Motoröl in ts 150 getriebe

Motor, Antrieb, Vergaser, Getriebe.

Moderator: Moderatoren

Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Don Floro » 8. Oktober 2019 17:05

Moin,
Ich muss mal dumm fragen, kann man liqui moli 10w40 teilsynthetisches mos 2 motoröl ins getriebe kippen kann.
Ich meine, man kann ja manche motoröle ins getriebe kippen, da das aber teilsynthetisch ist wollte ich aber nochmal nachfragen.

Grüße,
Flo

Fuhrpark: Mz ts 150 1985
Don Floro

 
Beiträge: 7
Themen: 5
Registriert: 1. November 2018 09:06

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon UlliD » 8. Oktober 2019 17:09

Ins Getriebe gehört Getriebeöl.... :roll: :roll: Lies mal die Bedinungsanleitung oder hier: viewtopic.php?p=171892
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8225
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon etz15088 » 8. Oktober 2019 17:20

...soweit ich mich erinnere:
NIE MoS2 oder graphitähnliche Schmiermittel ins Getriebe von Simson- und MZ-2-Taktern - wegen der Kupplung!

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ79..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 425
Themen: 24
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 46

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Steffen G » 8. Oktober 2019 17:34

Hi!
Ich würde auch Öle benutzen, die damals für die Fahrzeuge benutzt wurden. Gibt es ja auch jetzt noch. Und sehr teuer sind die auch nicht.
Das mit der Kupplung wurde richtig geschrieben.

Weiterhin neigen moderne Motorenöle aus dem PKW-Bereich (wobei das 10W-40 nicht unbedingt als modern gilt) dazu, Ölundichtigkeiten zu verursachen.
Grüße, Steffen !

Fuhrpark: BK 350, ETZ 150, AWO,
Golf IV TDI, VW T4,
Ursus KSH
Steffen G

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1063
Themen: 57
Registriert: 20. Februar 2006 00:25
Wohnort: Wilkau-Haßlau
Alter: 47

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon TS Paul » 8. Oktober 2019 17:36

Und zum schluss kommt der Fred " Meine Kupplung geht nicht mehr, sollte ich auf Diesel umsteigen als Kraftstoff? ".
Bitte nur passendes Getriebeöl mit passender Spezifizierung einfüllen. Den passenden Link zur BA hat der Ulli ja schon gepostet.
Grütze, Paul
"Nichts dringt in mein Hirn vor! Meine Reflexe sind zu schnell"
Begründer und Bewohner der " Luxus Äkke "
Mitglied des GKV seit 2015
Trainer des Bauchfrei Schaukeln Teams
Bild
Mitbegründer und Mitglied Nr.: Doppelnull
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild
OT-Rennsteigboulettenpartisane

Fuhrpark: MZ TS 125/A BJ:1983 (der grüne Giftzwerg) , MZ TS 150 BJ 1983 ( zerlegt im Regal ) , MZ TS 125 BJ:1974 (Racerprojekt des H.& R. Rennstall) ,
MZ ES 175/2 BJ : 1972 , MZ ETS 250 ( spezieller Umbau ),Simson KR51/1S, MuZ Skorpion 660 Tour Bj. 96 (Smokies EX),
MuZ Skorpion 660 Tour Bj: 1994 (Von Mattieu), Heldrunger MKH/1 Bj. 1974,
MuZ Saxon 150 Sportstar Bj:1998, Fortschritt ZT 300 BJ:1979, Fiat Doblo 1,4T Natural Power
TS Paul

Benutzeravatar
------ Titel -------
Vapekiller
 
Beiträge: 5073
Themen: 63
Bilder: 4
Registriert: 8. Mai 2010 22:37
Wohnort: der dunkle Wedding
Alter: 36

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon UlliD » 8. Oktober 2019 17:45

TS Paul hat geschrieben:Und zum schluss kommt der Fred " Meine Kupplung geht nicht mehr, sollte ich auf Diesel umsteigen als Kraftstoff? ".

Würde mich nicht wundern :stumm: :stumm: :irre:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8225
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Angelus » 8. Oktober 2019 17:52

Früher, so etwa in den 70-ger Jahren, hab ich mal Motor-Öl ins Getriebe gegossen - warum ? Um da drinnen Verharzungen und Dreck zu lösen welche dort nach 20 Jahren Standzeit entstanden sind an einer 150-ger MAICO - aber nicht lange - paar km halt bis im Getriebe gut warme Temperaturen entstehen konnten - dann natürlich SAE 80-ger, glaub ich war es damals, reingemacht - wie es sich gehört - damit dann auch obig beschriebene Fehler nicht wegen falschem Getriebe-Öl auftreten konnten.
Tue es oder tue es nicht. Es kein Versuchen gibt.
( Meister YODA )
Ich habe keine Probleme. Ich bin das Problem.
( Meister ANGELUS )

Fuhrpark: MZ 150 TS Bj. 1973 - in Rot
BMW F 650 ST Bj. 1998 - in Blau (kann gekauft werden)
HYUNDAI IONIQ Hybrid - in fiery red
Zwei gesunde Beine - in Hosen (Laufpark)
Angelus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Registriert: 3. Oktober 2019 04:45
Alter: 65

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon flotter 3er » 8. Oktober 2019 18:14

Don Floro hat geschrieben:Moin,
Ich muss mal dumm fragen, kann man liqui moli 10w40 teilsynthetisches mos 2 motoröl ins getriebe kippen kann.
Ich meine, man kann ja manche motoröle ins getriebe kippen, da das aber teilsynthetisch ist wollte ich aber nochmal nachfragen.

Grüße,
Flo


Ich denke du schmeißt hier ohnehin 2 und 4 Takt Motoren durcheinander. In eine 2 Takter gehört nur Getriebeöl mit der entsprechenden Spezifikation.

etz15088 hat geschrieben:...soweit ich mich erinnere:
NIE MoS2 oder graphitähnliche Schmiermittel ins Getriebe von Simson- und MZ-2-Taktern - wegen der Kupplung!


Und das ist vollkommen richtig!
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14538
Artikel: 1
Themen: 200
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 58

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon zweitakt » 8. Oktober 2019 18:20

Die Yamaha RD 250 (Luft) sollte lt. Betriebsanleitung SAE 10W30 ins Getriebe bekommen.
Ganz abwegig ist der Gedanke also nicht.
Nur sind in den Motorölen viele Aditive welche die Reibung in der Kupplung sicher nicht verbessern.

Fuhrpark: TS150 Bj. 1984
RT125/2 Bj. 1958
BMW R75/5 Bj. 1972
Sommer Diesel SD516 #363
zweitakt

 
Beiträge: 119
Themen: 1
Registriert: 17. Februar 2010 19:25
Wohnort: Bi uns to hus.

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Don Floro » 8. Oktober 2019 18:22

Hat jemand eine Ahnung welches öl (außer gl80) verwendbar ist (und man auch in einem Laden um die Ecke findet) ?

Fuhrpark: Mz ts 150 1985
Don Floro

 
Beiträge: 7
Themen: 5
Registriert: 1. November 2018 09:06

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon ea2873 » 8. Oktober 2019 18:24

soweit ich mich erinnere steht im Neuber Müller (?), dass man im Notfall Motorenöl im Getriebe verwenden kann, aber die Wechselintervalle auf die Hälfte (oder 1/3?) reduzieren soll.
Sofern du jetzt nicht zufällig kostenlos an das passende Motorenöl kommst, und sofern du dir keine 15€ für das richtige Öl leisten kannst, und sofern du das Risiko eingehen willst dass nicht bekannte Schmierstoffe die Kupplung kaputtmachen, dann kannst du auch Motorenöl nehmen.


Don Floro hat geschrieben:Hat jemand eine Ahnung welches öl (außer gl80) verwendbar ist (und man auch in einem Laden um die Ecke findet) ?



warum bestellst du nicht einfach im Netz, alleine die Fahrzeit bis zum Laden um die Ecke (welcher dann wieder nicht das passende Öl hat) ist mehr wert als die Versandkosten.
SAE80 alleine reicht nicht als Spezifikation, es gibt auch Öle welche die Kupplungslamellen aufquellen lassen, also auch die nicht nehmen.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5777
Themen: 31
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon UlliD » 8. Oktober 2019 18:30

Don Floro hat geschrieben:Hat jemand eine Ahnung welches öl (außer gl80) verwendbar ist (und man auch in einem Laden um die Ecke findet) ?

Wozu habe ich dir den Link geschickt :?: :?: Da steht doch eindeutig:
GL.jpg
und nach dieser Spezifikation musst schauen... Das ist wichtig: Spezifikation JASO API GL3 oder JASO API GL-4
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8225
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon zweitakt » 8. Oktober 2019 18:33

SAE80 GL4 ist mein Standard-Oil und das gibt es im I-Net für einen kleinen €.

Fuhrpark: TS150 Bj. 1984
RT125/2 Bj. 1958
BMW R75/5 Bj. 1972
Sommer Diesel SD516 #363
zweitakt

 
Beiträge: 119
Themen: 1
Registriert: 17. Februar 2010 19:25
Wohnort: Bi uns to hus.

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon AHO » 8. Oktober 2019 18:33

Zitat "MZ Reparaturhandbuch für das MZ Motorrad ETZ 250", Seite 12, Pkt. 2.3. :
"Außerhalb der DDR ist Motorenöl SAE 30...40 oder Getriebeöl SAE 80 mit gleichen Eigenschaften zu verwenden."

Motoröl war also zulässig, nur, warum sollte man das heute noch tun, wo es doch ausreichend passendere Öle gibt?

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 900
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon TS-Jens » 8. Oktober 2019 18:40

AHO hat geschrieben:Zitat "MZ Reparaturhandbuch für das MZ Motorrad ETZ 250", Seite 12, Pkt. 2.3. :
"Außerhalb der DDR ist Motorenöl SAE 30...40 oder Getriebeöl SAE 80 mit gleichen Eigenschaften zu verwenden."

Motoröl war also zulässig, nur, warum sollte man das heute noch tun, wo es doch ausreichend passendere Öle gibt?

Gruß
Andreas


Warum sollte man das nicht mehr tun? SAE 30 bzw. 40 Einbereichsöl ist in diesem Fall keinen Deut unpassender :wink:
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8730
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon ea2873 » 8. Oktober 2019 18:44

TS-Jens hat geschrieben:Warum sollte man das nicht mehr tun? SAE 30 bzw. 40 Einbereichsöl ist in diesem Fall keinen Deut unpassender :wink:


Don Floro hat geschrieben:Moin,
Ich muss mal dumm fragen, kann man liqui moli 10w40 teilsynthetisches mos2 motoröl ins getriebe kippen kann.


weil der Threadersteller scheinbar günstig an 10w40 teilsynthetisches mos2 kommt, und MOS2 klingt eben nach MOS2 was wie wir wissen nicht rein soll, da es die Kupplung rutschen lässt.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 5777
Themen: 31
Bilder: 84
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon TS-Jens » 8. Oktober 2019 18:45

Du hast aber schon mitbekommen dass ich mich auf den Beitrag von AHO bezüglich der von MZ empfohlenen Motorenöle bezog? :roll:
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8730
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Moped Micha » 8. Oktober 2019 18:46

Don Floro hat geschrieben:Moin,
... kann man liqui moli 10w40 teilsynthetisches mos 2 motoröl ins getriebe kippen kann..

Wenn du Dauerschlupf an der Kupplung haben möchtest und nicht fahren, kannst du das hinein kippen. Deine Kupplungsbeläge sind dafür nicht ausgelegt.
Grüße
Micha

Fuhrpark: ES 250/0/1960
Moped Micha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 130
Registriert: 29. Dezember 2016 14:40
Alter: 45

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon AHO » 8. Oktober 2019 19:13

TS-Jens hat geschrieben:...Warum sollte man das nicht mehr tun? SAE 30 bzw. 40 Einbereichsöl ist in diesem Fall keinen Deut unpassender :wink:


Das hängt aber auch vom einzelnen Öl ab, SAE 40 finde ich von un-/minimal legiert API SA bis hochlegiert API SJ.
Beim letzteren wäre ich mir nicht sicher, ob das für die Kupplung gut ist, da nicht "Nasskupplungstauglich" nach JASO MA. Bei der Norton wegen vom Motor getrenntem Primär und Getriebe kein Problem, in die MZ oder den Norton Primärantrieb kommt das bei mir nicht.

Wer natürlich das passende Öl zum passenden Preis sowieso im Fass zur Verfügung hat, warum nicht.
Für den "Otto Normalbastler" ist passendes Getriebeöl sicher einfacher als unlegiertes Einbereichsöl im einschlägigen Einzelhandel zu bekommen, außer ggf. als "Oldtimeröl" für 10€/l bei Tante Louise.

Gruß
Andreas

Fuhrpark: ETZ 250 SW, Bj. 1985
AHO

 
Beiträge: 900
Themen: 3
Bilder: 0
Registriert: 26. Mai 2010 14:18
Wohnort: Wuppertal

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Angelus » 8. Oktober 2019 19:18

Also - in der Technische-Daten-Liste bei Dirk Wildschrei steht für das Getriebe-Öl bei der TS 150:
GL 60 oder SAE80GL3 - in der Bucht gibt es 1l inklusive Versand für gesamt ca. € 8,22 das preisgünstigste Angebot -
da würde ich mir jede Fahrt irgendwohin (Baumarkt etc.) schon mal sparen und/oder auch gleich Gebinde mit 3 oder 5 L zulegen -
das reicht für ein MZ-Fahrer-Leben dann dicke (und man kann sich dann auch untereinander mal aushelfen) bei 450 ml Füllmenge.
Zuletzt geändert von Angelus am 9. Oktober 2019 03:01, insgesamt 1-mal geändert.
Tue es oder tue es nicht. Es kein Versuchen gibt.
( Meister YODA )
Ich habe keine Probleme. Ich bin das Problem.
( Meister ANGELUS )

Fuhrpark: MZ 150 TS Bj. 1973 - in Rot
BMW F 650 ST Bj. 1998 - in Blau (kann gekauft werden)
HYUNDAI IONIQ Hybrid - in fiery red
Zwei gesunde Beine - in Hosen (Laufpark)
Angelus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 27
Themen: 1
Registriert: 3. Oktober 2019 04:45
Alter: 65

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon TS-Jens » 8. Oktober 2019 19:22

AHO hat geschrieben:
TS-Jens hat geschrieben:...Warum sollte man das nicht mehr tun? SAE 30 bzw. 40 Einbereichsöl ist in diesem Fall keinen Deut unpassender :wink:


Das hängt aber auch vom einzelnen Öl ab, SAE 40 finde ich von un-/minimal legiert API SA bis hochlegiert API SJ.
Beim letzteren wäre ich mir nicht sicher, ob das für die Kupplung gut ist, da nicht "Nasskupplungstauglich" nach JASO MA. Bei der Norton wegen vom Motor getrenntem Primär und Getriebe kein Problem, in die MZ oder den Norton Primärantrieb kommt das bei mir nicht.

Wer natürlich das passende Öl zum passenden Preis sowieso im Fass zur Verfügung hat, warum nicht.
Für den "Otto Normalbastler" ist passendes Getriebeöl sicher einfacher als unlegiertes Einbereichsöl im einschlägigen Einzelhandel zu bekommen, außer ggf. als "Oldtimeröl" für 10€/l bei Tante Louise.

Gruß
Andreas


Auch etwas höher legiertes ist kein Problem für die Kupplung, nutze ich seit Jahren auch in MZ und Simson weil das in unseren Marinegetrieben auch genutzt wird und es deshalb eh da ist.
Welche API Klasse das genau ist schaue ich morgen mal nach und melde mich dann hier :ja:
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8730
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Gummi » 8. Oktober 2019 19:23

Früher gab's gl60 selten, uns so kam einfaches Motorenöl ins Getriebe bei Trabi, MZ und Co.
Dieses war auch nicht so zähflüssig, dadurch wurden Kaltstarts einfacher. Getriebeöl klebt einfach besser an den Zahnflanken und schmiert somit effektiver. Bei den alten BMWs kommt es durch sehr dünnes modernes vollsynthetisches Öl zu Undichtigkeiten im Motor, dass kann natürlich bei unseren Gehäusen auch passieren.
Gr Gummi

Fuhrpark: TS 150 1973
TS 150 1980
TS 150 1985
TS 150 GST
iron nightster
Gummi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 236
Themen: 16
Bilder: 1
Registriert: 25. September 2017 18:45
Wohnort: Hoyerswerda

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon TS-Jens » 8. Oktober 2019 19:38

Gummi hat geschrieben:Getriebeöl klebt einfach besser an den Zahnflanken


Das ist ein Irrglaube, die Viskositätsklassen nach SAE für Motoröl Getriebeöl sind nicht identisch.
Beispiel:
SAE40 Motoröl liegt zwischen 12,5 und 16,3 mm²/s bei 100°C
SAE 80 Getriebeöl liegt zwischen 7 und 11 mm²/s bei 100°C
SAE90 Getriebeöl liegt zwischen 13 und 18,5 mm²/s bei 100°C
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8730
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon etz15088 » 8. Oktober 2019 19:45

Also ich habe gerade probiert beim "Erstausrüster" Addinol nachzuschauen - Katastrophe!!!:
"...kontaktieren Sie bitte...weil Spezialprodukt..."
Ich hätte da wohl am ehesten eine konkrete Anwort erwartet, weil sich die Bezeichnung in den 80igern änderte: von GL 60 auf 80 oder 100?
- möchte ich wohl meinen. Auf den Moped-S51-Einfüllschrauben (rot) stand die Ölsorte drauf und die wurden geändert...
(War so? ...glaube ich? ...war auf jeden Fall vor der Wende...;-))
Gruß Roman

Fuhrpark: MZ ETZ150 BJ87, TS150 BJ79..., mehrere Paar Schuhe-mit/ohne Schnürsenkel
etz15088

 
Beiträge: 425
Themen: 24
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2012 13:37
Wohnort: Seelow (Kreishauptstadt)
Alter: 46

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Martin H. » 8. Oktober 2019 21:12

Addinol gibt‘s z. B. hier:
https://www.guesi-motorradteile.de/inde ... 3/c/_/_/?_
Ansonsten kannst Du auch andere passende Getriebeöle (GL 3 oder GL 4) nehmen, z. B. Castrol Manual EP 80w.
Der "gesunde Menschenverstand"

Nein zum Arztassistenten!

Verschwörungstheoretiker halten sich für skeptisch; sie sind aber die leichtgläubigsten Menschen, die es gibt: Sie glauben alles, was sie lesen - so lange es ihrer eigenen Meinung entspricht!

Vorfahrt für die Pflege

http://www.raumwunder-vintage-wohnen.de/

HALTET UNSER FORUM SAUBER!

Mitglied der FBF
Bild

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 13053
Artikel: 7
Themen: 140
Bilder: 23
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon koschy » 8. Oktober 2019 21:31

Ich packe auch immer das vorgeschriebene Öl rein, es geht allerdings auch anders: Die Simson-Werkstatt bei mir um die Ecke hat über Jahrzehnte immer das billigste 15W-40 in die Getriebe geschüttet und der Chef meinte, dass das vollkommen ausreiche und sich bei ihm in 30 Jahren noch niemand beschwert hätte.

Möglich ist wohl einiges, aber dann geht es halt immer auf die eigene Kappe, wenn mal was kaputt ist. Darüber sollte man sich halt auch im Klaren sein. Und die finanzielle Ersparnis ist ja jetzt auch nicht so hoch.
VG
Christian

Fuhrpark: MZ ETZ 250A , MZ ETZ 309 , MZ TS 250/1
koschy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 955
Themen: 51
Bilder: 0
Registriert: 9. Juli 2006 18:48
Wohnort: Bonn
Alter: 37

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon AndiTheke » 8. Oktober 2019 21:55

Moin,

gelesen hab ich davon auch schon. In der Facebook-MZ-Gruppe schrieb einer, er fährt schon seit Jahren 10W40 als Getriebeöl.

Fuhrpark: MZ TS 150 BJ 1973

Triumph Speedmaster BJ 2007
AndiTheke

Benutzeravatar
 
Beiträge: 33
Themen: 3
Registriert: 13. Februar 2018 22:19
Wohnort: Weitenhagen

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon hermann27 » 8. Oktober 2019 23:28

Mir ist nicht ganz klar, warum manche ihre Motorraeder (oft mit viel Aufwand liebevoll aufgebauen) und sie danach so quaelen wollen.
Ist wirklich teurer(oder zu teuer) richtige Getriebeoele zu verwenden? Nur solche koennen die, in Getrieben herrschenden, hohen Scherkraefte dauerhaft aushalten. Wenn man schon getrennte Getriebebereiche (Zweitaktueblich) hat und Oelwechsel nur selten anstehen gibt es eigentlich keine Ausrede!
Die reibungminderten Merhrbereichs-Motoroele koennen das nur unvollkommen! Deshalb muessen Motoroele bei Viertaktmotoren mit gemmeinsamer Oelversorgung
auch viel haeufiger gewechselt werden.
Die Behauptung,das dies schon seit Jahren gutgehe hat grosse Haken: das Getriebe hat wegen geringer Motorleistung (Simson-Beispiel) nur wenig Belastung auszuhalten oder es kommen in dieser Zeit nur sehr wenig Kilometer zusammen.
Ins separate Getriebe gehoert wie der Name es vorgibt GETRIEBEOEL.
mfg hermann

Fuhrpark: ETZ 125 1989, RT 125 2000, ETZ 301 1994, Silver Star 1993
hermann27

 
Beiträge: 594
Themen: 15
Registriert: 15. September 2018 22:36
Alter: 70

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon trabimotorrad » 9. Oktober 2019 05:45

:schlaumeier: Ergänzend zu Hermanns völlig richtigem Post: Mir hat einmal jemand aus dem Getriebe-Versuch hier im Hause gesagt, daß ein Öl entweder scheerstabil ODER temeraturfest ist. Will man Beides von einem Öl, dann ist es überfordert und verschließt sehr schnell. Darum sind BMWs und Guzzis auch mit getrennten Aggregaten konstruiert worden...
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 15141
Artikel: 1
Themen: 120
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 60

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon TS-Jens » 9. Oktober 2019 07:15

AHO hat geschrieben:
Das hängt aber auch vom einzelnen Öl ab, SAE 40 finde ich von un-/minimal legiert API SA bis hochlegiert API SJ.

API CF (Mobil Delvac 1640) tut der Kupplung erfahrungsgemäß nichts an.

hermann27 hat geschrieben:Ins separate Getriebe gehoert wie der Name es vorgibt GETRIEBEOEL.


In ein Getriebe gehört das rein, was der Konstrukteur dafür vorgesehen hat ;) Und das kann durchaus auch Motorenöl oder Multifunktionsöl (TOU, UTTO, STOU) sein.

Hier zB. ist im Getriebe (Funk DF500, 18 Gang Vorwärts, 9 Rückwärts) 10W30 oder 10W40 Multifunktionsöl:

SPOILER:
20190813_112531.jpg


Und hier -wie bei MZ- SAE40 Motoröl:

SPOILER:
Bild


Das sind nur 2 Beispiele aus meinem Job ;)

Im Falle der MZ ist GL60/SAE80 oder SAE30/40 korrekt, wobei letzteres Motoröl ist und in der MZ keinen Nachteil gegenüber dem vorgenannten Getriebeöl hat.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8730
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon seife » 9. Oktober 2019 08:09

trabimotorrad hat geschrieben:Will man Beides von einem Öl, dann ist es überfordert und verschließt sehr schnell. Darum sind BMWs und Guzzis auch mit getrennten Aggregaten konstruiert worden...

Stimmt.
Und darum muß in einer BMW das getrennte Motor- und Getriebeöl auch jeweils öfters gewechselt werden, als bei einer Honda das kombinierte Motoren/Getriebeöl 8) 8) 8)
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001
NT700V Deauville EZ.2005, Yamaha Tricity 125 EZ.2017
seife

 
Beiträge: 1172
Themen: 12
Bilder: 54
Registriert: 15. Mai 2014 08:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 48

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon TS-Jens » 9. Oktober 2019 08:28

Offtopic:
seife hat geschrieben:
trabimotorrad hat geschrieben:Will man Beides von einem Öl, dann ist es überfordert und verschließt sehr schnell. Darum sind BMWs und Guzzis auch mit getrennten Aggregaten konstruiert worden...

Stimmt.
Und darum muß in einer BMW das getrennte Motor- und Getriebeöl auch jeweils öfters gewechselt werden, als bei einer Honda das kombinierte Motoren/Getriebeöl 8) 8) 8)


Mal reininteressehalber, hat deine Deauville einen längeren Intervall als 10.000km/Jährlich (wie zB. die 1150GS hat)?
Fände ich schon erstaunlich, das wäre sehr lang :ja:
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8730
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon seife » 9. Oktober 2019 08:40

TS-Jens hat geschrieben:Mal reininteressehalber, hat deine Deauville einen längeren Intervall als 10.000km/Jährlich (wie zB. die 1150GS hat)?
Fände ich schon erstaunlich, das wäre sehr lang :ja:[/ot]

12000km / jährlich, wobei ich das "jährlich" relativ entspannt sehe.

Ich habe es letztes Jahr zum Tüv nach 10410km mit wechseln lassen, das Öl war aber immer noch ohne erkennbare Verschmutzung, ich fluche jedes mal bei der Ölkontrolle, weil man das neue hellgelbe Öl am Schwarzen Peilstab so schlecht erkennen kann. Zum Glück verbraucht sie kein Öl, man muß also eigentlich nie kontrollieren 8)
Außerdem braucht sie nur 10W30, was schon die geringere Thermische Belastung des Motors andeutet.

Der Vergleich ist aber auch nicht 100% fair, das Doofiele ist
1.) eine Honda
2.) Wassergekühlt
3.) Der Motor ist 2006 stark überarbeitet / neukonstruiert worden
4.) Der Motor der Honda fährt bei mir, wenn er angelassen wird, meistens mindestens 50km vor er wieder ausgemacht wird, also praktisch kein kurzstreckenbetrieb.

Die 1100R die ich hatte war ja eine fast 20 Jahre ältere Konstruktion und Luftgekühlt. Da sah das Öl nach den 7000km die ich sie gefahren hatte schon deutlich gebraucht (dunkelbraun) aus, auch hatte sie schon einen Liter neues Öl dazubekommen ;)

Wenn ich das mit der GS500 vergleiche, da ist das Öl nach 6000km intervall schon dunkel Richtung schwarz, beim Burgman fühlt es sich nach 6000km wie dunkelschwarze Schleifpaste an ;-) Der Arme wurde aber auch nie weiter als 5km am Stück gefahren, und "warmfahren" waren die 50m aus dem Hof bis auf die Straße.
Gruß, Stefan

Fuhrpark: MZ ETZ150/125cc EZ.1989, GS500E EZ.1994, AN400Y EZ.2001
NT700V Deauville EZ.2005, Yamaha Tricity 125 EZ.2017
seife

 
Beiträge: 1172
Themen: 12
Bilder: 54
Registriert: 15. Mai 2014 08:02
Wohnort: Doberschau
Alter: 48

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon TS-Jens » 9. Oktober 2019 08:57

Danke für die Info, ich hätte jetzt auch etwa auf 10.000km getippt :ja:
Wenn es nach 10.000km aber noch hellgelb ist würde mich das ein wenig stutzig machen, das Öl scheint die Partikel nicht gut in der Schwebe zu halten. Wer weiß wie es in der Ölwanne am Boden ausschaut :gruebel:

PS: Bei meiner Honda ist das Öl nach 3000km auch komplett schwarz. Punkt 1 können wir also Ersatzlos streichen :mrgreen: ;D
Elektrisch fährt man auf der Kirmes!

Old School Pisser
:mrgreen: Gründer, Präser und Mitglied des "MC Klappstuhl - Korsika" :mrgreen:

Gründungsmitglied der LAIV-ÄKKE! :D
OT-Partisanen-PflaumenpflückerBild
Seit 2018 Mitglied im GKV

Fuhrpark: MZ TS 250/1
MZ ETZ 150/A
Simson S50B2
Simson Bunny
Honda CG 125 - Dönermobil
Moto Guzzi California III
Moto Guzzi V65 Sahara
Moto Guzzi California III Full Fairing
Moto Guzzi LeMans
Moto Guzzi Stelvio
Aprilia Tuareg 600 Rallye

2x Иж Юпитер 3 - Zu verkaufen!
Hercules K 100 - Zu verkaufen!
Simson SR 4-3 "Sperber" - Zu verkaufen!
TS-Jens

Benutzeravatar
------ Titel -------
Treffen Edersee Organisator
 
Beiträge: 8730
Artikel: 1
Themen: 107
Registriert: 23. Juli 2007 11:59
Wohnort: Ruppichteroth
Alter: 37

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon flotter 3er » 9. Oktober 2019 08:57

Nach dem ganzen OT mal wieder auf den Punkt. Nehme das vorgeschriebene Getriebeöl oder meinetwegen auch Einbereichsmotorenöl (!) SAE30, keinesfalls aber darf MoS² drin sein. Auch andere Additive können durchaus schaden, wenn man nicht genau weiß was man tut und welches Öl man nehmen soll. Also bleibe bei Getriebeöl. Damit sollte deine Frage umfassend beantwortet sein und du kannst jetzt Öl kaufen gehen.
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14538
Artikel: 1
Themen: 200
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 58

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon MZ-Wilhelm » 9. Oktober 2019 12:47

Hi,

in meine 150er habe ich vom guten Getriebeöl welches ich für meine BMW vorhalte, gefüllt. Als Ergebnis trennte die Kupplung kaum, so lange das Öl kalt war. Um anzufahren musste ich erst eine Vorwärtsbewegung einleiten ehe ich den 1. Gang einlegen konnte ohne dass der Motor abgewürgt wurde.
Mangels anderer Öle habe ich dann ein billiges, (5L 10€) 20/40 eingefüllt und nach kurzer Zeit war mit der Kupplung wieder alles i.O. Seitdem, ich weiß nicht wie viele Jahre es her ist, fahre ich nur dieses einfache Motoröl. Den Zahnrädern und Lagern dürfte es herzlich egal sein und die Kupplung funktioniert tadellos, kuppelt weich ein und rutsch nicht durch.
Da das Zeug, wie oben geschrieben, sehr günstig ist, wechsle ich einmal im Jahr. Im MZ Getriebe sind keine Pumpen, es baut sich kein Druck auf, was soll da passieren?
Da Getriebeöl bei der BMW nur alle Jahre mal, wenn ich grad daran denke. Autos haben, in ähnlichen Getrieben, eine Lebensfüllung, da sehe ich nicht ein in der BMW jedes Jahr zu wechseln.
MB schreibt übrigens, zumindest für seine alten, Schaltgetriebe ein ATF, (Automatiköl) vor.

Gruß
Willy
Mitglied der VCMZF

Fuhrpark: TS 125, R60/6, 750 Four, R107
MZ-Wilhelm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 355
Themen: 16
Registriert: 14. April 2014 16:23
Wohnort: Unna
Alter: 66

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon flotter 3er » 9. Oktober 2019 17:54

MZ-Wilhelm hat geschrieben:Hi,

in meine 150er habe ich vom guten Getriebeöl welches ich für meine BMW vorhalte, gefüllt. Als Ergebnis trennte die Kupplung kaum, so lange das Öl kalt war.


Ja nun, ich denke MZ hat sicher auch ein anderes Öl vorgeschrieben wie BMW. Von daher ja meine Empfehlung sich einfach an die Herstellervorgabe zu halten - ist ja nicht so schwierig, und irgendwas haben die sich bei gedacht. Das andere Sachen manchmal auch funktionieren ist ja unbestritten - hat aber mit dem Ausgangsthema nix zu tun. Da ging es darum Motoröl mit MoS² ins MZ Getriebe, und die Antwort war eindeutig nein. Ich verstehe darum auch nicht warum das der gefühlt 10tse Ölfred wird? Einfache Ausgangsfrage, einfache Antwort. "Brandenburg - es kann so einfach sein" ;D
Gruß Frank


"Der Mensch sehnt sich so lange nach der Stimme der Vernunft, bis sie anfängt zu sprechen." (ZEIT)"
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....

OT Stretchpartisane Bild
Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 14538
Artikel: 1
Themen: 200
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 58

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon trabimotorrad » 9. Oktober 2019 18:32

Es gibt genug verschieden Schmier-Aufgaben und daher gibt es auch verschieden Öle.
Selbst in verschiedenen Getrieben gibt es verschieden Aufgaben. Bei manchen Getrieben gibt es Gleitlager, bei anderen sind alle Lagerstellen Nadellager. Ein Gleitlager hat ganz andere Ansprüche als ein Nadellager.
Es gibt Getriebe, die Ölpumpen haben und welche, die auf Schleuderölschmierung angewießen sind.
Und darum schreibt jeder Hersteller vor, was für seine Konstruktion der geeignetste Schmierstoff ist. Nicht umsonst hat jeder Fahrzeughersteller einen GetriebeVERSUCH. Dort wird unter Anderem auch überprüft, welche Lagerstelle mit welchem Schmierstoff versorgt werden muß.

Zweifelsohne kann es sein, das ein Getriebe auch mit einem anderen, NICHT erprobten und darum empfohlenen, Schmierstoff laufen KANN, ob es nun daran liegt, das der andere Schmierstoff in etwa die gleichen Schmiereigenschaften, wie der Empfohlene hat, oder das Getriebe einen anderen Verschleißgrad hat und darum auch mit dem FALSCHEN Schmierstoff zufällig AUCH laufen tut, das wissen die Götter.
Eine allgemeine Empfehlung daraus ab zu leiten, weil ein Getriebe mit etwas Anderem, als dem Empfohlenen läuft, würde ich eher nicht :wink:
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!


Bild
seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Bild
Bild
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1X Keeway125 Bonsai-Chopper 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi, 1X Ford Mondeo-Kombi 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 15141
Artikel: 1
Themen: 120
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 60

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Konstantin » 10. November 2019 09:40

Ich fuhr eigentlich immer mit Restbeständen Des DDR getriebeöls GL 100 und hatte das Gefühl das sie damit am besten zurechtkommt. Relativ dickes Öl, Kupplung trennt immer, selbst nach langer Standzeit. Habe noch eine Flasche...

Fuhrpark: MZ ETZ 251 Bj. 1989, Ural 750 Tdl Bj.: 2003
Konstantin

 
Beiträge: 36
Themen: 6
Registriert: 10. August 2007 13:37
Wohnort: Leipzig
Alter: 51

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon kutt » 10. November 2019 10:23

Ölfred am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen :popcorn:
Anleitung: Getriebe BK350 - Kardan BK350 - Falke Beiwagen - Ein Bericht
Segel: Blog: Segeln Steemit: Steemit
Windows: ReBoot - Linux: BeRoot!
Wichtige Links: Forumregeln, Netiquette, Knowledge Base, Galerie, Karte, Forumkeller

Fuhrpark: BK350 (10/1956) - ES250 (06/1961) - ETS250 (??/197?) - TS150 (irgendwann/1984) - Skoda Octativa Kombi 1.9Tdi 81kW @ 500Tkm (09/2001) - Pfährt: Moto Guzzi V35 II (11/81) Umbau auf 650ccm und 50PS - Silverstar Classic (03/1994)
kutt
Technischer Admin

Benutzeravatar
------ Titel -------
AmForumSchrauber
Mr. Kardan
 
Beiträge: 17918
Artikel: 31
Themen: 576
Bilder: 831
Registriert: 9. März 2006 21:15
Wohnort: Freiberg
Alter: 40

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon UlliD » 10. November 2019 10:32

kutt hat geschrieben:Ölfred am Morgen, vertreibt Kummer und Sorgen :popcorn:

Volltreffer :lach: :lach: :lach:
Grüße aus Forst von Ulli und Doris
Bild
Rundlampenschweinchenliebhaber-Clubmitglied Nummer 014
Steffen lebt in unseren Herzen weiter.

Fuhrpark: ES 250 Bj. 1959, Simson Star,Bj.1970, TS 250, Bj.74 SR2E Bj. 1960 ( geschenkt bekommen :-) )
UlliD

Benutzeravatar
------ Titel -------
Verdienter Löter des Forums
 
Beiträge: 8225
Themen: 62
Bilder: 10
Registriert: 1. Mai 2007 08:10
Wohnort: Forst/Lausitz
Alter: 64
Skype: ulli-aus-forst

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Lorchen » 10. November 2019 10:33

Darauf noch ein Käffchen...
OT-Partisammellorchen
Bild
Mitglied Nr. 020 im Rundlampenschweinchenliebhaber-Club
Mitglied im internationalen Verein der bauchfrei Schaukler
Mitglied Nr. 009 der MZ-Trüffelschweine
Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgerverein
"Das Antibiotikum von MZ sind Vitondichtringe." (Christof im November 2011)
Mitglied der Wolfsschanzen-Tournee 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019 (der Rrrrudelll-Pudelll)
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013 und 24.07.2016

Fuhrpark: Moto Guzzi V85TT Bj. 19, Silverstar Classic 500 Bj. 97, ETZ 301 Fun Bj. 93, TS 250/1 Bj. 81, ES 175/2 Bj. 67, ES 300 Bj. 64, ES 175/1 Bj. 64, ETS 150 Bj. 72, ETS 250 Bj. 70, ES 150 Bj. 75, TS 150 Bj. 80, ETZ 150 Bj. 87, RT 125/2 Bj. 56, IWL Troll Bj. 63, JAWA 175 Typ 356 Bj. 57, NSU 201 ZDB Bj. 39, EMW R35/3 Bj. 54, BMW K75 RT Bj. 87, S 70 C Bj. 87, S 51 B 2-4 Bj. 81, Opas SR2 Bj. 59, Simson-Fahrrad 50er Jahre und ein Urinal. Außerdem Honda Accord Bj. 93 und Ford Tourneo Connect in lang (Schlafwagen)
Lorchen
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
LaLu 2011
ES Philosoph
 
Beiträge: 31822
Artikel: 1
Themen: 221
Bilder: 45
Registriert: 16. Februar 2006 11:02
Wohnort: Strausberg, die grüne Stadt am See
Alter: 50

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon waldi » 10. November 2019 10:34

Lorchen hat geschrieben:Darauf noch ein Käffchen...


Ist doch nach Vier, da geht auch ein Bier. :biggrin:

Lg. Mario
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, ETZ250 Bj.83, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Honda VF750F Bj.83 2014 gekauft mit orig. 712 Km auf dem Tacho, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93 und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3671
Themen: 73
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 17:45
Wohnort: Usingen
Alter: 55

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon Nordlicht » 10. November 2019 10:34

Um was geht es hier :gruebel: :gruebel:
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 12330
Themen: 94
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 63
Skype: Simsonemme

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon waldi » 10. November 2019 10:36

Nordlicht hat geschrieben:Um was geht es hier :gruebel: :gruebel:


Ob Kaffee oder Bier am Morgen besser ist.
OT-Christstollen-Partisane
Bild

Fuhrpark: Bk350 Bj.56 mit einem Kali Beiwagen, Berliner Roller Bj.59 und Bj.61, dreimal Berliner Roller in Teilen, Campi Bj.60, ETZ250 Bj.83, Pannonia im Aufbau, Essa Peng Bj.57, Honda VF750F Bj.83 2014 gekauft mit orig. 712 Km auf dem Tacho, Kawasaki Z 1100 ST Bj.84, VW Käfer Bj.73 und Bj.85, Audi 80 Bj93 und der Altagswagen Audi 100 Avant Bj.93, Qek Junior Wohnwagen Bj.89 und noch andere Fahrzeuge.
waldi

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3671
Themen: 73
Bilder: 28
Registriert: 9. Mai 2008 17:45
Wohnort: Usingen
Alter: 55

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon RT Opa » 10. November 2019 11:25

Kommt aber auch darauf an welche Schicht man hatte.
Schmierige Finger sind keine Schande sondern nur ein Ergebnis.

Eine RT ist perfekt wenn sie dir ein lächeln beim Fahren ins Gesicht zaubert

Fuhrpark: ES 150/1 Bj 73 restauriert (standzeug)- hat ewiges leben, mein erstes Motorrad)
ES150/1 Bj 71 In Betrieb (original)
RT 125/3 Bj 59 In Betrieb (original
RT 125/3 Bj unbekannt ( Ferdsch)
Kampfschwalbe KR 51/2

TS 250/1 BJ 1979 mein Söckchen
RT Opa

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5878
Themen: 21
Bilder: 4
Registriert: 19. November 2007 22:29
Wohnort: Bad Lausick
Alter: 52
Skype: RT-Opa

Re: Motoröl in ts 150 getriebe

Beitragvon MZ-Wilhelm » 10. November 2019 15:49

Nordlicht hat geschrieben:Um was geht es hier :gruebel: :gruebel:


Öl wird völlig überbewertet.

Willy
Mitglied der VCMZF

Fuhrpark: TS 125, R60/6, 750 Four, R107
MZ-Wilhelm

Benutzeravatar
 
Beiträge: 355
Themen: 16
Registriert: 14. April 2014 16:23
Wohnort: Unna
Alter: 66


Zurück zu Antrieb



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste