Beiwagennabe ?

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Beiwagennabe ?

Beitragvon Bruehlbass » 12. Januar 2021 11:33

Hallo zusammen !

Ist die Nabe auf den Bildern eine Beiwagennabe (Superelastik) für mein TS 250-Gespann ?
Die Nabe des HR hat u.a. diesen "Kragen" auf einer Seite nicht. Wofür ist der gut ?

Danke vorab !
Markus

$matches[2]

P1510375 2.jpg

P1510376 2.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: Hondra XRV 750 Bj. 1996, Yamaha XT 600 Tenere Bj. 1990, Yamaha SR 500 Bj. 91, TS 125 Bj. 80, 1 x TS 250/1, 2x Simson Star Bj. 71, Vespa PK 50/80er jahre
Bruehlbass

 
Beiträge: 244
Themen: 53
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2012 21:03
Wohnort: Klipphausen

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon P-J » 12. Januar 2021 11:38

Das Bild zeigt eine ES Hinterradnabe. Welchen Kragen meinst du?

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14462
Themen: 134
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon Klaus P. » 12. Januar 2021 11:40

Die BW - Nabe ist in der Regel eine gewöhnliche Trommelnabe für das Vorderrad mit 160 mm Bremsendurchmesser.
Aber keine Regel ist ohne Ausnahme. Hinterradnaben von der ES/2, TS, oder ETZ werden auch verbaut.

Gruß Klaus
Zuletzt geändert von Klaus P. am 12. Januar 2021 13:48, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10304
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon Guesi » 12. Januar 2021 11:51

Nee klaus...
Die Nabe ist von einer ES, also kann es nicht für die Kettenabdeckung TS oder ETZ sein.
TS hat die Kettenabdeckung am Dämpfungskörper/Kettenrad und die ETZ hat es an der Nabe, aber diese ETZ Nabe hat andere Mitnehmer (keine 3 Stifte, sondern 3 längliche Mitnehmer)
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5080
Artikel: 1
Themen: 131
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 62

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon MRS76 » 12. Januar 2021 13:27

Guesi hat geschrieben:Nee klaus...
Die Nabe ist von einer ES, also kann es nicht für die Kettenabdeckung TS oder ETZ sein.
TS hat die Kettenabdeckung am Dämpfungskörper/Kettenrad und die ETZ hat es an der Nabe, aber diese ETZ Nabe hat andere Mitnehmer (keine 3 Stifte, sondern 3 längliche Mitnehmer)

Korrekt.
Es werden gern HR Naben benützt, weil die Radlager weiter auseinander stehen. Bei einer VR Nabe halt enger, somit etwas anfälliger gegen Radlagerverschleiss.

Fuhrpark: TS 250/1 m. LSW und Gammel/Rost
RT 150 mit Rost/Gammel
ES 250 mit Patina

Rundlampenliebhaber 140

Div. Simson's
BMW R80 ST Umbau
MRS76

 
Beiträge: 1630
Themen: 6
Registriert: 2. Oktober 2018 15:36
Wohnort: Arzgebirg

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon Klaus P. » 12. Januar 2021 13:50

Ok, den Satz habe ich gelöscht.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10304
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon g-spann » 12. Januar 2021 13:50

Man könnte quasi so sagen: Die beste Wahl für eine Beiwagennabe i.V. mit der "Glocke" ist die TS/1 Nabe, aufgrund der weiter auseinander stehenden Radlager, eine ES-Nabe geht auch, hat halt die enger stehenden Lager; eine ETZ-HR-Nabe geht natürlich auch, dann allerdings nicht mit der "Glocke", da müssen dann halt zwei Distanzrohre verwendet werden. Die schlechteste Wahl demnach wäre eine Trommelbrems-VR-Nabe, die bei "artgerechter Haltung" schon mal eher die Grätsche macht, als eine ES- oder TS-Nabe, weil diese wiederum einen stabileren Nabenkörper haben...
Allerdings kann man die Glocke nur bei den Beiwagenmodellen mit feststehendem Kotflügel verwenden, die Distanzrohre hingegen bei allen...
Ganz schön kompliziert... ;D
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country/1995 an Superelastik/1983,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XL600V Transalp/1989,
Jialing JH 600 BA/2016
Suzuki DR 125/1994
alle angemeldet und laufen
Baustelle(n)
Kawasaki GPZ 500 S/1996
Yamaha XS400SE (US)/1981
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2531
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 60

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon Bruehlbass » 12. Januar 2021 14:10

P-J hat geschrieben:Das Bild zeigt eine ES Hinterradnabe. Welchen Kragen meinst du?


Ich meine (im Bild 3) den deutlich sichtbaren höheren Rand der Nabe, also rechts neben den Nippellöchern.
Wozu ist der gut ?

Ich stelle hier momentan wohl immer die falschen Fragen :lol:

Diese Nabe war an meinem ES-Beiwagen verbaut - denke ich. Die anderen beiden Naben hier können es nicht gewesen sein.
Also, kann ich sie dort wieder verbauen ? Und worauf muß ich achten ?

Die Deckel habe ich auch: außen die gleiche Bremsankerplatte wie am Hinterrad (abzüglich einer Bohrung), innen das, was Ihr wohl "Glocke" nennt. Also den Deckel, der mehrere Zentimeter tief ist, nur mit der Achsbohrung in der Mitte.

Fuhrpark: Hondra XRV 750 Bj. 1996, Yamaha XT 600 Tenere Bj. 1990, Yamaha SR 500 Bj. 91, TS 125 Bj. 80, 1 x TS 250/1, 2x Simson Star Bj. 71, Vespa PK 50/80er jahre
Bruehlbass

 
Beiträge: 244
Themen: 53
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2012 21:03
Wohnort: Klipphausen

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon P-J » 12. Januar 2021 14:27

Bruehlbass hat geschrieben:Wozu ist der gut ?
Versteifung.
Bruehlbass hat geschrieben:Also, kann ich sie dort wieder verbauen ?
:ja:
Bruehlbass hat geschrieben:Und worauf muß ich achten ?
Die "Glocke" muss sauber auf dem Lager aufliegen und frei drehen, nicht schleifen.
Bremsankerplatte ist wie vom Hinterrad nur mit anderem Hebel.

Was haste eigendlich mit der armen Nabe angestellt? Haste die Pulvern lassen? :shock:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14462
Themen: 134
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon Klaus P. » 12. Januar 2021 14:43

Die rechte Scheibe drückt auf den Innenring vom Radlager, der Außenring hat links eine große Anlage
die das verschränken der Schwingenholme
bei einer mögliche Kollision mit einem Bordstein verhindern soll.

Zu den Suppentöpfen sag ich nix weiter außer Alu und Feuchtigkeit, noch weniger zu den Röhrchen die später eingebaut wurden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10304
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon g-spann » 12. Januar 2021 15:06

Ja, Klaus, solcherart dimensionierte Distanzstücke stellen natürlich die technische Optimallösung dar und sind sowohl Glocke, als auch Distanzröhrchen meilenweit überlegen...ich wollte ausnahmsweise mal Rücksicht auf die Originalheimer-Fraktion nehmen... ;D
Gruß aus dem Niederbergischen,

Gerd

OT-Altbier-Partisane
Bild

Fuhrpark: Yamaha SR 500 (2J4)/1979,
G-spann MZ 500 Country/1995 an Superelastik/1983,
Honda Hawk NT 650 GT/1989,
Honda NTV 650/1989,
Honda XRV 750 Africa Twin/1999,
Honda XL600V Transalp/1989,
Jialing JH 600 BA/2016
Suzuki DR 125/1994
alle angemeldet und laufen
Baustelle(n)
Kawasaki GPZ 500 S/1996
Yamaha XS400SE (US)/1981
g-spann

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2531
Themen: 13
Bilder: 3
Registriert: 31. März 2006 13:04
Wohnort: 42579 Heiligenhaus
Alter: 60

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon P-J » 12. Januar 2021 15:33

Sicher zähle ich nicht zur
g-spann hat geschrieben: Originalheimer-Fraktion
, trotzdem bevorzuge ich Glocke, Suppenschüssel oder wie auch immer. :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14462
Themen: 134
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon Klaus P. » 12. Januar 2021 16:58

Innen ein schmaler Bund und der Anlagering außen ebenso,
oft auch ankorrodiert durch Wintergebrauch :wink: von den Windgesichtern die früher nur ein Fahrzeug hatten.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10304
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon P-J » 12. Januar 2021 17:40

Im Winter fahr ich nicht. Einmal im Jahr kontrolliere und putze ich die Bremsen, dann kommen die Räder raus.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14462
Themen: 134
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 17:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 58

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon Bruehlbass » 12. Januar 2021 20:25

P-J hat geschrieben: Was haste eigendlich mit der armen Nabe angestellt? Haste die Pulvern lassen? :shock:


Sie war vorher - festhalten ! - pinsellackiert ! Mit schwarzem Glanzlack, aber ganz schlecht gemacht.
Das heimelige Silbergrau war also nicht mehr drin, und so isses besser. Jawoll !

Zu Klaus: Du hast diese Distanzstücke anstelle der Glocke eingesetzt, richtig ?
Welchen Vorteil hat das jetzt ?

Fuhrpark: Hondra XRV 750 Bj. 1996, Yamaha XT 600 Tenere Bj. 1990, Yamaha SR 500 Bj. 91, TS 125 Bj. 80, 1 x TS 250/1, 2x Simson Star Bj. 71, Vespa PK 50/80er jahre
Bruehlbass

 
Beiträge: 244
Themen: 53
Bilder: 0
Registriert: 13. Mai 2012 21:03
Wohnort: Klipphausen

Re: Beiwagennabe ?

Beitragvon Klaus P. » 12. Januar 2021 21:10

Habe ich ja versucht oben zu beschreiben
und meine Glocke war an den Anlagen nicht so wie sie sein sollte, darum diese Lösung.

Das Füllstück ist 2-teilig, weil es nur so zu montieren ist.

Die Breite der linken Distanz habe ich angepasst,
nachdem die Bremsplatte plus Nabe und rechtem Distanzstück auf der Achse
in der Schwinge nach rechts geschoben,
bis zum linken Schwingenarm zu messen war.
(Au-au, ein schwieriger Satz)

Das linke Distanzstück wird bei einer Hinterradnabe schmaler.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 10304
Themen: 95
Registriert: 6. September 2010 18:11
Wohnort: 57271
Alter: 74


Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste