Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Alles, was oben nicht passt.

Moderator: Moderatoren

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon MrSchaf » 29. Januar 2024 19:05

Ich habe bei Gabor nachgesehen. Da sind die alten mit 12mm Schaft beschrieben.

Ich messe nochmal genau.

Fakt ist, dass bei 250, 251 und 301 nur 10mm gelistet ist. Ich nehme an, dass dann auch nur 10mm passt.

Mfg Steven

Fuhrpark: MZ TS250/1, 81, MZ ETZ250, 82
Simson S50B1, S50B2, AWO Sport mit Superelastik (original)

Stationärmotor: 1KVD8 Bj 1962

Golf3 1.8 91
MrSchaf

 
Beiträge: 281
Themen: 5
Registriert: 24. Januar 2017 14:40
Wohnort: Waldenburg
Alter: 28

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Tigerente » 1. Februar 2024 09:42

EmmasPapa hat geschrieben:
Tigerente hat geschrieben:
Martin H. hat geschrieben:Meinst Du das hier?

viewtopic.php?p=452113#p452113

Moin!
Nein, hier fehlt der Tachoantrieb. Ich hatte das Gesuchte auch selbst verlinkt (schlechte Fotografie).
Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main
"Tigerente" Jörn


Du meinst doch eher Drehzahlmesserantrieb, oder?

Frank, Du hast natürlich Recht! :oops:
Das hier suche ich: https://www.trophysport.net/t2469-remon ... une-125-ts

Fuhrpark: TS150 Bj.1985 Billiardgrün
Bye bye: Triumph Tiger955i (2001), bleibt da: Citroen 2CV6 (1975) => Tigerente :-)
Opel Mokka (2015), Trebbiner TP1325 (1999), Paradiso 325 V (1989)
Tigerente

Benutzeravatar
 
Beiträge: 858
Themen: 20
Bilder: 10
Registriert: 10. Juli 2017 15:30
Wohnort: 65931 Frankfurt am Main
Alter: 54

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon emzett » 1. Februar 2024 13:19

MrSchaf hat geschrieben:Moin,

Wann wurden Kettenritzel mit 15mm Schaft bzw 10mm Schaft benutzt bei den EM250?

Der Motor ist aus einer ETZ251.
Ist meiner Meinung nach aber ein normaler ETZ250 Rumpf.

Mfg Steven

Langer Bund 4- Gang . kurzer Bund 5- Gang
MFG dirk

Fuhrpark: MZ TS 250/1
emzett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 472
Themen: 13
Registriert: 22. Februar 2006 20:27
Wohnort: Milower Land OT Milow
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon smartsurfer81 » 3. Februar 2024 14:25

Hallo.
Ich bin gerade am Ausmisten und habe noch eine Kiste NSR 125 Teile gefunden.
Da sind zwei Delorto PHBH Vergaser dabei.
Ein 28 iger und ein 30iger.
Kann man die mal aufheben für die MZ oder nicht?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Nicht nur Schwalbe und Trabant fahren durch das Bruderland...

Fuhrpark: ETZ 251-Bj.1989
ETZ 150-Bj.1987
KanuniETZ 301-Bj.1995
Simson Reihe von Spatz bis Sperber und vieles was es dazwischen gab:-)

Krause Duo 4/1
smartsurfer81

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1422
Themen: 57
Bilder: 4
Registriert: 12. Januar 2010 15:05
Wohnort: Oschersleben
Alter: 43

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Sechsnsibbsch » 3. Februar 2024 14:49

Wenn die Anschlüsse halbwegs passen, warum nicht probieren.

Fuhrpark: TS 250/1 1979 + ES125 1974
Sechsnsibbsch

 
Beiträge: 121
Themen: 3
Registriert: 22. März 2023 22:42

Unbekannte Gabelgleitrohre

Beitragvon Mexicano » 3. Februar 2024 15:33

Holá,
mir ist ein Paar Gabelgleitrohre zugelaufen, die ich an keinem mir bekannten Motorradmodell zuordnen kann. Faltenbalg unten, 30mm Durchmesser - siehe Bilder.
$matches[2]

$matches[2]

$matches[2]

P1110693.JPG

Und? Passt zu welchem Motorrad?
Muchas gracias
+++
El Mexicano
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250/1983, BMW R65/1984, VW 1300/1967
Mexicano

Benutzeravatar
 
Beiträge: 69
Themen: 7
Bilder: 20
Registriert: 16. April 2023 10:37
Wohnort: Gemmingen OT Stebbach
Alter: 65

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon samyb » 7. Februar 2024 11:44

Ein französischer MZ-Fahrer, der hier nicht mitliest, möchte gern das Baujahr des Motors seiner TS 125. Baujahr 1984. Die Motornummer ist 7 368 177. Der Motor hat keinen Drehzahlmesser.

VDiV

Fuhrpark: MZ ES 125 (1969)
samyb

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1700
Themen: 169
Bilder: 871
Registriert: 10. Januar 2017 18:17
Wohnort: Ile-de-France
Alter: 58

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rausgucker » 9. Februar 2024 08:28

Hallo, die NVA-Motoren der ETZ 250 A haben doch am Öleinfüllstutzen ein Gewinde, wo so eine kleine Armatur eingeschraubt ist - da wird mit einer Schlauchschelle dann der Entlüftungsschlauch angeschraubt. Ich habe so eine Armatur - und will jetzt ein passenden Gewinde in den Öleinfüllstutzen schneiden. Aber welche Gewindegröße ist das? Bei meinem laienhaften Messen bin ich auf M8x1,5 gekommen, ein Feingewinde. Wie kann ich denn das sicher feststellen - bzw. weiß vielleicht jemand, welche Gewindegröße da vorliegt? Danke!
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 3067
Themen: 50
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Mechanikus » 9. Februar 2024 09:28

Sieht eher aus wie M18 × 1,5. Die Steigung kommt jedenfalls hin, die sämtlichen Stopfengewinde im Motorenbereich (Öleinfüllstopfen, Ölablaßschraube) haben analog Pneumatik/Hydraulik in aller Regel 1,5 mm Steigung.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2953
Themen: 25
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 45

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon EmmasPapa » 9. Februar 2024 09:37

Um es genau festzustellen, nimmt man eine Gewindelehre :arrow:

Screenshot_20240209-093450_Chrome.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 4973
Themen: 8
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 51

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rausgucker » 9. Februar 2024 12:02

Stimmt stimmt ... es sollte auch M18 x1,5 heißen. so eine Gewindelehre muss ich mir mal besorgen ... aber Dank an den Mechanikus. Ich werde den Stopfen mal am Gewinde der ölablasschraube des EM 250 testen, hab ja ein paar Gehäuse hier. Und wenn er sauber passt, dann ist es M18x1,5 :)

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 3067
Themen: 50
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon MrSchaf » 9. Februar 2024 13:01

M18x1.5 haut hin. Hab gerade nachgemessen an einem den ich rumliegen hatte.

Man kann das Gewinde auch soweit abdrehen und eine Nut einstechen bis ein O-Ring reinpasst.
Sieht man nicht und ist besser beim Ölwechsel.
Man kommt nämlich bescheiden ran mit dem Maulschlüssel.

Mfg Steven

Fuhrpark: MZ TS250/1, 81, MZ ETZ250, 82
Simson S50B1, S50B2, AWO Sport mit Superelastik (original)

Stationärmotor: 1KVD8 Bj 1962

Golf3 1.8 91
MrSchaf

 
Beiträge: 281
Themen: 5
Registriert: 24. Januar 2017 14:40
Wohnort: Waldenburg
Alter: 28

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rausgucker » 9. Februar 2024 15:29

Super, danke für die Antworten! Ich habe des - wie vom Mechanikus beschrieben - an der Ölablassschraube mal getestet. Passt absolut! ALso M18 x 1,5 ist die korrekte Benennung. :)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 3067
Themen: 50
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon MrSchaf » 9. Februar 2024 20:15

Dann kannst du ja jetzt einen Schlauch mit Ablasshahn montieren ?

Fuhrpark: MZ TS250/1, 81, MZ ETZ250, 82
Simson S50B1, S50B2, AWO Sport mit Superelastik (original)

Stationärmotor: 1KVD8 Bj 1962

Golf3 1.8 91
MrSchaf

 
Beiträge: 281
Themen: 5
Registriert: 24. Januar 2017 14:40
Wohnort: Waldenburg
Alter: 28

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon emzett » 10. Februar 2024 09:29

Schön , Abgesägtes Gewinde und dann sich wundern wenn der motor nicht vernünftig schaltet

Fuhrpark: MZ TS 250/1
emzett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 472
Themen: 13
Registriert: 22. Februar 2006 20:27
Wohnort: Milower Land OT Milow
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon rausgucker » 10. Februar 2024 11:32

emm zett Und? Stänkern, wenn man keine Ahnung vom abgebildeten Motor hat? Sowas finde ich immer super. Es ist bekannt, dass der Schaltarm der der Schaltwelle beim EM250/251/301 beim Runterschalten innen etwas in die Öffnung der Ölablassschraube eintaucht. Wenn man den Stutzen der Ölablassschraube im Gehäuse kürzt (um so ein sehr gutes Motorgehäuse zu retten), und dann eine Ölablassschraube normaler Länge mit dem STandardmagneten einsetzt, ja, da bekommt man Schaltprobleme, weil der Schaltarm auf dem Magneten aufschlägt, und sich nach unten nicht mehr frei durchbewegen kann. Genau DAS haben wir hier im Forum ausführlich diskutiert - mit Fotos und allem Zubehör. Deswegen hat dieser Motor (und noch zwei andere, die ich so repariert habe), eine Ölablasschraube OHNE den originalen Magneten, der ist recht groß. Sondern der originale Magnet wurde rausgenommen - und dafür sitzt ein sehr kleiner Neodym-Magnet drin, den ich extra noch etwas versenkt habe. Da kann der Schaltarm wieder wie im Originalzustand des Motorgehäuses frei nach unten in die Öffnung der Ölablassschraube schalten.

Fuhrpark: 3 X ETZ 250 komplett, 3 x komplett in Teilen ;)
rausgucker

 
Beiträge: 3067
Themen: 50
Registriert: 1. Januar 2008 14:28
Wohnort: Thüringen
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon emzett » 10. Februar 2024 11:45

Na fein ,dann ist doch alles ?

Fuhrpark: MZ TS 250/1
emzett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 472
Themen: 13
Registriert: 22. Februar 2006 20:27
Wohnort: Milower Land OT Milow
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon daniman » 10. Februar 2024 12:03

Ging es hier nicht um den Öleinfüllstutzen? Was hat der mit der Schaltbarkeit zu tun? :roll:
Grüße
Jürgen

Fuhrpark: MZ: Ja
Andere Mopeds: auch
daniman

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2774
Themen: 26
Bilder: 5
Registriert: 28. Oktober 2007 12:50
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 66

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon emzett » 11. Februar 2024 18:48

rausgucker hat geschrieben:emm zett Und? Stänkern, wenn man keine Ahnung vom abgebildeten Motor hat? Sowas finde ich immer super. Es ist bekannt, dass der Schaltarm der der Schaltwelle beim EM250/251/301 beim Runterschalten innen etwas in die Öffnung der Ölablassschraube eintaucht. Wenn man den Stutzen der Ölablassschraube im Gehäuse kürzt (um so ein sehr gutes Motorgehäuse zu retten), und dann eine Ölablassschraube normaler Länge mit dem STandardmagneten einsetzt, ja, da bekommt man Schaltprobleme, weil der Schaltarm auf dem Magneten aufschlägt, und sich nach unten nicht mehr frei durchbewegen kann. Genau DAS haben wir hier im Forum ausführlich diskutiert - mit Fotos und allem Zubehör. Deswegen hat dieser Motor (und noch zwei andere, die ich so repariert habe), eine Ölablasschraube OHNE den originalen Magneten, der ist recht groß. Sondern der originale Magnet wurde rausgenommen - und dafür sitzt ein sehr kleiner Neodym-Magnet drin, den ich extra noch etwas versenkt habe. Da kann der Schaltarm wieder wie im Originalzustand des Motorgehäuses frei nach unten in die Öffnung der Ölablassschraube schalten.

Na dann bin ich ja Berugigt , weil ich nicht der Einzigste bin der keine Ahnung hat , trotzdem Danke für den Hinweis :D

Fuhrpark: MZ TS 250/1
emzett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 472
Themen: 13
Registriert: 22. Februar 2006 20:27
Wohnort: Milower Land OT Milow
Alter: 55

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon beerdrinker » 12. Februar 2024 11:38

Hallo zurück. Mittagspause. Deshalb eine ganz kurze Frage: wie ist das Zündschloß bei der kleinen ES in der Lampenmaske befestigt? Mit den drei M4-Schrauben, klar. Aber wo halten die sich fest? Kommt von oben noch ein speziell geformtes Halteblech drüber, und wenn ja, warum ist das in keiner Ersatzteilliste drin? Von unten, also zwischen Zündschloß und Blech gehört ein Gummilappen, oder ist das alles Eigenbau?
Und gehört zwischen Segmenttacho und Lampenmaske eine Dichtung? Hab ich auch nirgendwo gefunden.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, MZ ETZ 250/1989, Mitsubishi Lancer CS0 / 2006
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1231
Themen: 43
Registriert: 11. Juni 2020 10:05
Wohnort: Buckau
Alter: 56

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon EmmasPapa » 12. Februar 2024 12:12

Zum Zündschloss gab es schon Themen, z.B. :arrow: viewtopic.php?f=6&t=53267

Hier auch mal Bilder :arrow:

$matches[2]


Es sollte bei der kleinen ES auch so sein.

Und ich meine, unter den Segmenttacho hatte ich eine Gummidichtung drunter gepackt....... :gruebel:

Hier, der passt dich dann wohl der Form an:

Screenshot_20240212-121641_Chrome.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von EmmasPapa am 12. Februar 2024 12:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 4973
Themen: 8
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 51

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon vergasernadel » 12. Februar 2024 12:16

Von aussen in Zündschloss geschraubt, wie richtig erkannt. Drüber Gummidichtung und Aluabdeckblech. Beides z.B. bei AKF. Zwischen Tacho und Lampe immer Gummidichtung.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 1266
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon beerdrinker » 12. Februar 2024 12:28

Danke, dann suche ich nochmal.
ps bei Gabor z.Z. nicht lieferbar - wird lustigerweise bei der ES 150 nicht angezeigt, nur bei der ES 150/1.
Ich sollte doch beide Baureihen durchwühlen.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, MZ ETZ 250/1989, Mitsubishi Lancer CS0 / 2006
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1231
Themen: 43
Registriert: 11. Juni 2020 10:05
Wohnort: Buckau
Alter: 56

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon vergasernadel » 12. Februar 2024 13:11

Achtung Herr Biertrinker, Bis 1967 war Zündschlossabdeckung vorn spitz. Ab 68 war vorn die spitze weg. Die spitzen gibts aber auch noch.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 1266
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon beerdrinker » 12. Februar 2024 17:03

Donnerschlag. Meine ES ist von 67!
Dafür sieht der ETZ-Zündschlüssel im Schloß komisch aus, der für die ES war sicher anders. Hauptsache, er schaltet; das ZS muss ja wohl quer stehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, MZ ETZ 250/1989, Mitsubishi Lancer CS0 / 2006
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1231
Themen: 43
Registriert: 11. Juni 2020 10:05
Wohnort: Buckau
Alter: 56

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon pfuetzen » 12. Februar 2024 19:30

smartsurfer81 hat geschrieben:Hallo.
Ich bin gerade am Ausmisten und habe noch eine Kiste NSR 125 Teile gefunden.
Da sind zwei Delorto PHBH Vergaser dabei.
Ein 28 iger und ein 30iger.
Kann man die mal aufheben für die MZ oder nicht?


Dellorto Vergaser an der MZ 250 hatten wir vor kurzem hier.
Da war jemand mit recht magerer Bedüsung, was wohl aber klappte.

viewtopic.php?f=4&t=95330

Fuhrpark: Mz + Simson
pfuetzen

 
Beiträge: 927
Themen: 33
Bilder: 10
Registriert: 27. September 2008 15:52
Wohnort: Rheinland Pfalz
Alter: 39

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon vergasernadel » 12. Februar 2024 19:42

67 noch runder Tacho schwarz/weiss zifferblatt, die meisten haben aber Tacho von TS drinn. Ab 68 Segmenttacho, Blech dann ohne Spitze. mir fällt was ein, gehe mal in garage

-- Hinzugefügt: 12. Februar 2024 20:07 --

Meine 125 ger von 1962 hat das falsche abdeckblech . Jemand hat das Blech wahrscheinlich verchromt, poliert würde wohl nicht solange blank sein, und sauber angenietet. Ich bekomme den Zündschlüssel nicht rausgezogen. Wahrscheinlich AWO. Übergangsperiode ist der Tacho 63-67 drin. Der org Bernstein aus dieser ES wartet noch auf den Einbau. Siehe Album und Foto Robert vor Kraftwerk Boxberg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: ETZ 250 1987, TS 250 1973, TS 250/1 Neckermann 1981, ES 175 1958, ES 125 1962, ES 125/1 1977, ES 150 1964, ES 150/1 1976, ETZ 150 1989, Jawa 360 1968,
vergasernadel

 
Beiträge: 1266
Bilder: 16
Registriert: 12. Januar 2014 19:41

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon beerdrinker » 17. Februar 2024 19:34

Nun ja, so ganz originalgetreu wird die kleine ES nicht werden. Mit dem Segmenttacho liege ich immerhin nur ein Jahr daneben.
Direkt daneben (welch Übergang!) liegt der Scheinwerfer. Na, fast. Bei dem fehlt m.M.n. etwas, eine Schraube M4x80 oder ein Spannstab mit Feder oder oder.
Aus der Richtung habe ich es noch nie fotografiert gesehen, darum meine Frage. Was gehört da hin?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, MZ ETZ 250/1989, Mitsubishi Lancer CS0 / 2006
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1231
Themen: 43
Registriert: 11. Juni 2020 10:05
Wohnort: Buckau
Alter: 56

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Zickenpeter » 17. Februar 2024 20:06

Hallo kann mir jemand sagen was das für ein Blinker an meinem Beiwagen Boot ist?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ TS 150/1977, MZ TS 150/1985, MZ ES 150/1972, Simson Awtowelo/1950+1951, Simson Herrenrad/1953, Mifa/1962, Mifa/1956, Jawa 354 1957, MZ ES250/2 1968
Zickenpeter

 
Beiträge: 60
Themen: 7
Registriert: 24. Februar 2013 19:07
Wohnort: Angermünde

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon daniel_f » 17. Februar 2024 20:10

beerdrinker hat geschrieben:Nun ja, so ganz originalgetreu wird die kleine ES nicht werden. Mit dem Segmenttacho liege ich immerhin nur ein Jahr daneben.
Direkt daneben (welch Übergang!) liegt der Scheinwerfer. Na, fast. Bei dem fehlt m.M.n. etwas, eine Schraube M4x80 oder ein Spannstab mit Feder oder oder.
Aus der Richtung habe ich es noch nie fotografiert gesehen, darum meine Frage. Was gehört da hin?


Meinst du den Blechhalter innen? Wenn ich mich recht erinnere, könnte der der Blinkgeber befestigt sein.
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nr. 007

Genieße das Leben ständig, denn du bist länger tot als lebendig!

Fuhrpark: MZ ES 175/1 Bj. 1967, MZ ES 150 Bj. 1964, S51 B1-3 Bj. 1982, SR2E Bj. 1963
daniel_f

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2455
Themen: 37
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2012 10:07
Wohnort: Gottesberg
Alter: 39

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Dieter » 17. Februar 2024 20:30

Zickenpeter hat geschrieben:Hallo kann mir jemand sagen was das für ein Blinker an meinem Beiwagen Boot ist?



Auf jeden Fall ein falscher.

ES 250/2

Bild


Gruß
Dieter

Fuhrpark: ES 150/1(BJ 1975 seit 1999), ETZ250 (BJ 1984 seit 2004), ES250/2 (BJ 1968 seit 2007) mit Super Elastik, GN 250 (BJ 1998 seit 2000), VX800 A Gespann mit GT2000 (BJ 1997 seit 2012), VX 800 B (BJ 1996 seit 2018)
Dieter

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3680
Artikel: 1
Themen: 56
Bilder: 48
Registriert: 24. April 2006 21:48
Wohnort: Dortmund
Alter: 67

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Zestraw » 9. März 2024 18:15

Hi Zusammen,

ich würde bei meiner ETZ 125 den originalen mechanischen Regler gern durch einen elektronischen von MZA tauschen, leider stehe ich mit Stromlaufplänen etc. auf Kriegsfuß. Meine ETZ hat die originale elektronische Zündung.

Der potentielle elektronische Regler von MZA hat folgende Anschlüsse:

B+ --> Batterie +
D+ --> Lima +
61 --> Batteriekontrolle
DF --> Lima DF
D- --> Masse

Der originale mech. Regler hat ja wie bekannt Masse, DF, 61, D+, 51

Ich bin mir nicht zu 100% sicher wie ich den neuen anschließen muss, ich vermute:

B+ = 51
D+ = D+
61 = 61
DF = DF
D- = Masse

Liege ich richtig damit? Bitte nicht steinigen, aber Strom und ich sind keine guten Freunde.

Muss ich noch etwas beachten? Grundplatte isolieren? Gleichrichter etc. kann alles original bleiben oder?

Danke und Gruß
Grüße Raik

Wohnort: Nähe Berlin
Alter: 33

Fuhrpark: Simson Star, ETZ 125
Zestraw

 
Beiträge: 26
Themen: 1
Registriert: 22. Januar 2022 09:50

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Eisenschwein74 » 10. März 2024 14:27

Gab es Unterschiede bei den Werkzeugfachdeckeln von Es/ETS und TS? Wenn ja, welche?

Fuhrpark: VW T4 Transporter,
BMW R850R BJ 1996,
Mz Es 150/1 Bj 1974,
Ideal Fahrrad 50/60er,
Eisenschwein74

 
Beiträge: 169
Themen: 13
Registriert: 19. Oktober 2023 12:16
Alter: 42

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Sven Witzel » 10. März 2024 15:00

Eisenschwein74 hat geschrieben:Gab es Unterschiede bei den Werkzeugfachdeckeln von Es/ETS und TS? Wenn ja, welche?

Ich gehe mal davon aus, dass du den Briefkasten an der Sitzbank meinst. Den gab es bei der ES nicht. ETS und TS unterscheiden sich von der Grundform nicht. Die Beschriftung hat sich im Lauf der Jahre aber verändert.
Bild
OT-Paragraphenreiter

Fuhrpark: Fuhrpark: ETS 150 Bj 72, TS 125 Neckermann Bj. 78, ETZ 250A Bj 87, ETZ 250F Bj 86, BMW RnineT Urban G/S Bj 18

Standpark: ES 250 Bj.59, ES 300 Bj. 63, ES 250/2 Gespann Bj 68, ES 250/2A Bj 72, TS 250 Gespann Bj 75, ETZ 250 Bj. 84

verkauft: ES 150 Bj 65, ES 150 Bj 67, ES 150 Bj 74, ES 250/1 Bj unbekannt, RT 125/3, Bj 61, ES 175/2 Bj ca. 70, TS 125, Bj 76, TS 250/1 Gespannmaschine Bj 78
Sven Witzel

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Räuchermann
 
Beiträge: 8821
Themen: 127
Bilder: 35
Registriert: 25. März 2007 23:48
Wohnort: Herleshausen
Alter: 36

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Eisenschwein74 » 10. März 2024 15:32

Nein ich meine den Deckel.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: VW T4 Transporter,
BMW R850R BJ 1996,
Mz Es 150/1 Bj 1974,
Ideal Fahrrad 50/60er,
Eisenschwein74

 
Beiträge: 169
Themen: 13
Registriert: 19. Oktober 2023 12:16
Alter: 42

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon EmmasPapa » 10. März 2024 15:39

Bis 1965 waren die Deckel mittels Schraube gesichert und hatten eine umlaufende Dichtung. Dann wurde umgestellt auf Schloss und die Dichtung war am Kasten.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 4973
Themen: 8
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 51

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Eisenschwein74 » 10. März 2024 15:54

EmmasPapa hat geschrieben:Bis 1965 waren die Deckel mittels Schraube gesichert und hatten eine umlaufende Dichtung. Dann wurde umgestellt auf Schloss und die Dichtung war am Kasten.


Die Form der späteren war aber gleich?

Fuhrpark: VW T4 Transporter,
BMW R850R BJ 1996,
Mz Es 150/1 Bj 1974,
Ideal Fahrrad 50/60er,
Eisenschwein74

 
Beiträge: 169
Themen: 13
Registriert: 19. Oktober 2023 12:16
Alter: 42

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon EmmasPapa » 10. März 2024 17:34

Die äußere Form sollte eigentlich gleich sein, nur die Bohrung für das Schloss ist natürlich dann abweichend.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 4973
Themen: 8
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 51

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Eisenschwein74 » 10. März 2024 17:49

EmmasPapa hat geschrieben:Die äußere Form sollte eigentlich gleich sein, nur die Bohrung für das Schloss ist natürlich dann abweichend.


Bohrung ist klar....
Danke dir.

Fuhrpark: VW T4 Transporter,
BMW R850R BJ 1996,
Mz Es 150/1 Bj 1974,
Ideal Fahrrad 50/60er,
Eisenschwein74

 
Beiträge: 169
Themen: 13
Registriert: 19. Oktober 2023 12:16
Alter: 42

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Zestraw » 12. März 2024 20:15

Hallo zusammen,

kann mir bitte jemand die Frage beantworten? :roll:

Zestraw hat geschrieben:Hi Zusammen,

ich würde bei meiner ETZ 125 den originalen mechanischen Regler gern durch einen elektronischen von MZA tauschen, leider stehe ich mit Stromlaufplänen etc. auf Kriegsfuß. Meine ETZ hat die originale elektronische Zündung.

Der potentielle elektronische Regler von MZA hat folgende Anschlüsse:

B+ --> Batterie +
D+ --> Lima +
61 --> Batteriekontrolle
DF --> Lima DF
D- --> Masse

Der originale mech. Regler hat ja wie bekannt Masse, DF, 61, D+, 51

Ich bin mir nicht zu 100% sicher wie ich den neuen anschließen muss, ich vermute:

B+ = 51
D+ = D+
61 = 61
DF = DF
D- = Masse

Liege ich richtig damit? Bitte nicht steinigen, aber Strom und ich sind keine guten Freunde.

Muss ich noch etwas beachten? Grundplatte isolieren? Gleichrichter etc. kann alles original bleiben oder?

Danke und Gruß
Grüße Raik

Wohnort: Nähe Berlin
Alter: 33

Fuhrpark: Simson Star, ETZ 125
Zestraw

 
Beiträge: 26
Themen: 1
Registriert: 22. Januar 2022 09:50

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Mexicano » 13. März 2024 00:05

Zestraw hat geschrieben:Hallo zusammen,

kann mir bitte jemand die Frage beantworten? :roll:

Zestraw hat geschrieben:Hi Zusammen,

ich würde bei meiner ETZ 125 den originalen mechanischen Regler gern durch einen elektronischen von MZA tauschen, leider stehe ich mit Stromlaufplänen etc. auf Kriegsfuß. Meine ETZ hat die originale elektronische Zündung.

Der potentielle elektronische Regler von MZA hat folgende Anschlüsse:

B+ --> Batterie +
D+ --> Lima +
61 --> Batteriekontrolle
DF --> Lima DF
D- --> Masse

Der originale mech. Regler hat ja wie bekannt Masse, DF, 61, D+, 51

Ich bin mir nicht zu 100% sicher wie ich den neuen anschließen muss, ich vermute:

B+ = 51
D+ = D+
61 = 61
DF = DF
D- = Masse

Liege ich richtig damit?
- Im Prinzip ja.
Echt hilfreich wäre gewesen, wenn Du Dich bemüßigt gefühlt hättest, mal ein Bild des betreffenden elektronischen Reglers einzustellen. Da gibt es mindestens fünf verschiedene. Ich nehme mal an, dass in der Aufschrift des Reglergehäuses das Wort ELEKTRONIKUS drin vorkommt. Insofern gilt meine Anschluss-Erklärung nur für diesen - und schließt auch sonst jede Form der Gewährleistung aus.
Da Du Dich ehrlicherweise als Elektro-Anfänger zu erkennen gibst, füge ich (vorausgesetzt: originaler Kabelbaum, nicht verbastelt!) noch die entsprechenden Kabelfarben hinzu:

B+ (rot) = Batterie plus - entsprechende Leitung zur 16A-Sicherung (rot) am Sicherungskasten. Hier auch "51" genannt.
D+ (rot/gelb) = "Dynamo plus" - D+ Leistungsdioden (Kathode) am Gleichrichter.
61 (rot/grün) = 61 ist richtig. Diese Leitung gabelt sich: zum einen zu den Kathoden der (kleinen) Erregerdioden am Gleichrichter, zum anderen als Ladekontrolle - mit nunmehr "zweifelhafter" Funktion. Näheres bei Lothar unter https://pic.mz-forum.com/lothar/ELEKTRIK/LKL-ETZ.pdf
DF (blaugrün) = DF, über 2-A-Sicherung an "Dynamo Feld".
D- (braun) = Masse. Über Masse "Dynamo minus" = zweites Ende der Erregerwicklung der Lima.

Und vor dieser Operation bitte die Batterie abklemmen! Danach a l l e Sicherungen einzeln herausnehmen und die Siçherungen selbst sowie die Kontaktfahnen am Sicherungskasten besichtigungsreif blank machen.

Ob Du die Grundplatte des Reglers isolieren musst, vermag ich nicht zu entscheiden. Gab es keine Gebrauchsanweisung dazu? Prüfe doch mal mit Ohm-Schaltung am Messgerät den Durchgang Grundplatte - Anschluss D-. Falls vorhanden: nein. Falls nicht vorhanden: gut isolieren!
Bitte jetzt keinen Einwand "ich habe kein Messgerät ..." - wie willst Du dann die Funktion Deines neu eingebauten Reglers prüfen? Schließe nach Einbau das Messgerät s i c h e r an Batterie-Plus und Batterie-Minus oder Masse an, schalte das Messgerät auf V= (Spannung Gleichstrom), notiere 1.) diesen Wert und starte dann die Maschine. Notiere 2.) den Messwert im Leerlauf, dann 3.) bei ca. 3 000 1/min - dann zusätzlich Fernlicht einschalten und Messungen 2.) und 3.) wiederholen - Du erhältst so insgesamt 5 Messwerte. Als Gegenleistung für meinen Schrieb wünsche ich mir von Dir, dass Du diese als Antwort hier postest. So können wir sehen, wie Dein Verbund Lima-Gleichrichter-Regler jetzt funktioniert.
Gutes Gelingen!
+++
El Mexicano

Fuhrpark: ETZ 250/1983, BMW R65/1984, VW 1300/1967
Mexicano

Benutzeravatar
 
Beiträge: 69
Themen: 7
Bilder: 20
Registriert: 16. April 2023 10:37
Wohnort: Gemmingen OT Stebbach
Alter: 65

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Eisenschwein74 » 23. März 2024 14:21

Hallo zusammen,
gab es Unterschiede bei den Knieblechen der kleinen ES?

Fuhrpark: VW T4 Transporter,
BMW R850R BJ 1996,
Mz Es 150/1 Bj 1974,
Ideal Fahrrad 50/60er,
Eisenschwein74

 
Beiträge: 169
Themen: 13
Registriert: 19. Oktober 2023 12:16
Alter: 42

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Mundharmonika » 25. März 2024 22:07

Hallo zusammen

Kann mir jemand sagen ob die Standard-Kette mit 130 Gliedern bei einer ETZ 250 mit 22 Ritzel passt?

Würde vermuten, da fehlen 1-2cm um das Kettenschloss anzubringen.

Fuhrpark: MZ ETZ 250/300 - 1981, 30PS / 36,8Nm
Simson KR51 / 1980, original
Mundharmonika

Benutzeravatar
 
Beiträge: 346
Themen: 22
Registriert: 17. Februar 2019 00:04

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Eisenschwein74 » 27. März 2024 17:29

Hallo, ich habe einen Seitengepäckträger bekommen der angeblich für die kleine ES sein soll.
Kann mir jemand sagen für was der wirklich ist? Könnte der für die ETZ sein?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: VW T4 Transporter,
BMW R850R BJ 1996,
Mz Es 150/1 Bj 1974,
Ideal Fahrrad 50/60er,
Eisenschwein74

 
Beiträge: 169
Themen: 13
Registriert: 19. Oktober 2023 12:16
Alter: 42

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon ETZ250Greiz » 27. März 2024 20:22

Mundharmonika hat geschrieben:Hallo zusammen

Kann mir jemand sagen ob die Standard-Kette mit 130 Gliedern bei einer ETZ 250 mit 22 Ritzel passt?

Würde vermuten, da fehlen 1-2cm um das Kettenschloss anzubringen.


Müssten das nicht die Kettenspanner bringen!? Gruß Ulli

Fuhrpark: ETZ 250 1985
ETZ250Greiz

 
Beiträge: 865
Themen: 31
Bilder: 0
Registriert: 19. Oktober 2019 15:21

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Osmope » 8. April 2024 12:58

Hallo
Wie ist die Bezeichnung/Name dieser Feder?Die hält zum Beispiel den Bolzen vom Kupplungspedal zum Geberzylinder am Auto.
Schon mal Danke für`s Bemühen.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
Osmope

 
Beiträge: 177
Themen: 18
Registriert: 14. Juni 2013 07:10

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon mexxchen » 8. April 2024 16:58

Hallo,

ich kenne das als Federstecker.

MfG mexxchen

Fuhrpark: MZ ES250/1 Gespann; ES250/2; TS250; TS250/1; ETZ 250;
BMW R 1100 GS; (alle ex) BMW R 1200 R (aktuell)
mexxchen

 
Beiträge: 332
Themen: 3
Registriert: 29. Oktober 2011 20:05

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon Osmope » 8. April 2024 19:47

Federstecker sind das nicht,die sehen so ähnlich aus und sind praktisch Splinte die nicht rausrutschen können wegen der Rundung.
Aber Danke für die Bemühung.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
Osmope

 
Beiträge: 177
Themen: 18
Registriert: 14. Juni 2013 07:10

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon emme33 » 9. April 2024 11:47

Das ist eine Torsionsfeder bzw. Schenkelfeder.
Gruß Jörg
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Bj. 1984, gallery/image.php?album_id=3128&image_id=31969
MZ TS 250-250/1 Bj. 1973 >>> viewtopic.php?f=28&t=80338
download/file.php?id=344706&mode=view
emme33

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1270
Themen: 12
Bilder: 29
Registriert: 19. September 2014 11:18
Wohnort: 39356
Alter: 58

Re: Der "Kurze Frage, schnelle Antwort"-Thread

Beitragvon mexxchen » 9. April 2024 15:06

Osmope hat geschrieben:Federstecker sind das nicht,die sehen so ähnlich aus und sind praktisch Splinte die nicht rausrutschen können wegen der Rundung.
Aber Danke für die Bemühung.


Sorry, Die hast Recht. Ich habe mir die Schenkel nicht genau angesehen, das eine Schenkelende ist ca. 90° abgewinkelt, das ist bei Federsteckern nicht der Fall.

MfG mexxchen

Fuhrpark: MZ ES250/1 Gespann; ES250/2; TS250; TS250/1; ETZ 250;
BMW R 1100 GS; (alle ex) BMW R 1200 R (aktuell)
mexxchen

 
Beiträge: 332
Themen: 3
Registriert: 29. Oktober 2011 20:05

VorherigeNächste

Zurück zu Sonstiges



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste