Tschechien schafft E5 ab

Kraftstoff, Gemisch, Öle.

Moderator: Moderatoren

Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Treibstoff » 20. Dezember 2023 11:59

Stimmt das?

https://www.tag24.de/thema/aus-aller-we ... ab-3045109

Wenn ja, dann bin ich gespannt, wann Deutschland nachzieht. ?
Zuletzt geändert von Martin H. am 20. Dezember 2023 12:06, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Politik

Fuhrpark: viel zuviel, man hat schließlich nur einen Arsch
Treibstoff

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1678
Themen: 43
Bilder: 32
Registriert: 7. November 2013 09:32
Wohnort: Sachsen
Alter: 55

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Martin H. » 20. Dezember 2023 12:09

Mal abwarten, einem Boulevardmagazin würde ich nicht vorbehaltlos trauen.
Und politische Äußerungen unterbleiben bitte.
Liste der großen TS

Namenlos

Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat ein Recht auf eigene Fakten. (Thomas Laschyk)

Mitglied der FBF

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 14419
Artikel: 7
Themen: 154
Bilder: 26
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Nordlicht » 20. Dezember 2023 12:23

In Belgien und den Niederlanden ist das schon lange so 95 oktan nur als E10..98 gibs noch in E5
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14401
Themen: 97
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 67
Skype: Simsonemme

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Stephan » 20. Dezember 2023 13:06

Ich frag mich immer, wo die Fantasie-Preise herkommen? Hier an der Grenze kostet der Super in PL und CZ zwischen 1,50 und 1,56€/Liter. Mich wundert eher, dass Tschechien das so lange noch beibehalten hat.
Bitte schickt mir eure FIN, Motor-Nr. und Baujahr eurer ETZ 125/150 für die Analyse der Baureihe.
Die Daten werden vertraulich behandelt.


Süd-Oberlausitzstammtisch Kottmarschenke, Ich war dabei! 2011, 2012 und 2013 :-D

Fuhrpark: MZ, Simson, Trabant
Stephan

Benutzeravatar
------ Titel -------
T-Shirt Besteller
 
Beiträge: 7916
Themen: 287
Bilder: 7
Registriert: 5. Juni 2006 19:03
Wohnort: Bertsdorf
Alter: 37

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Sechsnsibbsch » 20. Dezember 2023 13:38

Das juckt doch so ne 2T MZ nicht ob E5 oder E10 drin ist, oder? Oder hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?

Bei längeren Standzeiten isses natürlich ein Nachteil, wenn im Frühjahr dann der Kleister im Vergaser ist. Aber ob die 5% mehr da noch nen Unterschied machen...

Fuhrpark: TS 250/1 1979 + ES125 1974
Sechsnsibbsch

 
Beiträge: 122
Themen: 3
Registriert: 22. März 2023 22:42

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Mechanikus » 20. Dezember 2023 14:09

Hm. Eigenartiger Artikel. Ich hatte da ganz andere, etwas tiefer gehende Informationen. Das E5 ist in Tschechien eh eine Ettikettengeschichte. An vielen Tankstellen wird Natural95 nur ohne Angabe des Alkoholanteis angeboten. Nun muß man wissen, daß in ganz Böhmen die Belieferung mit Kraftstoff entweder dirch die Großtanklager Hamburg oder Triest erfolgt. Hamburg liefert mit Alkohol, Triest ohne(!). Je nach dem, wo die Suppe herkommt, ist entweder Ethanol drin oder nicht. Es kann auch gemischt sein. Übrigens werden (oder wurden bisher?) die alkoholhaltigen Kraftstoffe untereinander gemischt, sodaß man davon ausgehen konnte, beim Tanken irgendwas zwischen 2 und 7% drin zu haben. Ich seh das also nicht so verbissen, was da grade passiert. Die Tschechen sind bei EU Auflagen und sonem Kram deutlich pragmatischer als unser Bürokratenland. Die werden die Vorschriften erstmal auf dem Papier erfüllen. Es ist sogar fraglich, ob sich an den Tankstellen überhaupt irgendwas ändert.

Fuhrpark: MZ TS 150 GS-Umbau Bj 1983; DKW NZ 250 Bj. 1938; Simson S51 Umbau Bj.1980; NSU Quick-Umbau Projekt Bj.1936; Trial-Projekt mit MZ-Motor; Eigenbau-Simmi mit Starrrahmen und MZ Motor; Phänomen Bob Projekt Bj.1941; IFA DKW RT-0 Projekt, DKW NZ 350/ISH Umbau Projekt
Mechanikus

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3008
Themen: 25
Registriert: 18. Februar 2019 22:26
Alter: 45

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon bleifrei » 20. Dezember 2023 14:17

Ich kann im Bereich E10 nichts schlechtes Berichten. Fahre nun schon seit 3 Jahren mit der Biosuppe in MZ TS 125, 250/1 und im S50. Ich habe keinen Schmodder oder sonstige Ausfälle zu beklagen.

Alle Fahrzeuge haben nen BVF Vergaser und überholte Motoren mit den braunen Dichtringen. Als Mischöl nehme ich meist das Kauflandöl (teilsyn).
Zuletzt geändert von bleifrei am 20. Dezember 2023 17:48, insgesamt 1-mal geändert.
Eine geeignete Maschine ist eine Voraussetzung.
Die Qualität des Ergebnisses wird aber maßgeblich davon beeinflußt wer diese Maschine bedient.

Fuhrpark: Mz TS 125 Bj 85, Suzuki GS 500 E , Simson S50B2 1980, UVM
bleifrei

 
Beiträge: 299
Themen: 24
Registriert: 26. Mai 2013 18:55
Wohnort: 01809 Dohna
Alter: 27

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Martin H. » 20. Dezember 2023 15:10

Sechsnsibbsch hat geschrieben:Das juckt doch so ne 2T MZ nicht ob E5 oder E10 drin ist, oder? Oder hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?

Mein Vater fuhr seine ETZ länger mit E10 - nie Probleme gehabt.
Liste der großen TS

Namenlos

Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat ein Recht auf eigene Fakten. (Thomas Laschyk)

Mitglied der FBF

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 14419
Artikel: 7
Themen: 154
Bilder: 26
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon trabimotorrad » 20. Dezember 2023 16:31

Da ich Schwabe bin und daher ein vernünftiges Verhältnis zum Geld ausgeben habe, tanke ich, seit es den billigeren E10 gibt, genau diesen und nix Anderes. Auch in den Zeiten, als das "Teufelszeug" noch für doppelten Spritverbrauch verantwortlich war, Löcher in Schwimmerkammern fraß, Simmerringe, Kolben und Kolbenringe auflöste und Scheinwerferbirnen und sogar Getriebe kaputt machte. Ich habe eine feuchten Pups auf die Horrorgeschichten gegeben und so manchen Euro eingespart. So gesehen ist es mir wurscht, was es wo gibt.
Einmal, ganz zu Anfang von E10, habe ich mich ins Boxhorn jagen lassen: Da war ein Treffen in der Schweiz, ich bin mit der TS250 hin gefahren und auch zurück. In der Schweiz gab es nur Benzin (ohne ausgeschiderten E-Zusatz) und auf dem Weg heim, lief die TS, wie wenn der "Gehörnte" hinter ihr her wäre. Doch bei einem Zwischenstop, hat mir der Rückenwind drei Mal das Feuerzeug ausgeblasen und mir viel es wie Schuppen vom Fisch: Dieser RÜCKEN-wind war auf der Herfahrt GEGEN-wind - das macht bei 17 PS schon den Unterschied von Himmel und Hölle aus :lach:
Bei ALLEN Fahrzeugen, egal ob MZ, Kreidler, BMW, Yamaha. Trabant, Benz, Opel, Ford oder Völlig Wertlos habe ich danach den Wahlschalter final auf "E10" umgestellt...
Nur den Liter Spiritus, den man früher, wenn man ein Mopped über den Winter nicht fuhr, in den Tank kippte, spare ich mir, denn wenn da 10% Alc. im Sprit drin ist, dann sind ja bei einer MZ, die etwa 18 Liter Tankvolumen hat, ja schon 1.8 Liter Alc. drin.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1-2X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K75S, 1X K75 C, 1X K75RT mit EML-Beiwagen 1X K100, 1X K100RS 4V, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Fiat/Maybach Seicento, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16533
Artikel: 1
Themen: 138
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 64

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon beerdrinker » 20. Dezember 2023 19:36

Mich durchfuhr beim Lesen des Titels: toll, endlich wieder richtiges Benzin ohne Alkohol.
Denn: Alkohol gehört in den Fahrer!

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, MZ ETZ 250/1989, Mitsubishi Lancer CS0 / 2006
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1245
Themen: 43
Registriert: 11. Juni 2020 10:05
Wohnort: Buckau
Alter: 56

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon motorradbastler » 20. Dezember 2023 21:24

:lach: Manche Dinge probiert mann nur einmal .... :lach:

Fuhrpark: MZ BK 350; MZ ETS 250; MZ ES 175 / 0
motorradbastler

 
Beiträge: 43
Registriert: 30. August 2022 16:41
Wohnort: Leipzig
Alter: 56

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Sechsnsibbsch » 20. Dezember 2023 22:07

Mechanikus hat geschrieben:Hm. Eigenartiger Artikel. Ich hatte da ganz andere, etwas tiefer gehende Informationen. Das E5 ist in Tschechien eh eine Ettikettengeschichte. An vielen Tankstellen wird Natural95 nur ohne Angabe des Alkoholanteis angeboten. Nun muß man wissen, daß in ganz Böhmen die Belieferung mit Kraftstoff entweder dirch die Großtanklager Hamburg oder Triest erfolgt. Hamburg liefert mit Alkohol, Triest ohne(!). Je nach dem, wo die Suppe herkommt, ist entweder Ethanol drin oder nicht.


Haben aber auch eigene Raffinerien, hier direkt nach der Grenze is zb ne riesengroße. Unipetrol in Litvinov

Hab unterwegs in CZ mal nen Kanister befüllt mit 100 Oktan Sprit weil ich aufm Weg zur Rennstrecke war. War die Brühe blau eingefärbt ?. Dachte erst huch, hab ich versehentlich Gemisch getankt

Fuhrpark: TS 250/1 1979 + ES125 1974
Sechsnsibbsch

 
Beiträge: 122
Themen: 3
Registriert: 22. März 2023 22:42

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Herr B aus Z » 20. Dezember 2023 22:43

trabimotorrad hat geschrieben: ... tanke ich, seit es den billigeren E10 gibt, ...


Denkfehler: E10 ist nicht billiger geworden, sondern E5 teurer! Der Einstiegspreis vom E10 war der ehemalige Preis vom E5.

Fuhrpark: MZ ES 175/0 '62
Herr B aus Z

Benutzeravatar
 
Beiträge: 226
Themen: 6
Registriert: 10. November 2011 15:26
Wohnort: Zwickau

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon trabimotorrad » 21. Dezember 2023 06:48

In der vergangenen Woche ist die Kunde an mein Ohr gedrungen, das es in Berlin so richtig billigen Sprit geben solle. Also habe ich am Samstag meinen Opel Agila gepackt, habe noch für die Eingebohrenen dort ein paar Maultschen gekauft, weil man mit Glaskugeln und Ähnlichen heutzutage keinen Erfolg mehr hat.
Von einer freundlichen Eingebohrenen-Gruppe bin ich dann an ihr Feuer geladen worden, man hat mir Fleischfetzen, eines gewaltsamen Tod gestorbener Tier, teilweise in ihre Gedärme gefüllt und alle samt auf offenen Feuerstellen genießbar gemacht, angeboten, es gab Cervesia und wir durften in einer Eingebohrenen-Hütte, die sogar Räder hatte, schlafen.
Tasächlich kostet derE10 dort nur 1,589 und ich tankte voll.
Dann hat sich aber mein Gewissen gemeldet und mir gesagt: Du weißt genau, das die uralte MZ-Forumsdoktrin lautet: Was nix kostet, das taugt auch nix - willst Du, das Dein Tank durchrostet, und deine Gemischaufbereitung sich auflöst? Kolbenklemmer,. festgegangene Kurbel und Nockenwellen sind, ob dieser billigen Plörre, zu befürchten - raus damit!
Und so habe ich gehandelt. Tatsächlich, nach 600Km, war ich wieder in heimischen Gefilden, die 37 Liter, waren fort und ich habe wieder gutes, nicht so billiges E10, dann für 1,629 getankt.
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1-2X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K75S, 1X K75 C, 1X K75RT mit EML-Beiwagen 1X K100, 1X K100RS 4V, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Fiat/Maybach Seicento, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16533
Artikel: 1
Themen: 138
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 64

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon TZ250 » 21. Dezember 2023 13:56

@trabimotorrad
Deine Texte zu lesen, ist immer wieder eine Freude!

Das musste ich mal loswerden... :biggrin:
Gruß TIM





Lieber gelegentlich eine Dummheit machen als nie etwas Gescheites.

Ein bisschen doof kann man ruhig sein, Hauptsache man weiß sich zu helfen...

Kampf dem Deppenapostroph!

Fuhrpark: TeeS 250/1 umständehalber verkauft :-(
Yamaha XJ650
TZ250

Benutzeravatar
 
Beiträge: 257
Themen: 10
Bilder: 7
Registriert: 27. Januar 2008 17:15
Wohnort: Luckenwalde
Alter: 59

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon starke136 » 21. Dezember 2023 14:52

@Trabimotorrad:
Made my Day! ?
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
CBR 650 R
starke136

Benutzeravatar
------ Titel -------
CF-Moto Botschafter
 
Beiträge: 3784
Themen: 201
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 16:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 32

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon hechter48 » 23. Juni 2024 07:41

Sechsnsibbsch hat geschrieben:Das juckt doch so ne 2T MZ nicht ob E5 oder E10 drin ist, oder? Oder hat da jemand schon Erfahrungen gesammelt?

Bei längeren Standzeiten isses natürlich ein Nachteil, wenn im Frühjahr dann der Kleister im Vergaser ist. Aber ob die 5% mehr da noch nen Unterschied machen...

Richtigstellung: E10 hat 100% mehr Ethanol als E5, weil jede Verdopplung immer 100% entspricht.

Fuhrpark: MZ ETZ 251 Gespann Bauj. 1989 mit Getrenntschmierung 31.300 km gefahren und Simson Schwalbe Bauj. 1980, 4500 km gefahren.
hechter48

 
Beiträge: 2
Registriert: 17. Juli 2023 08:05

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon beerdrinker » 23. Juni 2024 07:44

Und damit etwa 2% geringere Energiedichte. Deshalb säuft meine Emme auch einen Liter mehr, wenn ich E10 tanke !!!

Fuhrpark: MZ ETZ 300/1986, MZ ETZ 250/1989, Mitsubishi Lancer CS0 / 2006
beerdrinker

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1245
Themen: 43
Registriert: 11. Juni 2020 10:05
Wohnort: Buckau
Alter: 56

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Nordlicht » 23. Juni 2024 07:48

beerdrinker hat geschrieben:Und damit etwa 2% geringere Energiedichte. Deshalb säuft meine Emme auch einen Liter mehr, wenn ich E10 tanke !!!
Blödsinn.ich bin gerade in Tschechien habe getankt ok mit dem PKW und brauche weniger wie in D.mit E5..und

.
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14401
Themen: 97
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 67
Skype: Simsonemme

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon MZETZ150 » 23. Juni 2024 07:53

Spühlungsverluste ;)
An der MZ erkennt man, wie man selbst älter wird. Die MZ bleibt immer jung!

Fuhrpark: Zweitaktbestand:
BJ89, seit 1990: MZ ETZ 150.2 (Vape, Bing 53)
BJ92, seit 2008: Simson Roller SR 50/1B (12V, Bing 17/15/1106)
BJ89, seit 2010: MZ ETZ 251 Gespann (Vape, BVF 30N2-5) Stoye-Superelastik BJ64
BJ85, seit 2010: MZ ETZ 250 Solo (12V MZ-Lima, BVF 30N2-5, Güsi-Zündung)
BJ69, seit 2021: MZ ES 175/2 (6V MZ-Lima&Regler, BVF 26N1-1)
BJ79, seit 2023: MZ TS 250/1 (6V MZ-Lima&Regler, BVF 30N2-5, Scheibenbremse)
MZETZ150

Benutzeravatar
 
Beiträge: 458
Themen: 15
Bilder: 144
Registriert: 27. Juni 2008 10:33
Wohnort: Celle
Alter: 50

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon starke136 » 23. Juni 2024 08:05

Ich konnte keinen Mehrverbrauch oder Weniger Verbrauch feststellen mit E10 in Auto&Motorrad gegenüber E5.
Wichtig, bei gleichen Streckenprofil.
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
CBR 650 R
starke136

Benutzeravatar
------ Titel -------
CF-Moto Botschafter
 
Beiträge: 3784
Themen: 201
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 16:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 32

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon trabimotorrad » 23. Juni 2024 08:41

...und das E10 ist ja so ein teufelszeug. Was ist uns doch alles schon wegen E10 kaputt gegangen... Massig Glühbirnen, Reifen,sogar ein Getriebe ist mir schon verreckt...
Ich tanke das nicht mehr, selbst wenn es verschenkt werden würde!!!
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1-2X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K75S, 1X K75 C, 1X K75RT mit EML-Beiwagen 1X K100, 1X K100RS 4V, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Fiat/Maybach Seicento, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16533
Artikel: 1
Themen: 138
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 64

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Martin H. » 23. Juni 2024 18:15

Nordlicht hat geschrieben:
beerdrinker hat geschrieben:Und damit etwa 2% geringere Energiedichte. Deshalb säuft meine Emme auch einen Liter mehr, wenn ich E10 tanke !!!
Blödsinn.ich bin gerade in Tschechien habe getankt ok mit dem PKW und brauche weniger wie in D.mit E5..und

.

Naja, rein physikalisch hat er aber recht: :wink:
Die Energiedichte von Alkohol ist geringer als die von Benzin, deshalb ist der Verbrauch tatsächlich etwas höher.
Auch wenn’s kaum meßbar ist…
Liste der großen TS

Namenlos

Jeder hat ein Recht auf eine eigene Meinung, aber niemand hat ein Recht auf eigene Fakten. (Thomas Laschyk)

Mitglied der FBF

Fuhrpark: Silverstar
ES 250/2-Gespann
TS 250/1
GasGas TXT 200
Martin H.
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Heiligenstadt 2009/2011 Organisator,
2015 Helfer
FBF-Papparazzo
 
Beiträge: 14419
Artikel: 7
Themen: 154
Bilder: 26
Registriert: 17. Februar 2006 13:20
Wohnort: 92348

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Mainzer » 23. Juni 2024 19:08

Ich hab in Tschechien auch weniger verbraucht. Liegt daran, dass dort auf Landstraßen Tempo 90 ist ;)
Grüße aus Schwabsburg, Nils
Ich war dabei: BA13, ZI14, HN14, BA15, V15, VB16, BA17, ZE17, VB18, BA19, ZE19, OHV20, IK22, OHV23, SLF24
Who will stop all this madness that has consequences no man understand?

Fuhrpark: 1xDDR, 2xIT, 1xJP, 1xRO
Mainzer

Benutzeravatar
 
Beiträge: 5558
Artikel: 1
Themen: 32
Bilder: 31
Registriert: 31. August 2011 20:07
Wohnort: Schwabsburg
Alter: 30

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon kachelofen » 24. Juni 2024 10:23

Die Abschaffung von E5 ist schon länger auch in Deutschland im Gespräch. Auch wenn 2taktern das schnuppe ist, was machen die deren 4takter das nicht vertragen? Wo Blei abgeschaft wurde gabs wenigstens ein Additiv.

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
kachelofen

 
Beiträge: 415
Registriert: 17. September 2022 19:11

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon rally1476 » 24. Juni 2024 16:25

Mahlzeit,

könnte jetzt mal Jemand ganz konkret ein Fahrzeug benennen bei dem eine E10 Unverträglichkeit bescheinigt wurde.
Also nicht bloß Gerüchte und Hörensagen.

Damals als E10 eingeführt wurde, gab's ja einen Aufschrei das man die Hälfte der KFZ in den Kanal schmeißen müsste weil nicht mehr benutzbar.
Nun hatte ich über Jahre ungeahnt in Polen meine Boliden und auch meine alten Motorräder mit E10 betankt.
Kam erst kürzlich mit dem Tankwart dort ins Gespräch über das E10 in Deutschland und ich meinte dann siegessicher das man in Polen eben noch das gute alte E5 tankt.
Der hat mich förmlich ausgelacht für meine Naivität.

Schlimm war daran nur eines, nämlich das mein braver Audi 80, welchem ich vor Jahren schon das Normalbenzin abgewöhnen musste, das nun auch gehört hatte.

Ich hab jetzt Angst das der das weiter sagt und meine ganze Flotte anfängt zu streiken...
...vielleicht brennen jetzt auch haufenweise Leuchtmittel durch :versteck:

Gruß Rally
Zuletzt geändert von rally1476 am 24. Juni 2024 16:45, insgesamt 2-mal geändert.
Brommt gut die Beere!

Fuhrpark: Zweirädriges dreirädriges und vierrädriges... na gut, ne Schubkarre hab ich auch noch.
rally1476

 
Beiträge: 397
Themen: 1
Registriert: 22. Februar 2017 21:47
Wohnort: an der Hütte
Alter: 47

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon flotter 3er » 24. Juni 2024 16:38

beerdrinker hat geschrieben:Und damit etwa 2% geringere Energiedichte. Deshalb säuft meine Emme auch einen Liter mehr, wenn ich E10 tanke !!!


Ich weiß ja nicht, wo du in Mathe gesessen hast - ganz vorn kann es nicht gewesen sein. 15 - 20 % Mehrverbrauch, weil 10% des Sprits eine 2% geringere Energiedichte haben? :mrgreen:
Gruß Frank


„Ich glaube, dass die Dummheit aufgehört hat, sich zu schämen“ Heidi Kastner
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 17098
Artikel: 2
Themen: 236
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 62

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Richy » 24. Juni 2024 19:21

Tatsächlich war der von der Oldtimermarkt gemessene Mehrverbrauch bei rund 3% bei einem nicht eigens dafür eingestellten Motor (Bedüsung). Da hat schon Gegenwind oder nicht weit mehr Einfluß. Oder man geht vorher mal kacken, dann hat man das übers Gewicht wieder raus...
ExportSachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015) | Spanien/Portugal (2022)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 4*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3479
Themen: 37
Bilder: 60
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Alter: 43

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon EmmasPapa » 24. Juni 2024 19:34

Der Biertrinker hätte seinen Satz wohl mit dem Zusatz "Ironie und Sarkasmus" markieren müssen, denn nur so macht er Sinn.

Ganz ohne Ironie und Sarkasmus muss ich konstatieren, dass ich meine PKW, seit dem das E10 verkauft wird, auch damit betanke und dass ich weder extreme Leuchtmittelausfälle (ein klein wenig muss nun doch sein), noch erhöhten Kraftstoffverbrauch feststellen konnte. Lediglich einen kleinen Preisvorteil zu dem angeblich "besserem" E5 :irre: musste ich wahrnehmen. Und ich bin der Überzeugung, daß in Bezug auf E5 und E10 an den Zapfsäule nur zu oft die gleiche Plürre rauskommt, nur anders bezeichnet und halt mit anderem Preis. Verarschen kann ich mich auch alleine....
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 5046
Themen: 8
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 51

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon ea2873 » 24. Juni 2024 20:48

Richy hat geschrieben:Tatsächlich war der von der Oldtimermarkt gemessene Mehrverbrauch bei rund 3% bei einem nicht eigens dafür eingestellten Motor (Bedüsung).


außerdem haben die meisten Fahrzeuge die richtig Kilometer machen Lambdaregelung, das bringt vermutlich deutlich mehr als der Unterschied E5 oder E10.

Fuhrpark: son paar MZ
ea2873

 
Beiträge: 7726
Themen: 36
Bilder: 83
Registriert: 17. Januar 2009 09:53
Wohnort: Regensburg

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon hiha » 25. Juni 2024 07:36

Die einzigen PKW-Motoren die mir einfallen wo es alkoholbedingt Korrosionsprobleme gibt, sind frühe Mitsubishi-Direkteinspritzer. Da müsst man sich schlau machen obs da Additive gibt.
Gruß
Hans

Fuhrpark: Viel zu viele verschiedene Mopeds...
hiha

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4428
Themen: 51
Bilder: 5
Registriert: 18. Dezember 2006 11:30
Wohnort: Neubiberg b. München

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Ysengrin » 25. Juni 2024 08:03

Mazda hat seine ganzen alten Fahrzeuge nicht für E10 freigegeben. Es geistern Geschichten von Tanks rum, die undicht werden oder sich verformen. Mein 626 wird seit Einführung von E10 nur damit betankt und hat keinerlei Probleme.

Obwohl, der Rost in den Radkästen hat seit damals massiv zugenommen. Ob da ein Zusammenhang besteht? :lach:

Fuhrpark: 2x Hercules Liliput, MZ ES 250/2 Lastengespann, MZ ETS 250 Gespann, MZ TS 250/1 "Ratracer", BMW R75/6, EMW R35 Traktor
Ysengrin

Benutzeravatar
 
Beiträge: 4210
Themen: 342
Bilder: 8
Registriert: 16. November 2009 06:57
Wohnort: Würzburg
Alter: 44

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Nordlicht » 25. Juni 2024 08:07

Mich hat E10 gestern gut heimgebracht und das zu einem Preis von 1,50 Euro..
Gruß Uwe.
OT-Partisanen-Grenzgänger
Ich habe nur dieses Leben und das will ich leben!!!
Skype " Simsonemme" ... ja ich wohne in Holland...aber mehr auch nicht und meine Wurzeln liegen dort wo die Sonne aufgeht
Bild
http://www.cbsevenfifty.de/add-ons/sant ... anta34.gif

Fuhrpark: S51.. TS150...Honda Seven Fifty... Fahrrad mit Kniescheibengelenkkupplung
Nordlicht

Benutzeravatar
 
Beiträge: 14401
Themen: 97
Bilder: 13
Registriert: 18. Februar 2006 10:47
Wohnort: Kerkrade(NL)
Alter: 67
Skype: Simsonemme

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon flotter 3er » 25. Juni 2024 08:55

Ysengrin hat geschrieben:Mazda hat seine ganzen alten Fahrzeuge nicht für E10 freigegeben.


Was belegt ist, ist die Tatsache, dass E10 bestimmte Gummiszusammensetzungen angreift. Alte Wedis z.B., Dichtungen in Einspritzpumpen etc. Nicht alle und nicht generell, aber gerade bei älteren Fahrzeugen vermehrt. Genauso das es keinen Sinn mehr macht wie früher, seinen Tank randvoll über den Winter abzustellen. Ansonsten bin ich einfach nur der Meinung, ich will kein Essen in meinem Tank.
Gruß Frank


„Ich glaube, dass die Dummheit aufgehört hat, sich zu schämen“ Heidi Kastner
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 17098
Artikel: 2
Themen: 236
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 62

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Tigerente » 25. Juni 2024 09:06

rally1476 hat geschrieben:... könnte jetzt mal Jemand ganz konkret ein Fahrzeug benennen bei dem eine E10 Unverträglichkeit bescheinigt wurde.
Also nicht bloß Gerüchte und Hörensagen. ...

Moin Rally,
meine Ente Baujahr 1975 verträgt kein E10.
Musste daher am Donnerstag in Alkmaar anstelle EURO95 (1,919€) Super98 (2,119€) tanken. In NL scheint der Unterschied zwischen E5 und E10 nicht nur ein paar Cent wie bei uns zu betragen.
Herzliche Grüße aus Frankfurt am Main
"Tigerente" Jörn
P.S. Waren 988 km an dem Tag mit der Ente (Ffm - Alkmaar - Winterswijk - Ffm)

Fuhrpark: TS150 Bj.1985 Billiardgrün
Bye bye: Triumph Tiger955i (2001), bleibt da: Citroen 2CV6 (1975) => Tigerente :-)
Opel Mokka (2015), Trebbiner TP1325 (1999), Paradiso 325 V (1989)
Tigerente

Benutzeravatar
 
Beiträge: 864
Themen: 20
Bilder: 10
Registriert: 10. Juli 2017 15:30
Wohnort: 65931 Frankfurt am Main
Alter: 54

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon EmmasPapa » 25. Juni 2024 09:08

flotter 3er hat geschrieben:...... Ansonsten bin ich einfach nur der Meinung, ich will kein Essen in meinem Tank.


Mensch Frank, da mußt Du dann schon die Edelsorten tanken. Die sind zwar oft auch mit E5 gekennzeichnet, sollen aber meist frei von Spiritus sein. Bei E5 und E10 ist es doch völlig egal, das Gelumpe ist eh drin und der Anteil weicht wahrscheinlich gar nicht so sehr voneinander ab. Warum dann mehr für das mit E5 gekennzeichnete Zeug bezahlen, wenn E10 günstiger ist? Ich beziehe mich da nur auf die Alltags-Autos, die ich ständig bewege. In Fahrzeuge, die oft länger stehen, kommt bei mir auch der haltbarere Edelstoff.
Grüße

Frank

Fuhrpark: MZ mit 6 Volt, zeitweise eine mit 12 V in Pflege
EmmasPapa

 
Beiträge: 5046
Themen: 8
Registriert: 21. Februar 2014 23:56
Wohnort: Nuthe-Urstromtal
Alter: 51

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon kachelofen » 25. Juni 2024 10:01

EmmasPapa hat geschrieben: Spiritus
:shock:

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
kachelofen

 
Beiträge: 415
Registriert: 17. September 2022 19:11

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon rally1476 » 25. Juni 2024 15:46

Mahlzeit,

nun will ich mal kundtun was mir der Tankwart an der polnischen Tanke, übrigens ne global bekannte Marke, bekanntgab.
Beide Tanklager, E5 und E10 werden schon seit längerem mit dem gleichen Tanker befüllt.
Teilweise ist an den Zapfsäulen nur noch Super angeschrieben.
Damit suggeriert man das Benzin mit geringerem Bioethanol gehalt.
Die Unterteilung in beide Sorten wird dort schleichend abgeschafft.

Tigerente, schade, dann muss Deine Ente aber wählerisch sein.
Kenne genau das Gegenteil.
Was genau an auf dem Weg vom Tank bis zum Auspuff ist denn E10 unverträglich an Deinem 2CV?

Ich kenne solch Geschichten von zerfallenen Vergasern und sich auflösenden Kunststoffen.
Bei genauerer Betrachtung war der zerfallene Vergaser von der sog. Zinkpest befallen.
Das ist ein Alterungsprozess bestimmter Legierungen und tritt auch auf wenn das Bauteil nicht dauerhaft mit Kraftstoff in Berührung kommt.
Der andere Fall war ein Benzinschlauch, welcher zugequollen war.
Dabei handelte es sich um ein Austauschteil aus dem allgemeinen Ersatzteilhandel.
Hersteller unbekannt, somit auch das Material.

In beiden Fällen wurde eben E10 verantwortlich gemacht.

Nun genau darum geht's, keine Politik sondern belastbare Fakten.

Ich will nicht für E10 werben, nur mal tatsächlich um ein eventuelles Risiko wissen.

Das Hersteller zurückhaltend bei dem Thema reagieren und keine Freigaben erteilen, heißt ja nur das sie nicht dafür haften wollen.
Und mal ehrlich, welcher Zeitgenosse legt schon für sein Produkt die Hand ins Feuer, welches weit über seine geplante Lebensdauer benutzt wird?

Gruß Rally
Brommt gut die Beere!

Fuhrpark: Zweirädriges dreirädriges und vierrädriges... na gut, ne Schubkarre hab ich auch noch.
rally1476

 
Beiträge: 397
Themen: 1
Registriert: 22. Februar 2017 21:47
Wohnort: an der Hütte
Alter: 47

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon flotter 3er » 25. Juni 2024 16:29

rally1476 hat geschrieben:
Ich will nicht für E10 werben, nur mal tatsächlich um ein eventuelles Risiko wissen.

Gruß Rally


Gut, dann zitiere ich mich noch einmal selbst.

flotter 3er hat geschrieben:Was belegt ist, ist die Tatsache, dass E10 bestimmte Gummizusammensetzungen angreift. Alte Wedis z.B., Dichtungen in Einspritzpumpen etc. Nicht alle und nicht generell, aber gerade bei älteren Fahrzeugen vermehrt. Genauso das es keinen Sinn mehr macht wie früher, seinen Tank randvoll über den Winter abzustellen.
Gruß Frank


„Ich glaube, dass die Dummheit aufgehört hat, sich zu schämen“ Heidi Kastner
Danke an alle die nichts zum Thema zu sagen hatten und trotzdem nichts dazu geschrieben haben....
Wenn du tot bist, dann weißt du nicht dass du tot bist. Es ist nur schwer für die Anderen. Genauso ist es, wenn du blöd bist.

Präsident und Gründer des GKV - Granseer Krawattenträgervereins...

Fuhrpark: Viele....
flotter 3er
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
RT-Spender
Forentherapeut
Acetylsalicylsäure Dealer
 
Beiträge: 17098
Artikel: 2
Themen: 236
Bilder: 13
Registriert: 28. Februar 2006 12:53
Wohnort: Gransee
Alter: 62

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon michi89 » 25. Juni 2024 18:30

Das E10 manche Gummidichtungen angreifen kann ist korrekt. In aktuellem Benzin sind aber so viele Stoffe drin, welche von manchen Materialien ebenfalls nicht toll gefunden werden, dass das bisschen mehr Alkohol den Kohl auch nicht fett macht.

Also Hand hoch: Wer hatte einen Motorschaden oder defekte Dichtungen, die eindeutig auf E10 zurück zu führen waren? Wir reden bitte nicht von 30 Jahre alten Gummidichtungen und Schläuchen, die eh ausgehärtet sind.

Wie bereits erwähnt würde ich lediglich in den frühen GDIs von Mitsubishi kein E10 fahren. Das sind tolle Motoren, sind aber dem europäischen Sprit unabhängig vom Alkohol nur bedingt gewachsen. Stichwort schwefelgehalt. Schon aus diesem Grund würde ich da nur Super+ tanken (was bei einem Alltagsauto schon weh tut).

Auch in einer Ente würde ich E10 fahren, wenn der Sprit nicht längere Zeit im Tank steht. Es wird weder der Vergaser noch der Motor davon Schaden nehmen. Und die Dichtungen wirst du die letzten Jahr altersbedingt eh neu gemacht haben müssen, unabhängig von E10.

Ich fahr in der MZ auch Super+, aber nicht wegen dem Alkohol, sondern weil sie meist ein Stehrumchen ist und Super+ langzeitstabiler ist (und zumindest Total Excellium keinen Alkoholanteil hat). Und bei den paar km im Jahr sind mir die 10€ mehr Spritkosten egal.

Ich bin definitiv kein Fan von E10, das hilft weder dem Planeten noch sonst wem (außer dem Staat und den Konzernen). Das soll aber hier nicht das Thema sein.
♥x+?
MZ ist noch lange nicht tot!
Du hast eine MZ ETZ ab BJ 1991 oder eine 2T-Saxon? Dann ab in die --> Liste
Die aktuelle Liste seht ihr hier: Liste

Die Liste für die DDR-ETZ251 sowie ETZ 250 wird verwaltet von Robert K. G. und ist in seiner Signatur zu finden.

Fuhrpark: MZ TS 150 Luxus / 1985,
MZ Saxon Fun 301 / 1993,
Focus '11 / 2014
michi89

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1822
Themen: 59
Bilder: 22
Registriert: 16. Januar 2010 12:21
Wohnort: 09376 Oelsnitz/E.
Alter: 35

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon trabimotorrad » 25. Juni 2024 19:19

Ich fahre E10 seit es das gibt und habe bei KEINEM meiner Fahrzeuge jemals eine negative oder positive Wirkung feststellen können - es wäre auch sehr komisch, wenn ein Ersetzen von WEITEREN 5% des Benzins durch einen Stoff Stoffes der ETWAS weniger Energie als Benzin hat, eine Wirkung im zweistelligen Prozentbereich hätte.
Alkohol ist NICHT völlig ohne Energie, er hat nur ein bischen weniger Energie. In Brasilien fahren sie komplett mit einem Kraftstoff, der NUR aus Alkohol besteht - da sind nur andere(größere) Düsen notwendig, die auf das geringere Energiedichte von Alkohol angepasst sind.
Das REINER Alkohol sicher anders auf Kunstoffe/Metalle wirkt, als REINES Benzin will ich nicht in Abrede stellen - aber was wir da aus der Tanke in unsere Fahrzeuge füllen, ist ein Gemenge aus vielen Stoffen...
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1-2X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K75S, 1X K75 C, 1X K75RT mit EML-Beiwagen 1X K100, 1X K100RS 4V, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Fiat/Maybach Seicento, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16533
Artikel: 1
Themen: 138
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 64

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon kachelofen » 25. Juni 2024 19:54

trabimotorrad hat geschrieben: In Brasilien fahren sie komplett mit einem Kraftstoff, der NUR aus Alkohol besteht - da sind nur andere(größere) Düsen notwendig, die auf das geringere Energiedichte von Alkohol angepasst sind.


Jo, hab bucklige Verwandschaft drüben, vor 2 Jahren waren die zuletzt hier. 20% weniger Leistung wie der gleiche Motor hier. 160tausend Laufleistung gegenüber dem gleichen Motor hier der 300tausend schaft. Wo mag das wohl herkommen. :gruebel:

Fuhrpark: MZ Typ/Baujahr, MZ Typ/Baujahr, ...
kachelofen

 
Beiträge: 415
Registriert: 17. September 2022 19:11

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Galilool » 25. Juni 2024 20:07

Datenmenge 1 ist nicht aussagekräftig
Joker hat geschrieben:Gewaltig ist des Schlossers Kraft,
wenn er mit Verlängerung schafft

Fuhrpark: Neckermann MZ TS 150 | Baujahr 1976
Keeway Easy 50 | Baujahr 2007
Yamaha Virago 535 | Baujahr 1992
Yamaha Virago 535 | Baujahr 1994
Kawasaki GPZ500D | Baujahr 1995
Galilool

Benutzeravatar
 
Beiträge: 307
Themen: 7
Registriert: 29. Januar 2021 22:42
Wohnort: Landkreis St. Wendel
Alter: 19

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon starke136 » 25. Juni 2024 20:27

kachelofen hat geschrieben:
Jo, hab bucklige Verwandschaft drüben, vor 2 Jahren waren die zuletzt hier. 20% weniger Leistung wie der gleiche Motor hier. 160tausend Laufleistung gegenüber dem gleichen Motor hier der 300tausend schaft. Wo mag das wohl herkommen. :gruebel:


Kann genau so an schlechteren Service, minderwertigeren Ölen oder anderen Fahrweisen, deutlich höheren Umgebungstemperaturen usw. liegen.
Aussagekräftig wäre nur ein Vergleich bei dem alle Parameter, ausser dem Sprit, exakt gleich sind.

So ist es nur reine mutmaßung.
Trüffelschweine Logo Designer Mitglied Nr: 007

Bild
Gründungsmitgleid MKBV 13.08.2016

Fuhrpark: MZ TS 250/1 "Jule"
Simson S50B2
CBR 650 R
starke136

Benutzeravatar
------ Titel -------
CF-Moto Botschafter
 
Beiträge: 3784
Themen: 201
Bilder: 25
Registriert: 4. September 2011 16:44
Wohnort: Erlau/Schleusingen
Alter: 32

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon trabimotorrad » 25. Juni 2024 20:58

...und mir ists wurscht, E10 IST billiger und ich habe KEINE Nachteile bisher erFAHREN, also FAHR ich es .
Gruß aus Wüstenrot, wohnen, wo Andere Urlaub machen...
Zwei Takte sind genug, alles Andre ist Betrug!

Bild
:schlaumeier: Mein Fuhrpark ist sowieso rein und komplett von Vernunft geprägt!
Denn vernünftig ist was Freude macht!

( Zitat von TS-Jens 13.04.2020)

seit Sosa `09 OT- Maultaschenpartisane
Seit Lehesten 2011 günstig erkaufter Nörgelmod
Gründer des "Flacheisenreiter-Fanclubs"
Gransee 2011 - ich war dabei und es war schön
Besucher am Schlagbaum der EU-Außengrenze - namentlich erfaßt am 21.07.2013
Mitglied Nr. 011 im Rundlampenschweinchenliebhaberclub
Ebenfalls Gründungs-Mitglied im GKV - Granseer Krawattenträgervereins

Fuhrpark: 1XMZ ES300 Personengespann, 1X ETZ251 Personengespann, 2X ETZ250 Solo, 2X TS250, 1X ES175, 1X TS150, 1X Kreidler RS65, 1-2X Keeway125 Bonsai-Chopper, 1X Hyosung XRX125, 1X BMW R100,1X BMW R1100LT, 1X BMW K75RT, 1X BMW K75S, 1X K75 C, 1X K75RT mit EML-Beiwagen 1X K100, 1X K100RS 4V, 1X BMW K1100LT, 1X Trabi-Kabrio, 1X Fiat/Maybach Seicento, 1X Ford-Escort-Kabrio 1X Qek Junior.
trabimotorrad
Moderator

Benutzeravatar
------ Titel -------
Mr. Maultasche
 
Beiträge: 16533
Artikel: 1
Themen: 138
Bilder: 22
Registriert: 20. Januar 2008 13:04
Wohnort: Wüstenrot
Alter: 64

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Richy » 25. Juni 2024 21:50

kachelofen hat geschrieben:Jo, hab bucklige Verwandschaft drüben, vor 2 Jahren waren die zuletzt hier. 20% weniger Leistung wie der gleiche Motor hier. 160tausend Laufleistung gegenüber dem gleichen Motor hier der 300tausend schaft. Wo mag das wohl herkommen. :gruebel:

So schlimm kann E100 nicht sein, wenn sogar der Koenigsegg Agera damit gefahren werden kann und seine volle Leistung von 1140PS erreicht. :lach:

[Edit sacht:]
Mit Superbenzin hat der Karren sogar weniger Leistung (960PS) als mit Alk: https://web.archive.org/web/20120805004 ... s/agera-r/

Letztendlich muss die Spritversorgung halt die richtige Menge ranschaffen. 20% weniger Leistung sind dann also nicht dem Sprit anzulasten, sondern der Kraftstoffversorgung, die nicht darauf ausgelegt ist. Aber das ist bei 5-10% nun noch nicht so relevant, dass es ein echtes Problem ist.
ExportSachse und Südforumsmitglied, nur echt mit Eisenschwein.
fränky hat geschrieben:"Nur" MZ wäre nix für mich - i ess au net jedn Dag Spätlza
oder anders gesagt, ich will MZ fahren, muss es aber nicht.


Schottland 2011 mit dem Eisenschwein | Mit der BMW GS zum Polarkreis (2010) | Mit dem Eisenschwein nach Südeuropa (2009) | Island (Bericht von Motorang) (2013) | Ausflug ins Kurvenreich (2013) | Eisarsch (2014) | Eisarsch (2015) | Spanien/Portugal (2022)

Fuhrpark: 3*Vollschwinge, 4*Halbschwinge, 1*Nullschwinge
Richy

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3479
Themen: 37
Bilder: 60
Registriert: 16. Februar 2006 15:58
Wohnort: Tal der Ahnungslosen
Alter: 43

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Enz-Zett » 25. Juni 2024 22:01

Tigerente hat geschrieben:meine Ente Baujahr 1975 verträgt kein E10.

Ausprobiert? Oder erzählt bekommen?
Was genau macht sie wenn sie E10 bekommt?

Außer Mazda waren es auch manche Opel Benzin-Direkteinspritzer die Probleme hatten. Ethanol, Temperatur und Druck haben der Alu-Legierung des Rails zugesetzt.
Ansonsten ist es ein Riesenunterschied, ob ein Hersteller keine Freigabe gibt, oder ob ein Motor es nicht verträgt. Fehlende Herstellerfreigaben gibt es viele, die scheuen die Kosten und Mühen um die Verträglichkeit zu verifizieren. Aber fehlende Verträglichkeit? Nur da wo es das persönliche Weltbild diktiert.

Mit meinem Twingo hatte ich Testdistanzen jeweils über mehr als 5000 km, also insgesamt 10.000 km und mehrere Tankfüllungen. Ob die Oldtimerzeitschrift auch so lange getestet hat?
Meine Erfahrung war, dass gemessen der Verbrauch mit E10 geringer war als mit E5. Jedenfalls was das Etikett an der Zapfsäule angeht - den tatsächlichen Ethanolgehalt kenne ich nicht. Und SGS hat mehrmals beim Marktscreening festgestellt, dass häufig E5 und E10 zwar unterschiedlich etikettiert war, aber faktisch derselbe Kraftstoff. Mit einem Ethanolgehalt deutlich unter 5%. Nicht nur in Deutschland, sondern europaweit.
Wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen.
Wer die Gegenwart versteht, kann die Zukunft gestalten.

Fuhrpark: TS 250/1 EZ 04/1978 mit Extras:
3.50-18 vorne wie hinten
VAPE-Zündung
AWO-Tank
NVA Einzelsitz
/0 Zylinderdeckel
E10-Betrieb seit > 13.500km
Nun Standpark mit Getriebeschaden :-(
Reanimiert nach 9 Jahren - löppt! :-)
Enz-Zett

Benutzeravatar
 
Beiträge: 3010
Themen: 177
Bilder: 80
Registriert: 17. Juni 2008 15:19
Wohnort: Schossin

Re: Tschechien schafft E5 ab

Beitragvon Schdoni » 26. Juni 2024 22:00

EmmasPapa hat geschrieben:.............Lediglich einen kleinen Preisvorteil zu dem angeblich "besserem" E5 :irre: musste ich wahrnehmen. Und ich bin der Überzeugung, daß in Bezug auf E5 und E10 an den Zapfsäule nur zu oft die gleiche Plürre rauskommt, nur anders bezeichnet und halt mit anderem Preis. Verarschen kann ich mich auch alleine....

Tach,
Recht hast Du- EmmasPapa!
ich lese hier z.Bsp.,das E10 jemanden gut heimgebracht hat, man an Tankstelle X immer E10 tankt und alles gut ist.
Ich will damit nur sagen, es kommt nicht immer das raus was draufsteht. Es darf aber rein rechtlich kein schlechterer Sprit sein, den man wirklich tankt. Es wäre dann Betrug. Man tankt also an manchen Tankstellen den teueren E5 obwohl man E10 gezapft und bezahlt hat.
Nun zum Hintergrund: Da etliche meiner Kunden nebenbei noch eine Tankstelle betreiben, habe ich nach langjährigen Bekanntschaften gewisses Insiderwissen.
Tankstellen haben eine bestimmte, begrenzte Anzahl von Tanks im Boden. Rein theoretisch dürfte es fast keine Tankstelle geben, die 5 oder 6 Sorten Kraftstoff verkaufen, weil nur 4 Tanks (oder weniger im Boden sind)
Wie geht das? Anhand einer ungenannten Beispieltankstelle bei mir um die Ecke, erkläre ich das.
Frau .... betreibt eine etwas ältere Tankstelle. Sie verkaufte bis vor kurzem Normalbenzin, Super und Diesel. Mittlerweile hat sie aber Super E5, Super E10 und Diesel. Und das alles mit 2 !!! Tanks im Boden.
Sie hat in einem Tank Super E5 (früher Super) und im anderen Tank Diesel. An den Benzintank sind 2 unterschiedliche Pistolen angeschlossen. E5 und E10.
Wenn man nun den vermeindlich günstigeren, schlechteren E10 tankt und bezahlt, hat man den besseren, teueren E5 (früher Super) im Tank. Weil Frau.... mir das erzählte habe ich in vergangenen Zeiten günstig Super getankt, obwohl ich Normal bezahlt habe.
Frau ... müsste doch nun Verluste machen. Nein. Die Marge ist so klein dass das passt. Es darf sich natürlich auch nicht rumsprechen, sonst würden alle nur noch den vermeindlich günstigeren Sprit tanken. Dann würde das nach hinten losgehen. Und dann sind ja noch die eingesparten Kosten für einen neuen Tank inkl.Nebenkosten (Genemigung, eingraben, isolieren, Feuerschutz............Inspektionen, Prüfungen, Wartung usw.)
Das gleiche Spielchen kenne ich noch von anderswo. Die verkaufen 2 Sorten Diesel, wo sie doch nur einen Dieseltank haben.
Die neuen und großen, neuen Tankstellen werden dann aber schon ausreichen Tanks im Boden haben.
Zur eigentlichen Qualität von Super E5 und Super E10 erlaube ich mir, nichts zu schreiben. (siehe Beitrag: Benzintank reinigen)
Grüße
Thomas
Wenn's nicht rußt hat's keine Leistung!

Fuhrpark: MZ ES 250-2 (in Arbeit) , Triumph Thunderbird, Multicar M2510A/4x4; Steinbock 2,5
Ehemalig:
SR 2, RT 125, Jawa Mustang (Indianer-Fahrrad), Mofa SL1, Tatran 125, Simson Schwalbe, Simson S 50 B1, MZ ES 150/1, ETS 250, TS 250/1, Yamaha XV 535; Kawasaki VN 800,
Schdoni

Benutzeravatar
 
Beiträge: 113
Themen: 2
Registriert: 14. Januar 2022 15:48
Wohnort: Georgenthal
Alter: 61


Zurück zu Betriebsmittel



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste