Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Alles rund um die 3 Räder.

Moderator: Moderatoren

Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon calenberger » 31. Dezember 2018 14:43

Nach nun ca 5000 km Gespann kristallisiert sich eine Kurve als mein besonderes Highlight raus. Komme ich bergauf auch in engen Kurven leidlich zurecht, bergab wird es dann düster. Durfte gestern im Weserbergland mal wieder die Erfahrung machen:

Hasskurve 2018 auf dem Gespann ist die Bergab-Rechts. Anfahren, Fußbremse, nach rechts werfen, uuuuuunnnnnd...Beiwagenrad stempelt, kommt leicht hoch, Bremswirkung wird weniger :evil: ich werd unruhig, komme schweißgebadet rum.

Und ihr so?

Gruss Andreas
Zuletzt geändert von calenberger am 31. Dezember 2018 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Ohne Fernsehen schaffste was...

Fuhrpark: GS 1200 Bj. 06, XJR 1300 Bj01,ETZ Gespann Bj. 82

Gespannfahren ist geil!
calenberger

 
Beiträge: 536
Themen: 46
Registriert: 25. September 2011 15:33
Wohnort: 31171 Nordstemmen
Alter: 57

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Jena MZ TS » 31. Dezember 2018 14:45

Rechts runter abfallend nach links ist noch etwas schlimmer. Üben ist das zauberwort. Und was ich mir von Achim gemerkt habe, lieber 100 x etwas zu langsam in die kurve als 1x zu schnell.

Fuhrpark: Aktuell: - MZ TS 250/1 Bj 06 /1979 mit Superelastik - fertig
- SR2E Bj 1961 - fertig
- MZ TS 150 Deluxe BJ 1983 - nur noch TÜV machen
- MZ ES 250/2 mit Superelastik BJ ???? - Kernschrott im Aufbau
Jena MZ TS

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1536
Themen: 35
Registriert: 13. Juli 2014 17:53
Wohnort: Jena
Alter: 35

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Martin H. » 31. Dezember 2018 14:51

Bergab Rechtskurve und bergauf Linkskurve sind beim Gespann etwas "speziell".
Grund dafür ist, daß man bergab ja Gas zu macht und bergauf Gas gibt.
Aber andererseits würde man ja die Rechtskurve durch Gasgeben unterstützen, die Linkskurve hingegen durch Gaswegnehmen - das widerspricht sich also.
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12804
Artikel: 7
Themen: 136
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon calenberger » 31. Dezember 2018 14:52

Das mit dem 100 mal zu langsam stimmt schon. Aber woher weiß ich das vor der Kurve? Manchmal denke ich boaahhh, perfekt, manchmal uihhhh zu schnell, und meistens och, da wäre noch was gegangen. Falscher Gang bergauf fällt mir auch grad noch als Lieblingsfehler 2018 ein.
Ohne Fernsehen schaffste was...

Fuhrpark: GS 1200 Bj. 06, XJR 1300 Bj01,ETZ Gespann Bj. 82

Gespannfahren ist geil!
calenberger

 
Beiträge: 536
Themen: 46
Registriert: 25. September 2011 15:33
Wohnort: 31171 Nordstemmen
Alter: 57

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Martin H. » 31. Dezember 2018 15:02

Hast Du schon unsere Fahrübungen durchprobiert? :arrow: viewtopic.php?p=136641#p136641
Und kannst Du mit BW droben fahren? Einen kompletten Kreis rechtsrum auch?
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12804
Artikel: 7
Themen: 136
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon schraubi » 31. Dezember 2018 15:05

Was für ein fahrzeug?
OT-Partisanen-Braumeister Bild

Bild

http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17 - Heiligenstadt ´19

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Der Putin geht mir auf den Sack, ständig ruft er an und will was wegen seinem Lada wissen...
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017/2019 Organisator
 
Beiträge: 6647
Themen: 215
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 12:38
Wohnort: Franken
Alter: 50

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon calenberger » 31. Dezember 2018 15:15

Martin H. hat geschrieben:Hast Du schon unsere Fahrübungen durchprobiert? :arrow: viewtopic.php?p=136641#p136641
Und kannst Du mit BW droben fahren? Einen kompletten Kreis rechtsrum auch?


Ja, klar. Fahrübungen gerne und öfters. Kreis geht auch. Freie Wildbahn ist trotzdem anders... :D

@ Schraubi: ETZ-Gespann, leerer Seitenwagen, naja fast leer.
Ohne Fernsehen schaffste was...

Fuhrpark: GS 1200 Bj. 06, XJR 1300 Bj01,ETZ Gespann Bj. 82

Gespannfahren ist geil!
calenberger

 
Beiträge: 536
Themen: 46
Registriert: 25. September 2011 15:33
Wohnort: 31171 Nordstemmen
Alter: 57

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 31. Dezember 2018 15:56

calenberger hat geschrieben:Ja, klar. Fahrübungen gerne und öfters.

Obwohl ich jetzt schon nen paar Jahre Gespann fahr und auch schon ne heftigen Überschlag damit gemacht hab üb ich immer noch, vorallem jedes Frühjahr wenns den wieder los geht. Hab nen grossen Hof hier zum Üben. Trotzdem, fremde Strassen und schon geh ich vom Gas. Das Gespann hat mich etwas gelehrt, die Entschleunigung. :mrgreen:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Der Gärtner » 31. Dezember 2018 16:33

calenberger hat geschrieben:...Und ihr so?

Gruss Andreas

Im Zweifelsfalle lieber zu langsam um die Ecke, aber dafür heile nach Hause. Ich fahr schließlich weder auf Akkord noch muß ich Rennen gewinnen. Und wem das nicht schnell genug geht, der soll mich gerne überholen... ;D
Gruß
Harald


"Jawoll, genau, jaja, das kann sein, das kann sein..."

Fuhrpark: MZ ETZ 250 mit Lastenbeiwagen(Bj.1984), Moto Guzzi V 1000 G5(Bj.1983)
Der Gärtner

Benutzeravatar
 
Beiträge: 617
Themen: 13
Bilder: 9
Registriert: 3. Juni 2011 21:30
Wohnort: genau in der Mitte Niedersachsens

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Klaus P. » 31. Dezember 2018 16:59

Bitte erst die Zitierungen unten lesen !

Halte ich nicht für zielführend, weil 2 grundsätzlich verschiedene Aufgabenstellungen.
Zum kennen lernen der Situationen schon, auch um ein Gefühl dafür zu bekommen.

Bei dem Kreis hebe ich den SW bewust am, wenn ich die Übung beginne, mit einer kontrollierten Verlagerung des Körpergewichtes nach LINKS.
(vielleicht noch Schwung holen von rechts)
Danach versuche ich nur im Gleichgewicht zu bleiben, schwerpunktmäßig nach LINKS gerichtet, um den gelüfteten SW dort zu halten, wo er ist.

Die Rechtskurve, bei etwas zu viel Speed, verlangt eine aktive-schnelle Verlagerung des Körperschwerpunktes nach RECHTS.
Das muß sofort und instinktiv passieren, sonst ist es zu spät, plötzliches scharfes Bremsen kann auch fatal enden.
Besser schon vor der Kurve dosiert einzuleiten hilft dann ungemein.

Ob man das real (Rechstkurve zu schnell) lernen kann, bezweifle ich. Im Parcour werde ich nie an die Grenze gehen.

Gruß Klaus

-- Hinzugefügt: 31. Dezember 2018 16:13 --

calenberger hat geschrieben:Nach nun ca 5000 km Gespann kristallisiert sich eine Kurve als mein besonderes Highlight raus. Komme ich bergauf auch in engen Kurven leidlich zurecht, bergab wird es dann düster. Durfte gestern im Weserbergland mal wieder die Erfahrung machen:

Hasskurve 2018 auf dem Gespann ist die Bergab-Rechts. Anfahren, Fußbremse, nach rechts werfen, uuuuuunnnnnd...Beiwagenrad stempelt, kommt leicht hoch, Bremswirkung wird weniger :evil: ich werd unruhig, komme schweißgebadet rum.

Und ihr so?

Gruss Andreas


-- Hinzugefügt: 31. Dezember 2018 16:14 --

Martin H. hat geschrieben:Hast Du schon unsere Fahrübungen durchprobiert? :arrow: viewtopic.php?p=136641#p136641
Und kannst Du mit BW droben fahren? Einen kompletten Kreis rechtsrum auch?
Zuletzt geändert von Klaus P. am 31. Dezember 2018 17:29, insgesamt 2-mal geändert.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8698
Themen: 75
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon calenberger » 31. Dezember 2018 17:16

Der Gärtner hat geschrieben:
calenberger hat geschrieben:...Und ihr so?

Gruss Andreas

Im Zweifelsfalle lieber zu langsam um die Ecke, aber dafür heile nach Hause. Ich fahr schließlich weder auf Akkord noch muß ich Rennen gewinnen. Und wem das nicht schnell genug geht, der soll mich gerne überholen... ;D

Das würde ich Dir so unterschreiben, so halte ich das auch. Nun gibt es ja dummerweise immer Kurven, speziell bergab-rechts, die innen auch noch ausgewaschen sind, möglichst humpelst, sich bei meinem annähernd völlig harmlos geben und dann, aber erst dann, sich fies grinsend mächtig als Ar...lochkurve mutieren. besonders dieses höhnische Lachen dabei :twisted:

Nee, im Ernst, mir geht es eigentlich dabei gar nicht um schnell, schon gar nicht um das überholen. mir geht es einfach um einen schönen Runden Fahrstil, gibt halt Leute da sieht das sehr elegant aus und gibt mich :roll:
Ohne Fernsehen schaffste was...

Fuhrpark: GS 1200 Bj. 06, XJR 1300 Bj01,ETZ Gespann Bj. 82

Gespannfahren ist geil!
calenberger

 
Beiträge: 536
Themen: 46
Registriert: 25. September 2011 15:33
Wohnort: 31171 Nordstemmen
Alter: 57

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Klaus P. » 31. Dezember 2018 17:19

Immer wieder fahren und Kurven suchen, wiederholt auch die bekannten, dann erkennst du auch die fortschritte.
Und wichtig, mal eine Zeit bei dem Gespann bleiben und die Solos stehen lassen.
Noch ein Tipp, schlechte Feld und Waldwege fahren, da lernt man auch wie das Gespann geführt werden muß.
Zuletzt geändert von Klaus P. am 31. Dezember 2018 17:32, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: habe
Klaus P.

 
Beiträge: 8698
Themen: 75
Registriert: 6. September 2010 19:11
Wohnort: 57223 Kreuztal
Alter: 72

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon nobbi- mz » 31. Dezember 2018 17:28

Hallo zusammen,
Respekt ist wichtig. Ich fahre jetzt über 30 Jahre und Ende Oktober hats mich dann auch gewickelt. Und warum , weil ich dachte ich kann es. In einer Rechtskurve die ich schon tausend mal gefahren bin hat es mich vom Sattel gehoben.

Gruß Norbert

Fuhrpark: MZ Etz 301 Kanuni SEL 1995
Kymco 125 K-XCT 2015
MZ TS 250/1 mit SEL 1982
Lada Niva 2013
nobbi- mz

 
Beiträge: 128
Themen: 8
Registriert: 22. Mai 2016 12:05
Wohnort: Lorch / Ransel
Alter: 58

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Martin H. » 31. Dezember 2018 17:49

calenberger hat geschrieben:Ja, klar. Fahrübungen gerne und öfters. Kreis geht auch. Freie Wildbahn ist trotzdem anders... :D

Dann kannst Du ja auch mal (wenn das verkehrsmäßig an der Stelle möglich ist - also am besten wo, wo möglichst wenig los ist) gezielt eine solche Rechtskurve anfahren; erst mal so langsam, daß Du garantiert problemlos durchfahren kannst.
Dann gezielt das Tempo langsam steigern, nicht zu stark :!:
Irgendwann bist Du an dem Punkt, wo Du merkst, der BW wird leicht und ist kurz davor hochzukommen.
Wobei die Gewichtsverlagerung auch eine Rolle spielt, sie sollte aber immer schon VOR der Kurve geschehen. Dadurch kann man die gleiche Kurve noch ein Stück schneller nehmen, denn es ist so, als hättest Du (etwas) Ballast im BW.

Im Zweifelsfall immer lieber eine Spur zu langsam in die Kurve, vor allem wenn Du nicht erkennen kannst, wie der Kurvenausgang ist - also ob sie sich noch weiter zuzieht oder aufgeht.
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12804
Artikel: 7
Themen: 136
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 31. Dezember 2018 18:15

Sieht leicht aus, muss aber geübt werden.

https://www.facebook.com/10000914424358 ... 9144243581

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Moonlightchris » 31. Dezember 2018 18:37

Der Gärtner hat geschrieben:Im Zweifelsfalle lieber zu langsam um die Ecke, aber dafür heile nach Hause. Ich fahr schließlich weder auf Akkord noch muß ich Rennen gewinnen. Und wem das nicht schnell genug geht, der soll mich gerne überholen... ;D


So und nicht anders.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Christof am 1. Januar 2019 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Zitat inst.
Ich bin keene MEMME, denn ich fahre eene EMME !!!

Fuhrpark: MZ 250 ETZ solo(1983),MZ BK 350(1956)+ Stoye TML Beiwagen(1961), Ural Sportsman Gespann (2017)
Moonlightchris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 500
Themen: 37
Bilder: 81
Registriert: 17. Juli 2012 21:33
Wohnort: 78713 Schramberg
Alter: 36

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Bambi » 31. Dezember 2018 18:38

Hallo zusammen,
früher hieß es immer, insbesondere für Anfänger und Unsichere, einen Sandsack ins leere Boot legen. Gerade bei schmalen und leichten Gespannen wie es das MZ-Gespann auch ist. Macht man das heute nicht mehr so?
Schöne Grüße, Bambi
'Find me kindness, find me beauty, find me truth' (Dreamtheater aus 'Learning to live')

Fuhrpark: MZ TS 250 (/1) Bj. 1976, Triumph Tiger Trail 750 Bj. 1981, Suzuki GN 400 Bj. 1981, MZ TS 125/150, Hercules GS 175 Bj. 1976, Suzuki DR 750 Big Bj. 1988
Bambi

 
Beiträge: 260
Themen: 1
Registriert: 12. Oktober 2017 00:04
Wohnort: Linz/Rhein
Alter: 62

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Moonlightchris » 31. Dezember 2018 18:39

Doch, zu anfang und wenn es geht , hab ich immernoch Gewicht im Boot

Selbst nach 15000km

1 Sekunde nicht Aufgepasst und es kann eng werden.
Zuletzt geändert von Lausi am 12. Juni 2019 13:23, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Großschreibung korrigiert
Ich bin keene MEMME, denn ich fahre eene EMME !!!

Fuhrpark: MZ 250 ETZ solo(1983),MZ BK 350(1956)+ Stoye TML Beiwagen(1961), Ural Sportsman Gespann (2017)
Moonlightchris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 500
Themen: 37
Bilder: 81
Registriert: 17. Juli 2012 21:33
Wohnort: 78713 Schramberg
Alter: 36

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon schraubi » 31. Dezember 2018 18:45

Bambi hat geschrieben:Hallo zusammen,
früher hieß es immer, insbesondere für Anfänger und Unsichere, einen Sandsack ins leere Boot legen. Gerade bei schmalen und leichten Gespannen wie es das MZ-Gespann auch ist. Macht man das heute nicht mehr so?
Schöne Grüße, Bambi


Beim Abbau meines superelastic vor 1 woche kamen 4 Gehwegplatten 25x25 cm zum Vorschein.
30 kilo ist mindestballast, 40 kg sind noch besser...
OT-Partisanen-Braumeister Bild

Bild

http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17 - Heiligenstadt ´19

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Der Putin geht mir auf den Sack, ständig ruft er an und will was wegen seinem Lada wissen...
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017/2019 Organisator
 
Beiträge: 6647
Themen: 215
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 12:38
Wohnort: Franken
Alter: 50

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon calenberger » 31. Dezember 2018 18:51

Irgendwie widerstrebt mir das ja totes Gewicht rumzufahren. Aber wenn ich Eure Erfahrungen immer so lese, ich glaube das probiere ich mal aus. 40 kg werden sich auftreiben lassen.
Ohne Fernsehen schaffste was...

Fuhrpark: GS 1200 Bj. 06, XJR 1300 Bj01,ETZ Gespann Bj. 82

Gespannfahren ist geil!
calenberger

 
Beiträge: 536
Themen: 46
Registriert: 25. September 2011 15:33
Wohnort: 31171 Nordstemmen
Alter: 57

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Richy » 31. Dezember 2018 18:54

Das tolle Gewicht im Seitenwagen ändert aber nichts am grundsätzlichen Problem.
Wer Rechtskurven mit leerem Lastenboot fahren kann, kann es ebenso auch mit vollem Seitenwagen. Andersrum gilt das nicht.
Und wer mit leerem Boot fährt, trägt das Gespann praktisch um die Kurven. Die niedrigere Geschwindigkeit schafft Sicherheit, falls man sich doch mal verschätzt.

Als Tipp: Mit dem leerem Boot auf einem Parkplatz eine kleine, enge, abgesteckte Kurve immer schneller durchfahren, bis man sie nicht mehr schafft. Das jeweils mit Turnen und ohne.

Gruß,
Richard
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2842
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 16:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 37

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Martin H. » 31. Dezember 2018 18:58

Bambi hat geschrieben:früher hieß es immer, insbesondere für Anfänger und Unsichere, einen Sandsack ins leere Boot legen. Gerade bei schmalen und leichten Gespannen wie es das MZ-Gespann auch ist. Macht man das heute nicht mehr so?

Das ist im Prinzip nicht verkehrt; ich bin anfangs auch mit einem schweren Eisentrumm im Kofferraum vom BW im öffentl. Straßenverkehr gefahren.
Man sollte aber trotzdem auch von Anfang an gezielt mit komplett leerem BW z. B. auf einem großen, freien Platz immer wieder üben, denn so kann man das gespanntypische Verhalten leichter kennenlernen (BW kommt noch viel schneller hoch als mit Ballast, dadurch lassen sich Übungen viel langsamer fahren).
Beim Gespannkurs von Güsi in Nürnberg ließ er die Teilnehmer z. T. erst mal ihre ganzen Beiwägen ausräumen. :)
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12804
Artikel: 7
Themen: 136
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon schraubi » 31. Dezember 2018 19:03

Richy hat geschrieben:Das tolle Gewicht im Seitenwagen ändert aber nichts am grundsätzlichen Problem.
Wer Rechtskurven mit leerem Lastenboot fahren kann, kann es ebenso auch mit vollem Seitenwagen. Andersrum gilt das nicht.
Und wer mit leerem Boot fährt, trägt das Gespann praktisch um die Kurven. Die niedrigere Geschwindigkeit schafft Sicherheit, falls man sich doch mal verschätzt.

Als Tipp: Mit dem leerem Boot auf einem Parkplatz eine kleine, enge, abgesteckte Kurve immer schneller durchfahren, bis man sie nicht mehr schafft. Das jeweils mit Turnen und ohne.

Gruß,
Richard


Völlig richtig.
Allerdings will ich auch fahren ohne ständig auf dem ding rumzukrabbeln.
Von daher bleibt der ballast einfach drin.
OT-Partisanen-Braumeister Bild

Bild

http://www.schraubi.de

Bild

Ich war dabei: Elbe ´05 - Elbe ' 06 - Glesien ' 07 - Sosa ' 08 - Edersee ´08 - Sosa ' 09 - Heiligenstadt ´09 - Glesien ´10 - Daaden ´10 - Heiligenstadt ´11 - Lehesten ´11 - Linda ´12 - Holzthaleben ´12 - Meuchelfritz ´13 - Heiligenstadt ´13 - Zittau ´14 - Heiligenstadt ´15 - Waldfrieden ´15 - Zittau ´16 - Heiligenstadt ´17 - Heiligenstadt ´19

Fuhrpark: Seit 21.3.2014 Besitzer eines Karpatenschrecks (ehemaliger Wildschweinschreck aus Strausberg)

Der Putin geht mir auf den Sack, ständig ruft er an und will was wegen seinem Lada wissen...
schraubi
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013/2015/2017/2019 Organisator
 
Beiträge: 6647
Themen: 215
Bilder: 0
Registriert: 16. Februar 2006 12:38
Wohnort: Franken
Alter: 50

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Uwe6565 » 31. Dezember 2018 19:14

gab es da nicht mal einen guten Beitrag zum Gespannfahren,habe seiner Zeit die ersten Grundregeln daraus gelesen.

ich persönlich habe kein Gewicht im Beiwagen, ändert nichts an den Tücken von rechts Kurven.
sitzt jemand im Boot steigt es nur nicht so schnell.

Meine Regel ist üben, wenn möglich Strecken mehrfach abfahren.

Letztes Jahr mit meinen Jungs 4mal Kyffhäuser hoch und runter.
(4mm Gummi am Hinterreifen war es mir wert) :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Seit einiger Zeit schaffe ich auch den Wechsel von rechts auf Linkskurve mit Boot oben.
aber bei allem Spass nie über die eigenen Fähigkeiten hinaus gehen(fahren)

In diesem Sinn, Achtung Boot steigt :ja: :ja: :ja:
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 793
Themen: 41
Bilder: 11
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 54

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Martin H. » 31. Dezember 2018 19:18

Uwe6565 hat geschrieben:gab es da nicht mal einen guten Beitrag zum Gespannfahren,habe seiner Zeit die ersten Grundregeln daraus gelesen.

Meinst Du die Fahrübungen? Die hatte ich weiter oben schon verlinkt: viewtopic.php?p=1718435#p1718435
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12804
Artikel: 7
Themen: 136
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon calenberger » 31. Dezember 2018 19:55

Nochmal so zur Erinnerung:

Meine Blöd-Kurve ist Rechts-Bergab, die normalen Rechtskurven in der Ebene oder Bergauf sind ok. Das was mich dabei gestern geärgert hat ist eben dieses in der Bremse stehen (Hinterradbremse um rechte Kurve zu unterstützen) und die durch abheben des Seitenwagenrads verloren gehende Bremswirkung. Gerade hier im Weserbergland und auch im Leinebergland sind die Kurven teils innen sehr wellig bzw. durch LKW kaputtgefahren.
Ohne Fernsehen schaffste was...

Fuhrpark: GS 1200 Bj. 06, XJR 1300 Bj01,ETZ Gespann Bj. 82

Gespannfahren ist geil!
calenberger

 
Beiträge: 536
Themen: 46
Registriert: 25. September 2011 15:33
Wohnort: 31171 Nordstemmen
Alter: 57

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Spitz » 31. Dezember 2018 20:05

Es gab da noch diese unverhoffte Fred- Entwicklung, als ich meine ersten Fahrversuche machte.

viewtopic.php?f=10&t=61325

Mittlerweile sag ich auf die Frage, ob ich Gespannfahren kann: "Ich bleibe auf der Straße" - meistens :wink:
Tatsächlich passiert mit ausreichendem Respekt und weniger Speed eigentlich nichts. Fahrtechnisch bin ich später
von der Honda verwöhnt worden, da das UralBoot wesentlich schwerer und breiter war und konnte auch um die 140 kmh flitzen.

Bei meinem damaligen Emma-Dreirad habe ich rechts rum immer das Knie auf den Bootsrand gelegt und ja,
ich hatte 30 kg Gewicht drin und das nur raus, wenn jemand mitfuhr.

MzEs250Bj1972.jpg


8)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Spitz am 31. Dezember 2018 20:20, insgesamt 1-mal geändert.

Fuhrpark: Mz Es 250/0 Gespann in Bau , Yam SCR 950, XJ, Cygnus

www.reise-laster.de
Rundlampenschweinchenliebhaber 74
Let´s rock: https://www.youtube.com/watch?v=S974qi_HRFs
Spitz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1766
Themen: 140
Bilder: 22
Registriert: 18. Dezember 2011 14:25
Wohnort: Stadt der Spitze, Bezirk K.-M.-Stadt
Alter: 50

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 31. Dezember 2018 20:14

Unter dem Sitz ist Platz für nen Blechkoffer wo mal ne Bohrmaschine drine war, selbe ist mit dem Anschlussblei was Dachdecker so nutzen gefüllt. Hat gute 25Kg. Diese Stelle halte ich für sehr geeignet weil sie direkt über der "Imerginären" Achse liegt. Nen knappes Jahr hab ich den Drum mit mir rumgeschleppt, mehrfach an Fahranfänger verliehen.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon driver_2 » 1. Januar 2019 05:13

calenberger hat geschrieben:...Das was mich dabei gestern geärgert hat ist eben dieses in der Bremse stehen (Hinterradbremse um rechte Kurve zu unterstützen) und die durch abheben des Seitenwagenrads verloren gehende Bremswirkung.


Wie hast du deine Bremse eingestellt, damit diese Technik in rechts Kurven hilft?

Grundsätzlich gilt: In Rechtskurven „umkreist“ das Motorrad den Beiwagen und in Linkskurven „umkreist“ der Beiwagen das Motorrad. Wie erreicht man das ganze? Durch beschleunigen in Rechtskurven, in Linkskurven schließt du das Gas vollständig und durch einbremsen des Vorderrades (hauptsächlich beim 2 Takter notwendig). Das ganze ist hier im Forum nachzulesen. Außerdem solltest du vor der Kurve dein Gewicht verlagert haben! In Rechtskurven zur Fahrzeugmitte und bei Linkskurven zum Hinterrad und nach links—Außen.

Fuhrpark: Simson, Mz, Jawa
driver_2

Benutzeravatar
 
Beiträge: 649
Themen: 22
Bilder: 9
Registriert: 12. September 2011 22:11
Wohnort: in der Nähe von Weimar
Alter: 30

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 1. Januar 2019 10:59

driver_2 hat geschrieben:Durch beschleunigen in Rechtskurven,
:ja: Was bedeutet das man vor der Kurve nen Gang gewählt haben muss wo auch etwas Qualm von den "sagenumwogen" 17-21 Schaukelpferden zur Verfügung stehen. Das war, wo ich mein Gespann auf den Kopf gestellt hab, der Fehler den ich gemacht hab.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Spitz » 1. Januar 2019 12:17

Damals habe ich mir einen großen Platz gesucht, Sonntags am Supermarkt, und bin ACHTEN gefahren.
Da bekommt man schon die ersten Eindrücke.

8)

Fuhrpark: Mz Es 250/0 Gespann in Bau , Yam SCR 950, XJ, Cygnus

www.reise-laster.de
Rundlampenschweinchenliebhaber 74
Let´s rock: https://www.youtube.com/watch?v=S974qi_HRFs
Spitz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1766
Themen: 140
Bilder: 22
Registriert: 18. Dezember 2011 14:25
Wohnort: Stadt der Spitze, Bezirk K.-M.-Stadt
Alter: 50

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon calenberger » 1. Januar 2019 12:18

Fußbremse-Hinterrad unterstützt rechts rum, Handbremse-Vorderrrad eher links herum. Das um den Beiwagen fahren ist mir klar, daher ja auch das Bergab-Thema. Bergauf geht das prima mit Gas geben oder eben nicht. Und wie PJ richtig sagt, man muss auch vorher den Antrag gestellt haben diese sensationelle Leistung gleich abzurufen und den richtigen Gang drin haben. Passiert mir auch immer mal :shock:
Ohne Fernsehen schaffste was...

Fuhrpark: GS 1200 Bj. 06, XJR 1300 Bj01,ETZ Gespann Bj. 82

Gespannfahren ist geil!
calenberger

 
Beiträge: 536
Themen: 46
Registriert: 25. September 2011 15:33
Wohnort: 31171 Nordstemmen
Alter: 57

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 1. Januar 2019 12:29

calenberger hat geschrieben:Bergab
ist man meist langsammer wie Bergauf weil man halt nicht aufreissen Kann, man wird dann halt zu schnell.

calenberger hat geschrieben:Fußbremse-Hinterrad unterstützt rechts rum,
Eigendlich nicht, die Hinterradbremse sollte das Gespann neutral verlangsamen, wenns nach rechts zieht ist die Beiwagenbremse zu fest eingestellt, kann richtig gefährlich werden bei ner Notbremsung oder das Fahrwerk ist falsch eingestellt.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Spitz » 1. Januar 2019 12:32

Wie ist das dann eigentlich, wenn der SW keine Bremse hat?
Dann müsste der SW doch auch das Möp links rum schieben, wenn man nur hinten bremst.....

8)

Fuhrpark: Mz Es 250/0 Gespann in Bau , Yam SCR 950, XJ, Cygnus

www.reise-laster.de
Rundlampenschweinchenliebhaber 74
Let´s rock: https://www.youtube.com/watch?v=S974qi_HRFs
Spitz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1766
Themen: 140
Bilder: 22
Registriert: 18. Dezember 2011 14:25
Wohnort: Stadt der Spitze, Bezirk K.-M.-Stadt
Alter: 50

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 1. Januar 2019 12:36

Spitz hat geschrieben:Dann müsste der SW doch auch das Möp links rum schieben, wenn man nur hinten bremst.....
eigendlich nicht. Ich denk dann müsste das Fahrwerk anders eingestellt werden. Meine Seitwagenbremse "Unterbremst" bedeutet bremst viel weniger wie das Hinterrad. Wenn ich nen Passagier mit nehm stell, ich die Härter ein, funtzt, durch ne Eigenkonstuktion Werkzeugfrei in Sekunden.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Spitz » 1. Januar 2019 12:42

Also bleibt das Fahrzeug auch ohne SW-Bremse fahrtrichtungsstabil, wenn es korrekt eingestellt ist.

Mein Holzboot hat ein Fahrgestell wie die SEL´s aber eben ohne Bremserei. Das Boot ist dazu noch
schwerer als Werksboote, bin ja mal gespannt.....letztendlich bleibt es Training und Physik,
das kriegen wir hin.

8)

Fuhrpark: Mz Es 250/0 Gespann in Bau , Yam SCR 950, XJ, Cygnus

www.reise-laster.de
Rundlampenschweinchenliebhaber 74
Let´s rock: https://www.youtube.com/watch?v=S974qi_HRFs
Spitz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1766
Themen: 140
Bilder: 22
Registriert: 18. Dezember 2011 14:25
Wohnort: Stadt der Spitze, Bezirk K.-M.-Stadt
Alter: 50

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 1. Januar 2019 12:48

Spitz hat geschrieben:Also bleibt das Fahrzeug auch ohne SW-Bremse fahrtrichtungsstabil, wenn es korrekt eingestellt ist.
Eigendlich schon. Es fehlt halt Bremsleistung, keinen 33% aber etwas. Warum bauste keinen Seilzuganlage ran, ist kein Hexenwerk, hab ich auch.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Spitz » 1. Januar 2019 12:54

Ist n Plan, das entscheide ich dann live.
Jetzt muss erst mal die "Kuh auf´s Eis" :wink: und wenn die Mz fährt, saniere ich den SW.

8)

Fuhrpark: Mz Es 250/0 Gespann in Bau , Yam SCR 950, XJ, Cygnus

www.reise-laster.de
Rundlampenschweinchenliebhaber 74
Let´s rock: https://www.youtube.com/watch?v=S974qi_HRFs
Spitz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1766
Themen: 140
Bilder: 22
Registriert: 18. Dezember 2011 14:25
Wohnort: Stadt der Spitze, Bezirk K.-M.-Stadt
Alter: 50

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Martin H. » 1. Januar 2019 14:54

calenberger hat geschrieben:Fußbremse-Hinterrad unterstützt rechts rum

Nee, ist so wie P-J sagt.
Du mußt bei Rechtskurven mit dem Gespann immer drauf achten, daß Du VOR der Kurve langsam genug bist; dann kannst Du in der Kurve Gas geben und fährst um Deinen BW rum. Also ggf. noch VOR der Kurve runterbremsen.
Fährst Du nämlich mit zu viel Dampf in die besagte bergab Rechtskurve, dann hast Du keine Reserven mehr, um noch mit etwas Gasgeben die Kurvenfahrt zu unterstützen - dann kommt so ein Geeier heraus.
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12804
Artikel: 7
Themen: 136
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 14:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 1. Januar 2019 15:22

Martin H. hat geschrieben: dann hast Du keine Reserven mehr,
und die sind bei der schmalen Spur, den wenigen Gewicht und der Wahnsinns Leistung ohnehin sehr gering. Kein Gepann ist schwerer zu fahren wie ein MZ Gespann.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon ea2873 » 1. Januar 2019 15:51

Martin H. hat geschrieben:Du mußt bei Rechtskurven mit dem Gespann immer drauf achten, daß Du VOR der Kurve langsam genug bist


hört sich nach Schisser an, ich hab aber schon genügend Mutige im Gegenverkehr, der Leitplanke oder im glücklichsten Fall nur im Straßengraben gesehen, dass ich sagen kann, ich steh dazu. Wenn ich mir mit der Kurve nicht sicher bin, die Strecke nicht kenne, schlechte Sicht habe etc., dann gehts eben langsam in die Kurve rein. Vom zu langsam fahren sind weniger Leute gestorben als von zu schnell.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5474
Themen: 29
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 10:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon HMM » 1. Januar 2019 16:23

Hallo miteinander,
meine Erfahrung mit diversen MZ Gespannen und einer Guzzi V7 mit Russenfahrwerk ist, daß es seeehr auf das Gespann ankommt bezüglich dem Fahrverhalten. Meine ETZ mit originalen 18" Rädern fuhr sich völlig anders als ihre Vorgängerin TS 250/1 mit rundum 16", und beide im Vergleich zur Guzzi wie "Wackelpudding" :)
Zum Thema Seitenwagen ohne Bremse:
Das Gespann wird beim Bremsen immer nach links ziehen, das macht es ja auch schon wenn du das Gas zudrehst (bei der Emme halt nur wenig...), wenn du länger ohne SW Bremse fährst gleichst du das als Fahrer schon automatisch aus.
Ich hatte bei meinen Emmen die SW Bremse so eingestellt, daß das Gespann bei einer Vollbremsung in der Spur blieb, d.h. wenn ich nur mit der Fußbremse gebremst habe hatte ich einen Zug nach rechts, nur Handbremse nach links. Damit war es durchaus möglich Rechtskurven mit der Fußbremse zu unterstützen.
Bei der Guzzi hatte ich alle Räder einzeln gebremst, da geht dann bei kurvigen Strecken richtig viel mit den Bremsen :lach: (allerdings lag die auch deutlich satter als die Emmen..)
Ich denke, da muß jeder selber rausfinden was ihm liegt und das geht am besten mit fahren,fahren,fahren...... :ja:

Grüße Hans-Martin

Fuhrpark: MZ ETZ Gespann Bj.82
HMM

 
Beiträge: 10
Themen: 2
Registriert: 25. November 2018 18:51
Alter: 61

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 1. Januar 2019 18:34

ea2873 hat geschrieben:hört sich nach Schisser an,
Den Bremskontrollstreifen bekommste in die Hose wenn du zu schnell bist in der Kurve und plötzlich im Gegenverkehr stehst. :shock:

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Guesi » 1. Januar 2019 19:37

Nun, dann muß ich auch mal meinen Senf dazugeben:

Erstmal das wichtigste:

§ 1:Vor der Kurve muß ich die richtige Geschwindigkeit FÜR die Kurve haben.
§ 2:Wenn Gewichtsverlagerung dann VOR der Kurve. In der Kurve ist es Sinnlos.
Newton sagte schon : Actio = Reactio.
Heißt wenn ich mein Gewicht IN der Kurve verlagere muß ich mich ja irgendwo am Fahrzeug abstützen. Das ist so wie wenn man versucht von einem Boot an Land zu springen. Das Boot beweigt sich in die eine Richtung , ich in die andere. Und im ungünstigen Fall lande ich im Wasser.

§3:Bremsen OHNE Seitenwagenbremse führt immer dazu, daß das Motorrad nach links zieht.


Zur Eingangsfrage des Fragestellers:

Dein Fahrfehler liegt schon vor der Kurve. Wenn du dann in der Kurve auf ein Problem triffst, dann ist die Möglichkeit zu "zaubern" bei einem Gespann ziemlich begrenzt.

Du hast einfach nicht auf § 1 geachtet.

Und es gibt keine Physik"engel" der dir Sünden verzeiht .....

Und ich bin gegen Gewicht im Beiwagen (außer das Gewicht lebt).
Das verleitet nur § 1 zu mißachten :-)

Und noch was ganz wichtiges, was noch garnicht erwähnt wurde:

BLICKFÜHRUNG

Also wo schau ich hin.
Thema Ablösepunkt, Scheitelpunkt etc.
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4588
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 08:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon der-Schrauber » 1. Januar 2019 20:39

Ich denke, dem geschriebenen von GüSi ist nichts hinzu zu fügen!

Fuhrpark: ETZ 251 Gespann Bj 1992, Z1100ST Bj. 1983, Simson S51 Enduro, 1K Fazer
der-Schrauber

 
Beiträge: 117
Themen: 4
Registriert: 24. Dezember 2017 11:15
Wohnort: 57482 Wenden

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Uwe6565 » 2. Januar 2019 00:09

der-Schrauber hat geschrieben:Ich denke, dem geschriebenen von GüSi ist nichts hinzu zu fügen!

dem ist nichts hinzu zu fügen.

Nur im Bezug auf die Maschine, die ETZ250 will als Solo schon in die Kurve gezwungen werden.
So mit als Gespann auch nicht Pflegeleicht.
Zum Emme fahren ist man nie zu alt

LG von Uwe6565 :D :D :D

Fuhrpark: ETZ From von außen wild von innen ,TS Gespann mit ETZ Herz Unsere "Ratte"
Uwe6565

Benutzeravatar
 
Beiträge: 793
Themen: 41
Bilder: 11
Registriert: 18. Juli 2013 22:39
Wohnort: 06571
Alter: 54

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Pedant » 2. Januar 2019 08:57

Guesi hat geschrieben:Erstmal das wichtigste:

§ 1:Vor der Kurve muß ich die richtige Geschwindigkeit FÜR die Kurve haben.
§ 2:Wenn Gewichtsverlagerung dann VOR der Kurve. In der Kurve ist es Sinnlos.

§3:Bremsen OHNE Seitenwagenbremse führt immer dazu, daß das Motorrad nach links zieht.

Zur Eingangsfrage des Fragestellers:

Dein Fahrfehler liegt schon vor der Kurve. Wenn du dann in der Kurve auf ein Problem triffst, dann ist die Möglichkeit zu "zaubern" bei einem Gespann ziemlich begrenzt.

Du hast einfach nicht auf § 1 geachtet.

Und es gibt keine Physik"engel" der dir Sünden verzeiht .....

Und ich bin gegen Gewicht im Beiwagen (außer das Gewicht lebt).
Das verleitet nur § 1 zu mißachten :-)

Und noch was ganz wichtiges, was noch garnicht erwähnt wurde:

BLICKFÜHRUNG

Also wo schau ich hin.
Thema Ablösepunkt, Scheitelpunkt etc.


Grundsätzlich kann ich dem zustimmen, jedoch wurde bisher immer Vergessen zu erwähnen das die Einstellungen des Seitenwagens bestimmten Vorlieben oder Problemen des Fahrers entgegen kommen kann.

Nicht an den Werten der 2,5cm Vorspur usw. Klammern. Ruhig mal eine persönliche Fahrwerkseinstellung "erfahren".

Fuhrpark: ES 300 Bj. 62, ETZ 250 (300) mit Alibirad Bj.82
Pedant

 
Beiträge: 472
Themen: 12
Bilder: 38
Registriert: 26. März 2013 00:47
Wohnort: weiter oben
Alter: 39

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 2. Januar 2019 10:45

Pedant hat geschrieben: Ruhig mal eine persönliche Fahrwerkseinstellung "erfahren".


Nachdem ich das Gespann auf den Kopp gestellt hab hab ich viele male "gedreht" an der Einstellung. Zwischenzeitig hab ich meine Einstellung gefunden und die ist anders wie die Werkseinstellung. Das muss jeder selber für sich finden. Genau wie die Einstellung der Seitenwagenbremse. Bei mir bremst die bedeutend schwächer wie das Hinterrad.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon Richy » 3. Januar 2019 20:26

Seitenwagenbremse?
Ist das das Ding, welches entweder festgegammelt, kaputt, falsch eingestellt und/oder verbastelt ist?

Wenn ja: Das Zeug liegt bei mir friedlich in der Kiste und kann so keinen Schaden anrichten und geht auch nicht mehr kaputt. :ja:

Hab es 10 Jahre im Guten probiert und dann die Versuche eingestellt. Ich habe allerdings auch selten Passagiere im SW, da muss man dann doch wesentlich feinfühliger fahren.
Ich gebe allerdings zu: die paar Tage (einstellig an der Zahl) mit gleicher Beladung, an denen die Bremse mal korrekt funktioniert hat, war es ganz witzig.
Exportsachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 3*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2842
Themen: 34
Bilder: 58
Registriert: 16. Februar 2006 16:58
Wohnort: Datschiburg
Alter: 37

Re: Fahrtechnik Fragen des Unerfahrenen

Beitragvon P-J » 3. Januar 2019 21:04

Richy hat geschrieben:Hab es 10 Jahre im Guten probiert und dann die Versuche eingestellt.


Ich geh jetzt davon aus das du von der original Hydraulischen Bremse schreibst. Ich bewundere dich wegen deiner Geduld. :shock: 2 Monate hats bei mir gedauert bevor ich das Geraffel rausgeschmissen hab.

Fuhrpark: ES250/2A Gespann Bj69, ETZ250 "Chopper" Bj83,

VAPE Befürworter
"Ich bin nicht auf dieser Welt um so zu sein wie andere mich haben wollen."
P-J

Benutzeravatar
 
Beiträge: 11907
Themen: 122
Bilder: 14
Registriert: 22. August 2009 18:14
Wohnort: Dreis-Brück
Alter: 56

Nächste

Zurück zu Gespanne



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste