPD_BwE
Die Geschichte mit dem Kühlschrank würde ich anders lösen. Ich persönlich würde für ein wenig Zeug nachts nicht den Moppel durchlaufen lassen.
Auf dem Campingplatz haben wir ein Loch gegraben und ausgekleidet, Deckel drauf; kühlt hervorragend.

Wenn ich größere Strommengen brauche, nutze ich ein QAS 40, welches ich von meinem Vater geerbt hab. Das wäre aber für deine Zwecke völlig überdimensional.
Oder such doch einen alten Schönebecker?!
Mitglied 119 bei den Rundlampenliebhabern

Fuhrpark: MZ TS 250
MZ ES 175 / 1 (H Kennzeichen)
MZ ES 250 / 1 (neustes Bastelprojekt)
Simson KR 51/1
Simson SR 4-2
Delphin 110, Pouch RZ 85
T 5 Multivan
Kawasaki VN 1500
Ural-Dnepr M72 Hybrid (H-Kennzeichen)
Jawa Mustang
AUDI 80 B3 (H-Kennzeichen)
Trabant 601
IWL Troll (Bj. 1964 vom Erstbesitzer)
larynx

 
Beiträge: 78
Themen: 5
Registriert: 22. Juni 2016 15:03
Wohnort: Gardelegen

Re: Diesel Generator

Beitragvon Robert K. G. » 16. Januar 2020 07:01

Also ich habe unter Anderem das Gerät:
75F341D0-B496-42CA-87F3-E61BDB1D5C3B.jpeg


Billigstes Baumarkt Gerät in der 3 kW Klasse. Das verbrennt zwar Benzin, kostet aber neu nur bissel über 200 €. Für die Differenz zu einem Diesel kannst du sehr viel Benzin kaufen.

Als wir über 30 h Stromausfall hatten, habe ich damit unter Anderem zwei Kühlschränke betrieben. Geht problemlos. Erst recht wenn man Kühlakkus für die Nacht verwendet.

Viele Grüße
Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer
Bild

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild, VW ECO UP! (Bj. 2013) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6549
Themen: 15
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 12:09
Wohnort: Berlin
Alter: 36


Zurück zu Bauecke



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast