ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Fragen zu bestimmten Modellen?!

Moderator: Moderatoren

ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 27. Oktober 2018 15:18

Hallo an alle!
Ich bin Hernán, lebe seit einige Jahren in Berlin, aber komme aus Argentinien her.
Vor kurze Zeit habe zufälligerweise auf internet eine ETZ 251 in Argentinien gefunden. Sowas ist total verrückt, weil MZ Motorräder sind in Argentinien nicht bekannt und es gibt natürlich kein Markt für MZ. Aber irgendwie hat jemand eine ETZ 251 baujahr 1993 getrenntschmierung aus Belgien importiert und ich habe es gekauft. Also, mein Cousin hat sie für mich in Argentinien geholt.
Am 28.12 fliege ich nach Argentinien und treffe mich mit die MZ und deswegen brauche ich hilfe.
Das Motorrad fehlt viel liebe, es gibt viel zu restaurieren und wollte euch fragen was würdet ihr an meiner stelle als Ersatzteile auf jeden fall mitnehmen?, oder was könntet ihr in so eine situation empfehlen?. Ich bin nicht sicher ob es in Argentinien ein Motorradmechaniker gibt, der ein MZ Motor instandsetzen kann..., deswegen bitte ich euch um etwas Hilfe. Ein Traum wäre, ein deutscher MZ Mechaniker nach Argentinien zu mitnehmen :P
Laut verkäufer, hat er das Motorrad in diesem Zustand in einer Schiffswerft gekauft, Kolbenringe gewechselt und nur damit hat sie schon angesprungen. Mehr hat er nicht gemacht, weil es keine MZ Ersatzteile dort gibt. Das können auch nur Parole sein... :roll:...aber egal, ich lebe in Deutschland und kann Ersatzteile bekommen und habe total lust, die Restaurierung zu machen.

Mir wäre auch sehr hilfreich zu wissen, was es an dem Motorrad original ist und was nicht, damit ich originalteile in Deutschland vor meine reise nach Argentinien kaufen kann. Habt ihr auch eine Empfehlung wo ich Ersatzteile kaufen kann??.

Ich würde mich auf eure Hilfe sehr freuen!
Danke und Beste Grüße an alle,
Hernán.

IMG-20180918-WA0032.jpg

IMG-20180918-WA0031.jpg

IMG-20180918-WA0006.jpg

IMG-20180918-WA0005.jpg

IMG-20180918-WA0008.jpg

IMG-20180918-WA0009.jpg

IMG-20180822-WA0019.jpg

IMG-20180918-WA0016.jpg

IMG-20180918-WA0011.jpg

IMG-20180918-WA0010.jpg

IMG-20180918-WA0038.jpg

IMG-20180918-WA0039.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Hegautrabi » 27. Oktober 2018 15:31

Da brauchst du keine Ersatzteile mitzunehmen, oder alle. Die Kiste ist total verlebt.
Gibt es eine bezahlbare Möglichkeit, das Wrack nach Deutschland zu holen, ohne damit den Wert des Moppeds zu vervielfachen??

Fuhrpark: MZ ETZ 251/1992, MZ Charly1/1995 MZ1000SF/2006
Hegautrabi

 
Beiträge: 394
Themen: 4
Registriert: 2. Juli 2011 16:02
Alter: 54

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon bausenbeck » 27. Oktober 2018 15:34

hallo und willkommen im Forum !! :hallo:

Die MZ schaut momentan nicht so dolle aus :( , aber das kann man ja ändern 8) ! trotzdem ein tolles Motorrad, das sich schön fahren lässt - spreche aus Erfahrung !!!

Die ETZ macht mir auf den ersten Blick einen originalen EIndruck, so viel fehlt da nicht.

Frage zur MZ: soll die in Argentinien bleiben, oder willst Du sie nach hause holen ???

Wenn Du sie heimholst, kannst Du ja die TEile hier in D kaufen, wo es vermutlich noch die meisten Teile gibt!

Wenn sie drüben bleibt??? Blinker, die es dort auch zu kaufen gibt, Zündkerzen, Teile für den Vergaser, evtl. Literatur !

Die Kollegen werden bestimmt noch einige gute Ideen haben !!



Gruß

bausenbeck
FREIHEIT FÜR FRANKEN

Fuhrpark: MZ ETZ 251, BK 350 mit Stoye TM, ES 250/2 Gespann, TS 250/1, ES 250/2 (solo), MZ ES 150 (Bj. 1963), NSU LUX, NSU Superlux, NSU OSL 251 (Bj. 1939), NSU Damen-Quick (Bj. 1950), Kreidler RS
bausenbeck

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 1409
Themen: 36
Bilder: 6
Registriert: 31. Juli 2006 18:29
Wohnort: 91332 Heiligenstadt
Alter: 55

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon samyb » 27. Oktober 2018 15:44

Hola Hernán,
¡Bienvenido en este forum internacional!
Deutsche Motorräder hat es schon in den 60er Jahren in Argentinien gegeben. Das waren die DKW 125 und die "Montoneta" des Herstellers Ernesto Bessone in Santa Fé:


"Manual Moto DKW 125 RT": https://issuu.com/traverso/docs/manual_moto_dkw_125_rt


Später, in den 80er Jahren, hat der Argentinier Angel Guelman in seiner Motorrad-Fabrik in Brasilien MZ 250 gebaut und verkauft.

Einige Teile dieser Produktion "nacional" findest du zum Beispiel in Mercadolibre:

https://motos.mercadolivre.com.br/pecas/mz-250-etz

Fuhrpark: MZ ETZ 125/1986
samyb

Benutzeravatar
 
Beiträge: 319
Themen: 60
Bilder: 23
Registriert: 10. Januar 2017 18:17
Wohnort: Ile-de-France
Alter: 53

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 27. Oktober 2018 15:55

bausenbeck hat geschrieben:hallo und willkommen im Forum !! :hallo:
Vielen dank!

Frage zur MZ: soll die in Argentinien bleiben, oder willst Du sie nach hause holen ???
Wenn Du sie heimholst, kannst Du ja die TEile hier in D kaufen, wo es vermutlich noch die meisten Teile gibt!

Das Motorrad zu verschiffen ist keine schlechte Idee, aber ich denke es wird teuer...und ich hätte gerne eigentlich die MZ in Argentinien haben, damit ich jedes Jahr beim familienbesuch reisen kann :wink:

-- Hinzugefügt: 27. Oktober 2018 16:07 --

bausenbeck hat geschrieben:hallo und willkommen im Forum !! :hallo:

Die MZ schaut momentan nicht so dolle aus :( , aber das kann man ja ändern 8) ! trotzdem ein tolles Motorrad, das sich schön fahren lässt - spreche aus Erfahrung !!!

Die ETZ macht mir auf den ersten Blick einen originalen EIndruck, so viel fehlt da nicht.

Frage zur MZ: soll die in Argentinien bleiben, oder willst Du sie nach hause holen ???

Wenn Du sie heimholst, kannst Du ja die TEile hier in D kaufen, wo es vermutlich noch die meisten Teile gibt!

Wenn sie drüben bleibt??? Blinker, die es dort auch zu kaufen gibt, Zündkerzen, Teile für den Vergaser, evtl. Literatur !

Die Kollegen werden bestimmt noch einige gute Ideen haben !!


Vielen dank!
Das Motorrad zu verschiffen ist keine schlechte Idee, aber ich denke es wird teuer...und ich hätte gerne eigentlich die MZ in Argentinien haben, damit ich jedes Jahr beim familienbesuch reisen kann :wink:

-- Hinzugefügt: 27. Oktober 2018 16:20 --

samyb hat geschrieben:Hola Hernán,
¡Bienvenido en este forum internacional!
Deutsche Motorräder hat es schon in den 60er Jahren in Argentinien gegeben. Das waren die DKW 125 und die "Montoneta" des Herstellers Ernesto Bessone in Santa Fé:


"Manual Moto DKW 125 RT": https://issuu.com/traverso/docs/manual_moto_dkw_125_rt


Später, in den 80er Jahren, hat der Argentinier Angel Guelman in seiner Motorrad-Fabrik in Brasilien MZ 250 gebaut und verkauft.

Einige Teile dieser Produktion "nacional" findest du zum Beispiel in Mercadolibre:

https://motos.mercadolivre.com.br/pecas/mz-250-etz


Hallo und danke für die Infos und das Willkommen!
DKW´s fahren immer noch dort :ja: . Werde gucken ob ich etwas in Brasilien finde!

-- Hinzugefügt: 27. Oktober 2018 16:33 --

Mir sind leider die Forumfunktionen noch nicht klar...bin noch "am lernen" wie es hier alles funktioniert... Ich wollte alle einzeln antworten, aber ich habe es leider nicht geschafft :nixweiss: Tut mir leid!

-- Hinzugefügt: 27. Oktober 2018 16:34 --

Mir sind leider die Forumfunktionen noch nicht klar...bin noch "am lernen" wie es hier alles funktioniert... Ich wollte alle einzeln antworten, aber ich habe es leider nicht geschafft :nixweiss: Tut mir leid!

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon michi89 » 27. Oktober 2018 17:22

Hallo Hernan,

geile Kiste! Ja, die MZ ist etwas verlebt. Aber es ist eine MZ, also immer erhaltenswert. Ich nehme an, die Maschine soll in Argentinien bleiben? Oder willst du sie dauerhaft herholen?

Wenn die Maschine dort bleiben soll und ihr noch nie eine MZ überholt habt, wird es das Beste werden, du bringst den Motor komplett nach Deutschland und reparierst ihn hier. In Berlin und Umgebung gibts einige lustige Kerlchen, welche dir vlt. helfen können und wollen :wink: . Alternativ findest du in Brasilien vlt. noch eine alte Werkstatt, die in den 80ern mal MZs repariert hat. Weiß nicht, wie hoch dafür der Aufwand für dich ist? Mit der Scheibenbremse würde ich wie mit dem Motor verfahren, komplett mitbringen und hier unter Aufsicht überholen.

Die elektrischen Schalter sind aufschraubbar. Wenn sie von innen genauso aussehen wie von außen, dann wird eine Aufarbeitung schwierig. Du kannst aber gegen bessere Gebrauchtteile tauschen oder was markenfremdes ranschrauben.
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Themen: 55
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 29

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon schrauberschorsch » 27. Oktober 2018 19:35

Ich würde mir erst einmal eine gute Reparaturanleitung besorgen. Was du sicher brauchen wirst, ist ein Satz Wellendichtringe, einen Dichtungssatz, mit hoher Wahrscheinlichkeit Kurbelwellenlager.

Das betrifft erst mal nur den Motor und ist wahrscheinlich noch nicht alles. Nach Bildern besteht aber auch an anderen Stellen Handlungsbedarf...

Erhalte die Maschine und restauriere sie behutsam. Sie hat es verdient... :mrgreen:

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1925
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 43

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon ertz » 27. Oktober 2018 19:57

Es fehlt der Tank für das Öl der Getrenntschmierung.
Da ist auch kein Ölschlauch und Bowdenzug für die Ölpumpe mehr dran.

Dein Kollege soll mal den runden Deckel abschrauben und sehen ob dort eine Ölpumpe drin ist...

Da muss viel Arbeit rein !!!
Bye
Ralph
BildMitglied Nr. 066 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Lothars Fibel für Vergasereinstellung: http://pic.mz-forum.com/lothar/SONSTIGE ... ungBVF.htm

ES 250 Kickstarterantrieb auf jeden Fall auf TS oder ETZ wechseln !
siehe: viewtopic.php?f=4&t=30624&p=1158985&hilit=kickstarterwelle+ertz#p1128457

Fuhrpark: momentan 6 Stück und nur 1 Arsch
ertz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 857
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 12. Juli 2009 19:32
Wohnort: Borstendorf/Erzgeb.
Alter: 50

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon bausenbeck » 28. Oktober 2018 10:35

hallo,

so ziemlich ähnlich hat Deine mal ausgeschaut !!



Gruß

bausenbeck
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
FREIHEIT FÜR FRANKEN

Fuhrpark: MZ ETZ 251, BK 350 mit Stoye TM, ES 250/2 Gespann, TS 250/1, ES 250/2 (solo), MZ ES 150 (Bj. 1963), NSU LUX, NSU Superlux, NSU OSL 251 (Bj. 1939), NSU Damen-Quick (Bj. 1950), Kreidler RS
bausenbeck

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 1409
Themen: 36
Bilder: 6
Registriert: 31. Juli 2006 18:29
Wohnort: 91332 Heiligenstadt
Alter: 55

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Kai2014 » 28. Oktober 2018 11:04

Falls möglich, hohle sie nach Deutschland. Die kannst du komplett zerlegen. Nur mal kurz im Urlaub daran rum Schrauben wird nicht reichen. Das fängt bei den defekten HBZ und Bremssattel an und hört wahrscheinlich bei den Wedis im Motor nicht auf.

Fuhrpark: MZ ETZ 250 Baujahr 1985
MZ ETZ 125 Baujahr 1989
IFA RT 125/1 Baujahr 1954
Simson SR4-1 Spatz Baujahr 1966
Zündapp DB 200 Baujahr 1937
Kai2014

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1407
Themen: 19
Bilder: 0
Registriert: 30. Juni 2014 10:11
Wohnort: 99846 Seebach
Alter: 50

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon ertz » 28. Oktober 2018 12:50

...der Kickstarter hängt auch so herunter ?
der scheint dort nicht festgeklemmt zu sein.
Da sieht man erst nach der Demontage des Kupplungsdeckels was dort der Fehler ist.
Der Kupplungsdeckel muss aber wegen der Kurbelwellendichtringe sowieso ab.

Bye
Ralph
BildMitglied Nr. 066 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Lothars Fibel für Vergasereinstellung: http://pic.mz-forum.com/lothar/SONSTIGE ... ungBVF.htm

ES 250 Kickstarterantrieb auf jeden Fall auf TS oder ETZ wechseln !
siehe: viewtopic.php?f=4&t=30624&p=1158985&hilit=kickstarterwelle+ertz#p1128457

Fuhrpark: momentan 6 Stück und nur 1 Arsch
ertz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 857
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 12. Juli 2009 19:32
Wohnort: Borstendorf/Erzgeb.
Alter: 50

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon ea2873 » 28. Oktober 2018 13:53

die Maschine scheint das "große Programm" zu benötigen, d.h. Motor komplett (min 200,- nur für Teile, falls der Kolben noch verwendbar ist) und auch der Rest wird anständig Arbeit brauchen. Es kommt eben drauf an, welche Ansprüche du an die Maschine stellst. Ich könnte mir vorstellen dass man sie mit etwas Glück und gut 600,- an Teilen sicher und zuverlässig zum fahren bringt, falls der Motor noch halbwegs ok ist, dann ist aber noch nichts an der Optik gemacht und es wurde wirklich gespart.
Willst du die Maschine schön und original haben, denke ich mußt du mit mindestens 1000,- kalkulieren, da würde ich mir schon die Frage stellen ob es sich rentiert (auch wenn sich ein Hobby natürlich nicht rentieren muß).

Wg. Teilen würde ich bei Güsi oder Gabor schauen.

Die Filme sind dir bekannt?
https://www.youtube.com/watch?v=dMYpNwqmK2E
https://www.youtube.com/watch?v=e71KJeBD76Y

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5364
Themen: 28
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Christof » 28. Oktober 2018 14:30

MZ-Gaucho hat geschrieben:Habt ihr auch eine Empfehlung wo ich Ersatzteile kaufen kann??.


Güsi liefert weltweit. Rede einfach mit ihm. Mehr hier:

www.mzsimson.de

Die ETZ braucht aber das gesammte Programm. Da kommen schnell mal 3000,- € zusammen.
Grüße

Christof

Organisator des ES-Schweinetreffens in Coppanz 2013 & in Bucha 2015

Rundlampenschweinchenliebhaber Nummer 082

Kämpfer für das Überleben des 175er Ersatzmotors 4539110

Fuhrpark: TS 250/1 Luxus; mit Flachlenker Bj 1980,
TS 150 Luxus; mit Hochlenker Bj. 1983,
ES 175/2 Standard; Bj. 1970,
ES 125/1; Bj. 1975
Christof
Moderator

Benutzeravatar
 
Beiträge: 8765
Artikel: 1
Themen: 64
Bilder: 24
Registriert: 11. Mai 2007 20:20
Wohnort: Magdala bei Bucha
Alter: 36

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 29. Oktober 2018 21:33

michi89 hat geschrieben:Hallo Hernan,

geile Kiste! Ja, die MZ ist etwas verlebt. Aber es ist eine MZ, also immer erhaltenswert. Ich nehme an, die Maschine soll in Argentinien bleiben? Oder willst du sie dauerhaft herholen?

Wenn die Maschine dort bleiben soll und ihr noch nie eine MZ überholt habt, wird es das Beste werden, du bringst den Motor komplett nach Deutschland und reparierst ihn hier. In Berlin und Umgebung gibts einige lustige Kerlchen, welche dir vlt. helfen können und wollen :wink: . Alternativ findest du in Brasilien vlt. noch eine alte Werkstatt, die in den 80ern mal MZs repariert hat. Weiß nicht, wie hoch dafür der Aufwand für dich ist? Mit der Scheibenbremse würde ich wie mit dem Motor verfahren, komplett mitbringen und hier unter Aufsicht überholen.

Die elektrischen Schalter sind aufschraubbar. Wenn sie von innen genauso aussehen wie von außen, dann wird eine Aufarbeitung schwierig. Du kannst aber gegen bessere Gebrauchtteile tauschen oder was markenfremdes ranschrauben.


Hey hallo! Das mit dem Motor nach Berlin ist eine ganz gute Idee!. Einfacher und billiger als das ganze Motorrad zu bringen.
Ja, die MZ sollte in Argentinien bleiben, weil ich im Jahr 2020 durch Patagonien reisen möchte. Da habe ich genug Zeit um die ETZ fertig zu machen. Ich hoffe..!! LG

-- Hinzugefügt: 29. Oktober 2018 21:47 --

schrauberschorsch hat geschrieben:Ich würde mir erst einmal eine gute Reparaturanleitung besorgen. Was du sicher brauchen wirst, ist ein Satz Wellendichtringe, einen Dichtungssatz, mit hoher Wahrscheinlichkeit Kurbelwellenlager.

Das betrifft erst mal nur den Motor und ist wahrscheinlich noch nicht alles. Nach Bildern besteht aber auch an anderen Stellen Handlungsbedarf...

Erhalte die Maschine und restauriere sie behutsam. Sie hat es verdient... :mrgreen:



Danke!. Reparaturanleitung ist auf die Liste ganz oben aufgeschrieben. "Wie helfe ich mir selbst" und "Großes gelbes Buch" werde ich auf jeden Fall mitbringen.
Die kleine Teile die du mir empfohlen hast, nehme ich auch mit :gut:
Und du hast recht, Sie hat sich eine Restaurierung auf jeden Fall verdient und ich werde es so gut wie möglich machen!. LG

-- Hinzugefügt: 29. Oktober 2018 21:58 --

ertz hat geschrieben:Es fehlt der Tank für das Öl der Getrenntschmierung.
Da ist auch kein Ölschlauch und Bowdenzug für die Ölpumpe mehr dran.

Dein Kollege soll mal den runden Deckel abschrauben und sehen ob dort eine Ölpumpe drin ist...

Da muss viel Arbeit rein !!!
Bye
Ralph


Hallo Ralph,
ja, es gibt viel zu tun, aber das ich genau was mich motiviert. Öltank ist dabei und heil! ist nur abgebaut. Das mit dem Ölpumpe muss ich prüfen. Danke für den hinweis, darauf wäre ich nicht gekommen!. LG

-- Hinzugefügt: 29. Oktober 2018 22:05 --

bausenbeck hat geschrieben:hallo,

so ziemlich ähnlich hat Deine mal ausgeschaut !!



Gruß

bausenbeck


Pffff das sieht top aus :shock: Danke für die Bilder! sie werden mir für die Restaurierung helfen. Aber so ein Zustand werde ich wahrscheinlich nicht erreichen :lol:

-- Hinzugefügt: 29. Oktober 2018 22:15 --

Kai2014 hat geschrieben:Falls möglich, hohle sie nach Deutschland. Die kannst du komplett zerlegen. Nur mal kurz im Urlaub daran rum Schrauben wird nicht reichen. Das fängt bei den defekten HBZ und Bremssattel an und hört wahrscheinlich bei den Wedis im Motor nicht auf.


Hallo und danke für deine Nachricht!
Ich werde fünf Monate in Argentinien bleiben und das sollte erstmal reichen um die MZ zu zerlegen, Rahmen und Tankset lackieren, neue Speichen einbauen, blinker, bowdenzüge usw.
Ja, Motor ist die Frage... wenn ich kein Mechaniker finden kann der Mz Motoren kennt, dann mache ich vielleicht wie "michi89" meinte und komme zurück mit dem Motor nach Deutschland. LG

-- Hinzugefügt: 29. Oktober 2018 22:19 --

ertz hat geschrieben:...der Kickstarter hängt auch so herunter ?
der scheint dort nicht festgeklemmt zu sein.
Da sieht man erst nach der Demontage des Kupplungsdeckels was dort der Fehler ist.
Der Kupplungsdeckel muss aber wegen der Kurbelwellendichtringe sowieso ab.

Bye
Ralph


Oh ja, nochmal ein guter Tip, danke Ralph!

-- Hinzugefügt: 29. Oktober 2018 22:32 --

ea2873 hat geschrieben:die Maschine scheint das "große Programm" zu benötigen, d.h. Motor komplett (min 200,- nur für Teile, falls der Kolben noch verwendbar ist) und auch der Rest wird anständig Arbeit brauchen. Es kommt eben drauf an, welche Ansprüche du an die Maschine stellst. Ich könnte mir vorstellen dass man sie mit etwas Glück und gut 600,- an Teilen sicher und zuverlässig zum fahren bringt, falls der Motor noch halbwegs ok ist, dann ist aber noch nichts an der Optik gemacht und es wurde wirklich gespart.
Willst du die Maschine schön und original haben, denke ich mußt du mit mindestens 1000,- kalkulieren, da würde ich mir schon die Frage stellen ob es sich rentiert (auch wenn sich ein Hobby natürlich nicht rentieren muß).

Wg. Teilen würde ich bei Güsi oder Gabor schauen.

Die Filme sind dir bekannt?
https://www.youtube.com/watch?v=dMYpNwqmK2E
https://www.youtube.com/watch?v=e71KJeBD76Y


Tausend dank für die Infos und Links. Die Filme werden helfen!
Ja, ich würde gerne Sie schön und original haben :ja: 1000€ ist für mich viel Geld, aber es wäre ganz ok so eine summe zu investieren, weil ich Sie für 300€ bekommen habe!!!! :tanz: LG

-- Hinzugefügt: 29. Oktober 2018 22:36 --

Christof hat geschrieben:
MZ-Gaucho hat geschrieben:Habt ihr auch eine Empfehlung wo ich Ersatzteile kaufen kann??.


Güsi liefert weltweit. Rede einfach mit ihm. Mehr hier:

http://www.mzsimson.de

Die ETZ braucht aber das gesammte Programm. Da kommen schnell mal 3000,- € zusammen.


Christof, danke für deine Nachricht und Link. 3000€ wäre schon wie... :steinigung: :steinigung: LG

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon ea2873 » 30. Oktober 2018 17:35

MZ-Gaucho hat geschrieben:Christof, danke für deine Nachricht und Link. 3000€ wäre schon wie... :steinigung: :steinigung: LG


dann fangen wir mal an zu rechnen: :mrgreen:

150,- Reifen + Schläuche
015,- Kettenschläuche
025,- Kette
020,- Ritzel vorne
020,- Ansauggummi
300,- Motor (mit Glück)
020,- Scheibenbremse
020,- Seilzüge
010,- Benzinhahn
030,- Telegabel incl. Öl
050,- Blinker, Rücklicht gebraucht oder Zubehör
050,- Kabelbaum
020,- schwarze Farbe zum Ausbessern
050,- Sandpapier, Schleifaufsätze, Reinigungsmittel
050,- bisher vergessenen Kleinkram
050,- Elektrik, Schalter, Spiegel etc., ggf. gebraucht
050,- (?) Bremspumpe
050,- Bremsbeläge

schon ca. 1000,- :oops: und das war nur das offensichtliche ohne irgendwas an der Optik zu machen. Du kannst ja mal alles bei Güsi einzeln heraussuchen, grob denke ich kommen die Preise hin, bzw. sind evtl. noch günstig kalkuliert. Vergiß nicht, schlechte Qualität lohnt nicht, sonst kauft man 2x.

fehlt: sonstiger Lack, Sitzbank, Tacho/Drehzahlmesser etc., was hab ich sonst so vergessen?

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5364
Themen: 28
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon flotter 3er » 30. Oktober 2018 19:13

@Gaucho - Den Motor können wir an einem Wochenende hier in meiner Werkstatt zusammen überholen. Ist ca. 1 Stunde vom Berliner Zentrum entfernt. Ich will dafür auch kein Geld haben, musst also nur die Ersatzteile kaufen. Habe schon einige Motoren gemacht, fahren auch hier im Forum..... ;D
Dann können wir noch gucken was meine Ersatzteilkisten so hergeben - wird jedenfalls deutlich billiger als die Neuteile.
Was hier nach Deutschland sollte ist der Motor mit Vergaser, die Stoßdämpfer hinten, die Telegabelholme, der Bremssattel.
Ich habe alles an MZ Literatur da was gebraucht wird, ebenso alle Werkzeuge.

Ich denke der Lack muss erst einmal nur aufgearbeitet werden, so schlecht sieht der unter dem Dreck nicht aus.

Was bleibt ist viel Arbeit, aber es ist machbar, vielleicht auch für 1000 Euro.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13856
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ Kurt » 30. Oktober 2018 20:22

Moin,
Blinker und Rücklicht würde ich für Porto Erstattung abgeben.
Gruß
Kurt

Fuhrpark: MZ Country SW, MZ ES 150,MZ TS 250/1 Neckermann
BMW R 75/5, Simson Schwalbe, Honda XL 185 S,
Trialmotorräder
Yamaha TY 250,Yamaha TY 50,Beta Minitrial, MH 349 ,Honda TL 125 S Triumph Tiger Cub
MZ Kurt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 120
Themen: 2
Bilder: 5
Registriert: 7. Februar 2007 21:41
Wohnort: Westerstede
Alter: 59

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon bausenbeck » 30. Oktober 2018 21:37

Hallo Leute,

das wäre doch eine Idee:

wer was abzugeben hätte, meldet sich und schickt es zeitnah evtl. zu Frank !!??

Ich würde die Schläuche besorgen !!


Wie gesagt nur ne Idee, ich hoffe Frank steinigt mich nicht !!


Grüßla

bausenbeck
FREIHEIT FÜR FRANKEN

Fuhrpark: MZ ETZ 251, BK 350 mit Stoye TM, ES 250/2 Gespann, TS 250/1, ES 250/2 (solo), MZ ES 150 (Bj. 1963), NSU LUX, NSU Superlux, NSU OSL 251 (Bj. 1939), NSU Damen-Quick (Bj. 1950), Kreidler RS
bausenbeck

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Heiligenstadt 2009/2011/2013 Organisator
 
Beiträge: 1409
Themen: 36
Bilder: 6
Registriert: 31. Juli 2006 18:29
Wohnort: 91332 Heiligenstadt
Alter: 55

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon flotter 3er » 31. Oktober 2018 09:59

bausenbeck hat geschrieben: Wie gesagt nur ne Idee, ich hoffe Frank steinigt mich nicht !!

Grüßla

bausenbeck


Alles Gut, ich kann das hier gern koordinieren. Allerdings sollten wir erst einmal klären ob Hernan das so möchte. Wenn ja, stehe ich gern zur Verfügung. Und den Motor bekommen wir hier hin, da habe ich keinen Zweifel.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13856
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Guesi » 31. Oktober 2018 14:01

Habt ihr ne Orientierung, was es kostet, einen Motor mit ca. 40 kg von Argentinien nach Deutschland zu schicken ?
Schätzungsweise 150 Euro.
Hab vor kurzem einen Rumpfmotor in die USA geschickt, da waren wir schon jenseits der 120 Euro.
Also den Motor hier zu reparieren ist wohl etwas teuer....
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4523
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon samyb » 31. Oktober 2018 14:23

Vor Ort gibt es aber hin und wieder einige Schnäppchen:

https://bellavista.olx.com.ar/vendo-per ... 1028255425

Fuhrpark: MZ ETZ 125/1986
samyb

Benutzeravatar
 
Beiträge: 319
Themen: 60
Bilder: 23
Registriert: 10. Januar 2017 18:17
Wohnort: Ile-de-France
Alter: 53

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon michi89 » 31. Oktober 2018 14:44

Wieviel Handgepäck kann man denn im Flugzeug mitnehmen, wenn man sowieso dort ist? Scheiß doch auf Klamotten, ... .

Der Motor ist wichtiger. :wink:
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Themen: 55
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09399 Niederwürschnitz
Alter: 29

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon van Aeisl » 31. Oktober 2018 14:47

Kai2014 hat geschrieben:Falls möglich, hohle sie nach Deutschland. Die kannst du komplett zerlegen. Nur mal kurz im Urlaub daran rum Schrauben wird nicht reichen. Das fängt bei den defekten HBZ und Bremssattel an und hört wahrscheinlich bei den Wedis im Motor nicht auf.


Solche Abkürzungen sind immer super, wenn man aus dem Ausland kommt und wenig Erfahrung mit der Technik hat.... ;))
RUNDLAMPENSCHWEINCHENLIEBHABER NR. 65

Fuhrpark: MZ ES 250/0 (1959)
van Aeisl

Benutzeravatar
 
Beiträge: 122
Themen: 14
Bilder: 1
Registriert: 23. April 2010 15:11
Wohnort: Bamberg
Alter: 33

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon guzzimk » 31. Oktober 2018 15:58

Eigene Klamotten mit der Post heimschicken, dann bleiben 20 Kg im Koffer für Zylinder, Kolben, Bremse, Vergaser, Kupplung etc. Dann den Rest (Rumpfmotor) der Teile mit der Post schicken, ist deutlich weniger als 40 Kg. :oops:
"An Englishmans home is his castle, but his garage is his sanctuary"

Fuhrpark: BSA A65 Lightning(1965), MG V1000SP1 (1978), Laverda 1000 Jota (1981), Yamaha XS850 (1982), Triumph T160 (1976), Honda CBR1000F (1988), , Ducati M900Si.e. (2000), Suzuki SV1000N (2006)
Projekte: BSA Bantam D7 175ccm (1967, DKW-Nachbau), BSA M21 600ccm (1939), ETZ250 und TS250/1-TS300, BSA A65 Hornet, Benelli 650 S Tornado (1973)
Assoziiertes Stehzeug: Honda CB500 (58 PS, 1996), Montesa Cota 172 (1976)
guzzimk

Benutzeravatar
 
Beiträge: 502
Themen: 40
Bilder: 6
Registriert: 11. September 2009 10:22
Wohnort: 63110
Alter: 54

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Guesi » 31. Oktober 2018 16:12

In der Summe bleibt es bei 40 kg.Egal ob Wäsche oder Motor...
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4523
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon flotter 3er » 31. Oktober 2018 17:04

Guesi hat geschrieben:Habt ihr ne Orientierung, was es kostet, einen Motor mit ca. 40 kg von Argentinien nach Deutschland zu schicken ?
Schätzungsweise 150 Euro.
Hab vor kurzem einen Rumpfmotor in die USA geschickt, da waren wir schon jenseits der 120 Euro.
Also den Motor hier zu reparieren ist wohl etwas teuer....


Warum? Dafür fällt ja kein Macherlohn an, gerade wenn jemand keine Erfahrung hat ist es doch gut wenn man es dann zusammen macht. Und die Fehler die er sonst evtl. macht werden teurer als das Porto....
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13856
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Guesi » 31. Oktober 2018 17:14

Für den Hin und Rückversand sind wie bei ca. 250-300 Euro....
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4523
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon schrauberschorsch » 31. Oktober 2018 17:51

:idea: Videokonferenz? :mrgreen: Dann müsste Flotter 3er eine baugleichen Motor bei sich zu Hause überholen...Hernan könnte dann seinen Motor in Argentinien unter Anleitung überholen. Es bleibt das Problem mit den Spezialwerkzeugen...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1925
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 43

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon jemxt » 31. Oktober 2018 17:58

schrauberschorsch hat geschrieben::idea: Videokonferenz? :mrgreen: Dann müsste Flotter 3er eine baugleichen Motor bei sich zu Hause überholen...Hernan könnte dann seinen Motor in Argentinien unter Anleitung überholen. Es bleibt das Problem mit den Spezialwerkzeugen...

Wenn Frank nur Abends was machen kann, macht der Gaucho Nachtschicht. :ja:
MfG Jens

Fuhrpark: Ja, habe auch etwas Zweirädriges.
jemxt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 531
Themen: 34
Registriert: 3. Dezember 2010 12:40
Wohnort: Nähe WB, DE, BTF
Alter: 54

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon flotter 3er » 31. Oktober 2018 18:00

jemxt hat geschrieben:
schrauberschorsch hat geschrieben::idea: Videokonferenz? :mrgreen: Dann müsste Flotter 3er eine baugleichen Motor bei sich zu Hause überholen...Hernan könnte dann seinen Motor in Argentinien unter Anleitung überholen. Es bleibt das Problem mit den Spezialwerkzeugen...

Wenn Frank nur Abends was machen kann, macht der Gaucho Nachtschicht. :ja:


Frank kann auch vormittags...... :wink:
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13856
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon wald906 » 1. November 2018 22:13

Felicidades Gaucho, no es tan fácil encontrar una moto MZ tan lejos de Alemania.
Ich bin ja in einer relativ ähnlichen Situation....

Ich würde wirklich sehen was fehlt an speziellen Teilen, Kugellager und Wellendichtringe oder Reifen+Schlauch bekommt man auch in Argentinien,
Schwimmer und Düsen für den Vergaser z.B. nicht.

Die Reparaturanleitung gibts auch auf spanisch, und fähige Schrauber sind überall zu finden, man muss nur suchen.

Als einziges wichtiges Spezialwerkzeug für den Motor fällt mir der Kupplungsabzieher ein -> also in D kaufen und mitnehmen.

Man sollte das alles nicht so verbissen sehen.
Im Zweifelsfall muss man halt Sachen reparieren die man in D einfach tauschen würde, ich denke das weiss der Gaucho auch.
Bezüglich Versandkosten hat Güsi schon recht, dazu kommen ggf. noch Probleme bei der Einfuhr (ja, auch bei gebrauchten Teilen für privaten Bedarf).

Saludos, Stefan

Fuhrpark: TS250/1 restauriert, war angemeldet, TS250/1 in Teilen, TS250/1 PSW, TS 150 in Teilen, Etz 150 original, Jawa 354 restauriert, Jawa Mustang original und ca 10 mal Simson..... ach ja, ne 200er DKW SB
wald906

 
Beiträge: 35
Themen: 4
Bilder: 3
Registriert: 4. Oktober 2015 04:36
Wohnort: San Miguel de Allende
Alter: 34

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 2. November 2018 02:35

Leute!
erstmal möchte ich ein großes DANKESCHÖN an euch alle sagen!. Ihr habt mir das gefühl gegeben dass ich nicht allein bin und ich schätze das wirklich SEHR.
Bausenbeck und seine ersatzteile-kooperationsidee, Frank mit sein unglaubliches nette Angebot, Kurt mit noch ein nettes Angebot und alle anderen mit tolle Ideen und kommentare!. Mir fehlen ein bisschen die Worte Leute...!.
Ich muss sagen, zwischen verrückte arbeitsschichten und Familienleben (habe ein kleinen Sohn) ist mir die Zeit immer knapp..., aber ich werde versuchen morgen alle Kommentare zu antworten!.
Danke nochmal und schön dass ihr da seid!
LG Hernán

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 4. November 2018 01:20

flotter 3er hat geschrieben:@Gaucho - Den Motor können wir an einem Wochenende hier in meiner Werkstatt zusammen überholen. Ist ca. 1 Stunde vom Berliner Zentrum entfernt. Ich will dafür auch kein Geld haben, musst also nur die Ersatzteile kaufen. Habe schon einige Motoren gemacht, fahren auch hier im Forum..... ;D
Dann können wir noch gucken was meine Ersatzteilkisten so hergeben - wird jedenfalls deutlich billiger als die Neuteile.
Was hier nach Deutschland sollte ist der Motor mit Vergaser, die Stoßdämpfer hinten, die Telegabelholme, der Bremssattel.
Ich habe alles an MZ Literatur da was gebraucht wird, ebenso alle Werkzeuge.

Ich denke der Lack muss erst einmal nur aufgearbeitet werden, so schlecht sieht der unter dem Dreck nicht aus.

Was bleibt ist viel Arbeit, aber es ist machbar, vielleicht auch für 1000 Euro.


Hallo Frank, dein Angebot hat mir sprachlos gelassen und ich möchte erstmal ganz vom herzen, danke sagen!. Es ist eigentlich ein Traum was du mir anbietest, weil ich auch immer gerne etwas vom MZ Motoren lernen möchte.
Ich habe auf jeden Fall die Möglichkeit den Motor nach Deutschland zu bringen. Ich reise zusammen mit meine Frau und Sohn und wir haben insgesamt drei koffern. Meine Schwiegermutter und ein Freund von mir kommen auch ende Februar uns in Argentinien zu besuchen. Also noch zwei Koffern :tanz:
Aber ich denke, ich sollte mich erstmal mit dem Motorrad treffen und gucken was passiert eigentlich wenn ich den Vergaser und Benzintank sauber mache. Es kann auch sein das sie wieder läuft...ist eine MZ :ja:
Ich werde auf jeden Fall in kontakt bleiben und erzählen, mit was ich mich in Argentinien getroffen habe!
LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 01:27 --

ea2873 hat geschrieben:
MZ-Gaucho hat geschrieben:Christof, danke für deine Nachricht und Link. 3000€ wäre schon wie... :steinigung: :steinigung: LG


dann fangen wir mal an zu rechnen: :mrgreen:

150,- Reifen + Schläuche
015,- Kettenschläuche
025,- Kette
020,- Ritzel vorne
020,- Ansauggummi
300,- Motor (mit Glück)
020,- Scheibenbremse
020,- Seilzüge
010,- Benzinhahn
030,- Telegabel incl. Öl
050,- Blinker, Rücklicht gebraucht oder Zubehör
050,- Kabelbaum
020,- schwarze Farbe zum Ausbessern
050,- Sandpapier, Schleifaufsätze, Reinigungsmittel
050,- bisher vergessenen Kleinkram
050,- Elektrik, Schalter, Spiegel etc., ggf. gebraucht
050,- (?) Bremspumpe
050,- Bremsbeläge

schon ca. 1000,- :oops: und das war nur das offensichtliche ohne irgendwas an der Optik zu machen. Du kannst ja mal alles bei Güsi einzeln heraussuchen, grob denke ich kommen die Preise hin, bzw. sind evtl. noch günstig kalkuliert. Vergiß nicht, schlechte Qualität lohnt nicht, sonst kauft man 2x.

fehlt: sonstiger Lack, Sitzbank, Tacho/Drehzahlmesser etc., was hab ich sonst so vergessen?


Hallo Christof, danke für die Liste!.
Ja, da rechnet man fast 1000€...Aber ich muss noch gucken was ich restaurieren kann. Vielleicht gibt es noch Teile die in Ordnung sind...es wäre gut!... mal sehen.
LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 01:38 --

MZ Kurt hat geschrieben:Moin,
Blinker und Rücklicht würde ich für Porto Erstattung abgeben.
Gruß
Kurt


Hallo Kurt, das ist toll! vielen dank für deine unterstützung!!
Ich bezahle natürlich die Versandkosten und freue mich riesig auf die "Lampen". Willst du mir deine Bankdaten geben oder wie möchtest du das machen?
LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 01:44 --

bausenbeck hat geschrieben:Hallo Leute,

das wäre doch eine Idee:

wer was abzugeben hätte, meldet sich und schickt es zeitnah evtl. zu Frank !!??

Ich würde die Schläuche besorgen !!


Wie gesagt nur ne Idee, ich hoffe Frank steinigt mich nicht !!


Grüßla

bausenbeck


Hallo bausenbeck, bei dir muss ich mich zweimal bedanken. Einmal wegen die Schläuche und auch für deine nette Idee der Teilespende!
Ich würde mich auf die Schläuche freuen!. Danke nochmal und LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 01:50 --

Guesi hat geschrieben:Habt ihr ne Orientierung, was es kostet, einen Motor mit ca. 40 kg von Argentinien nach Deutschland zu schicken ?
Schätzungsweise 150 Euro.
Hab vor kurzem einen Rumpfmotor in die USA geschickt, da waren wir schon jenseits der 120 Euro.
Also den Motor hier zu reparieren ist wohl etwas teuer....


Hallo Güsi, bist du der Güsi der Ersatzteile verkauft???, wenn ja, wollte ich dich schon vor einige Wochen schreiben!. Micha und Suse -die "Emmenreiter"- haben mir dein kontakt gegeben und gesagt du hast sie immer mit Ersatzteile geholfen.
Irgendwann -wenn es mir klarer wird was ich mitbringen sollte- werde ich bei dir einige Sachen bestellen.
LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 01:54 --

samyb hat geschrieben:Vor Ort gibt es aber hin und wieder einige Schnäppchen:

https://bellavista.olx.com.ar/vendo-per ... 1028255425


Ach du scheiße...noch eine?!?!? das ist unglaublich... Ich will Sie auch kaufen hahaha aber wie...?? wenn ich schon eine restaurieren muss :nixweiss:

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 01:57 --

michi89 hat geschrieben:Wieviel Handgepäck kann man denn im Flugzeug mitnehmen, wenn man sowieso dort ist? Scheiß doch auf Klamotten, ... .

Der Motor ist wichtiger. :wink:


Ja! der Motor ist auf jeden Fall wichtiger :P Ich komme wahrscheinlich mit zwei Unterhosen und ein Motor zurück :mrgreen:

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 01:59 --

van Aeisl hat geschrieben:
Kai2014 hat geschrieben:Falls möglich, hohle sie nach Deutschland. Die kannst du komplett zerlegen. Nur mal kurz im Urlaub daran rum Schrauben wird nicht reichen. Das fängt bei den defekten HBZ und Bremssattel an und hört wahrscheinlich bei den Wedis im Motor nicht auf.


Solche Abkürzungen sind immer super, wenn man aus dem Ausland kommt und wenig Erfahrung mit der Technik hat.... ;))


Hey danke! ich habe ein bisschen recherchiert und denke HBZ bedeutet Hauptbremszilynder...oder? LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 02:03 --

guzzimk hat geschrieben:Eigene Klamotten mit der Post heimschicken, dann bleiben 20 Kg im Koffer für Zylinder, Kolben, Bremse, Vergaser, Kupplung etc. Dann den Rest (Rumpfmotor) der Teile mit der Post schicken, ist deutlich weniger als 40 Kg. :oops:


Hallo! Das ist auch eine alternative :gut: Danke und LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 02:11 --

flotter 3er hat geschrieben:
Guesi hat geschrieben:Habt ihr ne Orientierung, was es kostet, einen Motor mit ca. 40 kg von Argentinien nach Deutschland zu schicken ?
Schätzungsweise 150 Euro.
Hab vor kurzem einen Rumpfmotor in die USA geschickt, da waren wir schon jenseits der 120 Euro.
Also den Motor hier zu reparieren ist wohl etwas teuer....


Warum? Dafür fällt ja kein Macherlohn an, gerade wenn jemand keine Erfahrung hat ist es doch gut wenn man es dann zusammen macht. Und die Fehler die er sonst evtl. macht werden teurer als das Porto....


Ich finde es eine tolle Idee und würde es gerne zusammen machen, aber ganz unten meinte Stefan, dass es Probleme bei der Einfuhr gibt und ich kann mich das gut vorstellen. In Argentinien gab es ein Gesetz gegen import von Auto oder Motorradteilen, um die lokale industrie nicht zu schädigen. Hab ich das gut erklärt?? Bin nicht sicher...

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 02:17 --

schrauberschorsch hat geschrieben::idea: Videokonferenz? :mrgreen: Dann müsste Flotter 3er eine baugleichen Motor bei sich zu Hause überholen...Hernan könnte dann seinen Motor in Argentinien unter Anleitung überholen. Es bleibt das Problem mit den Spezialwerkzeugen...


Hallo und danke für dein Tip! Videokonferenz wäre auch gut, aber da wo ich sein werde gibt es Internet sehr beschränkt. Ich kleines Dorf mitten in den Bergen...da ist es auch manchmal schwierig zu telefonieren :ja:
LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 02:21 --

jemxt hat geschrieben:
schrauberschorsch hat geschrieben::idea: Videokonferenz? :mrgreen: Dann müsste Flotter 3er eine baugleichen Motor bei sich zu Hause überholen...Hernan könnte dann seinen Motor in Argentinien unter Anleitung überholen. Es bleibt das Problem mit den Spezialwerkzeugen...

Wenn Frank nur Abends was machen kann, macht der Gaucho Nachtschicht. :ja:


Hallo Jens, ja! ich mache mir eine Flasche wein auf, Werkzeugkasten dabei und dann Nachtschicht anfangen! Spezialwerkzeugen kann ein Problem sein...
LG Hernán

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 02:24 --

flotter 3er hat geschrieben:
jemxt hat geschrieben:
schrauberschorsch hat geschrieben::idea: Videokonferenz? :mrgreen: Dann müsste Flotter 3er eine baugleichen Motor bei sich zu Hause überholen...Hernan könnte dann seinen Motor in Argentinien unter Anleitung überholen. Es bleibt das Problem mit den Spezialwerkzeugen...

Wenn Frank nur Abends was machen kann, macht der Gaucho Nachtschicht. :ja:


Frank kann auch vormittags...... :wink:


Neeein, der gaucho will Wein trinken und Schrauber-spätschicht machen :yau:

-- Hinzugefügt: 4. November 2018 02:46 --

wald906 hat geschrieben:Felicidades Gaucho, no es tan fácil encontrar una moto MZ tan lejos de Alemania.
Ich bin ja in einer relativ ähnlichen Situation....

Ich würde wirklich sehen was fehlt an speziellen Teilen, Kugellager und Wellendichtringe oder Reifen+Schlauch bekommt man auch in Argentinien,
Schwimmer und Düsen für den Vergaser z.B. nicht.

Die Reparaturanleitung gibts auch auf spanisch, und fähige Schrauber sind überall zu finden, man muss nur suchen.

Als einziges wichtiges Spezialwerkzeug für den Motor fällt mir der Kupplungsabzieher ein -> also in D kaufen und mitnehmen.

Man sollte das alles nicht so verbissen sehen.
Im Zweifelsfall muss man halt Sachen reparieren die man in D einfach tauschen würde, ich denke das weiss der Gaucho auch.
Bezüglich Versandkosten hat Güsi schon recht, dazu kommen ggf. noch Probleme bei der Einfuhr (ja, auch bei gebrauchten Teilen für privaten Bedarf).

Saludos, Stefan


Hola Stefan, gracias por las felicitaciones y tus palabras en castellano!
Deine Nachricht hat mir die Augen auf gemacht (sagt man sowas in DE??...schlau gemacht oder so). Das mit dem Einfuhr kann wirklich ein Problem sein. Ich muss recherchieren. Die MZ ist natürlich noch nicht auf meiner Name registriert und ich sollte damit anfangen.
Ein Vergaser repatarursatz ist eine gute Idee, werde ich mitnehmen. Kupplungsabzieher auch :gut:
Ja, fähige Schrauber sollte auch da sein...Argentinien hat eine ziemlich lange Motorradgeschichte, auch mit eigene marken. Ich werde mal gucken. Aber die Idee den Motor zusammen mit Frank zu reparieren wäre geil.
Gibt es wirklich die Reparaturanleitung auf Spanisch?, wo könnte ich sie finden?
Und wo bist du? hast du auch eine MZ irgendwo gefunden??
LG Hernán

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon ollipa » 4. November 2018 07:50

Hallo Herman,
auf einem meiner Jakobswege habe ich einen Mann vom spanischen MZ-Club getroffen. Es gibt dort auch ein Forum, dass Dir vielleicht mit spanischen Unterlagen/Anleitungen weiterhelfen kann. Du kannst da ja mal Kontakt aufnehmen. http://mzclub.forosactivos.net/ :ja:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Gruß von Micha

Bild FBF ----- DuoAusflug ----- die Simson(& MZ)seite ----- Reiseberichte Bild LGKS 2017

Treffen: 40. Wintertreffen Schloss Augustusburg 2010, Emmenrausch 2010, Lehesten 2011, Holzthalleben 2012, Heiligenstadt 2013, Langenbeutingen 2014, Emmenrausch 2014, Heiligenstadt 2015, Waldfrieden 2015, Emmenrausch 2015, Augustusburg 2016, Feldatal 2016,
1. Allgäutreffen 2016, Emmenrausch 2016, Heiligenstadt 2017, Feldatal 2018, Langenbeutingen 2018, Emmenrausch 2018

Fuhrpark: Simson KR 51/2 N (Bj.'82), MZ ES 175/1 mit 250er Motor (Bj.'61), MZ ES 150/1 Trophy (Bj.'70), MZ ES 250/2 'Trophy de Luxe' Gespann (Bj.'70), MZ ETZ 250 Gespann (Bj.'85), MZ ETZ 250 A (Bj.'85), MZ ETZ 150 Enduroumbau (Bj.´86), BMW K 75s (Bj.'86), BMW R 850 GS (Bj.'00), Honda XBR 500 (Bj.'85), Honda XL 250 R (Bj.'82)
ollipa

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2015/2017/2019 Organisator
 
Beiträge: 1659
Themen: 29
Bilder: 8
Registriert: 19. April 2009 15:01
Wohnort: in Mittelfranken
Alter: 59

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Guesi » 4. November 2018 08:19

Hier ein link zu einer spanischen MZ Seite.
Diese Seite wird aber seit Jahren nicht mehr aktualisiert, einige links funktionieren nicht mehr..

http://www.euskalnet.net/mzeitz/
GüSi

GüSi Motorradteile
http://www.guesi-motorradteile.de

Fuhrpark: diverse
Guesi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4523
Artikel: 1
Themen: 120
Registriert: 18. März 2006 07:39
Wohnort: Regensburg
Alter: 60

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Martin H. » 4. November 2018 10:32

MZ-Gaucho hat geschrieben:Gibt es wirklich die Reparaturanleitung auf Spanisch?, wo könnte ich sie finden?

Hola Hernán,
zumindest die Bedienungsanleitung für die 251 findest Du hier :arrow: www.miraculis.de auch auf spanisch.
Bienvenido aquí! :)
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 12643
Artikel: 7
Themen: 134
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348
Alter: 49

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Robert K. G. » 4. November 2018 15:46

Hallo Hernán,

leider muss ich Christof Recht geben. Der Spaß kostet insgesamt deutlich über 1000 € eher Richtung 3000 €. Zumindest wenn du alles selbst bezahlen musst...

Wo wir bei meinem Angebot wären:

Meiner Meinung nach ist es suboptimal Teile wie den Motor 2x um die Erde zu schicken. Die Probleme wie Zoll und Versandkosten stehen in keinem Verhältnis.

Ich habe aber noch einen EM 250 Motor liegen, dessen Block in ähnlichen Zustand wie deiner ist. Ich werde den wohl nie wieder herrichten, die Zeit fehlt mir einfach.
7A2C44BE-DF38-4EDD-A4C0-74528280AD74.jpeg

AB3A5B2B-EE0D-4E15-9DC4-B0EEB10AE88A.jpeg


Die Kosten für Ersatzteile schätze ich auf 300 € (der Zustand deines Motors ist ähnlich). Und das Gehäuse ist an der Kettenschlauchaufnahme leicht beschädigt... Diesen Motor kann ich dir gern schenken und du kannst sofort mit Frank einen Motor aufbauen.

Wenn du damit etwas anfangen kannst, komm rum und ich werfe Dir den Motor an den Kopf! :irre: :lach:

Dass du dann natürlich beim nächsten Abgrillen zwangsweise eingeladen bist und gern argentinisches Rindfleisch für den Rost und Wein mitbringen kannst, wird dir sicher Frank noch einmal genauer erklären. :mrgreen:

Gruß
Robert
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer
Bild

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild, VW ECO UP! (Bj. 2013) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6363
Themen: 13
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 12:09
Wohnort: Berlin
Alter: 35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 6. November 2018 15:21

ollipa hat geschrieben:Hallo Herman,
auf einem meiner Jakobswege habe ich einen Mann vom spanischen MZ-Club getroffen. Es gibt dort auch ein Forum, dass Dir vielleicht mit spanischen Unterlagen/Anleitungen weiterhelfen kann. Du kannst da ja mal Kontakt aufnehmen. http://mzclub.forosactivos.net/ :ja:


Hallo Mcha, danke für deine Nachricht und den Link!. Ich habe mich schon angemeldet :) LG Hernán

-- Hinzugefügt: 6. November 2018 15:23 --

Guesi hat geschrieben:Hier ein link zu einer spanischen MZ Seite.
Diese Seite wird aber seit Jahren nicht mehr aktualisiert, einige links funktionieren nicht mehr..

http://www.euskalnet.net/mzeitz/


Danke Güsi, ich werde das checken! LG Hernán

-- Hinzugefügt: 6. November 2018 15:25 --

Martin H. hat geschrieben:
MZ-Gaucho hat geschrieben:Gibt es wirklich die Reparaturanleitung auf Spanisch?, wo könnte ich sie finden?

Hola Hernán,
zumindest die Bedienungsanleitung für die 251 findest Du hier :arrow: http://www.miraculis.de auch auf spanisch.
Bienvenido aquí! :)


Hola Martin :)
danke für das willkommen und deine Links, die werden mit sicherheit helfen!! LG Hernán

-- Hinzugefügt: 6. November 2018 15:47 --

Robert K. G. hat geschrieben:Hallo Hernán,

leider muss ich Christof Recht geben. Der Spaß kostet insgesamt deutlich über 1000 € eher Richtung 3000 €. Zumindest wenn du alles selbst bezahlen musst...

Wo wir bei meinem Angebot wären:

Meiner Meinung nach ist es suboptimal Teile wie den Motor 2x um die Erde zu schicken. Die Probleme wie Zoll und Versandkosten stehen in keinem Verhältnis.

Ich habe aber noch einen EM 250 Motor liegen, dessen Block in ähnlichen Zustand wie deiner ist. Ich werde den wohl nie wieder herrichten, die Zeit fehlt mir einfach.
Die Kosten für Ersatzteile schätze ich auf 300 € (der Zustand deines Motors ist ähnlich). Und das Gehäuse ist an der Kettenschlauchaufnahme leicht beschädigt... Diesen Motor kann ich dir gern schenken und du kannst sofort mit Frank einen Motor aufbauen.

Wenn du damit etwas anfangen kannst, komm rum und ich werfe Dir den Motor an den Kopf! :irre: :lach:

Dass du dann natürlich beim nächsten Abgrillen zwangsweise eingeladen bist und gern argentinisches Rindfleisch für den Rost und Wein mitbringen kannst, wird dir sicher Frank noch einmal genauer erklären. :mrgreen:

Gruß
Robert


Hallo Robert!, schenkst du mir den Motor wirklich?, ich würde mich sehr freuen und hole es natürlich ab!. Damit könnte ich zusammen mit Frank etwas anfangen. Mindestens könnten wir alles abbauen und wieder einbauen damit ich "etwas" lernen kann für die Zeit im Süden :ja: . Oder vielleicht kann ich auch der Motor regenerieren und mitnehmen um es dort auszutauschen... Aber ich weiß es nicht wie es mit dem Motornr geht...mmm...?. Egal, ich denke ich finde irgendwie eine Lösung!
Das mit dem grillen klingt super, ich wäre dabei wenn ihr was organisiert, danke!. Wein und Fleisch kommen mit :wink:
LG Hernán

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon schrauberschorsch » 6. November 2018 19:53

Sehr cool dieses Forum hier! MZ Forum hilft... :mrgreen:

Ich kann zu der Wiederbelebung von Hermann MZ leider nichts beitragen, weil meine Mopeds alLe älter sind. Ich stelle aber trotzdem eine Forderung: :biggrin:

Wenn du dann deine Reise durch Südamerika machst, dann bitte einen Reisebericht fürs Forum machen mit vielen Bildern...

Fuhrpark: NSU Quickly Bj 55 (restauriert), NSU Quickly S Bj 57, NSU Quickly S 23, BJ 61, DKW Hummel Super Bj 60 (restauriert), Miele K52/2 Bj 59 (restauriert), MZ RT 125/3 Bj 59 (Patina-restauriert), MZ ES 175/0 Bj 1960, IWL Berlin Bj 62 (in Arbeit), MZ ES 150 Bj 64
schrauberschorsch

 
Beiträge: 1925
Themen: 16
Registriert: 30. Januar 2014 21:56
Wohnort: 61231
Alter: 43

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Robert K. G. » 6. November 2018 20:01

Ja, ich würde dir den Motor schenken. Wie gesagt, er muss regeneriert werden. Einzig der EM250 Zylinder nützt dir nichts. Ich kann ihn gern vorher demontieren oder du nutzt ihn komplett bei Frank „um zu lernen“. Wie du willst...

Ansonsten richtet Frank immer im letzten September Wochenende ein Abgrillen aus. Such einfach mal hier im Forum! :mrgreen:

Gruß
Robert
OT-Partisanen-Diplom-RT-Heizer
Bild

Zuordnung der Motor- und Rahmennummern der MZ ETZ 250 zu einem Baujahr.

Fuhrpark:
MZ 125/3 (Bj. 1959) Bild, Junak M 10 (Bj. 1963) Bild, MZ TS 125 (Bj. 1976) Bild, MZ ETZ 250 SW (Bj. 1985) Bild, VW Caddy Maxi 2.0 Ecofuel (Bj. 2011) Bild, VW ECO UP! (Bj. 2013) Bild

Fuhrpark: -
Robert K. G.

Benutzeravatar
 
Beiträge: 6363
Themen: 13
Bilder: 6
Registriert: 13. September 2008 12:09
Wohnort: Berlin
Alter: 35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ Kurt » 6. November 2018 20:09

Moin,wenn etwas verschickt werden könnte man ja eine Sammelstelle organisieren.Innerhalb Deutschland verschicke ich meine Spende kostenlos.
Ich denke das würde unseren Kollegen helfen Porto zu sparen.
Gruß
Kurt

Fuhrpark: MZ Country SW, MZ ES 150,MZ TS 250/1 Neckermann
BMW R 75/5, Simson Schwalbe, Honda XL 185 S,
Trialmotorräder
Yamaha TY 250,Yamaha TY 50,Beta Minitrial, MH 349 ,Honda TL 125 S Triumph Tiger Cub
MZ Kurt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 120
Themen: 2
Bilder: 5
Registriert: 7. Februar 2007 21:41
Wohnort: Westerstede
Alter: 59

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 12. November 2018 13:02

schrauberschorsch hat geschrieben:Sehr cool dieses Forum hier! MZ Forum hilft... :mrgreen:

Ich kann zu der Wiederbelebung von Hermann MZ leider nichts beitragen, weil meine Mopeds alLe älter sind. Ich stelle aber trotzdem eine Forderung: :biggrin:

Wenn du dann deine Reise durch Südamerika machst, dann bitte einen Reisebericht fürs Forum machen mit vielen Bildern...


Ja, die Leute hier im Forum helfen viel, ich bin glücklich dass ich Mitglied geworden bin :top:
Bilder und Reisebericht werde ich teilen, aber erstmal die ETZ wiedererwecken! LG Hernán

-- Hinzugefügt: 12. November 2018 13:24 --

Robert K. G. hat geschrieben:Ja, ich würde dir den Motor schenken. Wie gesagt, er muss regeneriert werden. Einzig der EM250 Zylinder nützt dir nichts. Ich kann ihn gern vorher demontieren oder du nutzt ihn komplett bei Frank „um zu lernen“. Wie du willst...

Ansonsten richtet Frank immer im letzten September Wochenende ein Abgrillen aus. Such einfach mal hier im Forum! :mrgreen:

Gruß
Robert


Hallo Robert, tut mir leid dass ich erst jetzt antworte, ich war sehr beschäftigt mit dem Arbeit. Deine Nachricht habe ich gesehen, danke!. Ich melde mich bei dir. LG Hernán

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 27. Dezember 2018 14:18

Hallo an alle, morgen fliege ich schon nach Argentinien und werde bald die lädierte ETZ treffen und versuchen, sie in guten Zustand zu bringen. Ich bringe einige Ersatzteile mit, aber natürlich nicht alles was ich bestimmt brauchen werde...ist aber ok zum anfangen. Ich werde versuchen die Restauration zu dokumentieren um euch hier im Forum, Bilder und Erfahrungen zu teilen.
Danke an alle die mir mit Ideen, Links, Adressen usw. geholfen haben!. Besonderer dank an Kurt und Robert für die tolle und großzügigen Ersatzteilespenden! und Frank, der sein Werkstatt, Werkzeuge und seine Zeit angeboten hat, um mir zu helfen.
Bis bald und ein guten Rutsch!
Hernán.
IMG-20181219-WA0007.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ Kurt » 27. Dezember 2018 15:37

Gute Reise und halt uns auf dem laufenden mit deinem Projekt !
Viele Grüße
Kurt

-- Hinzugefügt: 27/12/2018, 15:38 --

Gute Reise und halt uns auf dem laufenden mit deinem Projekt !
Viele Grüße
Kurt

Fuhrpark: MZ Country SW, MZ ES 150,MZ TS 250/1 Neckermann
BMW R 75/5, Simson Schwalbe, Honda XL 185 S,
Trialmotorräder
Yamaha TY 250,Yamaha TY 50,Beta Minitrial, MH 349 ,Honda TL 125 S Triumph Tiger Cub
MZ Kurt

Benutzeravatar
 
Beiträge: 120
Themen: 2
Bilder: 5
Registriert: 7. Februar 2007 21:41
Wohnort: Westerstede
Alter: 59

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon ea2873 » 27. Dezember 2018 16:27

lass dir gleich die Kickstarterfeder nachschicken, ich wette die ist kaputt, die bricht gerne an der Stelle, wo sie in die Kickstarterwelle eingreift, wenn man die unkontrolliert entspannt :mrgreen:

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5364
Themen: 28
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg
Alter: 45

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon ertz » 27. Dezember 2018 17:23

...das sieht auf dem Bild so komisch aus..:
Beim ETZ Motor gehört zwischen die 2 Motorhälften keine Dichtung !!!
Auch wenn sie in einem Dichtsatz dabei ist !!!!
Dann passen die ganzen Getriebemaße nicht mehr !
Werfe das Ding gleich weg !
Bye
Ralph.
BildMitglied Nr. 066 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub

Lothars Fibel für Vergasereinstellung: http://pic.mz-forum.com/lothar/SONSTIGE ... ungBVF.htm

ES 250 Kickstarterantrieb auf jeden Fall auf TS oder ETZ wechseln !
siehe: viewtopic.php?f=4&t=30624&p=1158985&hilit=kickstarterwelle+ertz#p1128457

Fuhrpark: momentan 6 Stück und nur 1 Arsch
ertz

Benutzeravatar
 
Beiträge: 857
Themen: 18
Bilder: 31
Registriert: 12. Juli 2009 19:32
Wohnort: Borstendorf/Erzgeb.
Alter: 50

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Maik80 » 27. Dezember 2018 17:36

Das ist bei diesem günstigesten Set wo so. Motormitteldichtung nicht verwenden - Dichtmasse!
Auch glänzt der Ansaugstutzen zum Vergaser sehr verdächtig. Der ist mit Sicherheit steinhart und wird seiner Funktion, des ausgleichens der Motorbewegung nicht nachkommen. :|
Ecklampenschweinsympathisant
Suche /2 in grottigem, aber möglichst vollständigem Zustand.
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee II, IV, V u. VIII

Rotax 500 Gespann: Bild
Piaggio EXS 125: Bild
Fiat Ducato 230 2,5 TDI Carthago: Bild
Quotenjapser: Ténéré 660 XTZ ´91

Fuhrpark: ETZ 251, Schwalbe /2, Audi 100 Avant (2x quattro und 1x Fronti) 2,3E, Golf 3 Cabrio
Maik80

Benutzeravatar
 
Beiträge: 7764
Themen: 99
Bilder: 3
Registriert: 24. November 2010 17:22
Wohnort: Löbejün, Job: Donauwörth
Alter: 38

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon Moonlightchris » 27. Dezember 2018 19:48

Und von den Simmerringen tät ich alles doppelt mitnehmen. Auch wenn man aufpasst kann an der Lippe was einreißen und dann bekommt man nichts. Kosten nicht viel und nehmen auch kein Platz weg.
Ich bin keene MEMME, denn ich fahre eene EMME !!!

Fuhrpark: MZ 250 ETZ solo(1983),MZ BK 350(1956)+ Stoye TML Beiwagen(1961), Ural Sportsman Gespann (2017)
Moonlightchris

Benutzeravatar
 
Beiträge: 491
Themen: 36
Bilder: 81
Registriert: 17. Juli 2012 20:33
Wohnort: 78713 Schramberg
Alter: 35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon MZ-Gaucho » 1. Januar 2019 17:37

Frohes neues für alle :wein:
Wir sind gut in Buenos Aires angekommen. Die reise war wie immer etwas.... zu lang...?... vor allem wenn man mit einem Kind reist, aber das ist schon erledigt.
Argentinien hat uns wie immer sehr freundlich empfängt, aber natüüüürlich würde mein Koffer kontrolliert wegen die komische formen die man im Scan sehen konnte....und das heißt, ich musste $5700 argenitinische pesos direkt am kontroll bezahlen, um die Ersatzteile behalten zu können. Das sind 150 dollar :flop: Schlecht angefangen. Aber so ist es hier, Ersatzteile selber importieren ist VERBOTEN. Man darf sie nur per Post Bekommen.
In ein paar Tage -wenn die Silvesterabendkater weg ist :runterdrueck:- treffe ich mich mit die MZ und schreibe nochmal was.
Ein gutes 2019 für alle!
Hernán

-- Hinzugefügt: 1. Januar 2019 17:46 --

MZ Kurt hat geschrieben:Gute Reise und halt uns auf dem laufenden mit deinem Projekt !
Viele Grüße
Kurt

-- Hinzugefügt: 27/12/2018, 15:38 --

Gute Reise und halt uns auf dem laufenden mit deinem Projekt !
Viele Grüße
Kurt



Hallo Kurt! ich habe dich ein paar private Nachrichten geschrieben. Leider ist ein Paket für dich mit ein kleines Geschenk in Berlin geblieben. Du hast nicht geantwortet und ich wusste nicht ob ich das Paket senden sollte... Schade, aber wenn ich im Juni zurück in Berlin bin, kann ich es versenden :wink: LG Hernán

-- Hinzugefügt: 1. Januar 2019 17:49 --

ea2873 hat geschrieben:lass dir gleich die Kickstarterfeder nachschicken, ich wette die ist kaputt, die bricht gerne an der Stelle, wo sie in die Kickstarterwelle eingreift, wenn man die unkontrolliert entspannt :mrgreen:


Kickstarterfeder steht nicht auf dem foto, aber ich habe es dabei! :top: danke für deine Nachricht!

-- Hinzugefügt: 1. Januar 2019 17:54 --

ertz hat geschrieben:...das sieht auf dem Bild so komisch aus..:
Beim ETZ Motor gehört zwischen die 2 Motorhälften keine Dichtung !!!
Auch wenn sie in einem Dichtsatz dabei ist !!!!
Dann passen die ganzen Getriebemaße nicht mehr !
Werfe das Ding gleich weg !
Bye
Ralph.


Ohh...da hatte ich keine Ahnung, danke für den Hinweis Ralph!! LG Hernán

-- Hinzugefügt: 1. Januar 2019 18:04 --

Maik80 hat geschrieben:Das ist bei diesem günstigesten Set wo so. Motormitteldichtung nicht verwenden - Dichtmasse!
Auch glänzt der Ansaugstutzen zum Vergaser sehr verdächtig. Der ist mit Sicherheit steinhart und wird seiner Funktion, des ausgleichens der Motorbewegung nicht nachkommen. :|


Dann nur Dichtmasse verwenden! Danke Maik :wink:
Die Ansauggummi ist ziemlich hart...ja...aber ich habe eigentlich noch nie eine original angefasst und deswegen kann leider nicht sagen ob es zu hart ist :roll:
LG Hernán

-- Hinzugefügt: 1. Januar 2019 18:08 --

Moonlightchris hat geschrieben:Und von den Simmerringen tät ich alles doppelt mitnehmen. Auch wenn man aufpasst kann an der Lippe was einreißen und dann bekommt man nichts. Kosten nicht viel und nehmen auch kein Platz weg.


:bindafür: du hast recht. Ich habe noch die Möglichkeit was zu bekommen. Meine Schwiegermutter und auch ein Freund von mir werden uns in Argentinien im Februar besuchen. Diese kleine Sachen passen ein Kontrolle ohne Probleme. Danke für deine Nachricht!
LG Hernán

Fuhrpark: MZ ES 150/1966
MZ ETZ 251 1993
Simson KR51/2/1983
Simson KR51/1 1973
MZ-Gaucho

 
Beiträge: 14
Themen: 2
Registriert: 25. August 2018 00:35

Re: ETZ 251 in Argentinien. Bitte hilfe!

Beitragvon flotter 3er » 2. Januar 2019 10:03

MZ-Gaucho hat geschrieben:Die Ansauggummi ist ziemlich hart...ja...aber ich habe eigentlich noch nie eine original angefasst und deswegen kann leider nicht sagen ob es zu hart ist :roll:
LG Hernán



Hallo Hernan, der Gummi sollte nicht viel härter sein als ein (originaler) Kettenschlauch.
Gruß Frank


""Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)""
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
 
Beiträge: 13856
Artikel: 1
Themen: 188
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 57

Nächste

Zurück zu Typen / Modelle



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Oldimike und 1 Gast