Optimierung und Umbau der 6V-Elektrik einer TS250/1

Ideen & Tipps zur Verbesserung.

Moderator: Moderatoren

Optimierung und Umbau der 6V-Elektrik einer TS250/1

Beitragvon TeEs » 30. Mai 2007 15:39

Ich stehe an der Kreuzung. Die nervöse Gashand hält den Motor im Takt der Blinker gerade so am Laufen.
Der Golf links hält an. Ich lasse die Kupplung kommen. Mist, der fährt ja doch los ? Das Bremslicht war jetzt zuviel.
Der Motor ist aus.


Jeder, der mit einer schon ein wenig in die Jahre gekommenen 6V-Elektrik unserer älteren MZ unterwegs war,
kann sicher die beschriebene Situation nachvollziehen. Anders ausgedrückt, die 6V-Anlagen sind
besonders anfällig für mangelnde Pflege in Form von Übergangswiderständen, schlecht eingestellten
Spannungsreglern, also Energie- und Spannungsverlusten jeglicher Art. Das Ergebnis ist ein bald entladener Akku
und letztlich der Ausfall der gesamten Elektrik. Die Leistung der V-Gleichstromlichtmaschine mit 60/90W ist
dabei recht knapp bemessen.
Ganz besonders im Hinblick darauf, dass heutzutage permanent mit Licht gefahren werden muss.

Technisch naheliegend ist natürlich die Umrüstung auf eine 12V-Anlage. Die Ströme halbieren sich, die Spannungs-
verluste an Übergangswiderständen auch und die üblichen Drehstromlichtmaschinen haben reichliche Leistungsreserven.
Das ist mir natürlich klar.
Auch die Umstellung auf 12V durch hochregeln der Original-Lima wurde im Forum schon detailliert beschrieben.
Aber darum geht es hier nicht.

Mit den beschriebenen Maßnahmen, Änderungen und Verbesserungen möchte ich zeigen, dass auch
die 6V-Elektrik ohne Einschränkungen in der Nutzung absolut ausreichend und vor allem betriebssicher ist.
Einiges davon wurde im Forum schon beschrieben und diskutiert, soll jedoch hier im Rahmen der Gesamtlösung
nochmals erwähnt werden.

Die Kosten sind weit niedriger als eine Kauflösung für 12V, wie z.B. von der Fa. MZ-B. Natürlich nur,
wenn alle Arbeiten selbst ausgeführt und nicht ?eingekauft? werden. Denn alles hier Beschriebene setzt voraus,
dass man Spaß am Basteln hat und die Arbeitsstunden nicht in Geld aufrechnet. Täte man dies, ist der Eigenbau
wahrscheinlich die teuerste Variante überhaupt.
Die Freude über eine funktionierende, selbst gebaute Lösung ist aber m.M.n. nicht mit Geld zu bezahlen.

Folgende Änderungen habe ich im letzten Jahr an meiner TS250/1 realisiert:
1. Elektronischer Spannungsregler (Eigenbau nach Anleitung von Lothar)
2. Umbau der originalen auf Flach-Sicherungen
3. Umrüstung Hauptscheinwerfer von Bilux 40/45W auf HS1 35/35W
4. Elektronischer Wechselblinker (Eigenbau)
5. Taglichtschaltung mit Relais unter TÜV-konformer Beibehaltung aller vorhandenen Lichtfunktionen
(Lichthupe, Zündschlossstellungen, Standlicht, etc.)
6. Neuer, modifizierter Kabelbaum
7. Transistorzündung mit optischem Geber und automatischer Abschaltung (Eigenbau)
8. TÜV-konforme elektrische Überwachung des Seitenständers(in 7. integriert)
9. Umbau und Erweiterung der Anzeigen in den Instrumenten mit LED-Technik

Und nicht zuletzt die Dokumentation von Allem in einem entsprechend modifizierten Gesamtschaltplan der Maschine.

Die verschiedenen Umbauten bedingen sich bis auf geringe Ausnahmen nicht gegenseitig und können auch
einzeln ausgeführt werden.

Natürlich sind die meisten der beschriebenen Arbeiten nichts für Puristen und Oldtimerpfleger. Ich bin beides nicht.
Die Originalität wird auch nur weitgehend im Verborgenen ?beschädigt?. Die technischen Verbesserungen sind mir
das wert. Ebenso wie die Scheibenbremse an der TS. Die ist auch nicht original und trotzdem für mich mehr
als in Ordnung. Trotzdem achte ich darauf, dass bei Bedarf alle Umbauten wenn möglich wieder in den Originalzustand
zurückrüstbar wären.

Die verschiedenen Projekte sind jetzt in meiner TS zwischen ca. 4700 km (Regler, Taglichtschaltung)
und ca. 2000 km (Zündung) ohne die geringste Störung gelaufen (Stand Juni 07).

Zum Schluss:
Ich habe festgestellt, dass begnadete Elektroniker leider oft lausige Fähigkeiten bzw. mangelndes Interesse
zeigen, wenn es an den mechanischen Aufbau einer Schaltung oder eines ganzen Gerätes geht. Darum sind
unter Tipps ein paar Lösungen für handwerkliche Ausführung, den mechanischen Aufbau, Gehäuse etc. zu finden.
Zuletzt geändert von TeEs am 8. März 2011 12:07, insgesamt 5-mal geändert.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon Lorchen » 30. Mai 2007 15:52

Da sag ich nur: Das ist ein Fall für die Knowledge Base. :respekt:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34561
Artikel: 1
Themen: 246
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 54

Beitragvon Trophy-Treiber » 30. Mai 2007 18:11

GENIAL! :gut:
Gruß
Achim

Fuhrpark: MZ ES 150 / Bj. 1968
Yamaha SR 500 48T / Bj. 1988
Yamaha XJ 600 51J / Bj. 1990
Ural 650 Gespann / Bj. 1994
Trophy-Treiber

 
Beiträge: 2660
Themen: 60
Bilder: 5
Registriert: 16. Februar 2006 08:40
Wohnort: Mülheim
Alter: 64

Beitragvon Ex-User AirHead » 30. Mai 2007 19:25

Alter Schwede, da hast du dir ja echt arbeit gemacht.
Wobei mir das ein oder andere Projekt aber Stirnrunzeln bereitet.
Bei lesen Schüttelte ich auch das ein oder andere mal mal den Kopf.

Aber naja, trotzdessen Respekt vor der Arbeit.
... besser machen könnt ich es warlich nicht...

Die Isoliertenbaumarktflachstecker an deiner Sicherungsbox knipste aber bitte nochmal ab und machst da anständige ran :wink: .

Kabel sind doch garnicht sooo teuer.
Ex-User AirHead

 

Beitragvon bernie150 » 30. Mai 2007 22:45

Saubere Arbeit! :gut:
Gruß Bernd (Dichtringbesteller)

OT-Elektronenpartisan
Bild

Schaut auch mal hier: Bernies Home

Fuhrpark: MZ TS150, TS250/1, Bilder sind in meiner Galerie.
4 Takte sind 2 zuviel!
bernie150

Benutzeravatar
------ Titel -------
Herr der Ringe
 
Beiträge: 918
Themen: 104
Bilder: 5
Registriert: 17. April 2006 04:05
Wohnort: Ritterhude (Bremen)
Alter: 62

Beitragvon Roland » 30. Mai 2007 22:46

AirHead hat geschrieben:Die Isoliertenbaumarktflachstecker an deiner Sicherungsbox knipste aber bitte nochmal ab und machst da anständige ran :wink: .

Dann google doch mal unter "DIN 46237".
Dann wirst Du feststellen, was Du da als "Baumarktflachstecker" bezeichnest.
Diese lötfreien Verbindungen werden in fast allen industriellen Bereichen verwendet und sind ausdrücklich zugelassen.
Hersteller, wie z.B. Klauke , Druseit und andere haben sich da durchaus einen Namen gemacht.

In Baumärkten werden lediglich oft billige Nachbauten vertrieben, genau, wie die oft ebenso billigen und untauglichen Quetschzangen.
Gruß
Roland

Fuhrpark: Gespann ES 250-1 Bj.1967
TS 150 Bj.1982
Roland
† 16.05.2008

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1654
Themen: 25
Bilder: 5
Registriert: 15. Februar 2006 22:30
Wohnort: 42719 Solingen

Beitragvon bernie150 » 30. Mai 2007 22:55

Roland hat geschrieben:
AirHead hat geschrieben:Die Isoliertenbaumarktflachstecker an deiner Sicherungsbox knipste aber bitte nochmal ab und machst da anständige ran :wink: .

Dann google doch mal unter "DIN 46237".
Dann wirst Du feststellen, was Du da als "Baumarktflachstecker" bezeichnest.
Diese lötfreien Verbindungen werden in fast allen industriellen Bereichen verwendet und sind ausdrücklich zugelassen.
Hersteller, wie z.B. Klauke , Druseit und andere haben sich da durchaus einen Namen gemacht.

In Baumärkten werden lediglich oft billige Nachbauten vertrieben, genau, wie die oft ebenso billigen und untauglichen Quetschzangen.


Ich habe mir vor ca. 20 Jahren einen Sortimentskasten von Hella gekönnt und diesen mit Markensteckern (z.B. T&B) regelmäßig wieder aufgefüllt.
Die Zange sieht wie eine billige Baumarktzange aus, ist es aber nicht!

Bis heute ist noch keine dieser Verbindungen (auch in meiner MZ)ausgefallen! :wink:
Gruß Bernd (Dichtringbesteller)

OT-Elektronenpartisan
Bild

Schaut auch mal hier: Bernies Home

Fuhrpark: MZ TS150, TS250/1, Bilder sind in meiner Galerie.
4 Takte sind 2 zuviel!
bernie150

Benutzeravatar
------ Titel -------
Herr der Ringe
 
Beiträge: 918
Themen: 104
Bilder: 5
Registriert: 17. April 2006 04:05
Wohnort: Ritterhude (Bremen)
Alter: 62

Beitragvon Roland » 30. Mai 2007 23:06

bernie150 hat geschrieben:Bis heute ist noch keine dieser Verbindungen (auch in meiner MZ)ausgefallen! :wink:

Ich hatte nur schonmal Probleme mit Flachsteckhülsen mit Abzweig.
Die Abzweigfahne war in einigen Fällen den Vibrationen der ES/1 nicht gewachsen.
Dabei ist aber völlig unerheblich, ob die Flachsteckhülse blank oder isoliert sind.
Gruß
Roland

Fuhrpark: Gespann ES 250-1 Bj.1967
TS 150 Bj.1982
Roland
† 16.05.2008

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1654
Themen: 25
Bilder: 5
Registriert: 15. Februar 2006 22:30
Wohnort: 42719 Solingen

Beitragvon TeEs » 31. Mai 2007 06:01

Um die Flachstecker-Diskussion hier möglichst zu beenden: In einem der Beiträge (Ich glaube Regler) habe ich es in Voraussicht schon geschrieben, dass alle sichtbaren isol. Stecker nicht aus dem Baumarkt sondern Industriequalität und mit einer Profizange gecrimpt sind.

Ansonsten vielen Dank für die :blume: :blume:

Gruß Axel
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon lothar » 31. Mai 2007 06:37

Das ist der positive elektrische Wahnsinn... :respekt:
Bei den effektiven Stromersparnissen könntest du eigentlich noch ´nen paar Heizgriffe montieren, Axel ... :steinigung:

Gruß
Lothar
MZ-Elektrik * Rahmennummernsammlung ES125/150 * Albanien 2023
Wie nennt man eigentlich Verschwörungstheoretiker, deren Theorie sich nach angemessener Zeit als richtig herausstellt?

Fuhrpark: ETZ150/88, ES150-1/70, ES150/65, RT125-0/52, MZ500R/92, ES175-2/72 Standpark: ES125/63, ES150/63
lothar
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8098
Themen: 256
Bilder: 5
Registriert: 27. Februar 2006 06:04
Wohnort: Dresden
Alter: 75

Beitragvon TeEs » 28. Juni 2007 17:20

Ich habe heute alle Links oben editiert. Nachdem in nichteinmal 4 Wochen alle bei funpic gehosteten Dateien 2x komplett gelöscht
und mein ftp-Zugang deaktiviert waren, bin ich komplett zu driveHQ umgezogen.
Ursache ist wahrscheinlich, dass funpic in seinen AGB ausdrücklich die Nutzung als reine Dateiablage verbietet.
Eine Antwort auf meine Mail-Anfrage habe ich nach 3 Wochen aber immer noch nicht bekommen. Jetzt isses eh Wurscht.

Ich hoffe das war jetzt nicht vom Regen in die Traufe...

Sollte es irgendwelche Probleme mit den neuen Links geben, bitte PN an mich!

Gruß Axel
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon Harald » 28. Juni 2007 20:38

Beruhigend, sowas zu lesen ! Ich dachte eigentlich, ich hätte mich zu blöd angestellt, weil mir genau das auch gerade passiert ist...
Viele Grüße

Harald

P.S. Zeitgenössische Zeitschriftenartikel zur ES 125/150 habe ich unter dieser Adresse zusammen gestellt.

Fuhrpark: ES 125 (Bj. '63), Trek 520 (Bj. '92), M5 (Liegerad, Bj.'95)
Harald

Benutzeravatar
 
Beiträge: 623
Themen: 34
Bilder: 1
Registriert: 24. April 2006 10:04
Wohnort: Olching
Alter: 65

Beitragvon mareafahrer » 29. Juni 2007 06:46

TeEs hat geschrieben:... Ursache ist wahrscheinlich, dass funpic in seinen AGB ausdrücklich die Nutzung als reine Dateiablage verbietet.
Gruß Axel


Die Bilder sollten erhalten bleiben, wenn man sich eine einfache Homepage bastelt (also eine index.html muss vorhanden sein). Darin macht man eine einfache Tabelle, in der über Miniaturbilder auf die richtige Datei zugegriffen werden kann.

Das erstellen der Miniaturbilder geht mit den gängigen Fotobearbeitungsprogrammen recht einfach, auch so eine Tabelle ist schnell gemacht.

Aber es bedeutet natürlich zusätzlichen Aufwand.

Ciao

Fuhrpark: TS 250/1 BJ 1977
S51 B1-4 BJ 1981
S51 N
Yamaha XJ600N BJ 2000
Yamaha XV 535 BJ 1991
Suzuki GS500E BJ 1996
mareafahrer

Benutzeravatar
------ Titel -------
Lehesten 2011 Tourguide
Waldfrieden 2015 Organisator
 
Beiträge: 1468
Themen: 55
Bilder: 8
Registriert: 2. März 2006 10:52
Wohnort: Plauen/Vogtland
Alter: 59

Beitragvon TeEs » 29. Juni 2007 07:13

mareafahrer hat geschrieben:Die Bilder sollten erhalten bleiben, wenn man sich eine einfache Homepage bastelt (also eine index.html muss vorhanden sein). Darin macht man eine einfache Tabelle, in der über Miniaturbilder auf die richtige Datei zugegriffen werden kann.

Du hast sicher recht. So in etwa habe ich das jetzt auch herausgelesen. Ich wollte aber keine Homepage basteln. Auch wenn ich weiß, das das nicht kompliziert sein kann. Ich habe schon einige Zeit damit verbracht die einzelnen Dateien in eine einigermaßen brauchbare Form zu bringen. Deshalb wollte ich einfach nur ein paar MB Speicherplatz.
DriveHQ bietet genau das an. Ich hoffe ich habe in den (englischen) AGB keinen Haken überlesen.
Der mitgelieferte Datei- und FTP-Client ist übrigens für meinen Geschmack sehr gut.

Axel
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon andilescu » 21. Juli 2007 08:20

Angeblich halten sogar 6V-Lampen länger als 12V-Lampen.
Gruß, Andreas
andilescu alias Andreas Rose

Bild

Klicke auf das Bild!

noch mehr

Fuhrpark: ES 250/2-Gespann, MuZ Skorpion Tour,TS 250/1 m.SB.,
außerdem: Moto Guzzi Califorina Jackal mit Ott Euro I, Kawasaki Zephyr 750, Royal Enfield Interceptor
andilescu

Benutzeravatar
 
Beiträge: 780
Themen: 53
Bilder: 45
Registriert: 23. Februar 2006 09:59
Wohnort: 64283 Darmstadt
Alter: 68

Beitragvon Ex-User krippekratz » 21. Juli 2007 10:09

6V wird nie wieder wirklich alltagstauglich werden...allein schon wenn man mitten inner nacht mit kaputter scheinwerferbirne liegen bleibt.. welche tanke hat schon 6V lampen? und womöglich gar etwas exotisches wie HS1 oder 6V H4... der rest is mit den von dir genannten sachen natürlich hinzubekommen wobei bei mir ein neuer kabelbaum, gereinigte schalter und elektronischer eigenbauregler gereicht... für Scheinwerfer mit 55Watt H4 im dauerbetrieb... aso und ne bleigel batterie hab ich drin
Ex-User krippekratz

 

Beitragvon TeEs » 21. Juli 2007 11:56

krippekratz hat geschrieben:6V wird nie wieder wirklich alltagstauglich werden...

Der Meinung bin ich absolut nicht, und nochmals: ich sage nicht das 6V besser als 12V ist. Ebenso wollte ich niemand "missionieren".

krippekratz hat geschrieben:allein schon wenn man mitten inner nacht mit kaputter scheinwerferbirne liegen bleibt..

Sowas habe ich (hat man?) immer als Ersatz dabei.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon mzler-gc » 3. August 2007 22:56

Das ist ja eine super Anregung zum Basteln!! :gut:

Was sagt eigentlich der TÜV bzw. die Rennleitung zu einer Wechselblinkerschaltung?

Fuhrpark: TS150/1985, TS250A/1980, Jawa 354/6 /1960, PAV40, DKW KS200/1938, Skoda 105L/1983, Wartburg 353W/1985, HP500.01.01/1985
mzler-gc

 
Beiträge: 811
Themen: 15
Registriert: 3. August 2007 13:53
Wohnort: Glauchau
Alter: 38

Beitragvon TeEs » 5. August 2007 13:09

mzler-gc hat geschrieben:Was sagt eigentlich der TÜV bzw. die Rennleitung zu einer Wechselblinkerschaltung?

Ich habs nicht naeher eruiert. Meines Wissens ist nur die Blinkfrequenz inkl. Toleranz vorgeschrieben. Angehalten hat mich noch keiner. Ich lasse es auf jeden Fall darauf ankommen. Genau kann ichs erst 06/08 posten :wink:
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon Lorchen » 6. August 2007 06:17

Man sieht die Blinker ja nur entweder von vorn oder von hinten. Ich würde mich auch entspannt zurücklehnen. :snoopy:

Im übrigen ist mir die Schaltung schon deshalb symphatisch, weil sie einfach zu machen ist. So einfach, daß man selbst nicht darauf kommt. :wall:
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34561
Artikel: 1
Themen: 246
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 54

Beitragvon TeEs » 31. Oktober 2007 09:44

Die Links zu den Dateien im Eingangspost funktionierten nach dem Umzug auf den Freehoster "DriveHQ" jetzt ca. ein halbes Jahr problemlos. Nun wurden dort die Nutzungsbedingungen geändert (ohne direkte Mitteilung an die User). Dadurch ist es mir nur noch kostenpflichtig möglich, Dateien anderen Nutzern per Link o.Ä. zugänglich zu machen. :evil:

Nein Freehosterhopping ist kein Hobby von mir!:flop:

Um das Gleiche nicht beim nächsten Hoster wieder zu erleben, habe ich das Angebot von HiHa sehr gern angenommen, die Dateien bei ihm abzulegen. :gut: :bussi:

"Fahrer helfen Fahrern" -- Ich liebe dieses Forum.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon 2,5er » 31. Oktober 2007 16:51

Alle Achtung, schöne Arbeit.
Es ist in jedem Fall eine Überlegung wert.


P. S. Der Link mit der Ständergeschichte haut nicht hin. ;)

Fuhrpark: ... nur noch:
TS 125 scgwarz
S51 BII - 4 Billardgrün
2,5er

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2476
Themen: 11
Bilder: 20
Registriert: 26. Juli 2007 11:30
Wohnort: Jena, die Stadt, die rundum schön grün ist, mit kleinem See und der Saale mitten durch.
Alter: 58
Skype: Jenenser65

Beitragvon Lorchen » 31. Oktober 2007 17:18

TeEs hat geschrieben:Ich liebe dieses Forum.

Ich auch. :ja: Und die Leute, die hier drin sind. :knuddel:

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34561
Artikel: 1
Themen: 246
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 54

Beitragvon TeEs » 31. Oktober 2007 17:31

2,5er hat geschrieben:P S. Der Link mit der Ständergeschichte haut nicht hin. ;)

:shock:

Bei mir geht er. Was bekommst du denn für eine Meldung?

Wenn die anderen gehen, kannst du übrigens den von der Zündung nehmen. Es ist derselbe. :wink:
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon 2,5er » 31. Oktober 2007 19:12

Bei mir kommt die 6 V-Transistorzündung zum 2. mal. ;)

Habs nun auch gecheckt. :D

Fuhrpark: ... nur noch:
TS 125 scgwarz
S51 BII - 4 Billardgrün
2,5er

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2476
Themen: 11
Bilder: 20
Registriert: 26. Juli 2007 11:30
Wohnort: Jena, die Stadt, die rundum schön grün ist, mit kleinem See und der Saale mitten durch.
Alter: 58
Skype: Jenenser65

Beitragvon DerKnecht » 11. März 2008 12:49

Hallo, ich habe mir gestern eine H4 6V 35/35W in die TS gebaut, ohne H4-Scheinwerfereinsatz allerdings. Der Einsatz ist nicht für die H4 gedacht, doch mit Umbiegen einer kleinen Nase könnt ihr sie wie vorher auch so fixieren, dass sie sich nicht mehr bewegen kann. Der Bilux-Stecker passt ebenfalls. Das Ergebnis ist genial! Diese Lampe stellt ein absolutes MUSS für jeden dar, der seine TS im Alltag bewegt und für den daher auch Sicherheit eine Rolle spielt. Ich habe euch Vergleichsbilder vom Aufblendlicht gemacht, einmal aus 1,5m auf mein Garagentor und einmal aus etwa 15m auf eine Böschung:

Vergleichsbilder Bilux 6V 45/40W und H4 6V 35/35W, klick mich


Die Bilder sind nicht perfekt, verschaffen aber einen guten Eindruck. Das Abblendlicht ist annähernd gleich, doch während sich Madame Bilux vorher beim Aufblenden ja erst überlegt hat, dass sie demnächst evtl. Licht machen könnte, dann aber doch nur als Kerze weitergearbeitet hat, schaltet diese Birne sofort um und macht Licht über die ganze Straße. Ich war gestern Abend wirklich begeistert.
Vorher konnte man bei Straßenbeleuchtung ja auch ohne Licht fahren, jetzt sieht man das Aufblendlicht sogar innerorts.

Bezugsquelle war www.schraubersheaven.de bzw. eBay über den Suchbegriff "6V H4 (klick mich)", Kosten 10,48€ inkl. Versand.

MfG DK

NACHTRAG: Bitte Thread weiterlesen, Bilder entsprechen nicht der Realität.
Zuletzt geändert von DerKnecht am 13. April 2008 21:52, insgesamt 3-mal geändert.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 75, Simson S50B Bj. 80 -> Galerie,
BMW F 800 ST Bj. 07
DerKnecht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 353
Themen: 24
Bilder: 2
Registriert: 23. August 2006 15:24
Wohnort: Zahna / München
Alter: 35

Beitragvon ETZChris » 11. März 2008 12:58

und nun fragste nochmal den entgegenkommenden verkehr, was der dazu sagt :abgelehnt:

nicht umsonst haben H4-reflektoren eine andere streuscheibe als bilux-reflektoren!!!

für MICH ist sowas pfusch und nix anderes!!!
Gruß
Christian

Fuhrpark: *
ETZChris

 
Beiträge: 21602
Themen: 187
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15

Beitragvon DerKnecht » 11. März 2008 13:26

Der entgegenkommende Verkehr, der mich selbst mit Bilux-Aufblendlicht ständig übersehen hat, interessiert mich hierbei nicht. Auf meinen ersten 150km dieses Jahr wurde ich 3x fast umgefahren, trotz regelgerechter 50km/h innerorts.
Ein normaler Autoscheinwerfer oder gar noch Xenonscheinwerfer auf Abblendlicht blendet nachts immer noch mehr als mein "Pfusch". Doch dadurch sehe ich nachts endlich etwas...

Nachtrag: Bei Gegenverkehr wird doch eh mit Abblendlicht gefahren. Und das hat sich kaum verändert.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 75, Simson S50B Bj. 80 -> Galerie,
BMW F 800 ST Bj. 07
DerKnecht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 353
Themen: 24
Bilder: 2
Registriert: 23. August 2006 15:24
Wohnort: Zahna / München
Alter: 35

Beitragvon ETZChris » 11. März 2008 13:30

bau doch einfach noch nen H4-reflektor ein...dann ist das ganze auch noch TÜV-konform ;)
Gruß
Christian

Fuhrpark: *
ETZChris

 
Beiträge: 21602
Themen: 187
Bilder: 0
Registriert: 22. Februar 2006 12:15

Beitragvon DerKnecht » 11. März 2008 13:45

Da muss ich erst schauen, dass ich einen entsprechenden bekomme. Die Lampe war schneller besorgt. Der reine Reflektor bringt mir nichts, ich hätte schon gern einen mit Chromring, um nicht basteln zu müssen. Außerdem sollte das "DDR Ruhla" auf dem Glas auch nicht fehlen. :)

Doch das driftet hier zu sehr ab.
Fazit: Man sieht bedeutend besser, wenn auch nicht TÜV-konform.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 75, Simson S50B Bj. 80 -> Galerie,
BMW F 800 ST Bj. 07
DerKnecht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 353
Themen: 24
Bilder: 2
Registriert: 23. August 2006 15:24
Wohnort: Zahna / München
Alter: 35

Beitragvon TeEs » 11. März 2008 15:49

Sorry aber das ist Oberpfusch.
Bei jedem Scheinwerfer bilden Brenner, Reflektor und Streuscheibe eine in Ihrem Zusammenspiel untrennbare optische Einheit.

Also hör auf Chris und besorg dir einen H4 Einsatz, zB von der ETZ. Die meisten einschlägigen Händler aus der Linkliste haben sowas im Programm. Kostet zwischen 15-25 EU.

Mit dem Chromring hat das überhaupt nix zu tun. Lies in meiner Beschreibung. Ich habe immer noch den gleichen wie mit Bilux.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon DerKnecht » 11. März 2008 16:33

Hat sich die Ausleuchtung bei dir mit dem H4-Einsatz verbessert :?:
Ich erinnere mich an folgenden Satz: "Das Ergebnis ist zumindest subjektiv besseres Licht."

Denn die Streuung ist bei mir noch die gleiche wie vorher, nur eben etwas heller. Ich habe es eben meinem Bruder gezeigt, der musste lachen, als ich ihn gefragt habe, ob das blendet. Und mal im Ernst...vorher sah man tagsüber auf Abblendlicht doch nicht einmal, dass der Scheinwerfer an ist. Jetzt ist er immerhin "leicht gelb". Ihr tut so, als hätt' ich mir einen Suchscheinwerfer eingebaut.

Naaa gut....ich schau, ob ich günstig etwas bekomme. Doch außer 20€ weniger und TÜV-Konformität bringt das doch nichts. :roll:

Nachtrag: Ist das der richtige?
http://cgi.ebay.de/Scheinwerfereinsatz- ... dZViewItem

Nachtrag2: Woran erkenne ich, was "runde" und was "flache" Scheibe ist? Schubert verkauft "Reflektor H4 ETZ flache Scheibe" für 17€ und auch "Reflektor H4 ETZ (TS250)" für 19,00€.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 75, Simson S50B Bj. 80 -> Galerie,
BMW F 800 ST Bj. 07
DerKnecht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 353
Themen: 24
Bilder: 2
Registriert: 23. August 2006 15:24
Wohnort: Zahna / München
Alter: 35

Beitragvon TeEs » 11. März 2008 18:20

DerKnecht hat geschrieben:Hat sich die Ausleuchtung bei dir mit dem H4-Einsatz verbessert :?:

Es ist besseres Licht als vorher. Punkt. Ausleuchtung, Lichfarbe, Helligkeit... sind alles verschiedene Dinge.

DerKnecht hat geschrieben:Ich erinnere mich an folgenden Satz: "Das Ergebnis ist zumindest subjektiv besseres Licht."

Ich bin ein Mensch, der normalerweise nicht einfach eine Behauptung in den Raum stellt, die ich nicht belegen kann. Mit belegen in diesem Sinn meine ich harte messtechnische Fakten und die habe ich nicht. Die einschränkende Formulierung ist entsprechend zu verstehen.

DerKnecht hat geschrieben:Naaa gut....ich schau, ob ich günstig etwas bekomme.

So ists brav :lol:

DerKnecht hat geschrieben:Doch außer 20€ weniger und TÜV-Konformität bringt das doch nichts.

Falsch. Siehe mein letzter Post. Außerdem ist das dann immer noch nicht TÜV-konform, oder hat dein HS1-Brenner ein E-Zeichen? (Was ich stark bezweifle)
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon TeEs » 11. März 2008 18:26

DerKnecht hat geschrieben:Nachtrag: Ist das der richtige?
http://cgi.ebay.de/Scheinwerfereinsatz- ... dZViewItem

Das kann man im Angebot nicht erkennen. Du musst dich wie so oft auf die Aussagen des Verkäufers verlassen.
Grundsätzlich sind außer ø und H4 2 Dinge zu beachetn: Der Reflektor muss aus Metall sein (zumindest bei Simson gibt es auch verspiegelten Kunststoff) und er muss Standlicht haben.

DerKnecht hat geschrieben:Nachtrag2: Woran erkenne ich, was "runde" und was "flache" Scheibe ist? Schubert verkauft "Reflektor H4 ETZ flache Scheibe" für 17€ und auch "Reflektor H4 ETZ (TS250)" für 19,00€.

Das habe ich auch noch nicht ergründet. Je gewölbter, um so näher ist es vom Aussehen her am Original Bilux.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon DerKnecht » 11. März 2008 20:23

Wenn es also auch mit dem H4-Einsatz nicht TÜV-konform wird, dann komm ich schon wieder ins Zweifeln, ob sich die 20€ lohnen. Die Ausleuchtung ist wie vorher, nur heller. Selbst mein Autoscheinwerfer blendet auf Abblendlicht mehr als die TS mit Aufblendlicht. Von Blendgefahr kann daher keine Rede sein, auch seitlich nicht. Mein Bruder fährt in der S51 H4 55/60 im Bilux-Reflektor, erst dort bemerkt man, dass das Licht nicht original sein kann (dank Vape).
Doch die TS hat ja vorher nur geglimmt - jetzt leuchtet sie wenigstens etwas.

Legal wird es also nie...ich weiß, dass ich hier damit auf taube Ohren stoße, aber mir fehlt jetzt das ultimative Argument zum Einbau des H4-Reflektors. Ich hab doch nur aus einer Kerze eine Taschenlampe gemacht, niemand wird geblendet... :?: :?:

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 75, Simson S50B Bj. 80 -> Galerie,
BMW F 800 ST Bj. 07
DerKnecht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 353
Themen: 24
Bilder: 2
Registriert: 23. August 2006 15:24
Wohnort: Zahna / München
Alter: 35

Beitragvon TeEs » 11. März 2008 21:14

Der Unterschied ist einfach:
Mit H4-Reflektor theoretisch nicht konform weil die Lampe kein Prüfzeichen hat, aber technisch 100% ok. Jeder vernünftige Prüfer wird dir das aber nicht ankreiden, oder es gar nicht bemerken. Es ist nur Paragraphenreiterei.

Mit Biluxreflektor ist es technischer Murks. Jeder Prüfer sieht sofort das da gepfuscht wurde und wird es zu recht bemängeln. Deine Argumente mit "ich blende niemand" sind in diesem Zusammenhang nebensächlich.

Mach was du denkst. Es ist letztlich deine Sache. Wem nicht zu raten ist, ist auch nicht zu helfen.

PS: Ob du jemanden blendest, weißt du erst, wenn du dir entgegenkommst. Wenn du niemand blendest um so besser. Deshalb bleibt Murks trotzdem Murks.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon Rico » 11. März 2008 22:03

Ich hatte früher mal eine TS150, und so schlecht wie hier beschrieben war das original Licht bei mir nicht.
Wenn das so dermaßen dunkel leuchtet, da stimmt was nicht. Wenn es mit der Halogen-Funzel so deutlich besser geht, kann es auch schon an den gesparten Watt liegen. Kommt vielleicht nicht genügend Saft an durch Übergangswiederstände (Korrosion an Massepunkten)?
Übrigens verliert eine normale Bilux-Funzel auch durch Alterung an Helligkeit.
Noch ein Tip: Im Kaufland und einigen Baumärkten gibt es 45/40W Halogener für den normalen R2 (Bilux) Sockel. Paßt ohne Gefriemel und ist auch von der Ausleuchtung her an den Bilux-Reflektor angepaßt.
Das bringt noch besseres Licht ohne Blendung des Gegenverkehrs.
TÜVig ist das aber auch nicht.
Gruß
Rico

Fuhrpark: ETZ 250 Bj. 1987
Simson S51 N Bj. 1981
MIFA Trekkingrad Bj. 2008
Kia Rio Bj. 2012
Rico

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2054
Themen: 28
Bilder: 7
Registriert: 1. Juli 2006 23:24
Wohnort: Arnstadt
Alter: 57

Beitragvon TeEs » 11. März 2008 22:21

ich hat geschrieben:Wenn das so dermaßen dunkel leuchtet, da stimmt was nicht. Wenn es mit der Halogen-Funzel so deutlich besser geht, kann es auch schon an den gesparten Watt liegen. Kommt vielleicht nicht genügend Saft an durch Übergangswiederstände (Korrosion an Massepunkten)?

Ich finde, das ist ein sehr guter Ansatzpunkt unabhängig von der Reflektorthematik.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon DerKnecht » 12. März 2008 16:43

Ich werd am Wochenende mal einige Sachen messen. Bei Ungereimtheiten meld ich mich dann.
Hoffentlich versteht ihr es nicht als persönlichen Angriff, dass ich den Reflektor nicht einbauen möchte.

Danke für den Tip mit Kaufland, ich schau mich da mal um. Und wegen der Ausleuchtung: Meine S50 hat mit ihren 6V 25W bei normaler Fahrt (dort ja drehzahlabhängiges Licht) mehr Licht gemacht als die TS. Allerdings befand die sich auch in einem bedeutend besseren Pflegezustand. Wie gesagt, ich messe und melde mich.

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 75, Simson S50B Bj. 80 -> Galerie,
BMW F 800 ST Bj. 07
DerKnecht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 353
Themen: 24
Bilder: 2
Registriert: 23. August 2006 15:24
Wohnort: Zahna / München
Alter: 35

Beitragvon motorang » 12. März 2008 16:55

Also, H4 ist das definitiv nicht, sorry.
Die 6V Halogenbirne mit Biluxsockel ist definitiv kürzer.

H4 bezeichnet ein ganz bestimmtes "Set" das unter anderem durch die Lage des Glühfadens im Reflektor und die Sockelform festgeschrieben ist.

Ich kann mir gut vorstellen, dass beim 6V Halogenbirndl die Lage der Glühfäden ähnlich ist wie in der ursprünglich verwendeten Bilux.

Ausprobieren!

Bestes Licht bei geringster Blendung ist die Devise.

Gryße
Andreas, der Motorang

Fuhrpark: MZ ES250/1 Bj 1958 (gewesene 175er) als Gespann und wahlweise solo.
motorang
Administrator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2223
Themen: 166
Registriert: 18. Februar 2006 08:34
Wohnort: Graz
Alter: 57

Beitragvon TeEs » 12. März 2008 19:31

motorang hat geschrieben:Also, H4 ist das definitiv nicht, sorry.
Die 6V Halogenbirne mit Biluxsockel ist definitiv kürzer.

H4 bezeichnet ein ganz bestimmtes "Set" das unter anderem durch die Lage des Glühfadens im Reflektor und die Sockelform festgeschrieben ist.

Ich kann mir gut vorstellen, dass beim 6V Halogenbirndl die Lage der Glühfäden ähnlich ist wie in der ursprünglich verwendeten Bilux.

Worauf bezieht sich jetzt dein Post, Andreas?
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon Christof » 12. März 2008 20:26

Habe in meiner TS 250/1 auch die HS1 6V 35/35W von Nava drin, aber mit einem Skoda-Halogen-Reflektor (auch 170mm). Der ist runder als der orginale flache H4-Scheinwerfer. Das Licht ist deutlich heller...
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 250 Standard; mit Flachlenker Bj 1974;
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 9698
Artikel: 1
Themen: 68
Bilder: 26
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Bucha bei Jena
Alter: 41

Beitragvon DerKnecht » 13. April 2008 22:15

Hallo, da bin ich wieder. Ich habe für 2,16€ einen H4-Reflektor ersteigert und konnte ihn heute einbauen. Zwischen den vergangenen Fotos und denen heute liegt der Austausch der Batterie und des Lichtschalters gegen ein Nachwendemodell (ohne Feder). Und was soll ich sagen? Die Lichtausbeute ist nun annähernd die gleiche. Vermutlich also Übergangswiderstände im Lichtschalter?

Ich habe wieder Vergleichsbilder gemacht, damit sich Umbau-Interessierte ein Bild machen können:

Vergleichsbilder Bilux 6V 40/45W und H4 6V 35/35W

Das Licht ist immer noch besser, aber der Unterschied nur noch gering. Doch wenn es die LiMa entlastet - auch gut.

@ TeEs: Mein Argument mit dem Chromring war falsch, ich hatte eine andere Befestigung im Kopf. Wegen meiner PN: Auf Reflektor und Streuscheibe findet sich sogar eine Markierung zur mittigen Positionierung, die hatte ich erst beim Zusammensetzen bemerkt. :roll:

@ Chris: Von Blendgefahr konnte also wirklich keine Rede sein, wenn das Licht der Bilux nun annähernd dem der H4 entspricht.

Fazit: LiMa entlastet, Licht verbessert, Materialkosten 7,15€. Das kann sich sehen lassen. :)

Fuhrpark: MZ TS 150 Bj. 75, Simson S50B Bj. 80 -> Galerie,
BMW F 800 ST Bj. 07
DerKnecht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 353
Themen: 24
Bilder: 2
Registriert: 23. August 2006 15:24
Wohnort: Zahna / München
Alter: 35

Beitragvon trabimotorrad » 14. April 2008 05:07

@ DerKnecht: Klasse das Du Dir die Mühe mit den Fotos gemacht hast, sehr aussagekräftig.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1-2X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K75S, 1X K75 C, 1X K75RT mit EML-Beiwagen 1X K100, 1X K100RS 4V, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Fiat/Maybach Seicento, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16823
Artikel: 1
Themen: 138
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 64

Beitragvon Nils » 14. April 2008 10:16

Ich habe gerade versucht herauszufinden, wofür eigentlich die "E"-zeichen stehen. Auf die Gefahr, Eulen nach Athen zu tragen:

E1: Deutschland

E2: Frankreich

E3: Italien

E4: Niederlande

E5: Schweden

E6: Belgien

E7: Ungarn

E8: Tschechien

E9: Spanien

E10: ehemaliges Jugoslawien

E11: Großbritannien

E12: Österreich

E13: Luxemburg

E14: Schweiz

E15: DDR

E16: Norwegen

E17: Finnland

E18: Dänemark

E19: Rumänien

E20: Polen

E21: Portugal

E22: Russische Föderation

E23: Griechenland

E24: Irland

E25: Kroatien

E26: Slowenien

E27: Slowakei

E28: Weißrussland

E29: Estland

E31: Bosnien und Herzegowina

E32: Lettland

E37: Türkei

E40: Mazedonien

E42: Europäische Union

E43: Japan



E = europaweit anerkanntes Prüfzeichen mit Länderschlüssel
Grüße - Nils
_________________

Fuhrpark: Vorhanden
Nils

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1491
Themen: 64
Bilder: 17
Registriert: 8. Juli 2007 05:14
Wohnort: Eisenach
Alter: 52

Beitragvon Lorchen » 16. April 2008 18:27

Ich möchte hier anmerken, daß die Schaltung von TeEs zum Wechselblinker mit dem TLC 555 auf Anhieb funktioniert. Bilder stelle ich lieber nicht ein, da der Aufbau und die Anordnung der Bauelemente nicht dem deutschen rechtwinkligen Denken entspricht.

Bedenklich in meinem Fall ist nur, daß das 6V-Relais, das ich gewählt habe, erst bei 4,5V voll anzieht ("Dank" der Flußspannung des Schalttransistors, bei mir ein SF 126 D, Karl Marx hab die Reihe seelig).
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34561
Artikel: 1
Themen: 246
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 54

Beitragvon TeEs » 16. April 2008 20:02

Wenn es damit Probleme gibt, nimm am besten ein Relais mit 5V Nennspannung. Die zulässigen Betriebsspannungen der Relais haben einen sehr großen Toleranzbereich. Die max. anliegenden 7 V sind überhaupt kein Problem. Schon gar nicht im intermittierenden Betrieb.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Beitragvon Lorchen » 17. April 2008 17:44

Die Schaltung funktioniert auch im Motorrad. :yau:

Nur wenn Motor aus und Licht an wird es mit dem Relais kritisch. Dann bleiben die Blinkleuchten "stehen".
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018, 2019, 2020, 2021 und 2022 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, IWL Troll Bj. 63, Honda CG 125 Bj. 98, EMW R35/3 Bj. 54, DKW RT 250 H Bj. 53, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, außerdem Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 34561
Artikel: 1
Themen: 246
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 54

Beitragvon TeEs » 17. April 2008 18:07

Lorchen hat geschrieben:Die Schaltung funktioniert auch im Motorrad. :yau:

Na was hast du denn gedacht?

Lorchen hat geschrieben:Nur wenn Motor aus und Licht an wird es mit dem Relais kritisch. Dann bleiben die Blinkleuchten "stehen".

Als Test ganz schön (und geht bei mir auch nicht wirklich) aber wer macht sowas auch mit ner 6V-Elektrik? :shock:

Edit vom 26.08.2010: Mit Verwendung von 5V-Relais funktioniert die Schaltung bei mir ab ca. 3.5 bis 4V Betriebsspannung sicher.
Alle Menschen sind klug; die einen vorher, die anderen nachher.
(Es gibt allerdings auch welche, die lernen es nie!)

Fuhrpark: TS
TeEs

Benutzeravatar
------ Titel -------
Luftfilterbesteller
Lehesten 2011 Organisator
Waldfrieden 2015 Organisator
Herr der Chromringe
 
Beiträge: 2556
Themen: 35
Bilder: 4
Registriert: 9. August 2006 16:00
Wohnort: Rennstadt Schleiz

Re:

Beitragvon Edgar » 10. März 2012 18:13

Obwohl die Zitatquellen nicht nachvollziehbar sind, habe ichs mal in ein Thema verschoben, was eher zutrifft.
Lothar

lothar hat geschrieben:
noehls hat geschrieben:... elektronischer Wechselblinker, siehe hier


ACHTUNG, ein blinken abwechselnd vorn und hinten, nicht vorn und hinten gleichzeitig ist nicht STVZO konform!
Die deutsche Strassenverkehrszulassungsordnung erlaubt dies nur in Ausnahmefällen, z.B. bei Mofas!

Gruss, Edgar

Fuhrpark: MZ-B Horex Imperator
Edgar
Ehemaliger

Benutzeravatar
 
Beiträge: 266
Themen: 5
Registriert: 23. November 2008 09:15
Wohnort: Berlin
Alter: 71

Nächste

Zurück zu Bastelecke / Umbauten



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste